[SR5] VTOL für Startcharaktere?

  • Ich habe mal mit dem Gedanken gespielt einen Schmuggler mit Vektorschubmaschine zu spielen. Der Ares Venture käme kostenmässig ja gerade noch in den Bereich des machbaren. Leider wirds mit Fake-Lizenzen schwer, da er ja ein "V" hat. Was irgendwie komisch ist, da die Dinger ja auch für normale Fracht und Personentransporter dienen.
    Aber generell, was haltet ihr von einer so teueren Anschaffung bei der Charaktererschaffung? Und da für eine Riggerkontrolle kein Geld mehr bleibt dachte ich an einen Fahrzeugadept. Kann ein Adept der nur über AR steuert es im Luftkampf mit einem guten Rigger aufnehmen?

    Charaktere können auch nach der Charaktererschaffung schwanger werden, allerdings erhalten sie dadurch keinen Karmabonus.
    (Schattenhandbuch 2, Seite 165)

  • Bei gleichen Fahrzeug-Fähigkeiten ist der Rigger (fast) immer besser.
    Die Bonus-Würfel und gesenkten Schwellenwerte machen da den großen Unterschied aus.


    Kann mir auch gut vorstellen, dass VTOL einfach nur zu auffällig sind im üblichen "Strassen"-Verkehr.
    Aber ich bin noch nicht solange in der Materie....

  • Ein Charakter von mir hat eine Tiltrotormaschine und ich muss sagen: Es passt zum Charakterhintergrund (Sie war Kon-Kurierpilotin) und arbeitet auch immer noch als Kurierpilotin... nur eben nun "freischaffend". Und ich finde in ein Metroplex passen VTOLs recht gut hinein. Ein Kon-Exec des mittleren oder gehobenen Managements gibt sich doch nicht mit den Staus der Rush Hour ab.

  • Sprich doch mit dem SL, wenn es zum Char passt, ist doch klasse. Besser einen gut gebauten Char, als einen schlechten nach RAW.
    Bezahlst halt später als Quasi Kredit zurück oder so. Sollte man doch mit gesundem Menschenverstand hinkriegen.

    Nearly all men can stand adversity, but if you want to test a man's character, give him power.


  • Aber generell, was haltet ihr von einer so teueren Anschaffung bei der Charaktererschaffung?


    Kommt ganz auf die Gruppe und das Spielkonzept der Gruppe an.
    Ich pers. bin eher lieber regelnah aber nicht auf Teufel komm raus.
    Eine zufriedene Gruppe, dies nicht übertreibt und sich son paar Goodies holt ist auch was schönes.
    Alles in Absprache mit der Gruppe und gut.


    In meiner ersten und megacoolen SR2 Runde gab es von Haus aus keine Verfügbarkeiten. Irgendwie kam man halt auch mal an "bla" ran.
    Hatte niemand n Problem mit.

    Look at you, hacker. A pathetic creature of meat and bone. Panting and sweating as you run through my corridors. How can you challenge a perfect immortal machine?

    -Shodan




  • In meiner Runde wollte ich für meinen Zwergen-Rigger auch was Fliegendes, was ich mir aber nicht hätte leisten können selbst wenn ich mein komplettest Startgeld aufgespart hätte und wir einige Runs gemacht hätten. Als Rigger muss man ja am Anfang schon sonst bissl ausgestattet sein, um was reißen zu können. Also haben wir das so gemacht, dass ich Besondere Ausrüstung als Vorteil genommen hab und ich mir dafür den Flieger selbst baue (als brillianter Mechaniker mit riesen Werkstatt machbar). Das dauert zwar auch etwas länger, aber ich kann mir das Ding vollkommen auf meine Bedürfnisse anpassen und hab dann wirklich was Einzigartiges, das ich selbst gemacht hab. ;) Hatte dabei dann an nen Hybriden aus Rotor-Senkrechtstarter und T-Bird gedacht, da mir erstere zu sperrig sind und letztere zu laut und treibstofffressend sind. Also was Kompaktes, was vielleicht nicht so schnell wie ein T-Bird ist, aber wendig und flexibel einsetzbar.

  • ich würde sonst vorschlagen, es mit dem Spielleiter zu besprechen und eventuell die passenden Vor- und Nachteile zu nehmen und dann zu sagen, der Charakter hätte eigentlich so ein Fahrzeug, aber es wurde ihm beispielsweise entwendet, konfisziert oder sonst auf irgendeine Weise unzugänglich gemacht.
    Als Spielleiter wäre das okay für mich. Und als ersten Run würde ich es dann so drehen, dass die Gruppe sich dieses Fahrzeug für den Rigger dann verdient. Wenn ich mir vorstelle, meine Runde würde beispielsweise bei HanSec einsteigen, um einen beschlagnahmten Flieger "zurück zu klauen", inklusive Flucht und Verfolgungsjagd am Ende, das wäre schon okay.
    Die Gruppe/der Rigger hätte dann am Ende "sein Fahrzeug", insgesamt wäre es aber genauso, als hätte man einfach ein x-beliebiges gestohlen. Die Folgen und Probleme sind dann die gleichen.

  • Hallo,
    Steht im grw nich auch drin dass die Verfügbarkeit je nach Region und Konzern unterschiedlich sind?
    Mit der Begründung wäre es für mich als Spielleiter Ok wenn der Char zu einem entsprechendem Konzern gehört und somit zu einer Lizenz gekommen ist.
    Wie er sich das Fahrzeug oder die Ausrüstung finanziert (oder eben nicht finanziert) kann man dann ja auch noch iwie Regeln.
    Für mich sind die Verfügbarkeiten eher eine Orientierungshilfe anstatt feste Regeln.
    Gruß, Leviatias