Beiträge von Iwan_Korshunov

    " Besser nicht in den Dschungel. Und nicht zu weit vom Fahrzeug weg. "


    Kritisch blickt er in den Dschungel und bemerkt die aufkommende Ruhe. Plötzlich sind die Schreie verschwunden. Hat das Anlocken nicht funktioniert wird schon was Anderes getestet. Eindeutig boshafte Intelligenz. Oder wir finden morgen eine frische Leiche.


    Knapp wird das Lager aufgebaut und man legt sich in seinen Schlafsack, die Waffe in Griffreichweite. Schlafen konnte er noch nicht. Also blickte er in den Himmel und lauschte den Geräuschen dank seiner Gehörverstärkung.

    Düsseldorf-Gerresheim

    Uhrzeit: 10:21 Uhr

    Zeit bis zum Auftrag : 08:39 Stunden


    Im Cafe war es noch relativ leer. Euch einander ansehend reflektiert Ihr die Ereignisse. Draußen fängt es an zu schneien.


    Red erhält eine Kommlink Nachricht.


    (weiter)

    Envoy wartet angespannt auf die Rückkehr von Jesken. Als dieser zurückkehrt und berichtet, sieht er seine Beobachtung bestätigt. Kritisch blickt er zum Dschungel. Wer macht den Hilferuf wenn dort niemand ist ? Ein fieser Geist ? Ein intelligenter Critter der Opfer anlockt ? Wir sehen es nicht trotz bester Sensorik und Magie.


    Laienhaft unterstützt er beim Lageraufbau und lässt sich anweisen was zu tun ist. Aus Gründen der Paranoia benutzt er den Subvokalen Sprachchat.


    << Wir können uns zur Absicherung nicht zu sehr auf Sensorik und Elektronik verlassen. Das haben die Soldaten vor uns sicher auch getan. Und wie das ausging wissen wir.


    Am Besten machen wir Sensorik und Wache. Die Geräte funktionieren hier nicht wie sonst - wir sind wie unter einer Käseglocke, Jesken hat es ja herausgefunden.


    Mit der Wacheinteilung kenn ich mich nicht aus. >>

    Salamander fährt mit dem Van vor, wartet im Auto. Er ist bereits umgezogen, trägt bequeme Kleidung von robuster Qualität, dazu festes Schuhwerk. Unter der Kleidung scheint er maßgeschneiderte Panzerung zu tragen. Rippers Reaktionen stießen Ihm übel auf.


    << Ich bin draußen im Van. Lasst uns loslegen. >>


    Er zündete sich eine Zigarette an.

    Envoy nickt Jesken ebenfalls zu und der Schamane begab sich in den Astralraum. Dann hörte er ebenfalls den Ruf und zuckte zusammen leicht.

    << Ich war doch gerade noch dort im Dschungel. Da war niemand. Gruselig. Vielleicht ist es ja ein böser Critter der uns anlocken will. Ich warte erstmal auf Jeskens Rückkehr .>>


    Dann koordonierte er sich mit Red Eye und Johann um möglichst flächendeckend und gegenseitig abzusichern mit der Waffe im Anschlag.

    Düsseldorf-Garath, am Rande zum Zentrum

    Uhrzeit : 08:39 Uhr


    Als der VAN wie ein wütendes Mammut die Gasse erreicht sind die Runner bereits in alle Winde spurlos verstreut.


    Overloads astrale Betrachtung erkennt die Nonne als Vollzauberin der christlichen Tradition. Sie hat keine Geister gebunden. Ihre Metamagie ist Abschirmung und Exorzismus. Die Magierin zieht sich ein paar Meter zurück zum VAN. Schützt das aussteigende Einsatzteam.


    (weiter)

    Salamander fährt weiter zügig aber innerhalb der Verkehrsregeln zu den Anderen zurück.


    << Ich bin dagegen Simon mit langfristigen Aufgaben zu binden. Was wir wirklich gut gebrauchen können wäre Kamera Überwachung der ZP und eine sanfte Übernahme der Fahrstuhlsteuerung - falls das geht.


    Die Nanitencreme und die Maske hab ich bereits. Ich könnte das Ganze magisch natürlich noch besser lösen. Aber nur drinnen.


    Ripper auf Standby am Kellereingang zur Kanalisation klingt gut. Sie müsste sich dann nur etwas mit Rationsriegel und Wasser versorgen.


    Flucht über Fahrstuhl, Keller, Kanalisation. Über den Zugriff grübel ich noch.


    Und Jane. Ripper bitte nicht provozieren. Sie ist sehr wichtig für den erfolgreichen Auftrag. >>