Kurze Frage - Kurze Antwort für SLs

  • Naja, Beduinen sind heute schon als Touristenführer, oder Schmuggler unterwegs.
    Die jeweilige persönliche Bildung hängt auch von der Stellung im Clan ab, der Sohn des Obermuftis wird sicher eher etwas Zeit für Dauli (so eine Art arabisches Backgammon) haben, als Kamelpflege selbst gelernt zu haben.


    Er wäre heute schon eher mit der Mercedes G Klasse unterwegs, als auf nem "Wüstenschiff".
    Bei Nomadenvölkern ist der Anteil an Fleischessern kulturell bedingt recht hoch, da die Karawane in Zeiten der Not zu fütternde Mäuler gewinnbringend dezimieren mußte.
    Ein Kameltreiber kennt also evtl. neben Naturheilkunde und Oasen in der Gegend evtl. auch Haustierschlachtung und passende rezepte, während der Sohn vom Boss eher ne Satelitenverbindung und viele Kontaktleute in den Zielstädten haben sollte.


    ;-)

  • Frage zu den Gestaltwandlern in Vernyas Geheimpolizei :
    Sind das Wesen, , die nur von EINER festgelegten Menschen- auf EINE festgelegte Tiergestalt wechseln können, oder können die auch T1000-mässig verschiedene Menschengestalten imitieren?

    " ... The only difference between me and this machine
    Is, I run on desparation, she runs on gasoline" steve earle

  • Sind nach meinem Verständnis einfach normale Gestaltwandler.
    Also sapiente Tiere die sich in Metamenschen verwandeln können.


    Edit: also ja, nur jeweils eine Gestalt.

  • In SR4, soweit ich weiß, gibt es eine Technik, die Drohnen und allgmein Fahrzeuge resistent gegen Magie macht. In dem Prozess werden die Bestandteile der Gegenstände extra mit Giftmüll und ähnlichem bearbeitet. In Regeln ergibt das einen erhöhten MW, falls man Magie drauf wirken möchte. Leider fällt mir weder der Name, noch das Buch ein, wo ich diese Info her habe.
    Weiß jemand wovon ich schreibe und kann mich in die richtige Richtung führen?

    Be polite, be professional, but have a plan to kill everybody you meet
    - J.N.M. -

  • Kurze Frage: Wie händelt ihr das, wenn einer der SCs ein Infizierter ist? Die sind ja schon ziemlich stark, und der Spieler hat oft nichts besseres zu tun, als auf alle NSCs Zwang zu wirken, was dann schon ziemlich nervig ist, wenn man über die dann ständig die Kontrolle verliert. Ich werde es an einigen Stellen unterbinden, aber das geht ja auch nicht immer. Was würdet ihr da machen?



    -edit: Nach einem Blick in Schattenläufer weiß ich nun: Banshees, was in diesem Fall gegeben ist, können die Kraft Zwang gar nicht haben. Ich rede jetzt erst einmal mit dem Spieler, der mich ziemlich lange verarscht hat. Entschuldigt die Ausdrucksweise, bin gerade etwas sauer.

  • @Netcat


    Ich pers. überlasse es den Spieler/innen was sie spielen wollen.


    Ich als SL halte mir aber das Letzte Wort vor. Was will der Johnson haben? Was will ich als SL haben?


    Z.B. Wenn alle Humanistypen sein wollen werde ich nicht den Linksradikalen Terroristen zulassen weil hey, da ist böses Blut innerhalb der Chars ja vorprogrammiert.


    Die sollen zusammen Runs machen und sich nicht ärgern/umringen.


    Achte von daher ein bisschen drauf, dass da Chars genommen werden die wenigstens als Zweckbündnis zusammen fungieren können.



    Vom Powerniveau selbst find ichs gar nicht so wild. Ich bin gerade selbst in der Freakphase angekommen und probiere mich da aus.


    Grade wenn "Rassen" wie Vampire & Drakes genommen werden.
    Die sind so teuer, dass sie das mitunter niemals aufholen und für mein Empfinden normalen Chars eher hinterherhinken.


    Es sind eher die teils einzigartigen Fähigkeiten dies bringen. Und der Freakfaktor.


    Wenn ich es zulasse brauch ich mich als SL aber auch nicht beschweren, dass jemand einen nimmt und man auf einmal im Zoo und Varietee Theater landet :)



    Wenn Spieler/innen..ich nenne es mal Machtfantasien ausleben, besonders innerhalb der Gruppenchars, würde ich eher ein Gespräch mit dem Spieler suchen.


    Das ist nichts, was man dem Banshee andichten muss. Sowas geht über mehrere Wege und sei es nur der Adept mit Befehlsstimme.


    -Das liegt aber auch daran, weil ich am liebsten ne Gruppe leite, wo die Chars sich wenigstens kennen, vertrauen und schon n paar Runs zusammen gemacht haben.


    Die typische A-Team Runde ist mein Favorit.
    Deshalb mag ich Reibereien innerhalb der Gruppe auch nur, wenns lustig ist und alle rüber lachen können.


    Schwanzvergleiche etc. kommen bis zu nem gewissen Level manchmal vor..sind ja alle nur Menschen aber ich will eben partout nicht, dass sich Spieler in irgendeiner Form fertigmachen.


    Solange beide ihren Spaß dabei haben = go for it


    Nicht der "Magier" der mit Beherrschungszaubern dauernd seinen Willen durchdrückt.
    Oder der "Pornomancer" der alle regeltechnisch überreden kann Haus und Hof zu vererben.








    Im Endeffekt habe ich aber schon den Anspruch, solche Chars von "normalen" Runden zu trennen.


    Also ein Universum, wo der Freakfaktor eben enorm runtergeschraubt ist und man Magie eher nur aus dem Trid kennt. Der alte 80er Jahre düstere Cyberpunk eben.
    Und ein Universum wo der Freakfaktor eben durch die Decke schießt und es nicht unüblich ist versurgten Katzentussies die Ohren zu kraulen und wo Mr. Johnson das Alien aus Alien ist 0X


    Meine Runner Standby kam mal ausversehen mit einer Freakrunde in Kontakt und war auf ewig davon geschädigt^^

  • Mal ein klärendes Gespräch führen warum es denn ein Kannibale sein soll und wie man sich deren Platz in der Spielwelt vorstellt.


    Gegen HMVV in all seinen Spielarten nimmt sich Ebola wie ein Schnupfen aus.


    Über Beherrschungszauber sollte man sich ohnehin mal ganz allgemein verständigen.

  • Ich glaube das ist die übermäßige Bearbeitung aus dem Fronteinsatz, die du meinst?

    Genau das war es. Hat für mich etwas länger gedauert es zu finden, aber genau das meinte ich.
    Vielen Dank für die Hilfe.

    Be polite, be professional, but have a plan to kill everybody you meet
    - J.N.M. -

  • Hey Leute. Könnt ihr mir mal helfen, wo ich Infos dazu finde, was für Lohn ein Runner so erwarten kann bzw. kann mir da jemand Tipps geben? Hab da irgendwie nix gefunden leider.


    Im konkreten Fall: Das Team soll ein Flugzeug aus nem Schmugglernest in der Nordsee zurück klauen und dem Dieb ne Bombe in seinem Lager hinterlassen, als Denkzettel. Dafür müssen sie herausfinden, wo dieses Schmugglernest genaus ist, dort rein kommen und das Flugzeug unbeschädigt klauen, ohne dass man sie erkennt. Für mein Verständnis ein simpler Job. Was würdet ihr dafür geben? Ist der 1. Auftrag, mit dem sie sich beweisen sollen. Wollte als zusätzliche Belohnung den guten Kontakt und die fortlaufende Versorgung mit Aufträgen rein bringen. Meinungen?


    Rabensang : Es gab früher mal so eine Liste mit 200 Nuyen pro Tag für Beinabreit,


    oder Bodyguard-Jobs (+50% Gefahrenzuschlag, falls was passiert).
    5000 Nuyen für einfaches Wetwork, 20.000 Nuyen für eine Extraktion (unabhängig von freundlich, oder feindlich).


    Da die meisten RUnner keine Steuern und Solzialversicherungsbeiträge zahlen, sind diese Gehälter idR. überdurchschnittlich.


    Diese Zahlen haben sich an damaligen Soldatengehältern, Privatdetektivraten, oder kolportierten Gangsterpreisen angelehnt.
    Je nach Spielstil ist das z.T. ein Hungerlohn, der oft nicht einmal den Streetdoc deckeln kann.
    Die von vielen Spielern klar favorisierten Meganuyen Veträge, sind ab er genauso illusorisch, wenn der SL unter 500k Nuyen nicht anzurufen braucht (lass es halbe/halbe Geld und andere Beute sein), wird oft genug versucht jedes Problem mit mehr Geld zu lösen (größere Waffen, mehr Sprengstoff, mehr Söldner...).


    Es ist schwer für andere Gruppen einen Vorschlag zu machen, da keine Informationen über Spielstil, Kampagnenziele und sonst übliche Bezahlung verfügbar sind.


    Moin,Moin :)


    Wie Harbinger schon schreibt ist das schwer generell richtig zu beantworten.
    wenn man in einem Abenteuer 500 ¥ bekommt um eine entführte Tochter zu befreien und/oder 500 ¥ um sich mit der Mafia anzulegen ist das eindeutig zu wenig,aber andererseits sind ein Cyberdeck als Beute bei einem Burgerbrater eindeutig zuviel.
    Dummerweise gibt es beides (alles drei) in dem gleichen Abenteuer dem SR5 Foodfight.
    Gieb lieber etwas Mehr Geld als zuwenig.
    Wenn Die Spieler/Chars überlegen lieber autos zu klauen ist es zuwenig und wen nSie RRummaulen, das sie für unter 1/2 Mio ¥ nicht aus dem Bett Kriechen hast du zu oft zu viel gegeben



    Für mein Verständnis ein simpler Job. Was würdet ihr dafür geben? Ist der 1. Auftrag, mit dem sie sich beweisen sollen.

    DAS ist ein echt heftiger erster Auftrag :shock:
    Holla die Waldfeeh.
    Sind die Chars denn auch gut genug dafür ?
    Vor allem ,wenn sie sich beweisen müssen, dann muss nämlich alles gut gehen, etc.
    .....
    Dieses WE 5x SR auf der Feencon gespielt.
    U.A ein Doppelabenteuer mit meinem okkulten Privatdetektiv the Void( standard Beginner Char).
    Der erste Auftrag ging schief, weil bei der Schleichaktion (trotz verschleiertem Geist) die Mitrunner entdeckt wurden und kein Edge übrig hatten weil der Troll nicht schleichen kann und mit GES 3 nur 2 W hatte . Danach kam der Alarm mit Astraler unterstützung die Ich zwar erledigen konnte, aber Kameraaufzeichnung und 2 der Chars waren nicht getarnt ( ](*,):rolleyes: )
    Danach Folgeauftrag um den Schnitzer auszubügeln:
    Einbruch in Gebäude von Schräg oben mit Enterhakenkanone, Nachts alle getarnt, Sniper in Position ,alles.
    Was passiert ; der XXL Troll patzt kritisch mit der Enterhakenkanone (nur noch 1W übrig :rolleyes: weil kein Skill und 100 Meter weite Strecke ,etc)
    Ende vom Lied, Scheibe mit Haken eingeschlagen ,Alarm, Wachen kommen an, werden ausgeknippst, mehr Wachen kommen& geben Alarm, Drohnen, HTR SWAT Team in Kampfhelicopter am Horizont der aufgehenden Sonne, beschworene Geister lösen sich auf, etc.)
    Abbruch (auch weil man um 17:00 Sontags Abends(nach 30+ Stunden durchspielen) keine große Lust mehr hat einen aussichtslosen Kampf durchzuführen.)
    Langer Rede kurzer Sinn:
    Wenn Du so ein (ImO) heftiges Abenteuer planst, sollten die Chars auch dementsprechend heftig sein, Toprunner oder mindestens 50 Karma auf dem Buckel


    mit Doppeltanz
    Medizinmann


    Falls Du mehr Geld an die Runner ausschütten möchtest, dann sollten auch die Kosten entsprechend sein. Infos von Connections, Bereitschaft von Riggern oder das Verarzten von Runnern sollte dann alles kosten. Da nehme ich dann einen Prozentsatz der Ware, bei Fluchtwagenfahrern vom Wagen, bei Straßendocs gibt es bereits Listen von Dienstleistungen und Connections sind Gefühlssache, wobei es günstiger wird, je loyaler. Nur umsonst gibt es dann nichts...


    DAAAAS kommt noch hinzu.
    Es ist völlig Richtig, das alles was kostet.NSCs wollen bezahlt/bestochen werden, Infos kosten Geld, etc.
    Oder Ausrüstung geht verloren/wird zerstört (besonders schlimm für Runner und Decker)
    Wenn das auch noch von der zu geringen Belohnung bezahlt werden muss, bleibt am Ende nix übrig
    oder man zahlt für einen Run drauf....
    UND eine Run Belohnung sollte auch Ingame nachvollziehbar sein.
    Es ist absolut Dumm/Dämlich wenn der Streetsam der für 1/2 Mio ¥ 'ware und Ausrüstung im/am Körper hat
    dann 1000 ¥ Aufträge ausführen muss.( oder der Decker mit seinem 1/3 Mio Deck)
    Ab & Zu , gerade am Anfang ist es vielleicht noch OK, aber später (gerade mit besserer Reputation) sollten die Aufträge mehr bringen !
    Und der Spieler/Char sollte sich nicht fragen müßen:
    Warum mache Ich diesen Scheiss überhaupt mit ??


    HougH!
    Medizinmann


    Also ich hatte jetzt 10.000 insgesamt + 2.000 für unversehrtes Flugzeug angesetzt. Wo sie hin müssen, wissen sie bereits , ne Transportmöglichkeit steht in Aussicht. Das haben sie bisher an einem Abend geschafft. Jetzt müssen sie eigentlich "nur" noch das Flugzeug finden, die Bombe platzieren und mit dem Flugzeug abhauen. Richtig getimed ist die Bombe auch ein gutes Ablenkungsmanöver für den Flugzeugstart.
    Findet ihr das echt so hart? Ich empfand den Auftrag als recht simpel. Die Helden sind zwar Startchars, aber doch recht spezialisiert in ihren Fähigkeiten. Ein Schmuggler/Mechaniker (auch Pilot), ein kampfstarker Magieradept, ein Straßendoch (auch Pilot), ein Ex-Cop sowie ein Hacker. Die Gegner sind jetzt auch nicht die dollsten.
    Findet ihr die Bezahlung zu wenig oder ok? 2 meiner Spieler haben mir gestern die Ohren voll geheult, dass sie 10.000 PRO Runner erwarten würden, was ich schon ziemlich hoch empfinde dafür, dass sie noch keine Erfahrung haben und sich keinen Namen gemacht haben. Und da vermischen sich die Outgame-Erwartungen mit den Ingame-Erwartungen.


    Edit: Eine andere Idee, die mir heute kam, wäre, das ganze im Nachhinein als Inszenierten Run hinzustellen, mit dem der Johnson die Runner testet, um ihre Fähigkeiten zu überprüfen. Zwischendurch werden sie durchgehend überwacht. Meinung?


    Findet ihr das echt so hart? Ich empfand den Auftrag als recht simpel.

    Ja, unkalkulierbares Risiko bei ner Lachnummer an Bezahlung..


    Da möchte ich Harbinger wieder ins Spiel bringen. Es kommt auf deinen Spielstil an. So wie es klingt, passt es aber. Gerade wenn die Gegner aus dem GRW simd, also Grunts mit Gruppenedge und Professionalitätsstufen, dann kann das ziemlich glatt gehen und 10K+2 sind dann ausreichend. Falls es wirklich so glatt geht, dann wird der Johnson sich die Nummer merken und nochmal anrufen...


    Also ich hatte jetzt 10.000 insgesamt + 2.000 für unversehrtes Flugzeug angesetzt.

    recht wenig ImO.
    Die Sache ist die ,das Ich den ganzen Run nicht alsgeeignet für Anfängershadowrunner halte


    Edit: Eine andere Idee, die mir heute kam, wäre, das ganze im Nachhinein als Inszenierten Run hinzustellen, mit dem der Johnson die Runner testet, um ihre Fähigkeiten zu überprüfen. Zwischendurch werden sie durchgehend überwacht. Meinung?

    Hmmm, das könnte man so machen, das wäre evtl eine gute Lösung.
    Pass aber auf, das sich die Spieler/ Ihre Chars hinterher nicht verarscht vorkommen....



    Edit:
    Moment...
    10.000 für die gesammte Gruppe ? das ist definitiv sowas von viel zu wenig...
    10.000 ¥ Pro Person ist vielleicht ok
    und dann 2000 für ein Flugzeug, das wer weiß wieviele 100.000ende Wert ist.?
    ich würde diesen Johnson als mieses, geiziges Würstchen ansehen und sofort allen Fixern Bescheid geben ,das hier ein Johnson ist mit dem man keine Geschäfte machen sollte weil der anscheinend keine Ahnung vom Metier hat.
    OhBoy, da hast du echt ins Fettnäppfchen getroffen .DAS ist echt viel zuwenig, da hat Lobo recht... ;)


    und Ich /meine Chars hätten bei so einem Auftrahg NIEMALS zugesagt...!



    HokaHey
    Medizinmann


    Johnson:


    Ihr müsst ein Flugzeug aus einem Schmugglernest zurückholen.
    Ich weiß nicht was für ein Schmugglernest und was die drauf haben.. Ich weiß eigentlich gar nichts...
    Aber das könnt ihr ja noch alles selbst herausfinden.
    Das Flugzeug und der eventuelle Inhalt sind natürlich mehrere Hundertausend wert aber ich weiß ihr seid noch Anfänger im Biz und deshalb zahle ich 2K pro Nase und noch nochmal 400 pro Nase wenn das Flugzeug keinen Schaden hat. Aber auch nur dann.


    Infos, Spesen oder irgendwas anders gibs auch nicht.
    Achja und ihr müsst absolut unsichtbar bei der Aktion bleiben.
    Und wie ihr da hinkommt ist euer Problem.


    Achja und findet mal nebenbei heraus wer von den ganzen Typen das Flugzeug gestohlen hat und legt ihm unbemerkt nen Sprengsatz unterm Arsch. In seinem Revier.



    Wer zu solchen Aufträgen ja sagt hat selbst schuld.



    Alleine der Wetwork am Dieb ist min. 5K pro Nase wert.


    Im konkreten Fall: Das Team soll ein Flugzeug aus nem Schmugglernest in der Nordsee zurück klauen und dem Dieb ne Bombe in seinem Lager hinterlassen, als Denkzettel. Dafür müssen sie herausfinden, wo dieses Schmugglernest genaus ist, dort rein kommen und das Flugzeug unbeschädigt klauen, ohne dass man sie erkennt.

    Schau dir mal die Expendables an,was die so bekommen. die machen "Runs" auf ähnlichem Niveau ;)


    mit ähnlichem Tanz
    Medizinmann


    Genau, als Runner das Flugzeug behalten...


    Ist ja nicht so, dass eine Partei weiß wer den Run geführt hat. Sollte dann so ein Gerät auftauchen sind die Runner und der Hehler dran. Bei mir wären diese Runner nach dem Run auf der schwarzen Liste bei allen Fixern und Johnsons...


    Für Anfänger ist das ok. Finetuning, siehe Harbinger.


    Dumm ist nur wer dummes tut.
    Was Du da vorschlägst ist Dumm ,aber Du bist der einzige ,der das überhaupt erst erwähnt.
    in den Expendables Filmen kriegen die eine Menge Geld für eine Menge Leistung und eine Menge Krawumm.
    Aber deren Aufträge sind eher Richtung Profi Runs ( und Profi Bezahlung)
    Deswegen halte Ich Rabensangs Run nicht gut für einen Erstrun.
    aber einen gefakten, überwachten Run, das könnte klappen. Wie bei Triple XXX
    Rabensang. gib den Runnern/Spielern Möglichkeiten das zu entdecken/durchschauen, denn Spieler lieben sowas (und ruhig Extra Karma für den Char der den Fake durchschaut )


    mit NICHT-Dummen Tanz
    Medizinmann


    Wer das Flugzeug geklaut hat, das wussten sie von Anfang an. Der hat den Johnson (in dem Fall ein Schieber) übern Tisch gezogen, indem die Bezahlung geplatzt ist. Das Mit der Bombe ist dann einfach ein "nicht mit mir, Freundchen".


    Aber das mit dem Fake rausfinden, klingt auch lustig. ^^ Danke schonmal euch allen. Aber schade, dass es keine Beispielliste für Bezahlungen von Aufträgen gibt, Nichtmal im Spielleiterteil des Grundregelwerks wird überhaupt auch nur auf die Belohnung eines Runs eingegangen, nur auf die Motivation etc.


    Johnson:
    Hervorragend! Ihr habt alle Punkte sauber abgearbeitet UND seit mir noch auf die Schliche gekommen.


    Test bestanden. Ihr seid die billigsten Runner die ich jemals erlebt habe. :mrgreen:


    Hier Eure 2,4K :thumbup:


    Beispielliste für Bezahlungen von Aufträgen

    Leider. Sowas wünscht man sich seit der ersten Edition.


    Ich gehe immer von der Johnsonseite heran.


    Auftraggeber hat nen Auftrag. Der Auftrag ist Betrag X Wert.


    Der beauftragt den Johnson. Der Johnson verlangt ne Vermittlungsgebühr.
    Der Johnson klingelt bei seinen Kontakten durch (Schieber). Die Schieber verlangen ihrerseits auch eine Vermittlungsgebühr.


    Johnson trifft sich mit den Runnern.
    Er hat ein gewisses Budget vom Auftraggeber.


    Der Johnson wird versuchen die Kosten so weit wie möglich runterzudrücken.
    Angefangen bei den Runnern und den Spesen/Material


    Umso höher ist idR. seine eigene Provision.


    Dem steht entgegen wie wichtig es dem Johnson ist, dass der Auftrag auch wirklich erfolg hat.
    Er wird auch mal etwas mehr für bessere Leute ausgeben um die Erfolgschancen zu erhöhen.



    Er wird nicht für Wetwork die üblichen 5K für Gossenrunner bezahlen nur weil das der Tarif ist,
    Wenn er 100%tige Erfolgsaussichten haben will.
    Da holt der sich nen echten Profi, gibt ihm Spesen, Ausrüstung und und und.



    Man kann das nicht pauschalisieren.


    ich würde diesen Johnson als mieses, geiziges Würstchen ansehen und sofort allen Fixern Bescheid geben ,das hier ein Johnson ist mit dem man keine Geschäfte machen darf weil der anscheinend keine Ahnung vom Metier hat.

    Die Reputation eines Johnsons absichtlich angreifen bringt den Tod. Johnson bedeutet Konzern. Wer sowas macht, weil ihm die Bezahlung nicht genug ist, der hat diese Schicksal auch verdient. Da würde ich keine Träne vergießen, da dieser...Runner... dumm ist und keine Ahnung vom Metier hat.


    Johnson bedeutet Konzern.

    Doch nicht zwangsläufig und immer.


    Die Repu des Johnson angreifen gehört bei manchen meiner Chars zum guten Ton.


    Erste Regel beim verhandeln. Rede erstmal pauschal alles schlecht!


    Die Reputation eines Johnsons absichtlich angreifen bringt den Tod. Johnson bedeutet Konzern.

    Nope
    Johnson bedeutet NUR Auftraggeber
    Und wenn man sich Ingame nicht gegen die schlechten Machenschaften Wehren kann ist mann der SL Willkürlich ausgeliefert und kann sich nur noch Out of Game wehren.
    Sollte man natürlich auch machen, aber wenn mir ein SL sagen würde:
    Du darfst Dich nicht gegen den arschigsten und unfähigsten SL wehren und wenn Du das machst ist dein Char tod.
    Dann weiß Ich das Ich es mit einem Fall von Regel 0 zu tun habe (spiele nicht mit Arschlöchern) und würde den SL rauswerfen (da wir meist bei Mir sopielen) und nicht mehr mit dem SL spielen !


    Wer sowas macht, weil ihm die Bezahlung nicht genug ist, der hat diese Schicksal auch verdient.


    Du hast wieder mal nicht den Kern der Aussage verstanden.
    Zum ersten (und wichtigsten)
    ist das auch Runner in der SR Welt wichtig sind. Sie sind nicht nur die willenlosen ,hilflosen Werkzeuge ,die jeder rumschubsen kann und mit denen jeder den Molly machen kann und sie ausnutzen (so ein Auftrag für nur 2400 ¥ p.P. ist Lächerlich wenig)
    Zum zweiten
    Auch Johnsons sollte auf Ihren Ruf achten ( wenn man ein Rollenspiel spielt mit einer 1/2wegs funktionirenden
    Welt) und wer sowas mit den Runnern macht, macht das auch mit anderen und da werden sich die anderen Schieber freuen zu wissen, wenn Sie es mit so einem Früchtchen zu tun haben.
    zum dritten
    Johnsons sind keine Allmächtigen Mary Sue Götter, die alles machen können was Sie wollen. Sie sind endweder ihrem Konzern Rechenschaft schuldig oder ihren Auftraggebern, etc.
    zum vierten
    Wer also bei dir mit der Bezahlung nicht einverstanden ist stirbt ?
    und wer aufmuckt auch und alle Johnsons haben die Macht ein Todesurteil auszusprechen ?
    ...Gut das Ich nicht mir dir zusammen spiele, denn du zeigst eine ganz miese Egoistische Ader, eher SR Willkühr als Spass am Spieltisch !


    HougH!
    Medizinmann


    Daran sieht an mal, wie unterscheidlich man seine eigene Rolle sieht. Ein Runner ist ein hilfloses Werkzeug.
    Sollte ein Johnson unbedingt dich unbedingt fertig machen wollen, was ich zu diesem Zeitpunkt, bei dem was ein anderer geschrieben hat durchaus so sein würde, dann schafft er es auch. Die wenigen Male, wo ein Runner sich erfolgreich gegen so eine Macht gewehrt hat, sind Romane. Gutes Beispiel ist da Schattenboxer.


    Wer also bei dir mit der Bezahlung nicht einverstanden ist stirbt ?
    und wer aufmuckt auch und alle Johnsons haben die Macht ein Todesurteil auszusprechen ?

    So wäre das Willkür, das stimmt. Da aber zuvor geschrieben wurde, ich gehe zu jedem Schieber und mache den Johnson schlecht, weil ich der Meinung bin, ich werde schlecht bezahlt, dass führt zu, nennen wir es mal Recihweitenverhandlung.


    Jeder Runner ist unzufrieden mit seiner Bezahlung. Sollte ein Runner mal mehr Geld bekommen, als er erwartet, dann schrillen gleich alle Alarmglocken. Zufrieden bekommt man Runner nicht.


    Wer allerdings schreibt:



    Nope
    Johnson bedeutet NUR Auftraggeber

    hat die Cyberpunk-Dystopie nicht verstanden. Da bitte einmal dem Link folgen: Wikipedia


    DAS ist genau das was ich geschrieben habe !
    Ich gehe Hin und sage den Fixern das dort ein Johnson ist, der A keine Ahnung vom Geschäft hat und B Runner so grottig schlecht bezahlt, das es UNTERHALB jeglicher Toleranzgrenzen ist !
    NICHT : buähhh, der Johnson zahlt zuwenig.
    Wenn er einfach nur zuwenig zahlt kann man das ausverhandeln oder den Job einfach nicht annehmen(aber nicht bei dir als SL, denn wenn man den Job nicht annimmt ....Todesurteil)


    Ein Runner ist ein hilfloses Werkzeug.

    Wenn er das wäre, hätte es schon vor Jahren keine Runner mehr gegeben ,die sich sowas freiwillihg antun.
    Der Decker mit seinem 1/3 Mio Deck, der Magier mit dem seltenen magischen Talent, der Streetsam mit der 1/2 Mio ¥ 'ware im Körper , die würden alle in die Wirtschaft gehen, sich selbstständig machen ( gut gefälschte SIN kostet gerade mal 10-15.000 mit Lizenzen max 20.000 ¥ )
    und es hätte schon..... 2025 keine Runnerszene mehr gegeben !
    Maaaahhhn, wer ist denn so doof und läßt sich immer rumschubsen ?
    bestimmt nicht Runner, die doch lieber Frei und unabhängig sind/sein wollen.
    Wenn sich die Spieler bei dir noch nicht beschwert haben sind es (anscheinend ? ) Maso Spieler oder haben nie eine Alternative kennengelernt.... (und beides finde Ich traurig)


    Expendables ist da wirklich ein gutes Beispiel.
    Die Söldner riskieren viel, kriegen manchmal dubiose Aufträge (werden auch vom Johnson bedroht) aber werden dafür auch richtig bezahlt !


    Jeder Runner ist unzufrieden mit seiner Bezahlung. Sollte ein Runner mal mehr Geld bekommen, als er erwartet, dann schrillen gleich alle Alarmglocken. Zufrieden bekommt man Runner nicht.

    es geht nicht um absolute zufriedenheit (die kann man sowieso nicht bekommen) sondern darum
    das in deinem Fall die Runner als Hilflose Büttel hingestellt werden, die keine Rechte haben und nur das tun dürfen, was der Johnson will, weil sonst Todesurteil.
    Und so KANN weder die SR Welt ingame funktionieren, noch kann so Spielspass am Tisch hergestellt werden....
    Wer schreibt
    Johnsons sind NUR Auftraggeber, der hat Shadowrun verstanden.
    Wer denkt Johnsons sind immer nur Corp-Verhandlungsführer, der ist anscheinend im falschen Genre steckengeblieben, denn Shadowrun ist kein reines Cyberpunk RPG sondern seit mindestens 3 Editionen da rausgewachsen und ist (schon seit der 3ten Ed) eine Dystopie mit Cyberpunk Elementen...
    (das ist genausofalsch wie zu denken das D&D nur aus Dungeon Crawls besteht)


    HougH!
    Medizinmann


    Shadowrunner - oder auf deutsch: Schattenläufer - leben im Schatten der Gesellschaft. Sie existieren offiziell nicht, da sie keine SIN haben (oder zumindest in der Regel nur eine bzw. mehrere gefälschte). - Dadurch haben sie zwar praktisch keine Rechte, genießen keinen gesetzlichen Schutz irgendwelcher Art und haben auch keinen Zugriff auf die (wenigen verbliebenen) staatlichen Sozialleistungen, die es in der 6. Welt noch gibt
    Quelle: Shadowiki


    Es gibt Spieler, die sind bei MERS besser aufgehoben. Hah, entscheiden sich frei zu sein. Pfff...


    Wer Wiki-Einträge lesen kann und möchte, mit dem schreibe ich gerne weiter, falls Klärungsbedarf besteht. Dann aber bitte per PM, da solch öffentliche Diksussionen mit einem User/Mod nicht fruchtbar sind, wie wir in der Vergangenheit schon mehrfach und ausführlich bestaunen durften.


    Pffft
    Da Ich schon seit ein paar Tagen weiß, was eine Dystopie ist benötige ICH deinen Link/Hinweis nicht.
    Aber Du mußt dich nicht mirt mir unterhalten.
    Ich jedenfalls brauche keinerlei "NAchhilfe" von einem SL mit Möchtegren Allmachtsfantasien, dessen Johnson Jederzeit ein Todesurteil über alle SPieler/Chars verhängen kann ,die seinen Auftrag nicht annehmen wollen und wo die Runner nur Willenlose Werkzeuge sind


    Shadowrunner - oder auf deutsch: Schattenläufer - leben im Schatten der Gesellschaft. Sie existieren offiziell nicht, da sie keine SIN haben (oder zumindest in der Regel nur eine bzw. mehrere gefälschte).

    Ach und weshalb gibt es die Nachteile SIN und die Möglichkeit SINs und Lizenzen zu kaufen.
    Mit der eingeschränkten Einstellung bist du genau bei :
    bei D&D darf man nur Dungeon Crawls spielen


    DU, bist der einzige User , bei dem Diskussionen nichts bringen !
    mit allen anderen komme ich klar und selbst wenn man mal eine andere Meinung hat, so kann man das klären.
    Aber nicht mit dir du bist einfach zu Engstirnig und zu weit weg von : "dem kann man noch was erklären"


    mit finalem Tanz
    Medizinmann


    und um nach dieser Excursion mit wem man spielen sollte (und diskutieren) und mit wem nicht, sollten wir zum Thema zurückkehren....
    @ Rabensang
    Ich denke immer mehr ,das du diesen ersten Run als Testlauf des Johnsons darstellen solltest (so wie in XXX mit Vin Diesel)
    das erklärt dann auch die geringe Bezahlung und gibt den Chars ingame auch die Möglichkeit "gegen die geringe Bezahlung zu protestieren" ohne das es Nachwirkungen hat, im Gegenteil wenn man sich so verhält ist man geeigneter ein Runner zu sein, als wenn man alles schluckt und wenn man als Runner sogar entdeckt das der Run einTest/gefaked ist auch umso besser.
    Ich denke das wäre dann eine Win/Win situation, sowohl für dich als SL als auch für die Spieler und die Runner auch :)


    HokaHow
    Medizinmann


    Zum Thema zurück @ Rabensang


    Ohne sonstige Vergütung sind 2k viel zu wenig pro Nase. Selbst 5k sind viel zu wenig.
    Das ist ein Run der zumindest für 3-7 Tage angesetzt werden sollte (außer deine Runner leben bereits in der Nordsee).
    Allein die Kosten um dort (inkl Equip etc) hinzukommen in so kurzer Zeit wird ein paar hundert Yen betragen. Zudem muss man eventuell Leute bestechen / extra Equip kaufen um das Schmugglernest zu finden. Sprengstoff ist jetzt nicht so teuer aber kostet natürlich auch etwas.
    Als nächstes kommen wir zur Gefahr. Das sind keine kleinen Schmuggler die n paar Drogen über die Grenze bringen sondern welche die sich trauen nen Auftraggeber um Millionenbeträge zu bescheißen (selbst ein kleiner Privatjet kostet mehrere Millionen heutzutage). Das der Dieb komplett alleine agiert, in einem Schmugglernest (und nicht einfach nen abgelegenden Flecken Erde) das Flugzeug landet und das ohne bereits einen Käufer zu haben halte ich für sehr unwahrscheinlich. Wobei ich das Motiv des Diebes allgemein nicht verstehe - war er mit der Bezahlung nicht zufrieden?
    Und wieso sollen die Runner unerkannt bleiben?


    Die Frage welche man sich immer stellen kann ist: Warum sollte ich soviel Zeit, Ressourcen verbrauchen und Gefahren auf mich nehmen wenn ich weniger Geld kriege als wenn ich n Auto klaue und das für 10% vom Neupreis an nen Hehler verticke.


    Ist die Bezahlung ein Gefallen einer guten Connection (und mein Schieber die Reputation bestätigt) mit zusätzlicher Aussicht auf Folgeaufträge und die 2k nur Spesen sind kann man es sich als Anfänger schon überlegen.
    Aber wenn der Schmidt mir nur sagt du kriegst 2k dafür und danach vielleicht nochmal n Auftrag würde wohl so ziemlich jeder meiner Chars kommentarlos den Treffpunkt verlassen. Außer vll mein Feuermagier der nach "in die Luft sprengen" schon gar nicht mehr richtig zugehört hat.


    Aber wenn der Schmidt mir nur sagt du kriegst 2k dafür und danach vielleicht nochmal n Auftrag würde wohl so ziemlich jeder meiner Chars kommentarlos den Treffpunkt verlassen.

    Das ist ein Punkt, den ich ankreiden würde. Mir ist klar, dass überspitze Formuliereungen genutzt werden, aber nur auf diese kann man sich im Forum beziehen.
    Für mich gilt als Leitsatz: Wenn man Respekt bekommen möchte, dann muss man Respekt zollen.


    Wie gesagt, dass einem die Bezahlung nicht ausreicht, ungenügend ist, dass wird immer mal wieder passieren, aber dann wortlos gehen ist eine Respektlosigkeit, die sich herumsprechen wird. Dann wird es nie mehr Geld geben. Geld wird ausgegeben, um Profis anzustellen. Das ist kein professionelles Verhalten. Besser sein, als sein Gegenüber ist, nach meinem Dafürhalten, hier der bessere Weg.


    Post scriptum: Ein Auto klauen und verkaufen ist nicht soo einfach in SR. Dazu empfehle ich das Arsenal nochmal zu lesen, denn genau dazu gibt es einen eigenen Abschnitt.
    Allerdings sehe ich Johnson und andere Auftraggeber so, dass sie einen mit einem Vorteil ausstatten, um den Run erfolgreich auszuführen. Sein es Schichtpläne, Zuganskarten, ein Zeitfenster durch ein Matrix-Blackout, etc. Ein einfaches, Macht Mal, ist wenig hilfreich, denn dann kommt, verdientermaßen die Frage, warum sollte ich das für dich machen, wenn du mir nicht hilfst?


    Ich bin ziemlich auf Cajuns Linie, Medizinmanns imo kindische Petzerei ist in meiner SR-Welt imo unprofessionell und stillos, und Andrejs Abgang ist imo unprofessionell und respektlos. Rabensangs Angebot ist natürlich auch unterirdisch, aber Runner sind in meiner SR-Welt halt auch a dime a dozen - wer glaubt, dass nicht schnell gleichwertiger Ersatz am Tisch sitzt, der irrt und steht bald im Abseits. Das heißt aber ausdrücklich nicht, dass Johnsons diese Tatsache ausnutzen und unterirdische Kampfpreise durchsetzen. Im Gegenteil, die meisten Johnsons legen in meiner SR-Welt Wert auf vernünftige Beziehungen zu gutem, bewährtem Talent. In meiner SR-Welt wird kein Schieber einem Runner ein Treffen mit einem Johnson vermitteln, ohne dass er den Johnson prüft (nicht bürgt!), oder aber er teilt dem Runner wenigstens mit, dass er diesen Johnson nicht kennt. Da muss der Runner dann vielleicht etwas vorsichtiger sein. Besondere Vorsicht ist in meiner SR-Welt bei "Johnsons" (man beachte die Anführungszeichen) geboten, die Runner in Szeneschuppen (oder sonstwie ohne Vermittlung eines Runner-Kontakts) ansprechen, da weiß man nie an wen man gerät. Nicht zuletzt erkundigen sich die Runner in meinen Runden beim Anruf eines Kontakts meist auch gleich, welchen Betrag Johnson denn im Kopf habe, dann können sie Johnson auch direkt absagen und allen Seiten Zeit und Aufwand ersparen, falls der Betrag in ihren Augen zu gering ist.


    Geh doch mal zu nem Gitarren- / Kampfsport- / Whateverlehrer und sag ihm du stellst ihn für 2,50€ die Stunde an. Bei dir Zuhause, Material- und Fahrtkosten muss er aber selbst übernehmen. Bin gespannt was für Reaktionen zurück kommen.
    Vielleicht nicht Kommentarlos gehen aber viel mehr als "Zu diesen Konditionen arbeite ich nicht" wird wohl auch nicht kommen.


    Es ist ja keine ungenügende Bezahlung sondern sie liegt bei weniger als 20% von dem was ich für angemessen erachte. Dieses "Angebot" ist bereits Respektlos und bei soviel Differenz würden (wenn auch nicht alle) Chars von mir wirklich Kommentarlos gehen da alles weitere Zeitverschwendung ist. Zugegeben als ganz frischer Runner würde man wohl noch versuchen zu handeln bevor man den Raum verlässt aber annehmen würden auch die den Run nicht.
    In beider Fälle wird aber mit dem Schieber mal gesprochen.


    "Geld wird ausgegeben, um Profis anzustellen. Das ist kein professionelles Verhalten."
    Wenn ich Profis anheuere zahle ich ihnen auch das was sie Wert sind und nicht nur einen Bruchteil davon.




    Wo im Arsenal steht das zum Autodiebstahl?? Arsenal 2070(d) um Seite 107 rum habe ich auf die schnelle nichts dazu gefunden.


    Nicht zuletzt erkundigen sich die Runner in meinen Runden beim Anruf eines Kontakts meist auch gleich, welchen Betrag Johnson denn im Kopf habe, dann können sie Johnson auch direkt absagen und allen Seiten Zeit und Aufwand ersparen, falls der Betrag in ihren Augen zu gering ist.


    Nun wenn dies möglich ist, ist es ein guter Kompromiss. Bei uns möchte sich der Johnson so wenig wie möglich in die Karten schauen lassen. Sprich mehr als allgemeine Informationen um was für einen Run es sich handelt gibt es über Komm nicht. Und ob man nun bei DocWagon oder Renraku einsteigen soll macht dann in der Bezahlung doch nen Unterschied aus.


    Bei dem Punkt des Schiebers bin ich aber deiner Meinung.


    Besondere Vorsicht ist in meiner SR-Welt bei "Johnsons" (man beachte die Anführungszeichen) geboten, die Runner in Szeneschuppen (oder sonstwie ohne Vermittlung eines Runner-Kontakts) ansprechen, da weiß man nie an wen man gerät. Nicht zuletzt erkundigen sich die Runner in meinen Runden beim Anruf eines Kontakts meist auch gleich, welchen Betrag Johnson denn im Kopf habe, dann können sie Johnson auch direkt absagen und allen Seiten Zeit und Aufwand ersparen, falls der Betrag in ihren Augen zu gering ist.

    Also bei dir weiß der Schieber schon vorher was der Johnson vorher wofür zahlt ?
    JA OK, dann kann man das wirklich vorher beim Schieber abklären stimmt.
    Aber sowas kenne ich eher nicht.
    In den Runs die Ich kenne fragt der Johnson den Schieber ob er ein paar Talente hat und hält sich vage, er will nicht alle details ausplaudern, damit ihm kein anderer einen Strich durch die Rechnung macht.
    Und spricht DANN , mit den Runnern alle genauen details ab


    Medizinmanns imo kindische Petzerei ist in meiner SR-Welt imo unprofessionell und stillos, und Andrejs Abgang ist imo unprofessionell und respektlos.


    Welche INGAME Möglichkeiten nutzt Du /dein Char denn, wenn es nicht genug ist, zu hohes Risiko oder Fishy ?




    Und ist ein Johnson, der 2400 ¥ für so einen Auftrag zahlen will denn Respektvoll den Runnern gegenüber ?
    oder ist das nicht eher eine volle verarsche den Runnern gegenüber
    Wie war das ?


    Für mich gilt als Leitsatz: Wenn man Respekt bekommen möchte, dann muss man Respekt zollen.

    DAS gilt auch für die Runner


    Und wenn die Runner keinen Respekt vom Johnson bekommen, warum sollten sie dem Johnson dann Repekt zollen ?



    ....
    Und zum einen ist es nicht Kindisch ,sondern eher üblich, in der Shadowrun Szene bescheid zu geben ,wenn man es mit so einem gefährlichen Newb zu tun hat , der Runner für eine Handvoll ¥ über den Tisch ziehen will
    Zusätzlich würde Ich gerne wissen was an der Handlung


    sofort allen Fixern Bescheid geben ,das hier ein Johnson ist mit dem man keine Geschäfte machen sollte weil der anscheinend keine Ahnung vom Metier hat.

    kindisch sein soll ?
    Lässt Du lieber Mitrunner ans Messer laufen ?
    @ Roadrage das Shadownetz sagt dir unter Garantie was, dort werden Infos über Corps, Runs etc zusammengetragen und ist eine sehr gesuchte Infoquelle.jeder Runner der was auf sich hält, will da rein, um Infos bekommen zu können.
    Wie soll Shadownetz funktionieren, wenn ein inkompetenter , potentiell gefährlicher geiziger Johnsons NICHT weitergeleitet wird ?
    Wenn solche Infos als kindliche Petzerei angesehen wird ?


    mit Tanz der hochgezogenen Augenbraue
    Medizinmann


    Ok, danke für die Hinweise.


    Also so ein teures Flugzeug ist es nicht, ist ne Tundra 9 (ca. 300.000).


    Da mir jetzt schon mehrfach gesagt wurde, dass mein Rund recht schwer ist, könnt ihr mir aus eurer Spielerfahrung vielleicht mal eine kurze, ganz grobe Liste machen, was leichte, mittlere, schwierige oder sehr schwere Runs sind mit ungefährer Bezahlung, die ihr geben würdet (nur exemplarisch), damit ich mal ne bessere Vorstellung für künftige Runs hab? Das wäre mal richtig cool.


    Ich schlage einen neuen Thread für dieses Thema vor.


    Puuuh, das ist echt nicht einfach.


    So eine Liste ist/wäre echt sehr lang mit vielen Faktoren und selbst dann kann man nicht alles berücksichtigen


    Und die Bezahlung hängt auch von den Chars ab.
    Erwachte sind extrem selten, die sollten ,wenn man es Ingame betrachtet, besser bezahlt werden.
    ein Rigger oder Decker hat teure Ware am /Im Körper, wenn die kaputt geht, macht er miese
    ein gut ausgebildeter Streetsam mit guter Ausbildung kann viel verlangen, ein Ex-Cop, der jetzt vielleicht Privatdetektiv ist weitaus weniger....


    Auf Cons gibt es für Standardruns zwischen 5-10.000 für Anfängerruns aber auch Bezahlungen darüber (oder auch mal darunter)
    Ein Beispiel von diesem WE /Feencon : eine besondere Angel, eine Trophäe zu klauen.Wir mußten nach Salt Lake City kommen, die Gegend ausspionieren, eine schlich sich in die Aufbaucrew ein und wir anderen versuchten mit einer ganz einfachen Tarn,Schleich & Klau Mission das Ding zu schaukeln. Es waren alles Anfangschars und ein Anfangsrun.Für die ganze Gruppe gabs (IIRC) 100.000 aber die 1/2 gingen für Spesen drauf also blieben 10.000 pro Runner im Nachhinein übrig.
    ein zweiter Run (gleicher Char ) war in einer Fabrik Pläne klauen und Naniten einzuschleusen. das waren 4 Runner , es gab (IIRC) 50.000 + 10.000 Spesen.


    Das SR5 Foodfight Abenteuer ( absolute Beginner)bringt zwar nur 1000 pro Person ,aber es gibt ein 50.000 ¥ Deck als Beute




    Das sind alles eher einfache Runs.
    Deinen Run schätze Ich schon als Mittel ein, ( Die Schmuggler sind keine einfachen Goons, der Dieb ist schon recht gut wenn er den Johnson beklaut, Also sind die Gegner viele und Gefährlich.
    Ein Flugzeug ist Teure Ware, das Flugzeug unbeschadet UND unerkannt zu erbeuten ist nicht einfach


    Und ganz ehrlich, das Folgeaufträge kommen ist kein Bonus sondern eine Notwendigkeit ImO was wäre denn die Alternative ? das die Runner KEINE Aufträge mehr bekommen ?


    Im Boston Lockdown einer Mittel/High End Kampagne können die Runner so ca 150.000 - 450.000 ¥ oder noch mehr bekommen,wenn Sie es richtig anstellen aber da legt man sich evtl auch mit Drachen an




    mit nicht so einfachem Mambo.

  • jetzt ist das passiert, was ich befürchtet habe.
    ich hab keine Idde was passiert ist.
    Anscheinend sind alle Post in einem einzigen zusammengafasst worden.
    Und Ich hab keine Ahnung mehr A
    Wie ich den auseinander klamüsern kann
    UND B ( am schlimmsten) Ich kann nichts mehr trennen.
    ich weiß nicht mehr wie es geht und keiner hat mir das je gezeigt....
    Sorry :-?:mad::(



    HougH!
    Medizinmann

  • ja, stimmt, das hab Ich mir auch gedacht
    und Ich kann es nicht mehr ändern....
    Mach am besten einen eigenen neuen Thread auf
    (und bitte (gilt auch für alle anderen) Überleg dir ob deine Frage in den Thread reinpasst, sonst mach lieber einen neuen Thread auf)
    Ich weiß nicht mehr/kann nicht mehr Trennen
    Ich werde mal am WE einen ITler fragen , ob der eine Idee hat.Aber das wird nichtsdaran ändern das ich deinen Post NICHT mehr auseinanderklamüsert bekomme... :(



    HougH!
    Medizinmann