Beiträge von Morgana Blank

    Einnard nickte Val zu und nimmt seinen Fuß vom Kapitän runter. Er nickt dem Kapitän zu und sagt


    "Sie haben sich richtig entschieden und dürfen weiter leben."

    Er beginnt sich Richtung Ausgang zurück zu ziehen. Ihr Auftrag ist getan und und sie mussten zunächst das restliche Team unterstützen, ehe es los ging um sich von diesem Schiff zu extrahieren. Die Brückencrew würde ihnen nicht folgen. Dazu waren sie zu sehr geschockt. Bevor er als erstes durch den Gang hinunter ging, warf er dennoch allen Anwesenden einen letzten einschüchternden Blick zu. Sicher ist Sicher!

    Einnard schaute zu dem Kapitän herunter. Er hatte eingelenkt und damit sein eigenes Leben erkauft. Zweifellos rechnete er damit, dass er ihn jetzt töten würde. Er wartete 5 Sekunden mit seinem nächsten Schritt, er lies sie zittern. Das hatte nichts mit den Leuten in diesem Raum zu tun. Nur war der Rückzug ein ungeordneter, noch ließ er sich wieder in einen ungeordneten Angriff verwandeln, aber jede Sekunde machte das schwerer. Insgesamt musste nach einem Rückzugsbefehl mindestens eine halbe Minute vergehen, damit ein erneuter Angriff bei einer undisziplinierten Truppe unmöglich war.


    Er funkte an Viggo <<Verstanden, machen uns für Unterstützung auf den Weg>>


    Er bedachte kurz verschiedene Optionen. Sein inneres sträubte sich dagegen wieder in die Engen Gänge des Schiffes zurückzukehren. Er war darin einfach nicht mobil genug. Im Falle eines schnellen Rückzugs hätte er sich vom nahen Hubschrauberlandeplatz in die Fluten gestürzt. Jedoch benötigte Viggo Unterstützung. Schnelle Unterstützung. Er ärgerte sich in diesem Moment keine Geräte zu haben um sich abzuseilen. Das wäre die schnellste Möglichkeit hinunter zu kommen. Springen wäre noch schneller, aber auch wenn sein Körper das überstehen könnte, wäre es für Val schwieriger.

    Er wartete noch kurz auf die Übersetzung die von Val eintreffen würde.

    Fachmännisch reißt Einnard die zum Teil eh schon völlig demolierte Brückenverkleidung noch weiter auseinander und findet dabei schnell etwas, dass sich im großen und ganzen als Black Box identifizieren lässt. Er reißt sie raus und steckt sie sich unter den Arm.


    >>>Primäres Missionsziel, machen uns auf den Weg zum Eintrittspunkt<<<


    Doch bevor er daran ging, sich zurück zu ziehen ging er zum verwundeten Capitän hinüber und baute sich mit vollen 3 Metern über ihm auf und teilte ihm per außen Lautsprecher in dröhnender Lautstärke mit


    "BEFEHLEN SIE IHREN LEUTEN DEN RÜCKZUG!"


    Er legte ihm einen Fuß auf ein Bein. Eine einzelne Gewichtsverlagerung seinerseits würde, dem Capitän nicht nur massive Schmerzen zufügen, sondern ihn auch permanent zum Krüppel machen, wenn er nicht das Geld für ein neues hatte.


    "Negativ, machen sie sich auf die Suche nach Missionsobjekt Alpha, wir müssen uns so schnell wie es auf diesem Schiff möglich ist wieder mit der Crew aus dem Maschienenraum rekonsoldieren."

    Einnard beginnt damit an den eigentlich dafür vorgesehenen Stellen der Brückenkonsolen nach dem Schiffsschreiber zu suchen während er nach unten funkte


    << Marine 2, wir sind hier oben auch gleich durch, machen sie sich dafür bereit am ursprünglichen Eintrittspunkt zu rekonsolidieren>>

    Auch, aber z.B. was der Maat macht etc.

    Ehrlich gesagt stehe ich nämlich genauso sehr auf dem Schlauch. Zum Beispiel könnte sich der Maat ja ergeben, wenn er das nicht tut, greife ich weiter an. Mir fehlt im Moment einfach ein Kontext meine Aktion.

    Gut, wenn wir das so redconnen würde Einnard dann im nächsten IP Post den Befehl geben, dass wir den Kampf hier so schnell wie möglich beenden müssen (das heißt Ziel ist ab jetzt die Demoralisierung und das in die Flucht schlagen des Feindes und nicht dessen Vernichtung, damit unsere Medizinerin sich dann möglichst schnell durch das Schiff nach unten Arbeiten kann.)

    Als Einnard den Ork statt des Maats vorfand übernahmen die Jahrzehnte der Kampferfahrung und er griff an der Kreissäge vorbei, die Natur gemäß schwierig zur Seite zu manövrieren war. Keinem Menschen wäre dies möglich gewesen, aber er war ein Riese, sein Arm war länger und bionisch zur Erhöhung maximaler Reichweite optimiert worden. Er packte den Stil und zog an ihm das aufjaulen der Kreissäge die kurz den Lack seiner Rüstung streifte ignorierend, den Ork zu sich um diesem direkt einen hieb mit dem Ellenbogen gegen das Kinn zu servieren. Theoretisch nicht tödlich. Wenn er auf den Adamsapfel gezielt hätte, wäre der Ork tot. Stattdessen hörte er wie mit einem hässlichen Knirschen erst der Unterkiefer dem durch Panzerung und Knocheneinlagerungen verstärkten Einschlag nach gab und danach mehrere weitere Knacker signalisierten das es zu weiten Frakturen im Schädel gekommen war. Theoretisch nicht tödlich... Wie viel der Ork davon haben würde wusste er nicht. Auf seiner Anzeige erschlosch eine Gefahrenanzeige.



    Die gesamte Bewegung hatte ihn kaum mehr als zwei Sekunden gekostet und er begann den Raum nach seinem eigentlichen Ziel zu durch suchen. Er musste schnell den Maat finden. Der Feind musste schnell aller Möglichkeit zur Koordination beraubt werden, denn auch wenn sein Fähigkeiten weit jenseits von der eines Menschen waren genügten doch theoretisch ein oder zwei Glückstreffer um ihn oder Val auszuschalten.

    Ich hätte nochmal ne zwischen Frage (Sorry auch von mir, dass es so lange gedauert hat, ab jetzt bin ich wieder täglich einmal drinnen), wie hat jetzt der Maat auf meinen Angriff reagiert? Oder habe ich da irgendwas übersehen, mir fehlt geade irgendwie der IP Post, der die Reaktion auf meine und Vals Handlungen auflöst.


    Achja und wenn er Leben sollte, dann würde ich ihn weiter verprügeln, wenn nicht, dann würde ich mich auf das nächste Crewmitglied stürzen