Beiträge von Morgana Blank

    Ich möchte an dieser Stelle anmerken, dass derjenige der dem Riesen das Riesenspielzeug (Die Ruhrmetall SF-20) abnehmen will bitte gute Argumente vorlegen soll

    (Und bin ich der einzige der Angst bekommt, wenn man so geiles Spielzeug bekommt, mit was wir uns werden anlegen müssen?)

    Bei mir zumindest besteht der Bedarf, da ich eben einen Magier, der beim war Militär spiele und ich mir den Magieteil zwar auch dazu kaufen kann, ja, aber irgendwie ist das ja auch nicht der Sinn vom Lebensmodulsystem, dass man alle für den Charakter wirklich relevanten Fertigkeiten nachkaufen muss.

    Das wurde schon beantwortet, Mearsk Marines sind spezialisiert auf:

    Den Schutz von Transporten


    Und die Rückeroberung von verlorenen Gegenständen


    Siehe dazu den Kommentar von Scar und ich glaube Cherubal schrieb auch etwas in die Richtung

    Einnard Tjorleifson


    Metatyp: Riese

    Geschlecht: Männlich

    Alter: 36
    Rang: Einheitskoordinator

    Ehemaliger militärischer Rang: Hauptmann des Heeres, Streitkräfte der Skandinavischen Union

    Erwacht: Nein

    Ausgebildet in Waffengattung: Feuerwaffen, Schwere Waffen, Nahkampfwaffen, Waffenloser Kampf (Jeet Kune Do)

    Größe: 3,26

    Gewicht: 360 Kilo

    Statur: Drahtig, durchtrainiert

    Augenfarbe: Nur wenige kommen Nahe genug um diese zu erkennen, aber sie ist blau

    Haare: Blond


    (Natürlich mit einem anderem Rüstungstypus)


    Sozialverhalten:

    Einnard trinkt nach Feierabend gerne einen Met mit seinen Kameraden, sein Lieblingsausspruch:

    "Ich versuche betrunken zu werden, schwierig bei meiner Konstitution, aber nicht völlig unmöglich"


    Im Team verhält er sich am ehesten, wie der Vater seiner kleinen Familie, er schätzt Harmonie und greift bei Unruhe hart durch, hat allerdings umgekehrt Verständnis für die meisten Probleme, oder versucht es zumindest Verständnis zu haben.


    Warum wurde er in die Truppe eingegliedert, die ins Trid soll?:

    1. Er ist ein Riese und allein das macht ihn schon interessant

    2. Er hat den 2. Dan in Teakwondo, was ihn für die Marketingabteilung interessant gemacht hat, da sich "coole" Tritte und Schläge eher vermarkten lassen als Schießorgien (zumindest bei der Familienfreundlichen Variante, die sich an Teenager richtet und vor allem für mehr Nachschub bei Maersk sorgen soll)

    3. Hat er während des Offiziersstudiums, zugleich ein Studium der Anglistik durchgeführt und spricht gleichzeitig auch fast akzentfrei Deutsch, was für die Vermarktung der Serie praktisch ist


    Wie denkt er über die Serie?: Sagen wir, er hat die Auftrag erhalten, die Truppenmoral, wenn sie wegen der Serie sinkt hochzuhalten. Daher wird er sich niemals negativ zu ihr äußern. Wie er wirklich drüber denkt?: Naja er weiß wie Riesen bei so etwas behandelt werden. Aber er mag die Tatsache, dass er wegen der Serie endlich das schon vor Ewigkeiten beantragte Highlandforged Claymore bei ihm angekommen ist und er kann jetzt abseits der Aufträge für umsonst Met trinken.


    Zusätzliche Bewaffnung: Highland Forge Claymore (mit eingravierten nordischen Runen), Mossberg AM-CMDT, SA NEMESIS, Glock-Swarovski Adlerauge

    Früher hätte ich Dir zugestimmt, was die SR3-Bioware-Regeln angeht, aber mittlerweile stelle ich hier auch SR2 hin: statt Essenz+3 als Maximum, einfach Konstitution+3 :D

    Es erschafft zumindest eine gewisse Logik, dass z.B. ein Troll einfach mehr Platz im Körper hat um Technik zu verbauen, gleichzeitig ist Essenzverlust wiederum ein zu zentrales Thema um es abzuschaffen. Wie könnte man da einen Kompromiss finden? Der am besten nicht zu komplex ist?

    Ich muss sagen, ich fand das immer nur hinderlich, ja es gehört zwar zu Shadowrun dazu, dass es viele Alternativen gibt Charaktere zu erschaffen, aber ich fand die konnte man immer viel eher über die Vor- und Nachteile erreichen, als über Fertigkeiten, ich persönlich habe meistens sowieso die Fertigkeiten Gruppenweise bearbeitet, weil es mir zu anstrengend war, auf der Fertigkeitsliste ständig nachzuschauen, wie hoch jetzt welcher Wert genau ist. Ich finde es dort besser, wenn es übersichtlich ist. Es entschlackt sowohl die Erschaffung selbst, als auch das Spiel an sich, weil nicht ständig irgendwer viel zu lange einen einzelnen Charakterwert raussuchen muss, um würfeln zu können. (So einer sitzt doch immer am Tisch)


    Das zu entschlacken war auch eine gute Idee von Anarchy, nur hat Anarchy an ganz anderer Stelle, nämlich bei der Cyberware, bei der Magie (insbesondere bei den Adepten) und bei den Vorteilen vollständig versagt, das Gefühl von einzigartigen Fähigkeiten und Charakteren das Shadowrun in sich trägt zu übertragen.

    Ich muss sagen, dass ich die 6. erstmal für den Fluff kaufe, wenn es im Deutschen günstig bleibt.


    SR5 wird bei mir das primäre Regelwerk bleiben, aber ich möchte einfach wissen was sie sich als neuen großen Metaplot überlegen


    SR Allstar fände ich auch nicht schlecht, ich wäre dabei wenn man sich da zusammensetzen würde.


    Erster Antrag: Die Fertigkeiten sollten so zusammengefasst sein, wie in SR6, das finde ich ist die beste Neuerung die es macht.

    Ich überlege ja, ob ich nochmal wieder ne Runde anfange, allein schon, weil ich jetzt gar keine Runden mehr habe und wahrscheinlich sonst still und heimlich von diesem Forum verschwinden würde. Aber mir fällt zur Zeit kein guter Plot ein.

    Bobby folgt Kiki schmunzelnd darüber, wie Labbah ins aus Katapultiert worden war, nicht dass es irgendwem aufgefallen wäre, denn lächeln tat er in dieser Variante ja eh immer.


    Die Biere waren schon unterwegs und wenigstens heute abend, würde er sogar wirklich mal was trinken.