Beiträge von Theverath

    Und schon hat Lukas ein lustigen Spielchen seiner Kindheit wieder entdeckt!


    "Kennt ihr zufällig das schöne Spielchen "Schweinchen in der Mitte"?"


    Fragt er, während er seinen angefangenen Teller beiseite legt und aufsteht. Mit ein paar schnellen Schritten ist er bei der Kühlbox, fischt ein Bier heraus und wirft es, hoch über Einnards Kopf, knapp außer Reichweite von dessen Armen, zu Alex herüber

    <<Tschang! Predator. Masters vlt. tot >>


    "Mierda!"


    entfährt es Isidor als Betsys Nachricht eingeht. Mit einem lauten Aufheulen des Motors schaltet er einen Gang runter und gibt Vollgas, erst einmal jegliche Verkehrsregeln ignorierend rast er los. Die Growler ist zwar eigentlich für Geländefahrten gemacht und kein Rennmotorrad, aber Isidor ist als Fahrer gut genug um auch mit so einer Maschine kräftig durchzustarten.


    <<Warn die Wachen, dass wir kommen! Nicht dass einer zu nervös ist. Wir passen auf uns auf.>>


    Während er sich jede Lücke nutzend in vielleicht nicht halbsbrecherischer aber doch ziemlich mutiger Geschwindigkeit durch den Verkehr schleust, ruft er eine Straßenkarte des Gebiets um die Lagerhalle mit den Büros auf und markiert darauf eine Route für sich und eine für Dozor, die sie beide Links bzw. rechts komplett um das Gebäude herum führen würde, so dass Tschang nicht auf der einen Seite heraus huschen kann, während die beiden auf der anderen Seite sind.


    <<Dozor kannst du Tschang irgendwie markieren, dass sie sich nicht verstecken kann?>>

    "Meistersinger, na auf dass wir denen nie begegnen."


    Wirft Lukas ein und hebt seine Flasche zu einem bestätigenden Prost. An Alex gewandt kramt er sein Schulwissen zusammen und erklärt


    "Da gibt's ne ganze Menge Tiere, Delfine, Wale, Meeresschildkröten, das wären die wichtigsten. Die können alle ihr Blut mit Sauerstoff anreichern und dann längere Zeit unter Wasser bleiben. Teils sogar mehrere Stunden. Einige schlafen dann in Etappen, immer so ein-zwei Stunden und kommen dann zum Luftholen hoch, andere schlafen nur mit einer Gehirnhälfte und die andere bleibt wach. Gerade die Großwale können dabei schon mehrere Kilometer tief tauchen."

    Kann man in die Halle, in der die Büros sind, mit einem Motorrad hinein fahren oder muss man denselben Weg nehmen, den auch Betsy genommen hat? Und wenn du 1 Minute sagst, wie viele Kampfrunden meinst du dann? ;-)


    Initiative Isidor

    Rea 5 + Reflexbooster 2 + Int 5 + 3W6 -> 21


    Kampfrunde 1 / Initiativedurchgang 2:

    Sergej: 22

    Isidor: 21

    Betsy: 16

    Shenmi Tchang: 1

    "Hmja, durchschlagender Erfolg ist bei Wild immer drin. Aber ich vertrau mal auf den Hauptmann und wenn's daneben geht haben wir ja dich dabei um uns arme Männer gesund zu pflegen."


    Meint Lukas mit einem leichten Schmunzeln und füllt sich den Teller mit dem, was hier so als Kartoffelsalat durchgeht

    "Pottwal... ich hab' dich nie für einen Kannibalen gehalten..."


    sinniert Lukas mit einem breiten Grinsen Richtung Einnard


    "Schmeckt das denn? Muss doch ziemlich tranig sein, wenn man bedenkt, wie die Viecher leben."

    Eine Zeitlang war Lukas abgelenkt gewesen denn eine von diesen dreckigen, verdammten Möwen hatte seine schöne Kameradrohne scheinbar für irgendetwas Leckeres gehalten. Und bis er die Möwe mit einem gut gezielten Klumpen Matsch erwischt, die Drohne geborgen, gereinigt und wieder lauffähig gemacht hat, da vergeht schon ein wenig Zeit. So kommt er erst wieder zum Grill zurück, als der Fisch schon ausgenommen über den Kohlen brutzelt und Lukas zieht eine Augenbraue hoch


    "Was für'n Viech!"


    Kommentiert er das Tier und holt aus dem Kühlbeutel der Lieferdrohne, über die er ja auch den Grill und Getränke und so bestellt hatte, Würstchen und kühle Getränke (Bier, Limo und alkoholfreies Bier), wovon er sich auch gleich ein alkoholfreies Bier aufmacht

    Eine gewisse Unruhe ist in Isidors Fahrstil durchaus zu merken. Er bleibt zwar mit Dozor zusammen und versucht nicht, vorzufahren oder sowas, aber wo es geht, rast er doch mal ein Stück weit und wartet dann an der unvermeidlich roten Ampel, legt einen schnellen Start hin nur um gleich darauf etwas langsamer als erlaubt zu fahren, damit Dozor aufholt, und so weiter. Letztendlich achtet er aber schon darauf, nicht dumm aufzufallen. Sich jetzt noch mit dem Ritter rumschlagen zu müssen, das würde nur sinnlos Zeit verschwenden.

    Verdammt, ganz vergessen, Bescheid zu sagen: Ab Sonntag bin ich etwas mehr als 2 Wochen außer Landes. Internet ist drüben nicht immer zuverlässig, also kann es sein, dass ich mal länger auf mich warten lasse. Falls das passiert, steuert Isidor gerne so weit mit, dass ich euch nicht aufhalte.

    Genau wie bestellt und abgerufen kommt zusammen mit den Marines auch die Lieferdrohne am Strand an und Lukas packt erstmal Grill, Kohle, Essen und den ganzen Rest aus, breitet eine von diesen coolen Decken aus, die sich nach einigen Stunden auflösen, wenn man sie einfach ins Wasser wirft, und dazu das Besteck aus dem gleichen Material. Noch deckt er nicht den Tisch, dann sandet eh nur alles ein, aber das Gröbste liegt damit schon einmal bereit. Und schon kommt Vals Aufforderung und Lukas wirft mit einem Grinsen das eine Flying Eye, das er immer dabei hat, in die Luft. Noch während die Drohne steigt, verbindet er sich mit seiner Riggerkonsole, die er auch immer und überall dabei hat, und gibt der Drohne ein paar einfache Anweisungen direkt aus dem Handbuch in seiner Kameramann-Wissenssoft, die gute Sportaufnahmen bringen sollen, ohne dass er selber die Drohne steuern muss. Das fliegende Auge beginnt sofort, Kreise um die kleine Gruppe eingestellter Personen zu ziehen und wird von nun an ganz besonders auf bestimmte Bewegungen wie Sprünge oder Sprints reagieren.

    Lukas nickt zu der Drohne hoch


    "Ist das Antwort genug?"

    <<Joder! Aber du bist ok, si? Wen willst du bei dir haben? Wir sind an der Lagerhalle erstmal fertig und den Rest schafft auch einer alleine, no?>>



    Verdammt, ganz vergessen, bescheid zu sagen: Ab Sonntag bin ich etwas mehr als 2 Wochen außer Landes. Internet ist drüben nicht immer zuverlässig, also kann es sein, dass ich mal länger auf mich warten lasse. Falls das passiert, steuert Isidor gerne so weit mit, dass ich euch nicht aufhalte.

    <<"Ich hab noch eine Cucaracha.>>


    Meint Isidor zu Betsys Frage nach mehr Kameras. Da bekommt er seinen ersten Datenpuls von der Drohne, sichtet den kurz und schickt ihn dann rum


    <<Aber nur eine. La Prima hat aber gerade das hier geschickt. Schaut mal, die beiden scheinen Indios zu sein, dann gehören die bestimmt mit diesem Blackfeather zusammen. Ich meine Indios, keine Ganger sondern eher Runner, sind an dieser Sache dran, das ist schon kein Zufall mehr.>>

    "Si, den Umweg zu fahren ist sicher nützlich."


    Entgegnet Isidor auf Cleos Vorschlag, nochmal bei den Gangern zu Hause herum zu fahren. Auch er verlässt das Dach und begibt sich wieder nach unten zu den Fahrzeugen