Karmalevel Charakter vs. Schwierigkeitsgrad Run

  • Bei uns hatten wir nie das Problem, weil eh jeder gefühlte 10'000 Konzepte - und teils bereits vollständig ausgebaute - im Kopf hat.
    10.000 nicht
    aber 50 Verleihchars (zum Teil alle konvertiert aus SR3 und Variationen der Beispielschars) und 28 eigene die Ich selber spiele ,alle mit verschiedenen Karmaleveln von 0 bis 150 Karma
    dazu ein paar ganze teams (von kleinen 2er teams bis hin zu einer ganzen 6er Truppe ) und noch ein paar High & Lowpowerchars.
    Ich komme auf ca 100 Chars.
    Doch Char basteln macht mir Spass :mrgreen:


    Grundsätzlich erlauben wir bei uns keine Überraschungs-Chars die mal eben so auftauchen.
    Ich bin am Sonntag SL einer wechselnden Runde (wechslend insofern das wir 3 SLs haben, die sich abwechseln) und spreche auch gerade ab, wer welchen Char spielt. Das gehört einfach dazu .


    HokaHey
    Medizinmann

  • Nochmals wegen der Karma vergabe. Ich besitze beide Bücher, das Grüne wie auch die Blaue Geburtstags Ausgabe, sowie ein englisches PDF.
    Und in der blauen wie auch dem PDF steht 4-5 Karma, max. 10 an der von mir zittierten Stelle.
    In den Erratas hab ich auch nichts dergleichen gefunden :(

  • Gruppen haben zwangsläufig unterschiedliche Karmastände. Der eine spart für die 3 Initiation, der nächste spendet jedes bischen in neue Fertigkeiten, etc. Dann aber hat man einen neuen Spieler. Ja, Spieler, nicht Char. Dann alles auf Null zu drehen, ist meines Erachtens, die schlechteste aller Lösungen.
    Gab es solche Situationen schon? Wie wurde damit umgegangen und was waren die Knackpunkte?

    Be polite, be professional, but have a plan to kill everybody you meet
    - J.N.M. -

  • "Aspartem" schrieb:

    Nochmals wegen der Karma vergabe. Ich besitze beide Bücher, das Grüne wie auch die Blaue Geburtstags Ausgabe, sowie ein englisches PDF.
    Und in der blauen wie auch dem PDF steht 4-5 Karma, max. 10 an der von mir zittierten Stelle.
    In den Erratas hab ich auch nichts dergleichen gefunden :(


    Ja. Der Satz existiert. Er ist aber Copy&Paste aus dem älteren SR4
    in SR4A gibt es die Tabelle Karmavergabe auf Seite 313, die ist ausschlaggebend
    (Alternative ist, das man nur ganz kleine ungefährliche Abenteuer spielt damit die Tabelle mit dem Satz kongruent ist, je nachdem was dir /deiner Gruppe lieber ist)


    Zitat

    Gruppen haben zwangsläufig unterschiedliche Karmastände.


    Sooo groß sind die in unseren Runden nicht. vielleicht mal 20 oder 30 Karma
    Ja, aber wir haben keine Chars die auf Legendenstatus ansparen (z.B.)
    Eigenes Beispiel: mein Char "Meteor" aus der Geisterkartellkampagne spart auf spätes Erwachen hin an.
    Er braucht 30 Karma ,dann kann ich getrost dem Erwachen entgegensehen und dann später nochmal 35 oder 40 aber das geht ja alles Schrittweise. ich könnte und wollte nicht 50,60 Karma für die komplette Umwandlung mit allem PiPaPo (einschließlich dem Weg des Kriegers etc)ansparen, das wäre mir sowohl zu langwierig als auch das mir die komplette Verwandlung in einem Rutsch falsch vorkommen würde



    Zitat

    Gab es solche Situationen schon? Wie wurde damit umgegangen und was waren die Knackpunkte?


    öfters, ist aber noch nie so das Problem gewesen
    falls wirklich ein zu großer Karma abstand sein sollte kann man dem Char des neuen Spielers auch ein bischen Karma geben,falls die ganze Gruppe meint das der Unterschied zu groß ist


    JahtaHey
    Medizinmann

  • "Medizinmann" schrieb:

    Eigenes Beispiel: mein Char "Meteor" aus der Geisterkartellkampagne spart auf spätes Erwachen hin an.
    Er braucht 30 Karma ,dann kann ich getrost dem Erwachen entgegensehen und dann später nochmal 35 oder 40 aber das geht ja alles Schrittweise.


    Na, wenn das nicht einmal Metagaming der Güteklasse ist.



    "Medizinmann" schrieb:


    falls wirklich ein zu großer Karma abstand sein sollte kann man dem Char des neuen Spielers auch ein bischen Karma geben,falls die ganze Gruppe meint das der Unterschied zu groß ist


    Damit ist keine Frage beantwortet. Es ist bestimmt richtig, dass dieses Problem nicht nur in unserer Gruppe auftrat, aber welche Probleme genau auftraten und wie sie behoben wurden, das kann ich nirgendwo lesen.
    n00bs mehr Karma geben als den Leuten, die ein Großteil der Arbeit, Rollenspiels, etc. leisten ist irgendwie nicht so das Wahre. Da ist der Krach schon vorprogrammiert. Erinnert ein wenige an Animal Farm...

    Be polite, be professional, but have a plan to kill everybody you meet
    - J.N.M. -

  • Also selbst wenn ich jetzt voll aufdrehe mit der Tabelle die ich in meinen Bücher hab komm ich kaum über 10 Karma.


    Character survived the adventure 1
    Character fulfilled most (2/3) objectives 1
    Adventure was extra challenging 1
    Character was particularly brave or smart 1 or 2
    Good roleplaying 1 or 2
    Character pushed the storyline forward 1
    Character had the right skills at the right place and time 1
    Player impressed group with humor or drama 1 or 2


    Das wären 11 wenn alles passt.
    Btw bei mir ist die Tabelle auf S. 269


    Scheint wohl, da gibt es ganz schöne diskrepanzen je nach Auflage des Buches.


    Andererseits, zu viel Karma bringt ja auch nichts. Das Lernen von Dingen und Sachen wie Initationsriten brauchen auch ihre Zeit - und Zeit ist dann eh der auschlaggebende Flaschenhals. Man kann eventuell gewisse Dinge zeitgleich steigern, aber das erhöhen von einer Fertigkeit von 1 -> 4 braucht halt trotzdem 3 Pausen.

  • Na, wenn das nicht einmal Metagaming der Güteklasse ist.
    Muahahaahha Ach ja, jatzt ist es schon ein Verbrechen wenn man für seinen Char Vorsorge betreibt, JaJa
    Und Metagaming ist das ganz und gar nicht :!::?:!:


    Da ist der Krach schon vorprogrammiert.Ja Eben NICHT



    "Medizinmann" schrieb:


    falls wirklich ein zu großer Karma abstand sein sollte kann man dem Char des neuen Spielers auch ein bischen Karma geben,falls die ganze Gruppe meint das der Unterschied zu groß ist


    Wo ist den das Problem dabei dem neuen Char/Spieler etwas unter die Arme zu greifen, damit der nicht total abkackt ?
    Vor allem wenn das Outgame mal angesprochen wird.
    Was Du da wieder reininterpretierst.....


    der mit hochgezogener Augenbraue tanzt
    Medizinmann


  • Entschuldigung wegen dem Doppelpost,Aber
    @Aspartam
    Du HAST die Tabelle vom SR4
    NICHT die vom SR4A :!:
    Wenn Ich das Schreibe darfst Du mir das gerne Glauben !
    und Sie IST im SR4A GRW (Deutsch) auf Seite 313 !


    in der neuen Tabelle:
    Überleben 1-2
    PRO Abenteuerziel 1 (können 1 ,2 aber auch 5-8 Ziele sein)
    Schwierigkeit 1-4
    Mutig 1-2
    Gutes Rollenspiel 1-2
    Geschichte vorangetrieben 1
    richtige Fertigkeit 1
    beeindruckender Humor oder Dramatik 1-2


    mit Doppeltanz
    Medizinmann

  • Ich glaube, die Verwirrung liegt daran, dass die Tabelle im englischen SR4A tatsächlich "nur" auf 11 Punkte kommt. Da scheint sich was im deutschen geändert zu haben.

  • Auch im englischen SR4A geht es auf weit über 11 Punkte - je nach PDF und/oder Druckzeitpunkt.


    Aber ja, dieser Punkt ist etwas, was ich an SR4 hasse und dafür die Verantwortlichen verachte.


    Zitat


    es war Schwachsinn erst die SR4 Regeln rauszuhauen .Sie hätten sofort mit 4A kommen sollen, dann hätte es auch weniger Probs gegeben (z.B. mit der Karmaerstellung aus dem Compendium .die war /ist gut kompatibel mit 4A produziert aber Imbas im Vergleich zu SR4 Chars
    oder die ganzen Metavarianten.....Aber Metavarianten und Karma sind 2 1/2 ander Dosen mit Würmern......)
    Andersrum wird ImO ein Schuh draus


    Ich stimme absolut der Meinung zu, daß die SR4A Regeln sind, die Regeln sind, die 2005 hätten erscheinen sollen, samt dem Artwork. Ich stimme auch zu, daß man es gleich beim Karmabausystem belassen hätte sollen. Ich halte für sich betrachtet SR4A für das mit Abstand beste SR und auch im Gesamtvergleich halte ich SR4A für ein gutes Rollenspiel. Wäre es 2005 so rausgekommen und hätte man diese Qualität weiterhalten können, so wäre möglicherweise vieles anders gekommen (aka Pleite, unklare Lizenzsituation und tausend andere Dinge).


    Ich *hasse* es aber, wenn man mitten in einer Edition auf die glorreiche Idee kommt, einen der zentralsten Mechanismen (Karma-Verbesserung) zu verändern und dann so schlampig und schlecht rüberzubringen wie geschehen, aka fehlende offizielle Errata fürs Runner Compendium, Widerspräche der Entwickler/Autoren, nicht korrekt ausgebesserte Stellen in den Büchern etc.


    Das sorgt nämlich genau dafür, daß die eine Hälfte der Leute denkt "10 Karma? WTF? Haben die den Arsch auf, das ist viel zu viel" und die andere Hälfte denke "10 Karma? WTF? Haben die den Arsch auf, das ist viel zu wenig!".


    Über Dinge die Spielgleichgewicht, Mundan vs Mage (die sind dann nämlich mit 10+ echt fein raus" und anderen MinMax-Problemen (x5 => 200 BPs sofort in die Attribute, man kann sie ja kaum im Spiel steigern etc) fange ich lieber erst gar nicht an.


    "Aspartem" schrieb:

    Also selbst wenn ich jetzt voll aufdrehe mit der Tabelle die ich in meinen Bücher hab komm ich kaum über 10 Karma.
    .


    SR4 20th Anniversary Editino (und damit die offizielle und einzig legitime Edition - die anderen müssten eigentlich nachgebessert werden



    Überflüssig zu erwähnen, daß es einen Höllenunterschied in der Charakterentwicklung macht, wenn man kurzerhand das Karma verdoppelt. Logischerweise hängt es auch davon ab, was genau als "objective" genommen wird. Wenn man den gesamten Run als ein einziges "Objective" nimmt, bleiben die Karmawerte gleich. Teilt man den Run in verschiedene Stufen und Ziele auf, dann werden es schnell 4+ alleine dafür.


    Genauso dämlich ist es, daß der Fluff-Satz bei der Tabelle bis heute auch in den aktuellesten PDFs nicht ausgebessert worden ist - und immer noch munter 4-5 Karma als Ziel vorgibt. Das kann man dann natürlich auch so weiter handhaben. Es hat dann nur 2 Auswirkungen: Mundane ärgern sich, alle, die nicht 200 BPs in die Attribute gesteckt haben, ärgern sich, alle, die 750 Karma Bausysteme streng nach Regeln verwenden, freuen sich, und Magier freuen sich. Alles in allem sehr unbefriedigend gelöst.


    SYL

  • Wie schon gesagt, ich hab eine deutsche und eine englische Anniversary Fassung und in beiden ist die Tabelle drin die ich gepostet hab. Dolle Wurst.
    Was solls, bisher hat sich noch niemand beklagt, es ginge zu langsam vorwärts und praktisch pro Run ein Upgrade machen zu können halte ich vorerst auch für übertrieben.


    Werd's mir mal aufschreiben, dass es da noch ne andere Liste gibt. Danke für die Aufklärung.
    Bei nem Anfängerrun komm ich aber auch mit der Liste nur knapp auf 10. Dafür bräuchts alle Boni (je 1), Überleben und 3 erfüllte Objectives. Das dünkt mich dann für "Anfänger" schon wieder recht happig.

  • "Aspartem" schrieb:

    Dolle Wurst.


    Wie gesagt, sowohl in meinem Buch als auch in meinem PDF ist es mit "per objective" so drin. Wann man sich das geholt hat, ist wohl der entscheidene Punkt. Ich spare mir den üblichen Rant gegen die Errata und Update-Politik der Autoren.


    Zitat


    Was solls, bisher hat sich noch niemand beklagt, es ginge zu langsam vorwärts


    Du kannst ja Deine Spieler fragen, was sie davon halten. ;-)


    Zitat


    Bei nem Anfängerrun komm ich aber auch mit der Liste nur knapp auf 10.


    Richtig. Es kommt in der Tat darauf an, was am Tisch am Ende abläuft, wie lange der Run geht etc. Die Karmazahlen können auch mit dem neuen System heftig schwanken.


    SYL

  • Zitat

    SR4 20th Anniversary Editino (und damit die offizielle und einzig legitime Edition - die anderen müssten eigentlich nachgebessert werden


    Alles was in den deutschen Büchern geschrieben ist wird vorher von CGL abgesegnet und ist damit genauso legitim wie die US Bücher.
    Sogar noch legitimer, denn CGL druckt einfach nicht die Erratta ,die sie schon abgesegnet haben in ihren eigenen Büchern
    Das ist etwas wofür ICH CGL hasse
    (IIRC haben sie sogar in ihrem Arsenal neudruck nicht die erratierte 2te ausgabe genommen, sondern ihre erste Ausgabe, also Erratta , die sie schon gedruckt haben wieder ignoriert, aber Ich bin nicht ganz so auf dem laufenden was die englischen Bücher betrifft. Seit dem Ich weiß was da drüben los ist bin Ich ganz weg von den englischen Büchern und lass die Finger davon.
    Für mich hat sich die Seriosität der Bücher um 180 ° gedreht)


    Zitat

    Genauso dämlich ist es, daß der Fluff-Satz bei der Tabelle bis heute auch in den aktuellesten PDFs nicht ausgebessert worden ist - und immer noch munter 4-5 Karma als Ziel vorgibt.


    Stimmt !


    Bei nem Anfängerrun komm ich aber auch mit der Liste nur knapp auf 10.
    Ich schrieb ja schon das die Karmavergabe ca 1 1/2 x ist .
    Apple hats verdoppelt :D
    Ist aber auch Ansichtssache man kann nicht sagen das sich die Karma vergabe immer verdoppelt



    mit wirbelndem Tanz
    Medizinmann

  • "Medizinmann" schrieb:


    Wo ist den das Problem dabei dem neuen Char/Spieler etwas unter die Arme zu greifen, damit der nicht total abkackt ?


    Genau um die Unterstützung geht es ja. Da würde ich eher die Soft-Facts nehmen. Mehr Vorstellung bei eigenen Connections, etc. Karma-Bonus, einfach dafür, dass man neu am Tisch sitzt, oder einen neuen Char gebaut hat, wirkt wie eine Bestrafung der Leute, die sich mit einem Konzept glücklich fühlen. Eine der schlechteren Ideen, wie ich finde.


    Eine der größten Unterschiede von Anfängern zu Älteren, in diesem Sinne, mehr Runs gemacht, ist das größere Netz an Kontakten. Geld und Karma wurde verdient und ausgegeben, aber die Kontakte sammeln sich an. Innerhalb diesen Bereiches, da sollte man den Neuen auch helfen (können).

    Be polite, be professional, but have a plan to kill everybody you meet
    - J.N.M. -

    Einmal editiert, zuletzt von Cajun ()

  • "Medizinmann" schrieb:


    Für mich hat sich die Seriosität der Bücher um 180 ° gedreht)


    Ich hätte nach SR4A und Fanpro nie gedacht, daß ich daß mal sagen würde, aber: Ja, das stimmt derzeit leider.


    SYL

  • Ja, wobei ich noch einen Schritt weitergehe, und auch Pegasus mit einschließe. Die Bonus-Punkte, die ich ihnen gab, haben sie restlos aufgebraucht, spätestens mit ihrer Preispolitik. Wie war das noch mit den Super-Sonder-Edition für 100€? Naja, zu Anfang, es ging ein halbes Jahr auch besser, mit 50% weniger...
    Um nur einen Kritikpunkt zu nennen.

    Be polite, be professional, but have a plan to kill everybody you meet
    - J.N.M. -

  • Zitat

    Mehr Vorstellung bei eigenen Connections, etc. Karma-Bonus, einfach dafür, dass man neu am Tisch sitzt, oder einen neuen Char gebaut hat, wirkt wie eine Bestrafung der Leute, die sich mit einem Konzept glücklich fühlen. Eine der schlechteren Ideen, wie ich finde.


    Moment, Wieso Bestrafung ?
    Wenn die ganze Gruppe sich einig ist ; hör mal der neue hat einen Char mit 5 Karma, unsere Chars sind alle 100 Karma schwer, was meint Ihr, soll er 10,15,20 Karma dazu bekommen um 1-2 Skills oder Attribute zu erhöhen.
    wo sollen sich denn da die leute bestraft vorkommen ???


    ist bei uns schonmal bei D&D vorgekommen, da hat man dem Neuling einen Level "geschenkt" und da fühlte sich keiner "bestraft"
    Du hast ja selber auch schon geschrieben das eine weitere Belohnung im langen spielen darin liegt Connections zu haben,zusätzliche Ausrüstung (oder Gefallen bei NSCs ,etc.)
    die muß sich der neue Spieler/Char natürlichj im Spiel erwerben, aber die Brücke zwischen alten ,fortgeschrittenen Chars und newbs kann man schon zum Teil mit etwas Karma helfen aufzubauen


    mit positivem Tanz
    Medizinmann
    (und das ist jetzt nicht böse gemeint, aber hier zeigt sich wieder der Unterschied zwischen uns beiden. Ich sehe was Gutes darin dem Newb ein bischen Karma zu geben, du siehst was schlechtes, denkst die anderen Spieler werden bestraft.Das ist wie mit deinem Stummellaufrevolver und meinem Stubsnasenrevolver)

  • Bei uns zb in der DnD Gruppe ist es ganz normal, daß alle Charaktere auf einem vergleichbaren Level anfangen (+- 1), da ein Stufe 1 Charakter in einem Abenteuer für Stufe 12 Charaktere ungefähr die Halbwertszeit einer Schneeflocke in der Hölle hat. Nicht ganz so krass, aber durchaus vergleichbar, ist es in SR.


    SYL

  • Cajun : Es geht nicht darum die alten Hasen abzustrafen, sondern die Spieler, die nicht einem einzelnen Char nen Tempel IRL gebaut haben, nicht zu stark zu benachteiligen.
    Du sagtst Gruppenniveau senken, damit die neuen nicht an den Aufgaben der "Großen" abkacken, warum die "Großen" sich mit Lolliklauen weiter zufrieden geben und evtl. auf Erfolg rein finanziell gar nicht mehr angewiesen sind, darauf gehts du leider nicht ein.


    Zu der Pro/ NonPro Diskussion, GRW sagt ab nem Skillwert von 3 ist man ein Profi auf einem bestimmten Gebiet (sagt sicher nichts über den Gesammtpool aus), also kann keiner ernsthaft behaupten, einen Profi zu bauen ist bei BP/Karmasys unmöglich.
    Das ein frisch auf den Weg geschickter Char weniger Geld, Eq und Zusatzconnections hat, bezweifelt dabei niemand!

  • "apple" schrieb:

    Bei uns zb in der DnD Gruppe ist es ganz normal, daß alle Charaktere auf einem vergleichbaren Level anfangen (+- 1), da ein Stufe 1 Charakter in einem Abenteuer für Stufe 12 Charaktere ungefähr die Halbwertszeit einer Schneeflocke in der Hölle hat. Nicht ganz so krass, aber durchaus vergleichbar, ist es in SR.


    SYL


    DnD ist ein Lvl-Basierendes RPG. Abenteuer werden nach Lvl gestaffelt. Lvl 12 Char können von Lvl 1 Char nicht einmal mehr getroffen werden...
    Bei SR ist das komplett anders. Alle sind sterblich. Eine der besten Neuerungen ist, dass man das -1 auf Ausweichen hat, wenn man schon beschossen wurde. So wird das nichts, von eine Gang beschossen zu werden und glücklich dadurch zu spazieren.


    Und dazu:

    Zitat

    (und das ist jetzt nicht böse gemeint, aber hier zeigt sich wieder der Unterschied zwischen uns beiden. Ich sehe was Gutes darin dem Newb ein bischen Karma zu geben, du siehst was schlechtes, denkst die anderen Spieler werden bestraft.Das ist wie mit deinem Stummellaufrevolver und meinem Stubsnasenrevolver)


    Ich benutze Begriffe aus diesem Jahrhundert, nicht die veralteten, die Al Capone schon schielen ließen...Nicht böse gemeint.

    Be polite, be professional, but have a plan to kill everybody you meet
    - J.N.M. -