Beiträge von SCARed

    so, IP ist raus.


    ich gehe mal von leichtem regen bei teilweiser beleuchtung aus, also einem -1er modi, der durch den laserpointer ausgeglichen wird.


    http://orokos.com/roll/671011 -> 2 erfolge


    und sollte Spark auch den zauber noch loswerden, bevor jemand anderes dran ist:

    5er Bet.-Blitz (hier habe ich den -1er modi ebenfalls abgezogen): http://orokos.com/roll/671016 -> 3 erfolge


    entzug gegen 1K: http://orokos.com/roll/671017 -> ein erfolg ... :huh: (das war knapp)


    ach ja, probe des geistes wegen confusion: http://orokos.com/roll/671020 -> 2 erfolge :-?

    -1478-


    Spark versuchte, an Pa'an Tol dranzubleiben, war jedoch zum wiederholten Male erstaunt darüber, wie sorglos der Dayak vorging. Er schien sich um die Gefahren eines verirrten Schusses gar nicht zu kümmern, ganz so als ob die mundanen Gefahren ihm nichts anhaben konnten.


    Dann erreichten Sie den Pavillon und der Fremde trat aus der Dunkelheit.

    Woher wusste Pa'an Tol, dass er hier ist?, ging es Spark durch den Kopf, dann konzentrierte er seinen Zorn auf den Magier.


    Wegen dir Wichser sind Blades gestorben, bin ich selber fast draufgegangen! Du blödes Arschloch! Er suchte schnellstmöglich einen Weg, um etwas Deckung zwischen sich und den Magier zubringen, dann schickte seinem Geist einen kurzen geistigen Befehl, bevor er den schweren Revolver hob.

    'Da ist der Feind, verwirre ihn und dann greife ihn an!'


    Der Revolver war eigentlich mehr Show und Ablenkung, doch es würde schneller gehen als einen Zauber zu wirken. Er zielte auf den Mann und sah, wie der Laserpointer die Dunkelheit und den Regen durchschnitt. Eigentlich wollte er den Typ mit einem Zauber bekämpfen, doch dies würde noch ganz kurz warten müssen. In der Hoffnung den anderen zu treffen, drückte der Wujen ab und der schwere Revolver bellte trocken auf! Spark bündelte nach dem Schuss seinen Zorn in einen magischen Blitz, der den Imam zwar nicht ausschalten würde, aber ihn doch zumindest deutlich schwächen müsste.

    :oops: ja, da war noch was ...


    ini-probe:

    http://orokos.com/roll/669873 -> 4 erfolge, also 10er ini.


    ist dort in dem pavillon HGS? das würde Spark ja anhand seiner foki bemerken bzw. sogar quantifizieren können (1er HGS -> waffenfokus inaktiv, 2er HGS -> auch der kraftfokus inaktiv.


    wenn du mir diese info noch kurz zukommen lässt, mache ich dann einen eröffnungs-IP. bzw. du kannst ja bescheid sagen, wann Spark dran ist, damit ich da entsprechend reagieren kann.

    -1467-


    Pa'an Tol machte ihn fertig. Der Dayak schien die meiste Zeit in völlig anderen Sphären zu denken als Babang. Die Gegner hatten also mit Sicherheit einen fähigen Magier dabei, eine Tatsache, über die sich Spark so sehr freute wie über eine Schabe im Essen (obwohl das Gratisprotein war ...). Der Dayak hingegen schien der Konfrontation geradezu entgegen zu fiebern.


    Ihm blieb nicht allzuviel übrig, als ihm vorsichtig zu folgen, die Pistole in der einen, den Kris in der anderen Hand.


    Er bekam noch Labahs und auch Scars Nachricht mit und schickte seinerseits eine kurze Antwort:


    << Ich versuche es. Aber dieser verrückte Dayak ist schon wieder auf der Suche nach Ärger. Der Magier, der auch beim Gerhana war, ist wohl auch hier. Beeilt euch also bitte! >>


    Dann bis er die Zähne zusammen und eilte hinter Pa'an Tol her, wobei er darauf achtete, möglichst nicht zu viel ohne Deckung unterwegs zu sein. Der Typ mochte ja ein Magier sein, aber er hatte garantiert noch Handlanger dabei, die sich auf mehr weltliche "Problemlösung" verstanden.

    -1459-


    "Ganz egal, wen Ihr um Hilfe bitten werdet, Wujen - sie werden nicht schnell genug hier sein. Entweder gebt Ihr mir das Buch oder wir kämpfen Seite an Seite gegen den Feind, der auf dem Weg hierher ist."


    "Drek, wir werden das Risiko eingehen müssen. Ich kann das Buch nicht herausgeben, also bleibt nur der Kampf." Mit diesen Worten hatte er sich daran gemacht, aus den Resten seiner magischen Grundlagensammlung ein Fässchen Tinte mit Orichalkum zu holen und einen Hüter zu erschaffen, der das Buch wenigstens rudimentär vor einer astralen Suche schützen sollte. Zugleich hatte er Yon Anweisung gegeben, dass die Blades ihre Augen offenhalten sollten.


    Er versuchte, sich nicht von dem fast katatonisch dasitzenden Dayak ablenken zu lassen und die Schriftzeichen des Hüters korrekt auszuführen.


    Dann erreichte ihn die Nachricht über das Netzwerk und nahezu zeitgleich sprach ihn Pa'an Tol an.


    Drek! Wie macht der Typ das?, ging es Spark durch den Kopf. Dann konzentrierte er sich, stellte fest, dass sein Erdgeist bereits verschwunden war und sammelte daher das Mana für einen neuen Geist. Die Wut auf die Schatten durchdrang ihn und er entschied sich für einen Geist von der Ebene des Feuers. Vielleicht bekämpft Licht die Schatten besser ... schoss es ihm durch den Kopf.

    Ob es an seiner Wut lag oder etwas anderem, das Mana floss auf jeden Fall ohne Probleme und ein Wesen aus grünem Feuer erschien.

    Die Flammen blickten ihn an und die Stimme hallte in Sparks Kopf: 'Ihr habt gerufen und ich spüre, die Schatten greifen nach eurer Welt. Sie sollen brennen! Verfügt über mich.' Er spürte die Zufriedenheit und den Willen des Geistes zum Kampf. Da er sich sicher war, dass der Kamp nahe war, schickte den Geist nicht zum Warten auf seine Heimatebene, sondern befahl im, vorerst in seiner Nähe auf der Astralebenezu warten. Dann schnappte er sich seinen Kris und seine schwere Pistole, nickte dem Dayak zu und schickte als Offizier der Blades seine Anweisungen.


    "Er ist gekommen. Seid Ihr bereit, Wujen?" fragte Pa'an Tol.


    "Welcher 'er'? Der Geist von vorhin? Wie konnte er uns so schnel aufspüren? Und ja, so bereit wie es eben geht." antwortete Babang so überzeugt und selbstsicher klingend wie möglich.


    << Yon, verteil bitte die Blades bestmöglich. Wir brauchen Infos, wer da gekommen ist und wie sie ausgerüstet sind. Bomb und Beauty, schnappt euch euer Zeug, wir bekommen Besuch. >> Dann wandte er sich noch an Hernanto, allerdings auf einem privaten Kanal: << Bleib bitte hier beim Buch. Wenn irgend jemand oder etwas versucht, es zu nehmen, vernichte es bitte! Es darf NICHT in fremde Hände fallen! >> Er wusste, was er damit von dem jungen Ork verlangte, aber er hoffte inständig, dass der Blade die Gefahr begriff, die von dem Lontarbuch ausging.


    Dann sah er zu, dass er die Blades unterstützen konnte und ging in Richtung der ungebeten Gäste.

    ja, er würde es zumindest versuchen. Ist ja besserer als nix. Ich würfel morgen früh und stell die Ergebnisse per edit hier rein.


    edit: okay, hier jetzt die ergebnisse:

    Probe Hütererstellung: http://orokos.com/roll/661704 -> 4 erfolge


    entzugsprobe: http://orokos.com/roll/661705 -> 2 erfolge, also 1G entzug


    ich dachte an eine wandzeichnung oder einen schriftzug als anker ...


    und ich würde gleich die erwachten Blades-mitglieder und auch Scar samt Sylvie als "du darfst rein" für den hüter markieren.


    ist der 4er erdgeist dann eigentlich noch da oder muss Spark sich einen neuen geist als unterstützung beschwören?

    so, habe auch mal wieder gepostet. ich hoffe, der Dayak begreift das risiko des buches ebenso.


    blöd ist, dass Spark nur einen vergleichsweise kleinen Hüter zustandebekommt. aber auch ein 3er hüter schmälert den pool fürs suchen schon etwas. körperlichen entzug würde Spark aber gern vermeiden ...

    -1433-


    Er hatte gewusst, dass das Buch eine Gefahr darstellt. Dass es aber ohne sein zutun einem Geist erlaubt hatte, auf ihre Ebene zu gelangen, wenn auch als eine Art schwaches Abbild, hatte er nicht erwartet. Dem Wujen schien das Blut in den Adern zu gefrieren. Er war sich sicher, dass der Schatten den Weg hierher finden würde, wenn er seine Suchkraft einsetzen würde. Spark würde einen Hüter errichten können, aber ob dies reichen würde, war zumindest unsicher.


    Dann sammelte er seine Gedanken wieder und konzentrierte sich auf Pa'an Tols Frage:

    "Was werdet Ihr nun tun, Wujen?"


    "Nun, ehrenwerter Dayak, das Erscheinen des Schatten macht die Lage ungleich komplizierter. Es scheint, als ob dieses Buch eine große Gefahr darstellt. Ich muss mich mit Li und den anderen Offizieren reden. So sehr ich die Regierung hasse, vielleicht gibt es eine Gruppe, der man das Buch anvertrauen könnte. Ich habe da mal etwas von einer Truppe von Dunkelzahn gehört. Die haben doch damals Borobudur untersucht, habe ich gehört. Irgendwas mit "A' war das."


    Spark wusste, dass der Dayak das Buch sicher gern mitnehmen würde. Aber vor dieser Idee hatte ihm schon von Anfang an gegraut. Er mochte sich gar nicht vorstellen, was passierte, wenn diese Schatten sich nicht von ihm kontrollieren ließen. Er sah die Gier in den Augen des Dayak, die Gier nach Wissen und nach Macht. Das Buch war ein mächtiges Artefakt das vermutlich eine Menge überaus wertvolle Geheimnisse enthielt. Aber er war jetzt zwei mal auf diese Schatten getroffen und jedes Mal hatten sie ihn bis ins Mark verängstigt. Das Buch durfte niemals in Hände fallen, die die Gefahr dieser Wesen noch verstärkte. Und Spark wusste genug von Pa'an Tol und seiner Magie, dass hier höchste Gefahr bestand.


    Er schickte Yon, aber auch Bomb und Beauty eine Nachricht über das PAN der Blades:

    < Hi Leute, Unterstützung wäre jetzt echt super. Ich habe keine Ahnung, was Pa'an Tol machen wird, aber wenn er das buch will, darf er es nicht bekommen!>


    Ebenso schickte er Li und den anderen eine Nachricht:

    < Hi Li, hi Labah, hi Scar. Bin mit Pa'an Tol im HQ. Habe ein seltsames Lontarbuch gefunden. Da steht krasser Drek drin, lockt aber anscheinend auch furchtbare Wesen an. Versuche das HQ abzuschirmen. Im worst case gibt es Ärger mit dem Dayak oder diese Schatten, denen wir in der Moschee begegnet sind, versuchen unser HQ zu finden. Beeilt euch bitte!"

    -1412-


    Spark hatte gehofft, dass Scar und vor allem Li im HQ sein würden, wenn sie mit Pa'an Tol enträfen. Aber die waren anscheinend wegen des Rennens und dieser Daiyu unterwegs. Wie auf einen unausgesprochenen Befehl hin haben nahezu alle Blades das Weite gesucht, als Spark, Yon und der Dayak den Hauptraum in Beschlag genommen haben. Yon hatte den Dayak nicht aus den Augen gelassen, aber welche Hilfe der Ork alleine war, wollte sich Spark nicht vorstellen. Irgendwo mussten noch Bomb und Beauty sein, aber die waren ebenfalls in miserabler Verfassung, wenn Pa'an Tol auf irgendwelche dummen Gedanken kam. So seufzte Babang, gab sein bestes ein guter Gastgeber zu sein als ranghöchster anwesender Jade Blade und ließ sich dann zusammen mit dem Dayak nieder. Sie saßen sich gegenüber, wobei Spark darauf achtete, dass Pa'an Tol dem Bündel mit dem Lontarbuch nicht zu nahe kam. Er nickte Yon zu, dann schlug er vorsichtig, fast schon ehrfürchtig den Stoff zurück.


    "Wir sollten prüfen, ob die Aura des Buches etwas über sich preisgibt." murmelte er halblaut und mehr zu sich selbst, während seine Wahrnehmung auf die Astralebene hinüberglitt. Sein Unwohlsein stegerte sich, als er die machtvolle Aura des Dayak wahrnahm, und Schweiß brach ihm aus. Doch dann zwang er sich, sich erst einmal voll und ganz der pulsierenden Aura vor ihm zu widmen. Er öffnete das Buch, konnte jedoch mit den Schriftzeichen nichts anfangen, wie ihm ein kurzer blick auf die mundane Ebene offenbarte. Das Buch selbst wies auf jeden Fall Magie auf, es pulsierte vor Mana. Er konnte die Flüsse die Chi erkennen, jedoch nicht genau einordnen. Die Tradition des Buches unterschied sich grundlegend von der Art, wie er selbst Magie wirkte und auch verstand. Schmerzlich wurde ihm klar, dass er diese Art von Magie bereits mehrfach gesehen hatte. In der Moschee, besonders aber zuletzt im Gerhana, als sie seine eigene Magie fast zum erlöschen gebracht hatte. Er ging nicht so weit, sie "böse" zu nennen, aber nach allem ihm bekannten Maßstäben war es "schwarze" Magie. Es wirkte fast so, als Schaten das Buch umwaberten und er wusste nicht, ob dies Einbildung war oder schlicht die Mischung aus Erschöpfung und Furcht, aber waren da nicht leise wispernde Stimmen - direkt aus dem Buch heraus?


    Dann brach Pa'an Tol unerwartet das Schweigen und teilte ihm mit, dass das Buch in Kawi geschrieben sei. Diese alte Sprache war Spark nicht geläufig und er wollte den Einwurf des Dayak bereits abtun, als urplötzlich Hernanto auftauchte und seine Hilfe anbot. Spark gab Yon ein zeichen und der senkte die Schrotflinte - zumindest ein wenig.


    "Danke für das Angebot, Hernanto. Aber wollen wir wirklich lesen, was in dem Buch geschrieben steht? Ich habe nicht den Eindruck, dass es für diese Welt bestimmt ist." Und nach einer kleinen Pause fügte er hinzu: "Und ich bin mir ebenso wenig sicher, ob wir damit nicht an Dingen rühren würden, die besser nicht geweckt werden."

    ach so: kann ich davon ausgehen, dass Li und Scar es zurück ins HQ schaffen, wenn Spark sie benachrichtigt, dass er sie dort braucht (wegen Pa'an Tol)?


    @Lontar-Buch: wieso hätte es nicht etwas harmloses sein können? ;(;)

    war ja klar. und damit ist Spark absolut dagegen, das buch Pa'an Tol zu überlassen. nur in wessen hände könnte man es geben, wo es sicher ist? Major Arianto? eher nicht ... OP würden mir die ASP (Nairi ...) einfallen, aber ob die Blades von denen wissen?