• Von den Untersuchungen und Handlungen der Anderen bekommt Bone nichts mit. Sie konzentriert sich auf ihren Zauber und die Eindrücke die ihr übermittelt werden. Dabei versucht sie so gut wie eben möglich die Position eines neutralen Beobachters einzunehmen. Das gelingt ihr zwar recht passabel, jedoch geht es nicht spurlos an ihr vorbei. Aus jedem ihrer jetzt schwarzen Augen rollt eine dicke Träne an ihren Wangen herunter. Sie empfindet ein tiefes Mitgefühl für die Kreaturen die hier geopfert worden sind. Hinter ihr steht der Ahnengeist und legt eine Hand auf ihre Schulter um ihr halt und Kraft zu geben. Die ist mehr eine Geste als eine tatsächlich unterstützende Handlung. Jedoch reicht es, um Bone im hier und jetzt zu halten. Das Gefühl das jemand für einen da ist gibt ihr Halt und Stabilität.


    Langsam und mit festen Worten beginnt die Elfe zu sprechen. Dabei klingt ihre Stimme seltsam. Fast könnte man meinen zwei Stimmen zu hören. Die eine, deutlich hervorstechende, ist die Stimme von Bone. Aber da ist noch eine Andere. Eine kalte, gefühlslose und klare Stimme. Der Ausdruck Stimme ist jedoch nicht ganz zutreffend. Vielmehr ist es ein wispern, so wie man es aus seinen Alpträumen kennt in denen man eine Warnung aus dem Jenseits erhält.


    "Es waren zwei verschiedene Gruppen anwesend. Die eine bestand aus denjenigen, welche die Tiere gejagt haben. Diese trugen Tarnkleidung und waren schwer bewaffnet. Die zweite Gruppe bestand aus Männern in sehr teurer Kleidung und Gummistiefeln. Man hat die Tiere mit dem Kopf nach unten aufgehängt und nacheinander geopfert. Ihnen wurden mit geübten Schnitten, so wie man es beim Schächten tut, die Blutgefäße am Hals durchgeschnitten. Ein Großteil des Blutes ist nicht auf den Boden geflossen sondern sammelte sich in der Luft im Ritualkreis."


    In der Art wie die beiden Stimmen reden kann man davon ausgehen, dass sie nicht spekulieren sondern das sie Tatsachen beschreiben. So plötzlich wie Bone angefangen hat mit dieser seltsamen Stimme zu sprechen, so plötzlich hört sie auch wieder auf. Die Elfe schließt ihre Augen und streichelt das Reh noch ein paar mal.


    "Schlafe ruhig mein Kleines. Großvater wird von nun an auf dich achten."


    Ihre sanfte und mitfühlende Stimme steht jetzt in krassen Gegensatz zu der eben noch gruseligen mit der sie das Geschehen beschrieben hat. Noch einmal rollt eine Schwarze Träne aus ihren Augen, bevor sie diese wieder öffnet. Jetzt sind ihre Augen eisgrau und ihre Aura strahlt eine nicht geringe Menge an Hass aus. Die Elfe atmet ein paar mal tief durch, bevor sie sich umblickt und bemerkt, dass sich die anderen um Whisper versammelt haben. Während sie auf die Gruppe zu geht nehmen ihre Augen wieder die eitrig gelbe Farbe an, die alle von ihr gewöhnt sind. Der Hass in ihrer Aura verschwindet nicht, mildert sich aber erheblich ab. Etwas verwirrt schaut sie in die Runde, da sie den Grund für die Versammlung nicht mitbekommen hat. Fragend schaut sie Whisper an.

  • >>[...] Arthur hast du noch etwas bemerkt?<<


    "Nichts auffälliges, Boss. Alles ruhig soweit."


    Klingt ja nach einem wilden Barbeque, das hier veranstaltet wurde. Arthur kann mit der Situation wenig anfangen, also macht er, was er kann: Sichern. Und gefährlich aussehen.

    Auch wenn das neben einem Drachen irgendwie nicht so wirkt.

  • Irgendwie vom Wald beobachtet sieht Mila sich um und entscheidet sich dann sich einfach nah an den zu stellen, der am bedrohlichsten aussieht ihr aber nicht so eine Angst einjagt wie das Drachending.


    //Gar nicht mal so leicht bei der illustren Tuppe hier. Menno!

    Äh... wie jetzt? Blutmagie? Blutgeister? Was für ein kranker Kram geht denn hier bitte ab? Wo hab ich mich denn hier reinbegeben...//

    geht ihr noch missmutig durch den Kopf und sie stimmt dem kleinen fliegendem Ding sowas von zu.


    //Genau! können wir nicht woanders gemütlich reden. Ist doch nicht geil hier!!//


    Sie stellt sich in Arthurs Nähe und wartet ab ob es hier noch was für sie zu tun gibt oder ob sie sich wieder in den Wagen verkrümeln darf ODER ob sie nicht doch endlich mal wieder von hier verschwinden. Äußerlich so ungerührt wie möglich wartet sie stoisch ab.

  • Nördlicher Schwarzwald, 8.10.2079


    Uhrzeit : 12:25


    Wetter : Sonnig, wenig Wolken, 10 Grad , bester 'Indian Summer'


    O'Brien meldet sich über Kommlink.


    << Ich hab den Konvoi bestehend aus 2 Vans, 1 kleiner LKW und 3 Mittelklasse Wagen bis Rastatt zurück verfolgt. Einige Augenzeugen berichteten mir von teuren, gepflegten Fahrzeugen.


    Da im Norden von Rastatt die Verkehrsüberwachung lückenlos ist, muss ich davon ausgehen das unsere Verdächtigen noch in der Stadt sind.


    Wir treffen uns auf dem Bundeswehrstützpunkt direkt in der Burg. Dann können wir die Ergebnisse besprechen und ich kann euch unsere vorübergehende Basis zeigen. >>


    Sias Kommlink klingelt zweimal. Eine verschlüsselte Nachricht der Ranger.


    (Weiter)

    Aktuelles SL Projekt " New Jersey / Love Land / Larcheime " (Foren Runs)
    Hauptcharakter: "Iwan " ( Strassensamurai )


    Erfahrener Meister und Spieler seit Edition 3.0 8)

  • Whisper ließ alle zusammen kommen.

    sie sah auch in das was sie in der Hand hatte

    Ein silbernes Zigaretten Etui mit Platinum Select, eine verzierte, vergoldete Mantelschließe mit einem Zirkel als Symbol und ein beschädigtes Multi Tool


    >>sehr gut Mila << meint sie zu den Sachen

    die ganzen Infos sammelte Sie und sah dann die Nachricht


    >>ja ich fasse es auf der Fahrt zusammen. Jeder der kann schaut sich diese Dinge aber mit allen Sinnen an wie er kann. Merkt euch ggf. Auren und andere Eindrücke<<

    bei letzterem sah er zu Sia

    >>deine Geschärften Sinne werden uns da sicher sehr helfen<<


    >>Silver, Bone ruht euch auf der Fahrt etwas aus, gute Arbeit alle zusammen<<


    So wartet sie bis alle eingestiegen sind

    solange sichert sie die Abfahrt und schaut sich um

    wenn dann alle sitzen steigt sie bei Sia wieder ein


    >>Status aller Treammitglieder mir melden<<

    meint sie und beginnt dann mal das Dossier zusammen zu schreiben

    an Herz- As schreibt sie mit den anderen im Conect

    >>sind unterwegs , Mila gibt Meldung wann wir da sein werden<<


    dann begann sie das Dossier zu schreiben , dabei sagte sie nichts, sie wusste Sia war das auch am liebsten

  • Sia schnauft ungeduldig, als die anderen sich doch nicht besprechen wollen. Dass sich Menschen einfach nie entscheiden können.


    Sie geht ihre archaische Kleidung anziehen, als O'Brien das Team anfunkt und die plötzlich eine Nachricht erhält. Sie holt ihr Kommlink hervor und liest die Nachricht.


    "Wir müssen los. Truppen der Republik sind auf dem Weg hierher und sie werden erst Eindringlinge wie euch bekämpfen und dann erst Fragen stellen."

    Lofwyr wusste, dass Drake Hässlich war. (Aus: Charette, Robert N., Lass ab von Drachen)


    als SL: derzeit in kreativer Pause
    als Spieler: Schwert und Schild (SR5, Scotty). Rad der Zeit (SR5, Molly)

    Einmal editiert, zuletzt von Chasey ()

  • Bone nickt Whisper zu, sammelt ihre Sachen zusammen und steigt weisungsgemäß in den gepanzerten Wagen ein. Ihren Einsatzkoffer verstaut sie am dafür vorgesehenen Platz und setzt sich hin. Das Zaubern hat sie nicht weiter angestrengt. Aber das interessiert hier sicher keinen. In Gedanken geht sie noch einmal die Erinnerungen des Rehs durch. Die Gefühle welche sie dabei empfangen hat versucht sie so gut wie nur möglich auszublenden. Vor allem versucht sie zu Zählen, wie viele Menschen das Reh gesehen hat. Jede Einzelheit könnte wichtig sein.


    //Wenn wir eine ruhige Minute haben, dann muss ich Whisper mal genau erzählen was ich kann und was ich nicht kann. Nicht das sie mich noch einmal für diese astrale Sicherheit einsetzt. Ich bin doch keine Kampfmagierin.//


    geht es der Elfe durch den Kopf.

  • Arthur wartet, bis alle eingestiegen sind, und betritt dann als letzter das Fahrzeug. Offenbar wird es jetzt eilig, weil man hier nur zu Gast ist. Und irgendwie eigentlich auch eher ein Eindringling. Die Republik will sie wohl nicht hier haben. Zumindest, wenn man Sia glauben kann, und warum sollte sie sowas erfinden?

    >>Alle an Bord und einsatzbereit. << sendet er an Whisper.


    Auf der Fahrt schaut auch er sich die drei Dingsel mal an.

    Da: die Mantelschließe. Der Zirkel sollte ihm doch was sagen, oder?


    Er grübelt.


    Nee, doch nicht.


    Also bleibt er auf der Fahrt einfach wachsam. Aber die Umgebung wird Mila wohl im Auge haben. Oder, in den Augen, die das Gefährt so rundum verbaut hat.

  • Silver wurde aus Sia nicht schlau. Eigentlich hatte sie eine Reaktion von ihr erwartet, als sie die Seidenhaut und die Narben ansprach. Aber so komplett ignoriert zu werden, als ob Sia das nicht gehört hatte verwirrte sie.

    Dann erklärte Bones was hier geschehen war. Wie sie das erzählte ließ sie schaudern. Sie glaubte die zweite Stimme zu kennen. Hoffte aber von ganzem Herzen, das sie sich irrte. Sie bekam irgendwie nur die Hälfte mit. So sehr war sie von der zweiten Stimme in Beschlag genommen. Aber das was Bones sagte über die Vorgehensweise beim Ritual konnte sehr gut stimmen.

    Silver nickt nur während Bones das alles in dieser erschreckenden Stimme beschrieb. Silver hatte überhaupt keine Lust die Aura sich an zu schauen, aber Katze setzte ihren Willen durch, oder war es einfach nur ihre eigene Neugierde. Seid Katze sie ausgesucht hatte wusste sie oft nicht genau ob sie nun von Katze „geleitet“ wurde oder ob es ihre eigener Wille war. Dieses Gefühl hatte sie nie bei Drachentöter gehabt. Bei ihm war es eher so gewesen, daß er sie von der Ferne beobachtete sich aber sonst nicht einmischte. Ihr seine Gunst in Kämpfen verlieh. Bis zu dem Kampf mit dem Wendigo bei dem sie noch nicht mal seine Präsenz gefühlt hatte. Als sie voller Todesangst ihrem Ende entgegensah.

    Sie sah den Hass in Bones Aura und konnte es so nachfühlen. Sie kannte das Gefühl nur zu genüge. Hatte eine Zeit lang nach der Maxime Rache gelebt.

    Silver setzte sich mit den anderen in den Panzer. Sie war froh von diesem Ort weg zu kommen. Sie fühlte sich schmutzig. Als ob eine klebrige Masse auf ihrer Seele lag. Und das erschreckende war, daß sie zu ihr in einer Weise zu summen schien, das ihr es irgendwie gefiel, obwohl es sie komplett abschreckte.


    Als Whisper sie bittet die von Mila gefundenen Sachen sich an zu schauen ist Silver froh eine Aufgabe zu haben, die sie ablenkte. Auch Katze schien begeistert einem Geheimnis auf den Grund gehen zu können. Sie schnurrte regelrecht, als sie die drei Gegenstände begutachtete und askennte. Vor allem die Mantelschließe mit dem Zirkel drauf war interessant.

    Bis sie diese endlich entschlüsselt hatte was für Zauber auf dem Stück lagen verging einige Zeit. Es war ihr so fremde Magie. Der Hermetik nah und doch nicht. Die Zauber kannte sie auch nicht, auch wenn der eine Zauber ein Wahrnehmungszauber und der zweite ein Manipulationszauber. Beide waren sie mächtig das war ihr gleich klar. Und dann endlich verstand sie die Fäden der Magie. Der Wahrnehmungszauber war ein Kugel erkennen Zauber und der andere eine Physische Barriere.

    Sie musste triumphierend lächeln, als sie das Rätsel gelöst hatte.


    „Das war kniffelig.“ Sagte Silver. Sie wartete bis sie die Aufmerksamkeit aller hatte. –So wie sie es gewohnt war.-

    „Also das Multitool und das Zigarettenetui sind ganz nett aber die Mantelschließe ist hier das wirklich interessante. Da eine Mantelschließe nicht mehr wirklich als modisch gilt gehe ich davon aus, daß es ein Statussymbol eines Ordens oder so etwas ist. Dann würde ich sagen, daß dieser Gegenstand wohl einer höherrangigen Person gehörte bzw. einer Person, die eines besonderen Schutzes bedarf.

    Auf der Schließe sind zwei hochstufige Zauber verankert welche auch noch miteinander verbunden sind. Der Wahrnehmungszauber Kugel erkennen und der Manipulationszauber Physische Barriere. Die Bariere wird ausgelöst, wenn der Wahrnehmungszauber Kugeln erkennt. Die Struktur der Zauber sind eher hermetischer Natur. Wenn mich nicht alles täuscht Faustianisch, aber da bin ich mir nicht sicher. Ich kenne mich mit den zig Traditionen einfach nicht aus. Für mich ist Magie eh was Intuitives. Ich nutze sie mal so und mal so. Mal irgendetwas altägyptisches, dann was Schamanistisches oder auch etwas aus der Wiccazeitschrift. Das goldene Hexenblatt. Da sind übrigens immer tolle Mode- und Schminktips drinnen und ich habe mir sagen lassen, daß die Kochrezepte sehr gut sein sollen.“


    Sie schaute in die runde und wartete auf Reaktionen.

  • Als Bone mitbekommt, dass Silver die Gegenstände mit bloßer Hand anfasst und sich kein Beispiel an Whisper nimmt, welche Handschuhe trägt, schnalzt sie mit der Zunge und schüttelt genervt den Kopf. Sie greift in ihren Einsatzkoffer und holt Einweghandschuhe sowie eine größere 'Kornzange nach Maier', eine von der Sorte mit der man Tupfer greift hervor und hält diese Silver vor die Nase.


    "Benutze das hier bitte, wenn du dir Beweismittel ansiehst. Das verhindert das du selbst Fingerabdrücke hinterlässt, Eventuelle Hinweise verwischst und die magische bzw. persönliche Aura des Besitzers nicht kontaminierst."


    Ihr Stimme klingt wie die eines Lehrers der seine Schüler zurecht weißt, weil sie es eigentlich hätten besser wissen müssen.

  • Mila legt mal einen höheren Gang ein, wo es doch darum geht wieder ins Auto zu kommen und vor allem raus aus diesem Wald. Nun gut das nächste Ziel ist eine Kaserne, vielleicht auch nicht das gelbe vom Ei aber immerhin asphaltiert.


    >>Voraussichtliche Ankunft 14:25<<

    meldet sie während das Vehikel bereits losfährt an das Team und den Chef.


    Schon aus Gewohnheit behält sie die Gegend im Auge, durch die kleine Vorwarnung das die Ranger unterwegs sind und sie hier aber nicht gerne gesehen sind natürlich umso mehr.

  • SVZ Karlsruhe, Zone Rastatt, 08.10.2079


    Uhrzeit : 14:24


    Wetter : Bewölkt, 8 Grad


    Am südlichen Ende der 'Sonderverwaltungszone Karlsruhe' liegt Rastatt. Rastatt ist das grüne Juwel der SVZ und von hoher strategischer Bedeutung gegenüber möglichen Angriffen aus Hessen-Nassau und dem Trollkönigreich.


    Rastatt hat 66.000 Einwohner, liegt malerisch am Rhein und überzeugt durch gute Wohngegenden, viele Parks , Bildungsinstitutionen und viel Wald.


    Das große Schloss Rastatt wurde kräftig ausgebaut, erweitert und modernisiert. In völliger Übermäßigkeit wurde von den neuen Besitzern der Bundeswehr hohe Wehrmauern gebaut die hoch genug wären um Trolle, Urzeit Monster oder junge Drachen abzuhalten.


    Die Stadt ist schwach ausgebaut im Bereich der Sicherheitstechnik und Überwachung. In der Stadt werden neue Bundeswehr Rekruten ausgebildet und verbringen die ersten Dienstjahre hier.


    In und um die Stadt herum gibt es viele Schlösser und Festungen aus längst vergangenen Zeiten. Im Vergleich zur SVZ Karlsruhe ist es hier ruhig, unauffällig und sicher..

  • Whisper gibt kurz durch

    >>sehr gut die Informationen geben wir gleich weiter. Bei Ankunft sammeln<<

    ist der einfache Befehl


    als man ankommt schaut sie sich um

    erfasst die Begebenheiten, die Gemeinsamkeiten und die Unterschiede zu dem was sie kennt

    um dann wenn man aussteigt sich umzublicken und zu sehen ob da irgendwo Herz- As ist

  • Silver steigt ebenfalls aus. Das keiner auf ihre Analyse reagiert hatte störte sie ein wenig. Ok das war nicht ganz richtig. Bones hatte sie genötigt Handschuhe an zu ziehen.

    Das haptische Erlebnis war daraufhin für die Füße gewesen, aber sie hatte beim askennen Dinge erkannt, die sie kaum für Möglich gehalten ahtte. Es freute sie, daß sie besser wurde. Es gab Zeiten, da hätte sie noch nicht mal erkannt, daß Zauber auf der Schließe lagen.


    Jetzt wollte sie sich aber erst mal um schauen. Sie war das erste Mal auf einen Militärstützpunkt. Instinktiv erneuerte sie ihre Maskierung. Wie hatte Drachentöter damals gesagt, als er ihr das Geschenk der Maskierung gegeben hatte? //"Die Metamenschen sind noch nicht bereit für deinesgleichen."// Sie konnte die tiefe warme Stimme hören. Wie damals.

    Das die Bundeswehr ein Schloss als Kaserne nutzte fand sie irgendwie unpassend aber sie würde die Klappe halten, sonst würde Frau Feldwebel wieder unnötig mosern. Stattdessen schaute sie noch hübschen Soldaten oder Soldatinnen in Uniform. Dabei pfiff sie die UCAS-Hymne. Die war ihr gerade in den Sinn gekommen.

    Den Befehl >>Bei Ankunft sammeln.<<< Hatte sie vergessen. Ihre Neugierde lenkte ihre Schritte.

  • Sia fährt mit ihren Wagen hinter dem Team her. Sich für mehrere Tage in einer Stadt aufzuhalten, gefiel ihr nicht.


    Sie parkte ihren Jeep der Schwarzwald Ranger neben dem Einsatzfahrzeug und stieg aus. Sag sich um und grummelte jeden an, der sie anstarrte. Sie holt ihren Jagdbogen aus dem Wagen und schnallte sich den Köcher um.


    Dann ging sie zu Whisper. "Und jetzt?"

    Lofwyr wusste, dass Drake Hässlich war. (Aus: Charette, Robert N., Lass ab von Drachen)


    als SL: derzeit in kreativer Pause
    als Spieler: Schwert und Schild (SR5, Scotty). Rad der Zeit (SR5, Molly)

  • Hier steigt Mila schon bereitwilliger aus. Dieser Ort wirkt doch zivilisiert. Alles schön asphaltiert und alles was grün ist in seine Schranken gestutzt. Nicht das Mila von Grund auf etwas gegen die Natur hätte, bisher wohl einfach noch nichts dafür.


    Ihre eigene Neugierde was die Kaserne betreffend, hinter einer Fassade von Ausdruckslosigkeit versteckend, legt sie Whispers Befehl etwas großzügiger aus. Solange sie in Sicht und Hörweite bleibt kann sie sich sicher umsehen. Nachdem sie also einmal hat die Knochen knacken lassen nach dem aussteigen, tut sie genau das. Sieht man schließlich nicht alle Tage so alte Gemäuer.

  • Silver bekommt ganz offenbar mehr raus als Arthur. Gut, sie ist magisch, also ist das vielleicht ein nicht ganz fairer Vergleich. Er versteht aber nhr bedingt, was das nun aussagen soll. Bei einer Kugel wird ne Barriere erschaffen? Also, wenn irgendwo Murmeln rum liegen, geht ne Mauer an? Wird wohl was anderes bedeuten. Vielleicht fragt er sie einfach mal. Wenn sie unter sich sind, nicht dass er noch wie der dumme Trog klingt, nach dem er aussieht.



    Vielleicht zwei Stunden später kamen sie dann auch an. In einer Burg? Okay, modernisiert, aber naja... Es ist ne Burg. Sie jagen einen Drachen. Ziemliches Clichée, oder?


    Dennoch, beeindruckt betrachtet er die Mauern, die protzig herausschreien: Du kommst hier nicht rein.


    Naja, sie fahren dann durchs offene Tor, aber Arthur ist sich sicher, dass dieses ebenso stabil und massiv ist.


    Bei Ankunft sammeln, hatte er mal gelernt, heißt: bei den Fahrzeugen warten, bis alle da sind. Dann gibts für gewöhnlich neue Befehle.

    Er steigt aus und sieht, dass Mila bereits davon läuft. Ebenso wie Silver.


    Arthur schaut sich um. Sonst sind alle da. Bevor also die Situation irgendwie außer Kontrolle geraten kann, stapft er los. Mila scheint in Rufweite zu bleiben, also:

    Silver hinterher, um sie einzusammeln, als sie gerade hinter einem Wohnblock verschwindet.

  • Nach dem Silver den Hinweis von Bone beachtet, hört Bone der silbernen Elfe genau zu. Sie schaut dabei immer mal wieder auf die Mantelschließe.


    //Ah, also diese Zauber kenne ich nicht. Kein Wunder das ich sie nicht erkannt habe. Aber so wie Silver leuchtet, hat sie in Sachen Magie sehr viel mehr drauf als ich. Wenn der Zauber nur auf Kugeln reagiert, dann sollte ein Bogen oder besser ein Pfeil vielleicht keine Reaktion auslösen. Käme auf einen Versuch an. Faustianiche Magie? Hm, da muss ich wohl erst einmal nachlesen. Das die Gürtelschließe jemandem gehört der von Bedeutung ist,dass kann man nicht mit Gewissheit sagen. Kommt immer darauf an, wie lieb einem die Mitarbeiter und oder die eigene Gesundheit ist. Wo wir gerade bei Mitarbeitern sind...//


    Bone nimmt Silver die Beweismittel ab und verstaut sie in gesondert in je einer verschließbaren Plastiktüte. Dann packt sie alles in einen kleine Koffer, welchen sie für diese Zwecke immer bei sich hat. Dann setzt sie sich entspannt in ihren Sitz und schließt die Augen. Sie ruft sich die Erinnerungen des Rehs noch einmal ins Gedächtnis. Wieder und wieder lässt sie die Szene vor ihrem geistigen Auge ablaufen. Wie schon beim Zaubern vor Ort, versucht sie das ganze aus der Position eines neutralen Beobachters zu betrachten. Natürlich lässt sie das ganze trotzdem nicht kalt und wieder laufen ihr ein paar schwarze Tränen über die Wange. In Gedanken zählt sie die Männer, die das Reh in seinen letzten Augenblicken gesehen hat.


    "Es waren 7 Männer in Anzügen und 14 gut bewaffnete Männer in Tarnanzügen am Ritualplatz im Wald anwesend."


    Sagt sie laut, so dass jeder im Fahrzeug es mitbekommen sollte.


    "Zumindest so viele Personen hat das Reh dort wahrgenommen bevor es gestorben ist."


    Den letzten Satz sagt sie mit zusammengepressten Zähnen. Der Tod ist das natürliche Ende des Lebens. Damit hat sie kein Problem. Und wenn das Reh gestorben wäre weil es alt und schwach, krank und am Ende seiner Kräfte war, dann würde das Bone nicht im geringsten berühren. Selbst der grausame Tod durch ein Raubtier das seinen Hunger stillen will, wäre für die Elfe kein Problem. Aber dieses Opfer, die Verschwendung von Leben für etwas das nicht von sich selbst aus geben will, dass macht sie wütend.


    //Wenn einer Blutmagie verwenden will, dann soll er gefälligst sein eigenes Blut nehmen. Verdammte Schwächlinge.//



    In Raststatt angekommen steigt Bone aus dem schwer gepanzerten Fahrzeug und gesellt sich weisungsgemäß zu Whisper. Klar sieht sie sich bei der Gelegenheit auch etwas um. Allerdings weiß sie ihre Neugier bezüglich der Stadt und der Kaserne im Zaum zu halten.

  • SVZ Karlsruhe, Zone Rastatt, 08.10.2079


    Uhrzeit : 14:30


    Wetter : Bewölkt, 8 Grad


    Ein Dutzend junger Rekruten kommt staubig, verschwitzt und geschwächt aus einem der Trainingsbereiche. Generell sind die männlichen und weiblichen Rekruten jung, schlank und wahrscheinlich ziemlich grün hinter den Ohren.


    Hinter den Rekruten taucht Lt. Cmdr. O'Brien auf, mit verstaubter TimeCorp Rüstung und einem Sturmgewehr in der Hand. Auf dem Weg zu Euch konzentriert er sich kurz und die Rüstung reinigt sich, die Haare glänzen wieder und es bildet sich ein Haarzopf auf seinem Rücken. Das Sturmgewehr tauschte er gegen eine Flasche Wasser ein und nahm einen großen Schluck.


    Dann sprach er euch an.


    " Willkommen in Rastatt. Unsere Zimmer befinden sich im östlichen Wachtturm , ich lade die Wegpunkte ins Netzwerk hoch, das Ihr die Zimmer findet.


    Sia, wenn du willst, kannst du in den umliegenden Wäldern schlafen, wenn du das möchtest.


    Arthur, deine zusätzliche Ausrüstung befindet sich auf deinem Zimmer.


    Ich bin gespannt was Ihr herausgefunden habt. Ich bringe euch zum Besprechungsraum. "


    Dann geht er voran, führt euch ins Schloss, unterwegs salutiert er Soldaten, die euch passieren.


    Das Schloss ist im Inneren stark modifiziert und modernisiert und es wird weiterhin schwer gearbeitet.


    Der Besprechungsraum ist altmodisch gehalten, ein runder Tisch mit 7 Stühlen. Die Oberfläche ist ein Bildschirm und zeigt die Stadtkarte von Rastatt. An der Wand ein vergitterter Waffenschrank und daneben ein Kühlschrank mit Kaltgetränken.


    Der Elf setzte sich.


    " Was habt ihr entdeckt ?"


    Aktuelles SL Projekt " New Jersey / Love Land / Larcheime " (Foren Runs)
    Hauptcharakter: "Iwan " ( Strassensamurai )


    Erfahrener Meister und Spieler seit Edition 3.0 8)

  • Whisper sah das hier einige einfach so los rannten

    sie nickte Sia zu als positiver Hinweis dass sie bei ihr blieb


    das hier Silver und auch Mila gleich einen Abgang machten war nun etwas zu viel

    sie nahm ihr Com, schob Arthur, Bone und Sia auf stumm

    und aktivierte einen lauten Pfeifton wie der einer Trillerpfeife wenn zum Sammeln gerufen worden war

    der Ton war laut und lies sicher ein leichtes Klingeln zurück wie wenn man genau neben dem Pfeifenden stehen würde.


    Sie stand da mit verschränkten Armen bis sie dann sah das Herz- As zu ihnen kam

    sie nickte ihm zu

    alle würden wieder in der Gruppenverbindung aktiviert

    >>sammeln<<

    meint sie nochmal recht ruhig und gelassen ins System


    Dann folgt sie Herz- As hinein

    man sah an ihrem Gang deutlich auch das militärische aber auch die elfische Eleganz

    doch grüßen tut sie keinen so,

    sie gehörte nicht mehr zu solchen Vereinen


    im Besprechungsraum angekommen

    setzte sie sich um das Dossier nochmal heraus zu holen und auch Herz-As einblick zu geben

    >>Zusatzinformation :

    -Es waren 7 Männer in Anzügen und 14 gut bewaffnete Männer in Tarnanzügen am Ritualplatz im Wald anwesend.

    -Multitool und das Zigarettenetui nichts besonders auffälliges

    -Mantelschließe: Statussymbol eines Ordens? wohl einer höherrangigen Person gehörte bzw. einer Person, die eines besonderen Schutzes bedarf; zwei hochstufige Zauber verankert welche auch noch miteinander verbunden sind.; Wahrnehmungszauber Kugel erkennen und Manipulationszauber Physische Barriere.

    -Die Bariere wird ausgelöst, wenn der Wahrnehmungszauber Kugeln erkennt.

    -Die Struktur der Zauber sind eher hermetischer Natur, Faustianisch? <<


    fügt sie noch zusätzlich an

    sieht dann zu Herz-As ob ihm diese Informationen soweit genügen