Beiträge von Morgana Blank

    Bobby, begann langsam sich in Bainca zu verwandeln, Schritt für Schritt, es begann mit der Pigmentierung seiner Haut, der Ausbildung von Brüsten und begann schließlich in die Details ein zu steigen.


    Er oder eher sie, denn ihren Penis hatte sie bereits zurückgebildet, antwortete Kiki mit einem Lächeln.


    "Wir können losfahren. Auf der Fahrt muss ich dann aber Hannibals Kontaktdaten besorgen. Vielleicht auch etwas mehr herausfinden. Ich schreibe gleich Meko, dass ich die Daten über Hannibal brauch, die sie mir geben kann. Wenn da nichts ist, brauche ich dich, weil wir dann die Bar auf mischen müssen und die Gang vor Ort fragen, wer Hannibal exakt ist. Ich hätte ihn beim flirten nach ner Nummer fragen sollen, aber dann eskalierte das alles sehr schnell."


    Im Auto begann sie sich die Piercings einzusetzen und ihre veränderten Lippen zu schminken, während sie eine entsprechende Anfrage an Meko schickte.

    Bobby hörte zu und sagte:


    "Wenn du mich bei einem Treffen mit Hannibal begleiten könntest wäre das sehr liebenswürdig,

    ich kann mich zwar in 10000 verschiedene Personen verwandeln...

    Aber jede einzelne lässt sich von einer Fliege im Ringkampf besiegen."


    Kiki dabei wäre praktisch, sie war einschüchternd und half seine Rolle zu verankern, zumindest in Hannibals Augen.

    Bobby begann, als die Arbeit begann mit seiner eigenen Arbeit. Der Suche nach losen Enden, die die Johnson über sehen hatte.


    Ihm fiel zunächst keine ein, nur jemand, den er sekundär prüfen konnte und der möglicherweise zusätzliche Infos haben konnte.


    "Ich denke, Bianca sollte sich mit Hannibal in Verbindung setzen und ein wenig Infopoker mit ihm spielen. Beim letzten Mal hat er sich gut mit ihr verstanden und er kann uns vielleicht zusätzliche Fetzen liefern. Die wir später verwerten können. Was sagt ihr dazu?


    Ach für die Neuzugänge, Bianca ist eine meiner Deckidentitäten"


    Letzteres fügte er erst nach einer kurzen Pause hinzu. Er hätte gerne den Decker ein wenig denken lassen, aber wollte es sich nicht mit dem Rest verschmerzen.

    Kampfdecker? Dieses Muskelpacket? Sicher, dass er um eine Fire Wall zu brechen nicht einfach los boxte? Aber gut, er würde Meko vertrauen.


    //Fängt er jetzt wieder diese Gesprächsrunde an?//


    Bobby schaute zu Flynn, um abzulesen was er wohl davon hielt. Auch wenn er Flynn nicht mochte, Flynn war jetzt der Boss und selbigem galt es sich unterzuordnen.

    Bobby blinzelte als er die Aussage des Orks vernahm, sein Grinsen nahm keinen Abbruch.


    "Oh, mein Plumper Freund, maßt du dir wirklich an, die entscheiden zu dürfen? Dies zu Entscheiden ist nur an Miss Mekosama und ich würde hier nicht mehr sitzen, wenn sie nicht zufrieden wäre."


    Er lauschte dem weiteren Verlauf.

    Er war zufrieden damit Flynn auf seiner Seite zu haben, nicht das er ihn mochte, von Kiki abgesehen, war ihm keine einzige der Personen im Raum wirklich sympathisch und sie auch nur, weil sie ihn an wen aus seiner Kindheit erinnerte.

    Aber Flynn war von alle Anwesenden eindeutig derjenige, der das Alphamänchen war, immerhin hatte Bobby diese Rolle abgelehnt und wenn dieser Ork diese Rolle beanspruchen wollte, dann würde Bobby das zu verhindern wissen.

    Während der Ork sprach, veränderte sich Bobbys Gesicht. Anders, als man es wohl erwarten würde. Statt wütend zu sein, ging er zurück in sein normales halb ironisches Lächeln.

    Als Labah zuende gesprochen hatte, sagte er:


    "Es tut mir leid, dass ich dir nicht in der wunderschönen Sprache Japans antworte mein Freund, jedoch empfinde ich es als unhöflich den anderen Anwesenden gegenüber, welche diese Sprache nicht sprechen, jene Sprache zu benutzen, so viel Respekt ist meiner Meinung nach Selbstverständlich gegenüber Runnerkollegen, gerade wenn es um so heikle Dinge, wie die Klärung wie viel gezahlt wird geht. Nun mein Freund, es mag dir vielleicht entgangen sein, sicher wäre es dir, wenn wir Japanisch sprechen würden, aufgefallen, dass es sich bei dieser sogennanten Verhandlung um nicht viel mehr als einen Test, der wahrhaftig sowohl schönen, als auch intelligenten Mekosama handelte. Nämlich um einen Test bezüglich meiner bescheidenen Fähigkeiten als Verhandler und Vermittler. Ich brach den Test als mir dies auffiel ab, da ich kein wirkliches Interesse an einem solchen Spielchen habe, da ich mich, sie entschuldigen bitte mit Miss Meko, nun mal leider nur ungern am Nasenring durch die Manege führen lasse.

    Ah aber nun verstehe ich sie mein Freund, verzeihen sie mir, ein übles Missgeschick meinerseits, natürlich war ihnen bewusst, dass dem so ist und sie wollten nur der ehrenwerten Mekosama zeigen, wie ich auf Provokation reagiere nicht wahr?

    Man sollte sie wahrhaftig nicht nach ihrem Äußeren bewerten, sie verfügen über ein wahrhaftig intelligentes und überraschendes Wesen. Meinen persönlichen Respekt haben sie, sie spielen das tumbe Muskelpacket wirklich gut"



    Innerlich genoss Bobby die Möglichkeit endlich mal wieder das alte Wissen über in Komplimente verpackte Beleidigungen wieder einzusetzen. Witze wie diese waren es, die ihn in der Konzernhierachie nach oben hatten steigen lassen. Aber die Bloßstellung des Orks war natürlich nicht der Zweck des Manövers. Nein, es war viel mehr ein Zeichen für jeden einzelnen in der Gruppe, wie er mit so einer Beleidigung umgehen konnte und dies galt insbesondere für Meko, der er somit tatsächlich eine andere Facette seiner Fähigkeiten zeigen konnte. Indirekt musste er dem Ork für diese Möglichkeit zum Spielzug tatsächlich danken.

    In dem Moment, von dem an er sein erstes Wort gesagt hatte, wusste er, dass sie mit ihm spielte. Sie wollte nur wissen was er konnte. Seine Forderung, hatte sie wahrscheinlich von Anfang an im Scheckbuch abgetragen. Die 6 Riesen waren im voraus eingeplant gewesen. Er hasste Test, denn er konnte nicht gegenangehen ohne lächerlich zu wirken.


    "Von meiner Seite spräche nichts gegen diesen Vorschlag. Insgesamt 8k pro Person, inklusive potentieller Spesen kann ich zustimmen, wie geht es ihnen damit?"


    Er dreht sich zum Rest und schaut fragend in die Runde.

    Bobbys Lächeln kühlte sich langsam unmerklich ab, seine Körperspannung nahm zu und er blickte Meko direkt in die Augen.


    "50K also? Also 7 Riesen und ein paar zerquetschte für jeden. Das ist ganz nett, aber wir reden hier über einen Fall in dem ein Fremder Geist einen Körper übernommen hat. Das Potenzial, dass Shedim oder Fragmentierte beteiligt sind, ist viel zu hoch, um uns nur 7 Riesen zu zahlen. Das sollten mindestens 8 oder 9 K pro Nase sein, sie sollten doch am besten Wissen, dass man mehr als seinen physischen Tod riskiert, wenn man es mit solchen Wesen zu tun hat. Ganz davon ab, dass in einem solchen Fall unsere Spesen ebenfalls recht hoch werden würden. Über selbige ist ebenfalls zu verhandeln, denn Recherchen erfordern meistens höhere Spesen, als eine einfache Überwachung oder Infiltration."


    Seine Stimme war in diesem Moment eindringlich und zog alle Aufmerksamkeit auf sich. Es war eine der praktischeren Fähigkeiten, die er sich über die Jahre zugelegt hatte. Seine Worte wichtig und wahr klingen zu lassen, egal in welchem Zusammenhang oder welche Stimmlage er gerade hatte.

    "Ich kann nur für mich sprechen, aber da ich schon mit dem Drek angefangen habe, möchte ich auch wissen, wie das ganze ausgeht."


    Bobby lehnt sich zurück und trinkt einen Schluck


    "Aber, da ich mich nicht nur aus reiner Neugierde arbeite, würde ich gerne über den Lohn sprechen."

    Bobby nickte und fragte:

    "Oder könnte es sich um jemanden handeln, welche parallele Fähigkeiten zu den meinen hat? Also einen Gestaltwandler, kann das ausgeschlossen werden. Ist bekannt, ob BTLs im Spiel waren, welche sich zurück verfolgen lassen könnten?"


    Bobbys lächeln brach trotz der ernsten Thematik nicht ab. Wie Flynn sich aufführte war typisch. Nun denn sollte er doch. Hauptsache Bobby würde bezahlt werden.

    Bobby musterte die neuen und die alten Gestalten, dass Luscinia nicht wieder dabei sein würde, damit hatte er gerechnet.
    Er musste wohl eine andere Gelegenheit finden sich bei ihr zu entschuldigen. Das Envoy weg war störte ihn auch nicht. Envoy war nur eine unangenehme Überschneidung mit seinem Aufgabenbereich gewesen.

    Auf Dauer wären sie unweigerlich in Konflikt mit einander geraten. So war es gut, dass Bobby jetzt das einzige Face.

    Zu Gregor hatte er nicht viel zu sagen, er hatte so gut wie keinen Kontakt mit ihm gehabt, als störte sein verschwinden ihn auch nicht.


    Was er von den neuen hielt wusste er noch noch nicht. Mal schauen wie es werden würde.


    Bevor er sich den Stuhl nam stellte er sich den neuen als Bobby Dollar vor. Er setzte sich neben Francis und wartete auf die Aufgabenbesprechung.

    "Ich habe eine kleine Investition in meine Sicherheit unternommen und ein wenig Zeit am Schießstand verbracht. Zudem mir eine Waffe geleistet.

    Meinem offiziellen Nebenerwerb nach gegangen, was man eben so tut nicht wahr?"


    Er gibt der Bedienung ein Zeichen, dass er für die beiden einen Drink zahlt.


    "Viel gelesen. Das Buch habe ich einer öffentlichen Bibliothek geschenkt, was soll man schon damit nicht wahr?"

    Bobby hat sich einen Tee geholt und setzt sich dazu, als gerade Kiki kommt.


    "Einen wunderbaren Abend wünsche ich. Wie war bei euch beiden die letzte Woche?"


    Er trägt einen Anzug von Rheingold, den dazugehörigen Mantel hat er an eine Halterung gehängt.

    Sein Lächeln ist wie immer charismatisch. Wenn es auch nicht ganz mit seinem exzentrischen Gehabe, welches er von Zeit zu Zeit an den Tag legt harmoniert.