Beiträge von Mia

    Ok, soweit so gut... schlecht. Es ist nicht Sams Lieblingsbeschäftigung in Deckung zu bleiben, wenn anderen die Kugeln um die Ohren fliegen. Entsprechend angespannt ist sie, doch sie kann nicht ausmachen, dass sie bisher entdeckt worden wäre, also bleibt sie in Deckung.


    //Befehl ist Befehl//


    Denkt sie ironisch und muss dennoch schmunzeln, doch als guter Soldat und das war sie einmal befolgt sie ihn, den Befehl. Immerhin hatten sie sich auf eine Befehlskette geeinigt.

    Jane wirft John einen Blick zu, welcher ihre stumme Frage mit einem kaum merklichen Nicken beantwortet, dann wendet sie sich an Sam. Lächelt.


    "Ich schick dir eine Adresse. Ist n besetztes Haus, John und ich sind da als Kids schon untergekommen."


    Jane schickt ihr via Kom die Adresse, schaut Sam dann wieder an.


    "Du fragst nach Betty und sagst ihr das wir dich schicken, dann kannst du da pennen."


    Ihr Blick wird etwas eindringlicher.


    "Aber ich warne dich, die Leute sind nett aber wenn du da scheiße baust oder wen beklaust, da lassen die nicht mit sich spaßen. Außerdem hängt unser Wort daran, ruiniers nicht anderen die wir schicken."


    Vor allem letztes ist Jane wichtig, sie ahnt das Sam nicht einfach ist aber sie erinnert sie eben auch zu sehr an sie selbst und John um ihr nicht zu helfen.

    Jane nickt. Endlich hat die Kleine es verstanden! Das sie schon kurz vor absolut genervt war sieht man ihr allerdings überhaupt nicht an, nur John kann das sehen. Im Gegenteil, sie lächelt Sam sanft an.


    "Das ist eine kluge Entscheidung Sam."


    Das der Troublemaker sein Feuer wiederfindet darum macht sie sich keine sorgen, auch wenn es ihr leid tut, dass es ihr so schwer fällt aber es hilft nichts. Hier ist der bessere Ort für sie.


    "Wir brauchen nichts weiter. Komm einmal am Tag her und frag Ray ob es was neues gibt. Und deinen Kom Kontakt."


    Ray nickt, als sein Name fällt.

    "Wir machen hier auch ganz nette Sachen... kannst Sport machen, Games zocken und n paar Leute kennenlernen."
    Er lächelt Sam an und glaubt kaum das sie das begeistert oder sie es zugeben wird aber sie sollte wissen was hier geht. Vielleicht motiviert es sie ja doch.

    Sam in ihrer Deckung abgehockt beobachtet das Geschehen. In Deckung bleiben und nicht schießen ergibt aber nur Sinn, wenn sie wirklich unentdeckt geblieben ist.


    Sam sieht sich um, hat sie eine der Kameras erfasst?

    "Sam..."

    Wendet Jane sanft ein und sucht ihren Blick.


    "Es gehört im Leben, neben sich behaupten, auch dazu, zu erkennen, wenn andere einem helfen möchten und es zuzulassen."


    Sie lässt das kurz sacken.


    "Ich weiß das bist du nicht gewohnt und willst das nicht aber vetrau uns. Du hast nichts zu verlieren. Im schlimmsten Fall hilfst du dem alten Roy mal eine Kiste zu tragen und greifst dafür Essen und Schutz vor dem Regen ab."


    Ray brummt zustimmend, mischt sich aber nicht ein, er weiß wenn Jane es jetzt nicht packt ist der kleinen nicht zu helfen.

    Verstanden?


    "Teilweise."


    Zwinkert Jane.

    "Und das Angebot ist wie es ist. Du möchtest was von uns, nicht wir von dir."


    Jane behandelt die Kleine wie eine Erwachsene. Auf Augenhöhe und sachlich aber es ist tatsächlich wie es ist. Das sie ihr doch nur helfen will, dass glaubt sie ihr sowieso nicht, dass hat Jane im Gefühl.

    //Scheiße!!//


    Sam hatte das Gewehr schon im Anschlag da bedeutet Kyle ihr in Deckung zu bleiben.


    //Na gut//


    Nicht gern aber wie ein guter Soldat folgt sie dem Befehl. Das Gewehr im Anschlag und bereit.

    Jane muss verdammt aufpassen das sie sich nicht schlapp lacht, als John sie so schockiert ansieht.


    "Keine Angst Darling, du bist so heiß wie immer."
    Bestätigt sie ihm schmunzelnd.


    Als Sam ihre kleine Forderung stellt genügt ein Blick zwischen John und Jane der niemandem außer ihnen beiden etwas sagen würde uns die Sache ist klar.


    //Never ever!//


    John holt zuerst aus und erklärt es echt gut. Jane ist geradezu stolz, so stolz wäre er wohl, wenn sie mehr als einen Klimmzug schaffen würde.

    Jane schaut Sam bestätigend an und nickt zu dem was John sagt.


    "Deine Anwesenheit könnte vielleicht sogar eher dafür sorgen, dass der ein oder andere nicht mit uns spricht, weil er dich nicht kennt.


    Aber wie John sagt, wir stehen zu unserem Wort!"

    Soweit so gut, einen Blick in diese kleine Kabine zeigt Sam noch einen Nachteil. Von innen kann sie den Fahrstuhl nicht steuern.


    //so ne scheiße//


    Sie wirft einen Blick rein, vielleicht wäre es klüger über bzw. in dem Schacht zu klettern? Das ginge zu zweit und man wäre "mobiler".

    Sie signalisiert Kyle sie zu decken, dann prüft sie ob man die Decke aushebeln kann um diese Möglichkeit zu checken.

    Jane kann das Wechselbad der Gefühle in Sams Gesicht lesen, lässt es sich aber nicht anmerken. Am Ende reißt sie sich ja zusammen und trifft die Entscheidung mit der Jane schon gerechnet hat.


    Sie nickt also, wirft John nebenbei noch einen Blick zu der ihm zu verstehen gibt seine Meinung über Ripper vor Sam lieber zurück zu halten und sieht dann wieder Sam an.


    "Was wir dafür wollen?"


    Zynisches kleines Ding aber wenn sie gerne möchte. Jane lächelt.


    "Du tauchst hier jeden Tag auf und hilfst Ray bis wir die Info haben. Keine Panik, kein Full Time Job aber n bisschen."


    So bekommt sie wenigstens eine vernünftige Mahlzeit am Tag und Ray kommt vielleicht doch noch an sie ran. Mehr können sie wohl nicht für sie tun.


    Ray schmunzelt dazu nur in sich rein und guckt auf seine Brote. Er weiß warum Jane das tut aber könnte gut sein, dass sie ihm damit auch ein ganz schönes Ei legt.

    Jane fürchtet die Kleine könnte so eine starke Meinung in eine Gegenposition treiben aber am Ende hat John recht und vielleicht weiß sie eine offene und direkte Art und Weise auch zu schätzen.

    Sie will aber mit Sicherheit nicht wie ein kleines Kind behandelt werden, denn dank ihrer Mutter war sie das mit Sicherheit nie.


    Kurz treffen sich Johns und Janes Blicke und in ihnen liegt das vollkommene Verständnis zweier Menschen die das Gleiche Schicksal geteilt haben.

    Dann sieht jane sam erneut an mit ihrem wachen, offenen und ehrlichen blick.


    "Weißt du, ich finde er hat recht. Du verwendest Gott weiß wie viel Zeit und Mühe darauf sie zu finden und am Ende wird es dich nicht weiterbringen. Wenn sie dich nicht sehen wollte, dann wird sie dich nur wieder enttäuschen und wenn sie aus irgendeinem Grund nicht zu dir kommen konnte, dann muss sie das erst regeln und wird dann zu dir kommen."


    Die Tür das es ja auch sein könnte, dass ihre Mutter vielleicht einfach nicht konnte muss sie Sam ja nicht zumachen. Die Kleine ist traurig genug.


    "Wenn es dir aber wirklich so wichtig ist hören wir uns um!"

    Bietet Jane ihr dennoch an.

    "Wie John sagt, wir waren da schon. Ist deine Entscheidung."
    Versichert sie ihr und schaut sie ernst an. Sie versteht das Mädchen, das tut sie wirklich und Jane weiß wie wichtig das ist

    Jane lächelt Sam auf ihre ganz eigene sympathische Art und Weise an. Sie ist ein Mensch der eine Präsenz besitzt aber auch mit dem Talent ihrem Gegenüber das Gefühl zu geben das es nun um ihn geht und das sie ihm wirklich gerne zuhört und in diesem Fall stimmt das sogar. Sie und John haben ein Herz für diese Streuner, sie waren selbst welche.


    "Ich bin Jane und der Spinner da drüben ist John. Dann erzähl doch mal."
    Fordert Jane sie auf.


    Sam sieht sich um aber sie muss dem alten Haudegen recht geben, wenn sie nicht jetzt schon auffliegen wollen ist der Fahrstuhl ihre beste Chance. Keine Gute, wenn man ehrlich ist, denn sie müssen sich trennen und sie haben keine Ahnung was oben auf denjenigen wartet aber die beste.


    Sam nickt, zögert nicht lange, vergewissert sich nur nochmal das in diesem Augenblick niemand guckt und huscht auf leisen Sohlen zum Fahrstuhl.

    Aber auch im Allgemeinen, kleinere Geschichten können vielleicht von mehr Spielern besser bedient werden. Sind nicht so ein Commitment. Finde die Idee super. 😇

    Ray blickt John mit einem Blick an der sagt "echt jetzt?", muss dann aber schmunzeln, als der das Salz auch gleich wieder aufhebt, dann macht er eine einladene Geste, die beiden sollen sich natürlich gern bedienen, immerhin hat er sie ja her gebeten.


    "Tach, Kaffee ist auch schon fertig. Das hier ist übrigens Sam."
    Er nickt Richtung des Kindes am Tresen, dann schaut er Sam an.

    "Sam, ich hatte dir doch gesagt ich kenn da wen der sich in Touristville auskennt. Bitte, wenn da was los ist, dann wissen es die Zwei."

    Jane verdreht die Augen Richtung John und lacht sich schlapp darüber das er auf dem Schlauch steht.


    "Tanja Anna die Unerreichbare"


    Während John um den Tresen spurtet lehnt Jane sich neben Sam stehend über den Tresen und gibt Ray einen Kuss auf die Wange.


    "Guten Morgen!"
    Und bezieht Sam da durchaus mit ein. Es ist ein allgemeines Guten Morgen. Dann fällt Janes Blick auf die Brote und sie grinst Ray an.

    "Ich darf doch?"

    Und ohne eine Antwort abzuwarten greift sie sich ein belegtes Brot und setzt sich neben Sam an den Tresen.

    "Ein Milieu... eine bestimmte Umgebung, ein Dunstkreis könnte man auch sagen."


    Erklärt Ray stoisch. Er will nicht mit den Kids reden, als wären sie dämlich, also redet er einfach aber er erklärt nüchtern und ohne zu verurteilen, wenn sie es dann doch nicht verstehen.


    "Ah, Touristville, ja, ist auch ein Milieu für sich. Ich sag dir was, ich schreibe Freunden, die kennen Touristville wie andere ihre Westentasche, wenn du willst rede mit denen. Vielleicht können sie dir helfen."


    Davon mal abgesehen klingt die Alte von dem Mädchen ja wie ein Hauptgewinn. Aber offensichtlich gibt das Mädchen nicht auf und bevor sie ganz alleine und am Ende noch zugedröhnt durch Touristville läuft. Es könnte ihn schütteln was da alles passieren kann.


    Ihr Zauber lässt ihn eine Braue hoch ziehen. Verhungern tut sie wenigstens schon mal nicht.


    Legt sie kein Veto ein schreibt er John an.

    >>Hab n Mädchen hier das seine Mutter in Touristville sucht. Könnt ihr euch das mal anhören. Riecht nach Krawall, vielleicht gut ein Auge drauf zu haben.<<


    Dann Schaut er auf.

    "Bin übrigens Ray"