Beiträge von Cooper

    Gute Frage... Ich will meine Auftraggeber nicht enttäuschen und hab noch ziemlich viele Jobs in der Pipeline stehen. Die Konurrenz schläft ja nicht und ich will nicht meine Marktanteile verlieren. Geld für den Urlaub hätte ich ja schon... aber keine Zeit.


    Außerdem ist so ein Urlaub mit einem gewissen Aufwand verbunden wegen der Typen die mich suchen.


    Ohh mein Telefon klingelt ähhh... ich muss zum Johnson (hol Terminkalender raus)... hetz... hetz.. hetz.. flücht... flücht... tarn.. tarn...

    "Credstick" schrieb:

    Als Patient in der nächsten Entzugs-Klinik. <<< Labjack


    Du meinst in einem Sanatorium für Schattenläufer???? Ich träum eigentlich von Palmen, Drinks mit Strohhalmen und langen schönen Sandstränden mit Frauen in Bikinis.... Vielleicht sollte ich doch mal zum Doc gehen :cry:

    Also was den Bürgermeister betrifft steht in den neuen Schattenstättin etwas über eine Sophie Schultz (???Hab das Buch nicht dabei) und das mit den Neokommunisten wie oben erwähnt.


    Bei uns gibt es Nachbarschafsvereinigungen (zumindest in den Gebieten wo man keine Gangs oder andere fiesen Typen als Beherscher hat) die von einen Sprecher geführt werden. Es gibt sogar einen Rat der Sprecher der sich mit den Problemen in den Remond Barrens auseinander setzt. Dieser hat sogar eine gewisse Macht, die aber sehr eingeschränkt ist. Denn sobald die Konzerne oder das organiserte Verbrechen oder eine der großen Gangs sich bedroht fühlen, ergreifen sie Sanktionen gegen diesen Rat. In unseren Szenarien ist das schon ein par mal vorgekommen und traditionell arbeiten die Runner eher für den Rat (stehen also auf der schwachen Seite). Das sind dann Runs die sehr viel mit Diplomatie zu tun haben (der Rat darf nicht aggresiv werden) und auch mal ein böses Ende nehmen (z.B. Strafaktionen von Konzernen).


    Als Beispiel für Orte in den Barrens führe ich mal eines an:


    Der Clan der Hawkinsons:


    Der Clan befindet sich auf einen alte Fabrikgelände. Dort leben ca. 50 Orks der Familie Hawkinson. Die Versorugn des Clans wird durch folgende Massnahmen festgestellt:
    - Anbau von Pflanzen in einem Gewächshaus (inklusive Rapspflanzen um Bio öl für die Generatoren zu bekommen)
    - Eigene Generatoren für die Stromversorgung. Dazu wurden Solarpannels und Stromgeneratoren gekauft
    - Anzapfen der Rohrsysteme für die Wasserversorgung
    - Die Hawkinsons haben es einigen Franziskaner Mönchen erlaubt medizinische Versorgung auf ihrne Grundstück zu betreiben. Das hat zwar zur fogle das in Sprechstunden und Notfällen jeder auf das Gelände darf, aber auch den Vorteil das der Clan immer eine gute Versorgung hat
    - Natürlich eine reihe von Abwehrmassnahmen (Stacheldraht, Waffen für die Gang)
    - Einen Einkäufer der sich bei den Cascade Crow herumtreibt und den Clan mit Setzlingen und Ersatzteilen versorgt


    Das mal kurz zusammengeschrieben. Dieser Clan wurde von einen meiner Spieler aufgebaut, der daruaf sogar sein Fähigkeitsspektrum drauf ausgerichtet hat (der erste Char der Landwirtschaft als Fähigkeit in SR eingesetzt hat :mrgreen: ). Um den Clan herum können jetzt wirklich tolle Runs stattfinden mit einer hohen Motivation der Runner. Außerdem beschreibt es glaube ich ganz gut wie wir uns den bewohnbaren teil der Barrens vorstellen...

    "allanlaigh" schrieb:

    Ok, es muss kein fließendes Wasser in jedem Haus sein, aber es muss dort zumindest zentrale Stellen geben, an denen man Wasser zum täglichen gebraucht bekommen kann.


    Die Frage ist wie die Grundversorgung dort Prinzipiell aussieht! Gibt es öffentlich Zugänglich fliesend Wasser und Strom oder muss dieser selber organisiert werden? (Persönlich geföllt mir eher letzte Variante! So setzen wir die auch bei uns um..)


    Dann müsste ein Wohnraum in den Barrens wie ein Bauernhof im 18 jhd. aufgebaut sein zuzüglich Stromgeneratoren :P

    Wahrscheinlich würde in dem Fall das Spiel auch Car Running heißen.


    Aber ich würde da auf die Wünsche meiner Spieler eingehen. Das Problem ist man weiss halt nie was in so Autos drin ist :P Leiche, Geldkoffer, Drogen oder der Lieblingsteddy vom örtlichen Mafiaboss :D
    Aus einem Autodiebstahl kann sich schnell eine wunderschöne Handlung aufbauen. An derren Ende die Runner wenn sie gefragt werden sagen: Autos Klauen bitte nicht! (Oder: Hätte ich das gewusst wäre ich schon viel schneller Carrunner geworden).

    "Ares" schrieb:

    <<Na ja, wer weiß, was der für Hobbies (oder in seinem Keller) hat... <<


    Ernsthaft!!!! Keine! Er ist höfflich zum Johnson. Er teilt dir aber auch mit wenn er beleidigt ist ( Du das fand ich jetzt aber nicht nett!) Das schlimme ist : Die anderen finden das toll! Sie mögen ihn. Ich bin seid Ewigkeiten in den Schatten aber sowas...

    "Ares" schrieb:

    Nun ja, seien wir doch mal ehrlich. Jeder (oder fast jeder), der einen Job wie den unseren auf 'ner dauerhaften Basis macht, der IST wohl irgendwie 'n bisserl (oder mehr als das) gestört.


    Bis auf meinen Kumpel Marcus. Der ist Magier und heißt bei uns Mr. Nice Guy. Er ist ein echter Normalo. Zu jeden Nett und hat immer ein freundliches Wort. Die Frauen stehen auf Ihn aber er ist nur an einer ernsthaften Beziehung interessiert. Streitereien in der Gruppe schlichtet er....


    Manchmal könnte ich ihn..... :twisted:

    Was ich total genial finde, ist das soviele Shadowrunner ein gestörtes Vater / Sohn verhältniss haben :lol::lol::lol:
    Da fragt man sich ob die Kons mit Ihren Veröffentlichungen über Shadowrunner als gestörte Persönlichkeiten nicht doch recht haben! Also meine Eltern sind recht früh bei einen Autounfall gestorben. Aber mein Onkel Bill, bei dem ich dann Aufwuchs, der ist Schwarzbrenner. unnnnddd schuuu demmm habb ischhh ein gannschh auschhhgescheichnetes verhältniscchhh hicks!!

    "Calenor" schrieb:


    Man sollte vielleicht einfach nen Wuerfel mitdrehen, hinter dem SL Schirm, dann wirkt es geplanter. ;)


    Da wir online spielen geht bei uns sowas nicht (es sei denn du hackst den Würfelgenerator). Außerdem finde ich dieses Mittel sollte das allerletzte sein als SL. Würfelergebnisse fälschen bekommen alte erfahrene Spieler nämlich mit :D (Wir schweigen nämlich nur der höflichkeit wegen :angel: )

    "Medizinmann" schrieb:

    Ich halte alle für Kulturbanausen die nicht meinen Film-oder Musikgeschmack haben,aber das nur Nebenbei.


    HA... ICH WUSSTE ES!!!!! :angel::angel::angel::angel::angel::angel:


    "Medizinmann" schrieb:

    Weißt Du ....Ich finde es gerade bei SR so schön,das nicht zuviel vorgegeben wird.Anders als bei einem Deutschen Fantasy
    RPG mit 3 Buchstaben ist eben nicht jedes kleine Dorf und jede Grafschaft ...äh District niedergeschrieben,sondern der SL und seine Gruppe können das so gestalten ,wie sie wollen.


    Das finde ich auch ziemlich toll bei SR. Deswegen hätte ich ja gerne gewusst wie andere so die Barrens handhaben. Bei uns spielen sich da nämlich ganz viele Szenarien ab und wir sind da immer offen für neuen input (wir hatten sogar mal eine Kampagne in derren Zentrum Menschenrechtler standen. War eines der schönsten Erlebnisse in meinen Leben als SL als die Gruppe auf den Vater eines der Charaktere einging und ihn nicht aus dem Gefängniss Befreite. Begründung: Die Verluste der Zivilbevölkerung in dem Viertel wären zu hoch gewesen. War alles sehr emotional :mrgreen: )

    "Nemo" schrieb:

    Oder man macht einen Aufhänger daraus. Als Gegenleistung für die Rettung müssen die Runner einen oder mehrere Jobs für den sie rettenden Kon erledigen
    Oder man macht einen Aufhänger daraus. Als Gegenleistung für die Rettung müssen die Runner einen oder mehrere Jobs für den sie rettenden Kon erledigen


    Sorry aber der rettenden Kon wird die Deus ex Maschina auch nicht besser machen. Das hat einen sehr üblen Nachgeschmack...

    also wegen mir nicht wirklich... wir haben eh das ganze auf eigene Beine gestellt. Mir wärs lieber n bischen mehr auf die Barrens einzugehen. :angel:


    "Medizinmann" schrieb:

    Die Barrens....Stell dir so kitschige Filme wie "Klasse von 84 " vor,pack noch ein paar Happen "The Riffs" oder den JCvD
    "Cyborg" mit rein,eine Glasur von Robocop I und ein Topping von Johnny Mnemonic ,dann hast Du ungefähr eine Vorstellung


    das sind alles Filme die ich ähhhh.. bah ey gesehen hab und wieder vergessen??? (hoffe du hälst mich nicht für einen Kulturbanausen...) Deswegen fände ich da eine etwas umgfangreichere definition besser... wie muss sich ein runner dort verhalten??? läuft er da wie durch ein Mienenfeld? Oder als ob er spazieren geht?

    "Medizinmann" schrieb:

    Wenn es zu brenzlig wird, taucht der Kon mit ein paar Banshee´s oder anderen Fahrzeugen auf und plättet die restlichen Piraten und rettet den Runnern damit quasi das leben.
    bei sowas bekomme ich imemr einen schlechten Geschmack im Mund ,weil sich das so ein bischen wie SL-Willkühr anfühlt.
    Pass bloss auf ,das die Spieler nicht als einziges aus dem Abenteuer die Lehre rausziehen ,das sie dann noch tougher und nooch härter werden müssen,daimt sowas nicht noch mal passiert


    Ich halte das auch für einen ganz schlechten Weg. Die Spieler haben bei sowas eher den Eindruck das der SL die Übersicht verloren hat. Lass sie doch lieber Gefangennehmen oder zwing sie zu fliehen. Das ist eine Lektion die sie wirklich lernen müssen. Ich würd eher versuchen das Kon Eingreifen scheitern zu lassen und damit den Runnern die Gelegenheit geben grad so zu entkommen. Oder die Piraten versuchen sie zu fangen.

    Da gibt es glaube ich auch das Abenteuer (DNA/DNOA) zu. Im neuen steht das er nicht definiert worden ist. Das hat bei uns (dazu gehöre ich auch als SL)dazu geührt das wir eine Art Höhlenwelt aufgebaut haben. Wir haben über 14 Reallife Jahre Karten angefertigt (das hat dann wohl auch irgendwann dazu geührt das wir die Sourcebooks da verlassen haben).


    In den neuen Schattenstädten ist der Orkuntergrund aber nicht mehr genau definiert. Ich hatte den Eindruck der zieht sich durch große eher arme Teile von Seattle...

    Hi,


    die letzte Threads haben mich genau auf diese Frage gebracht. Also dann mal Input in den Barrens (z.B. in den Redmond Barrens) wie läuft dort das Leben ab?


    - Obdachlose und anderes Gesocks :D : Wie leben sie (wovon ernähren sie sich, wo wohnen sie, was für Gemeinschaften haben sie??)
    - Gangs (Welche Aufgaben haben sie, wie mächtig sind sie wirklich?
    - Die Runner (wie leben sie in den Barrens???)
    - Der Orkuntergrund (wie wird er bei euch gehandhabt? Bei uns pielt er eine wichtige Rolle da einige der Runner dort sogar leben
    - Was für eine Macht haben Konzern und Regierungen in Ihnen???
    - Wie kommt man von A nach B in den Barrens (überall Heckenschützen oder kann ich da mit dem Fahrrad fahren??

    Das kann ich nur Unterstreichen. Je städitscher das Szenario wird umso unwahrscheinlich ist das Jemand eine große Waffe mitnimmt. Ganz ehrlich kein Lonestar Cop oder anderer Sicherheitsbeamter fragt ob du einen Waffenschein hast für dein ähhh Sturmgewehr. Da kommt gleich das SWAT Team :D:D Wichtig: Sag das deinen Spielern bevor sie solche Zonen betretten! Mach es Ihnen ganz klar deutlich. Wenn du das nicht tust wird es viel böses Blut geben (Erst inplay und dann evtl. offplay).


    Wenn du sie deutlich gewarnt hast zögere aber nicht sowas auszuspielen und die Runner nötigenfalls auch sterben zu lassen!

    Ich würd bei der Überraschung nicht zu hart sein... das kann schnell die Gruppe vernichten.. ein weiteres Ding sind Sprengfallen und Mienenfelder. Und last but not least: Molotow Cocktails und von Special Forces: Phosphorgranaten!

    "Tycho" schrieb:

    klar, können dir auf mich schießen, aber ausweichen kann ich trotzdem.


    das will ich ja auch gar nicht verhindern... ich will dich ja meine spieler fordern. das ist der Vorteil von einfachen Gegnern....


    Was die Fokis betrifft: ich benutze die für Spezialeinheiten... die schwachen Gegner werden nicht geboostet. Ausserdem spiele ich noch SR2.0 :D:D da kosten die nicht ganz so viel. (vor allem wenn man sie selber herstellt)