Beiträge von Cherubael

    Na so langsam braut sich da ja ein Plan zusammen, wie es scheint. Gut gut. Und sein Teil ist auch das, was er kann.

    Bis:

    "Arthur, wie gut bist du in den heimlichen Dingen?"

    Hä?

    "Bei mir geht es so. Je näher wir mit dran sind, desto besser können wir unterstützen."

    Achso. Er meint ran schleichen.


    "Naja, nicht so gut. Ich bin groß, breit, und langsam. Ein Cop, der halbwegs was taugt, wird mich bemerken.

    Ich dachte auch, ich warte im Wagen? Ist doch viel schneller dann..."

    Hat er vielleicht auch missverstanden. Passiert ihm manchmal.

    "Aber so hinterm Haus stehen dürfte schon gehen."

    Fragend schaut er Björn an.

    Val: einnal bitte Ausweichen (-2)

    Viggo: einmal bitte Ausweichen (ohne Malus)

    Lukas (Aldebaran): Einmal bitte Ausweichen (-4)



    Ini, Runde 2, Durchgang 1


    Brücke (Rauch und Flashbang; Sperrfeuer: - 3)

    27 Val

    19 Maat

    15 Captain (verwundet)

    11 Einnard

    11 Crew (noch 10)


    Maschinenraum (Sperrfeuer - 5)

    26 Viggo

    20 Maschinengeist (verwundet)


    Offenes Meer

    26 Lukas (markiert)

    22 Nissan

    18 Meer: 3/4 Enterboote

    14 Jagdschrecke (lol, mit 4W6)

    11 Meer: 6/8 Schnellboote; 2x defekter Motor

    Kampfbereich Brücke


    Wäre der Rauch nicht so dicht, würde die Crew vielleicht sehen, mit welchen Profis sie es zu tun hat. So aber geht auch der nahende Tod ihrer Kameradin fast völlig an ihnen vorbei.


    In den Flanken kann Val zwar zwei Piraten ausmachen, diese scheinen sich ihrer Anwesenheit jedoch nicht bewusst zu sein. Durch den Rauch sehen sie nichts, und bewachen grimmig die Tür.


    Der Maat entlädt ein paar weitere Kugeln in ihre Richtung, doch im Gegensatz zu der Elfe von eben, kann Val die Konsole vor ihr gut als Deckung nutzen.


    Der Captain ist ausser Sicht verschwunden. Eines seiner Crewmitglieder scheint sich um ihn zu kümmern, hinter einer anderen Konsole.



    Kampfbereich Maschinenraum


    Viggo kann sich gegen die Attacke des Geistes behaupten, und feuert stur weiter. So langsam müsste doch zumindest alles andere mal kaputt gehen, oder?


    Aus dem beschädigten Teil eines der Motoren löst sich wie zur Antwort die Zylinderkopfdichtung und schleudert dem Marine entgegen.

    Und man, das Ding ist riesig...



    Offenes Meer


    Weitere der kleinen Boote halten oder sinken in dem Chaos, der Dunkelheit und den Wellen die hier herrschen.

    Eines der größeren Enterboote richtet sein gefährlich aussehendes MG auf die Aldebaran aus. Wobei MG es nicht ganz trifft, das Teil ist größer...


    Ein ohrenbeteubender Lärm ertönt, als das große doppelläufige Geschütz das Feuer eröffnet.

    "Also von gestern konnt ich erstmal keinen sehen." antwortet Arthur, der die Aufnahme von eben nochmal durchgeht. Praktische Einbauten man kann auch nachträglich noch Dinge sehen, auf die man zuerst nicht geachtet hat.


    "Suchen wir 'nen Elfen? Da war einer in dem Truck. Sah lädiert und gefesselt aus.".


    Er stellt das Bild des Elfen mittels Projektor seines Komms in den Van.

    "Ach nee du meintest ja, ist 'nen kleiner Mensch, der Franky. Wer ist dann das hier?"


    "Ablenken kann ich die gut. Da brauch ich nichtmal was für tun. Meist reicht schon da seib.

    Cops fühlen sich oft von mir bedroht, egal was ich sag oder tu.

    Aber müssten wir vielleicht vorher wissen, wozu. Wenn der gar nicht da war, isses vielleicht auch egal."

    Ich werf dann mal doch mal meine Wahrnehmung.

    Arthur weiß zwar erstmal noch nicht genau, was ihn interessiert, aber er hat auch eine Bildverbindung und davon ab auch relativ gute Augen.

    Wahrnehmung (Sicht): 11W6 -> 5 Erfolge.


    (Wahrnehmung auf Gehör ist merklich schlechter)

    Ich mein halt, wenn es nichts zu entdecken gibt, und hier auch gar nicht der Hotspot ist, kann man sich das unnötige Gewürfel ja sparen.


    Wenn jetzt hier aber durchaus was kommen könnte, wäre es doof, wenn wir das nicht entdecken, nur weil keiner würfelt (aber alle es angesagt haben).


    Aber ich nehme das jetzt mal als: Hier nicht nötig :)

    Achso, möchtest du hier eigentlich eine Matrixwahrnehmung haben?
    Wir können das halt auch lassen, wenn hier draußen nix vorgesehen ist (auch wenn die Charaktere das natürlich nicht wissen und sich ordentlich umschauen).

    Alex hat Verteidigung 17, aber diese Runde schon durch seine vorangegangenen Angriffe 2 Edge bekommen. Also gibts kein neues.


    Kumulatives Ausweichen heißt: Jedes weitere Ausweichen (nach dem ersten) bekommt einen zusätzlichen Malus von - 1 auf den Wurf. Gabs auch in der 5ten schon, und vermutlich auch davor.


    Alex:

    1.) 13W6 > 4 Erfolge.

    2.) 12W6 > 4 Erfolge.

    Sagt mal, möchtet ihr das gern vor sich hin spielen lassen und ihr eure eigenen Probleme selbst produzieren? Oder soll ich hin und wieder mal was einstreuen?

    Müssen ja nicht (immer) marodierende Gangs sein. Ein Hexenzirkel im Müggelwald, eine Ungezieferplage im Keller oder eine durchgebissene Lambdasonde würden mir da auch einfallen.

    Burning Blades Butovo

    +25° Celsius

    Fairy und JC (und Kabuto)


    "Faszinierend." meint er zu Fairys Ohren.

    "Sie sind nicht von hier, oder? So auf Dauer, da muss man mit solchen, naja.. Merkmalen, etwas vorsichtig sein. Meine Landsleute sind etwas eigen, bei allem, was nach Critter aussieht."


    Ob Ihre putzige Art eine Wirkung auf den Mann hat, kann sie nicht einschätzen. Die Maske verdeckt eben das Gesicht, aus welchem man dies ansonsten ablesen würde.


    Dann wendet er sich JC wieder zu.

    "Das Eine kann ich Ihnen sagen. Finanzielle Mittel, um mein Fahrzeug zu verbessern, starten bei beliebig und gehen bis Fass ohne Boden. Wenn Sie aber konkrete Zahlen hören wollen: Ich möchte die Federbeine gegen Adaptive austauschen. Kostet eins zwölfhundert, ich brauch vier.

    Eine zusätzliche Versteifung der Karosserie kostet inklusive Material und Arbeit um die Fünf.

    Ein Satz Trainingsreifen bringt mir im Rennen nicht direkt was, aber eben in der Vorbereitung. Liegt bei 450."


    Er zählt noch ein paar technischer Details und hoch anmutende Kosten auf. Allerdings wird den Fahrzeugen wohl einiges abverlangt, entsprechend baut man da üblicherweise keinen Schrott ein.

    Außer natürlich, man will einfach alles zu Schrott fahren. Dann sieht man das vielleicht anders.



    Beim Jakutien - Taxistand

    -12°Celsius (gefühlte -23°)

    Billy und Iwan (und Faraday)


    Mit etwas Aufwand, aber ohne nennenswerte Anstrengung kann Iwan den bewusstlosen Ringkämpfer auf die Rückbank des Taxis buggsieren. Es gibt noch eine vordere Sitzbank, kein Lenkrad, kaum Bedienelemente, außer dem Navi und einem Radio. Die Heizung schafft es immerhin, das Gefährt auf 19 Grad zu heizen.

    Kurz darauf bestätigt Billy, dass alle Fahrgäste an Bord sind, und gibt das Ziel der Fahrt bekannt. Das Taxi fährt ruckelfrei an - Elektromotor sei dank - und beschleunigt zügig auf exakt die erlaubten 60 Kilometer je Stunde, wie auch präzise über ein Display im Innern angezeigt wird. Ebenso wie ein Ausschnitt der Karte, die Route, bisherige Fahrzeit und aktuelle Gebühren. Die Straße ist nicht allzu gut, das Fahrwerk des Taxis ist auch eher mittelmäßig, und so rüttelt es an manchen Stellen auch etwas doller.

    Beide sind das gewohnt. Und Faraday ist ohnmächtig. Er wirdi auf der Fahrt ein wenig hin und her geworfen, hängt aber stets in seinem Sicherheitsgurt. Der Kopf schlägt ein paar Mal leicht gegen die Scheibe.


    Nicht viel später nach Marinas schwerem Transporter erreicht das Taxi auch die Waschanlage und hält an der gewünschten Position. Alles ruhig und unauffällig bisher, keine Verfolger zu sehen.

    Seattle

    16. Oktober 2078 ~ 18:45 Uhr

    Leichter Nieselregen, Windig


    Au-Burns Mall; Auburn - Security

    José


    "Alles klar."


    Daten werden gesichtet, Bilder fliegen über die Monitore, als die Gesichtserkennungssoftware alle, was sie unter die Linse bekommt, überprüft.

    Die Minuten vergehen. Die Technik heutzutage ist schnell, aber die Materialmenge ist gigantisch. Auf einer Anzeige kann José, alias Diego, den aktuellen Stand sehen. Los ging es bei -40 Stunden (15. Oktober, 3 Uhr morgens). Kriechend zählt er nach oben. Zunächst geht es recht fix. Die frühen Morgenstunden bescherten der Mall zwar durchaus Besucher - wozu hat man sonst 24/7 geöffnet - aber so ab 6 Uhr (bei -37 Stunden) springt die Zahl der zu scannenden Gesichter schlagartig in die Höhe.

    "Sechs bis Neun, und dann wieder Vierzehn bis Achtzehn sind am vollsten." meint einer der beiden. "Das dauert.

    Wollen Sie einen Kaffee?"


    Eine Minute auf dem Band braucht so jeweils mehrere Sekunden, trotz dessen die Gesichter nur so über die Displays fliegen. Ein paar Male werden Gesichter von jungen, brünetten Frauen hervorgehoben und zur Gegenkontrolle einem der beiden vorgelegt. Keine Übereinstimmung soweit. Nach etwa 20 Minuten ist man bei -35 Stunden (8 bis 9 Uhr) angekommen. Kein Treffer bisher.



    Au-Burns Mall; Auburn - Armanté

    SkillZ


    Nachdem SkillZ den Abschnitt gewechselt hat - nach Delta Vier - erstreckt sich vor ihr ein Paradies an Sportläden. Man kann hier vermutlich alles bekommen, was es für Sport so gibt. Zumindest würden die meisten Kunden davon ausgehen. Es gibt immer noch einen Exoten, der es nicht in eine Mall geschafft hat.

    Jedenfalls hieß es, die Frau Doktor spiele Squash. Auf zwei Ebenen erstrecken sich einige große und namhafte Marken. Inzwischen hat sie gesehen, dass es etliche Marken hier in mehrfacher Ausführung gibt. Ares Camping und Outdoor, Ares Shooting Range, Ares Worker Suite, Ares Transports, Ares Kick-Off und so weiter. Und das trifft freilich auch auf die anderen Anbieter zu. Augenscheinlich ist das nicht nur eine brauchbare Werbung, seinen Namen einfach überall zu haben, statt nur ein einem gigantischen Geschäft, wo sich die Kunden verlaufen, sondern es hilft zugleich der Orientierung. Man will ja vielleicht was für Squash kaufen, und nicht irgendwas von Ares. Auch wenn den Aktionären letzteres sicher lieber wäre.

    So hat SkillZ nun auch die Auswahl zwischen Ares, Evo, Horizon, Distinct, Quarree, Bats'n'Balls und Kaupert's. Ja, die Auswahl ist merklich kleiner als die anderer Sportarten.



    META Type Fitness Center, Renton - Parkplatz

    Iwan, Derek


    (weiter)

    >> Na das ist mal eine wenig prozige Erscheinung. << stellt Ordis irgendwie beeindruckt fest. Ist ja doch etwas unüblich.


    Er selbst nutzt weiterhin die Persona, die den anderen schon bekannt ist. Der muskelbepackte Riese mit dem sich stetig wandelnden Quader auf als Kopf. Er schaut sich zunächst in unmittelbarer Nähe um, ob nicht bereits hier eine Überraschung wartet. Nicht, dass das zu erwarten wäre. Aber wenn man damit rechnet, ist es auch keine Überraschung, richtig?


    Er legt dabei einen Tarnumhang um, wie man ihn bei hochmodernen Militäreinheiten kennt, und seine Konturen verschwimmen, bis er schließlich für den gewöhnlichen Matrix-Besucher ganz verschwunden ist.

    Seine Teammitglieder können ihn jedoch noch in taktisch-grünen Umrissen erkennen.


    Wenn er nichts unerwartetes findet, macht er sich auf den Weg in den Host.

    Auf die Idee, vorn einzusteigen, wäre Arthur ohnehin nicht gekommen. Normale Autos haben vorn einfach keinen Platz für Trolle.

    Außerdem ist die Überaschung viel größer, wenn er hinten aus dem Lieferraum bricht, sollte es Ärger geben.


    Er legt sein Schwert, das über eineinhalb Meter lang ist, unter eine der Sitzbänk, und schiebt sich nach vorn durch, wo er sich möglichst mittig setzt. Er weiß um sein hohes Gewicht, und ihm wurde mal gesagt, wenn er nur auf einer Seite sitzt, verändert das das Kurvenverhalten der meisten Fahrzeuge. Hat wohl was damit zu tun, dass er das Auto an der Stelle doller auf die Straße presst, oder sowas.


    Björn bekommt einen Daumen hoch.


    Auf der Fahrt schaut er raus - wenn es denn Seitenfenster gibt. Ansonsten sitzt er einfach ruhig da und wartet ab.