Beiträge von Mia

    Jane hört zu, nickt. Hört sich doch so an als hätten sie einen Plan.


    "Schick. JC, macht uns also unsichtbar. Wir passen einen guten Moment ab und steigen ein. Na ja... und dann sehen wir uns um und schauen was wir zu den Sicherheitsvorkehrungen sehen und alles was wir sehen nehmen wir ja auch auf."


    Jane klopft gegen ihre Schläfe und meint natürlich die Technik die sie nutzen wird.


    "JC, sollen wir das Rauchwerk dann vorher ablegen?"


    Ansonsten schaut sie zu John, vielleicht hat er was zu ergänzen.

    Die Anweisung ist ziemlich klar. Solang es geht unbemerkt bleiben. Das Silvy neben ihr auftaucht bekommt sie tatsächlich gar nicht mit, ihr Geist beobachtet ein ganz anderes treiben und dem Geist muss es vorkommen als würde er mit einer toten sprechen.


    Was Mila sieht ist ein ziemlich undurchsichtiges Treibern im Park. Der Kampf tobt ziemlich. Mehrere Geister kämpfen wohl gegen das Drohnengeschwader. Das Geschwader gewinnt langsam die Oberhand , setzt auch Raketen ein und irgendwo brennt was.


    //oh kacke...//

    16. November 2078

    13:47 Uhr Moskauer Innenstadt, Cafe Zum Zaren


    Billys Kontakt verlässt gerade das Kaffee, sie sitzt da, die Beine überschlagen, eine kleine Tasse schwarzen Haselnusskaffee in der Hand auf den sie sacht pustet. In ihrem schicken und ziemlich teuer wirkendem Hosenanzug wirkt sie genau wie die Person die hierher gehört. Ein überbezahlter Konzernangestellter der vermutlich gerade auf Firmenkosten einen überteuerten Kaffee trinkt.


    //16:25 Uhr, was für ne blöde Zeit... warum nicht einfach 16:30Uhr//


    Geht ihr durch den Kopf. Doch an sich soll es ihr egal sein, es ist nicht unüblich das sie Aufträge so kurzfristig angeboten bekommt, so ist das Geschäft, und so lässt sie sich nicht aus der Ruhe bringen sondern genießt den Ausblick auf die Basilius Kathedrale und ihre bunten Zwiebeldächer die sich so kontrastreich aus der verschneiten Stadt hervorheben. Sie liebt Moskau im Winter.


    Natürlich ist Moskau im Winter nur schön, wenn man drinnen sitzt oder einen kurzen Spaziergang im dicken Fellmantel macht, wenn man aber in einer unbeheizten Mietkaserne haust oder noch besser auf der Straße, dann freut man sich über jeden Winter in dem Mann keinen Zeh verliert oder gefressen wird. Dass alles ist Billy klar und dennoch kann sie den Anblick auf jeden Fall genießen und ihre High-Heels sprechen auch nicht dafür das sie vor hat sich lange zu Fuß draußen zu bewegen. Sie mag ihre Zehen.


    Ein Blick auf die Uhr, also die die ihr AR im Blickfeld unauffällig rechts oben angezeigt wird, wenn sie das wünscht. Noch gut zwei Stunden und das Azimut Olympic ist nicht wirklich weit weg von hier, schon gar nicht, wenn Sie sich ein Taxi nimmt und realistisch gesehen, nach Hause und sich umziehen und Ausrüstung holen lohnt sich sowieso erst, wenn sie weiß was genau vor sich geht. Davon mal ganz abgesehen geht es in ein Vier-Sterne-Hotel, dafür ist sie doch ganz ansprechend angezogen. Na ja... nicht wirklich so High Class wie sie kann aber High Class genug. Ihr Make up, jetzt schon nicht gerade dezent, wie es für russische Frauen doch sehr üblich ist, kann sie vorher auch hier nochmal auffrischen.


    Entspannt lehnt Billy sich zurück und ruft doch nochmal via AR das Menü des Cafés auf. Da sind sie ja, wechselnde süße und natürlich traditionell russische Spezialitäten. Empfehlung des Tages Scharlotka. Warum nicht. Danach ein kleiner Spaziergang und dann mal gucken was dieses mal auf sie zukommt, und wer.


    Mila bleibt brav weiter in Deckung und beobachtet das ganze Popcorn-Kino-Spektakel aus der ersten Reihe. :popcorn:


    Wahrnehmung/Sensoren 6E

    Wir wollen uns doch alle nicht stressen, sondern was gutes schreiben. :saint:

    Also mal keinen Stress die Herren. Ich muss auch noch. :)

    Von mir aus kanns auch gern losgehen, ich gebe zu ich hab an den Feiertagen direkt weniger Zeit weil viiiiel Besuch aber ich werd mich bemühen. ;)

    Lächelnd setzt Jane sich, natürlich hat sie ein Herz, weiß John auch aber vielleicht nicht ganz so offensichtlich bei niedlichen Vierbeinern wie er. So sehr sie sich auch ähneln müssen sie sich in ein paar Punkten wohl auch unterscheiden.


    Wobei... auf verlorenen Streuner stehen sie wohl beide, jeder auf seine Art und Weise...


    "Ich bin breit, wenn ihr es seit. Müsste nur noch mal kurz nach Hause umziehen und Ausrüstung einsacken und dann kanns losgehen. Aber vielleicht sollten wir nochmal grob den Schlachtplan skizzieren, damit wir alle auf einem Level sind? Könnt ja mal jeder sagen was er wann von wo zu tun gedenkt, ich denke dann haben wir einen wirklich guten Überblick."


    Ja klingt ein bisschen wie die Klassenlehrerin ist ihr klar aber der Haufen kennt sich noch nicht, besser so als unangenehme Überraschungen vor allem wenn es ihrer und Johns Arsch ist der da drin ist.

    Kurz erschreckt sie sich als sie den Schuss hört aber es ist ihr schnell klar das er nicht ihr galt. Sie verharrt um sicher zu gehen das sie jetzt nicht auch noch entdeckt wird.


    Aila verdreht die Augen, wie kann man nur so verteufelt laut und ungeschickt sein. Nicht das sie nicht froh ist das Time nicht getroffen wurde aber das kompliziert es.


    Die beiden im Auge behaltend nickt sie Dave und Time zu. Also sammeln hinter dem Gebäude. Vorsichtig schleicht sie weiter voran.

    Wenn Ryn sich auf den Weg macht folgt sie ihr, Zeit alle offenen Fragen zu klären und endlich loszulegen.


    "Kommst du asap nach?"


    Fragt sie im Weggehen noch Dazer. Wär ja schon besser, wenn er dabei wäre.


    Drinnen angekommen grinst sie John an. Ihr Bruder und Hunde, klar, sie mag sie auch aber John hat einen echten Spleen mit ihnen. Ihm übers Haar wuschelnd setzt sie sich wieder.


    "Na mal wieder verliebt Bruderherz?"