Beiträge von Rotbart van Dainig

    Auch dafür ist dieser Thread hier der Richtige. Das ist auch nichts Neues, wenn man in die Historie schaut. Egal ob das nun konkret wird oder eine reine Überlegung bleibt.


    Das Wunschkonzert ist eine sehr gut Möglichkeit, die generellen Erwartungen im Sinne einer Session 0 festzuhalten. Dazu gehört es auch, diese Erwartungen explizit zu formulieren und nicht implizit.


    Beispiele:


    "Ich will gerne Charakter XYZ spielen" gehört hier her. Genauso wie Abfragen ob es generell Interesse an Runs gibt - auch wenn das noch in der Zukunft liegt.


    "Ich will High Society / Street Level / Corporate spielen" gehört ins Wunschkonzert. Dort findet man auch "Diese Art von Run interessiert mich prinzipiell"

    Das Problem bei Chummer ist nicht das Programm - es ist die Datenbasis, also die XML-Dateien. Manche sind besser gepflegt, manche schlechter. Es sind Fehler drin - egal ob in SR4 oder auch in SR5.

    darf man beim Vorteil "Prototyp des Transhumanismus" auch Gentech mit reinnehmen?

    Abgesehen davon dass das eher eine akademische Frage ist, da dieser Vorteil zu den am häufigsten gebannten gehört neben dem 'Edge für den Murder Hobo', so ist das eben wieder das Problem des unausgegorenen Regelflickwerkes in SR5:


    Während der Vorteil ausdrücklich als Gentech beschrieben wird, referenziert er auf Bioware. Das war auch so davor - Gentech wurde ausdrücklich als Bioware behandelt in SR3 & SR4. Diese ausdrückliche Verknüpfung fehlt in SR5 - wodurch streng gelesen die einzige Gabe, die auf Gentech basiert, keine Gentech zulässt.

    Die Frage ist, dürfte ich das in diesem Shadowrun-Forum überhaupt anbieten? Der Background wäre Ja doch stark unterschiedlich...

    Als Matrix-MMORPG? Klar.

    Als Queste auf den Metaebenen? Warum nicht.

    Als Wahnsinnige in der SOX, die glauben es wäre 1337? Logo.


    Ansonsten ist es eben ein Forum für Shadowrun. Das ist zwar mittlerweile auch Alternativweltgeschichte - was aber nicht bedeutet dass alle Formen von Alternativweltgeschichten hier passend sind.

    Ein kleines Updates des HowTo:

    Schließlich stehen die Charaktere der Spieler im Rampenlicht - der Spielleiter kann die Welt gestalten; zum Leben erweckt wird sie durch Eigeninitiative und Interaktion der Spieler. Es liegt in der Verantwortung jedes einzelnen Spielteilnehmers dafür zu sorgen, dass auch die anderen Mitspieler im Scheinwerferlicht glänzen. Dazu gehört auch, dass vom Spielleiter geführte Charaktere eben vor allem dazu da sind, den Charakteren die Rolle als Protagonisten zu ermöglichen. Ob als Antagonist der sie vor Konflikte stellt, ob als Vorgesetzter oder Auftraggeber, der ihnen Aufgaben oder Probleme zu lösen gibt oder als unterstützende Rolle - es geht darum, dass die Charaktere ihr Schicksal in die eigenen Hände nehmen sollen. Ziele und Rahmenbedingungen sollen klar formuliert sein - wie sie erreicht werden ist eine Sache der Kreativität der Spieler.


    Und damit gilt auch für die Spieler: Seid mutig! Seid großzügig! Und vor allem: Seid zuverlässig!

    Auch wenn das Leben auf und ab geht - sorgt selbstständig für eine regelmäßige Teilnahme. Geht auch mal ein Wagnis ein und greift auf was immer sich anbietet. Die schönste Welt ist vergebens erschaffen, wenn sie niemand erforscht. Dazu gehört auch ein Vertrauensvorschuss an alle Beteiligten - und die allgemeine Bereitschaft auf andere Geschmäcker einzugehen, weil die nunmal verschieden sind.

    In SR4 gab es mal Regeln für Cyborgs (Bodytech S.155ff)

    Die Regeln waren etwas schwerfällig und nicht wirklich praktikabel, aber ich denke damit kann man Arbeiten um Sleeves und Stacks in SR zu integrieren.

    Cyborgs sind effektiv ein Ersatz für Drohnen-Pilot und werden wie Fahrzeuge behandelt. Mal abgesehen von den ganzen Problemen wie das irre werden... ist das ziemlich weird.

    Essenz würde ich evtl. anpassbar betrachten. In einem normalen Sleeve ohne Verbesserungen hat man eine Essenz von 6.

    Das Problem an Essenz ist, dass es extremes Micromanagement ist und dann zu den ganzen Implantat-Graden führt damit mehr geht. Für einen Körper pro Charakter geht das noch... aber für mehrere?

    Ein wesentlicher Grund warum Leute auch lieber Erwachte spielen ist weil das deutlich weniger solches Micromanagement ist. Mehr Desselben ist keine Lösung.


    Persönlich würde ich sagen, wenn es überhaupt Magie geben soll, was wenig empfehlenswert ist, dann bedeutet Resleeving den Verlust derselben.