Beiträge von SCARed

    so, habe mal einen IP verfasst. bezüglich Labah hae ich es bewusst offen gelassen. da er Eko als einziger wirklich persönlich gesehen hat (und umgekehrt), würde er sicher helfen, aber anders gehts sicher auch. ;)

    -2375-


    Spark war innerlich froh, dass das Treffen mit Mei Ling gut gelaufen war. Er war kein Meister des Smalltalks und bisher heilfroh gewesen, dass Li die Führung übernommen hatte. Babang war der Man - oder Ork - für die mystischen Aspekte des Ganglebens gewesen und eben auch für all jene Probleme, gegen die Waffen allein nichts ausrichten konnten. Sie würde die Blades unterstützen. Wie zu erwarten war natürlich nicht mit der vollen Macht ihrer Gang aber acht erfahrene Kämpfer waren eine ausgesprochen wertvolle Geste, in vielerlei Hinsicht.


    Babang hatte sich demzufolge auch sehr respektvoll verabschiedet, ohne dabei unterwürfig zu wirken.


    Zurück bei den Blades hatte er natürlich mit Yon, Rico, Ozzy und den anderen gesprochen und sie hatten einen groben Plan entworfen. Die Gang summte wie ein Bienenstock, als alle Ganger sich vorbereiteten. Spark nahm noch eine kleine Mütze Schlaf, dann war bereits die Zeit gekommen, um jenen Eko zu treffen, dem Spark und Labah geholfen hatten. Labah hatte ihnen ein Bild des Onis gezeigt und dank seines auffälligen Äußeren würde er ihnen wohl sicher auffallen. Ozzy hatte sich sofort bereit erklärt, mit zu dem Treffen zu fahren, daher machte sich Spark ebenfalls fertig und nahm die üblcihe Ausrüstung mit. Panzerjacke, sein geliebter Kris und natürlich die schwere Pistole, die Kette um seinen Hals legte der Wujen eh so gut wie nie ab. Er fragte noch Labah, ob er ebenfalls mitkommen wollte.


    Sie würden durchs Gewühl von Glodok sicher einige Zeit brauchen, also fuhren die Blades rechtzeitig los und hofften, dass die POLRI sie in Ruhe ließ.


    Spark hatte schon überlegt, was dieser Eko für sie tun konnte, aber dafür mussten sie erst herausbekommen, was er konnte. War er ein Kämpfer? Oder konnte er hacken? Lediglich Magie schloss Spark aus, das hätte er sicher bei ihrem Treffen bemerkt.

    ist wahrscheinlich sinnvoller, zumal dialog ja immer etwas länger dauert.


    Spark würde Mei Ling erzählen, dass die Blades einen job bekommen haben, wo sie eine bar der Suns in Glodok überfallen sollen. er würde auch erzählen, dass das nur als ablenkung geplant ist, weil ihr auftraggeber einen korrupten cop geeken will, der dort mit den Suns abhängt und krumme geschäfte macht. dass die Blades als "bezahlung" für Daiyus unterstützung machen und details zu Daiyu überhaupt würde er nur im notfall rausrücken.


    was er aber freigiebig erzählen würde: dass die Blades schon mal die lage abgecheckt haben und dabei auch rauskam, dass dort wegen der Kebatinan das Chi gestört ist, weil die irgendwelchen mist abziehen. er würde dabei "rein zufällig" fallen lassen, dass er vorerst den fluss des mana wieder gereinigt hat, aber das eben sicher nur temporär ist.

    er würde auch erzählen, dass die Blades einen gefangenen befreit haben, der morgen vielleicht noch nähere infos zu den umständen vor ort liefern könnte.


    falls Mei Ling interesse hat, könnten die Nao Hsin Feng die Blades bei dem überfall unterstützen. für die Chinesen würde eine schwächung der Suns und evtl. eine ausweitung ihres einflusses in Glodok rausspringen. sonst kann Spark leider nicht wirklich viel anbieten.


    und sorry, dass es länger als geplant gedauert hat - nach dem urlaub war mehr stress als erwartet.

    -2358-


    Spark war mit Rico und Ozzy gut durch den Verkehr gekommen, soweit dies halt möglich war. Den Club kannte er ja schon und versuchte sich beim Hineingehen cool zu geben, freute sich jedoch innerlich durchau, als er den Respekt der Nao Hsin Feng bemerkte.


    Mei Ling war wie immer bisher ein wahrer Augenschmaus, der Wujen versuchte sich jedoch zu konzentrieren.


    "Nie Hau, Mei Ling und vielen Dank für die Einladung. Wie ich sehe, läuft es bei den Nao Hsin Feng gut. Und euch scheint es ja ebenso blendend zu gehen, wenn mich meine AUgen nicht trügen."


    Babamng hoffte, dass der letzte Satz als das Kompliment rüberkam, als der er eigentlich gemeint war. Ihm wurde wieder einmal schmerzlich bewusst, dass Li fehlte, der in solchen Situationen meist das Wort übernommen hatte und dies auch entsprechend eloquent. Er schloss noch etwas zwangloses "Geschnatter" an, welches jeder Indonesier von kleinauf beherrschte und genoß auch einen guten Schluck von dem Cocktail, mit dem einer von Mei Lings Leuten eilfertig zu ihm gekommen war. Spark versuchte sich jedoch zu mäßigen, denn betrunken wollte er Mei Ling auf keinen Fall gegenüber sitzen. Das Gespräch würde früher oder später auf ernste Themen umschwenken und da brauchte Spark seine Konzentration voll und ganz.

    Garuda : :shock:


    verdammt, das hatte ich gar nicht auf dem schirm, aber du hast natürlich recht. es freut mich von ganzem herzen, dass es dir gut geht, aber ich kann mir dunkel vorstellen, dass der run gerade auf der prio-liste ziemlich weit abgerutscht ist.


    kümmer dich erst mal ums RL und wenn das wieder soweit läuft, gib einfach bescheid. dito, wenn man irgendwie helfen kann! :/

    -2350-


    Spark hatte Ozzy zugehört und dann auch Ricos Kommentar. Er spürte die Aufgekratztheit seines Gangbruders Trotzdem grübelte er über Ozzys Frage. Gelombang, Gelombang? Hatte dieser Eko die nicht anfangs kurz erwähnt?


    "Wegen dieser Gelombang: Der Typ, den ich in dem Schuppen der Suns befreit habe, der hat die Tussi kurz erwähnt. Könnte also ein Glücksgriff gewesen sein. Wir werden ihn morgen mal befragen."


    Dann haute Ozzy die Idee mit den Nao Hsin Feng raus und Rico ging steil darauf ein. Die Chinesen würden wirklich eine gute Hilfe sein.

    "Jungs, die Idee gefällt mir. Lasst uns das versuchen!"


    Spark dachte noch mal Labah und dabei kam ihm in den Sinn, dass der bestimmt groggy sein würde, wen er wieder hier war. Na ja, das wird schon noch, dachte sich der Wujen und nahm noch einen tiefen Schluck aus seiner Bierdose, bevor er geräuschvoll rülpste, die leere Dose zerquetschte und hinter sich warf.

    -2343-


    Spark war erschöpft, als er seinen Körper wiederhatte. Die Rückreise war durchaus auch von Suchen und mehreren Orientierungshalten geprägt gewesen, aber Spark merkte, dass sich die Übung auszahlte.

    Der Duft des Essens ließ natürlich seinen Magen knurren, aber Ozzys Frage war vorerst wichtiger. Er schnappte sich eine Dose Bier, riss sie auf, trank einen Schluck, dann antwortete er:


    "So ka, Bruder, eigentlich schon. Labah war auch vor Ort. Der Schuppen wird von etwas verdrehter Magie durchzogen, die verfickten Suns ziehen da entweder selber irgendwelchen kranken Scheiß ab oder sie nutzen die Verzerrung des Mana als Schutz." Nach einem weiteren Schluck fuhr er fort.

    "Suns habe ich keine gesichtet, aber Labah meinte, dass ihr Boss kurz vor mir da war. Dafür gab es dort einen Gefangenen - dem haben wir zur Flucht verholfen und er steht damit bei uns in der Kreide. Er wird morgen am großen Platz sein. Ich hoffe, er wird für uns nützlich. Und dann hatten sie noch einen Typen dort, verchromt, Muskeln und so. Den haben wir am Ende noch ausgeschaltet."


    Spark ließ sich wieder auf seine Sitzgelegenheit fallen. Er war gespannt, was Labah berichten würde, wenn er wieder bei Ihnen war. Spark hatte noch ein paar Fragen an seinen Bruder, was dort in der mundanen Welt abgegangen war ...

    -2323-


    Spark hatte gespürt, wie das Band zu seinem Geist zerriss. Er hatte den Kampf in der Bar mitbekommen und hette erfreut festgestellt, dass Labah eingegriffen hatte. Zu zweit hatten er und Eko den Ork ausgeschaltet, dann hatte Eko Jok wohl durchsucht und war dann vermutlich mit der Schlüsselkarte verschwunden um seine Sachen zu holen.


    Spark nutzte die Chance, um sich kurz zu manifestieren:

    "Hoi Labah, saubere Arbeit mit dem Typen da." sprach ihn Babang an und wies dabei auf den ausgeknockten Ork. "Der andere heißt Eko und ich habe einen Deal mit ihm. Wenn er wieder kommt, hilf ihm hier raus. Das wird uns nützen. Ich seh dich bei uns!"


    Er hatte bewusst keinen direktn Bezug zu den Blades ausgesprochen, da das Mädchen noch ein unsicherer Faktor in seinen Augen war.


    Spark ließ die Manifestation fallen und löschte dann sorgsam alle Spuren von Signaturen, die auf sein oder das Wirken seines Geistes hinwiesen. Dann machte er sich auf den Weg zurück zu seinem Körper.

    Oh, ich erinnere mich an den Gegner. Da haben Ozzy und Eko gleich was zu reden.

    tja, hat Garuda wie immer geschickt eingefädelt. ;)


    wegen geist: sollte der kampf nicht dramatisch die richtung ändern, würde Spark nicht nich mal "nachlegen". mit beschwöung und materialisierung würde das ja so oder so eine ganze KR dauern.