Beiträge von Smoothie

    Betsy klammerte sich fest an Franklin, denn der verrückte Texaner gab ordentlich Gas.

    Und im Kopf ging sie alles nochmal durch. Die Aufklärung war abgeschlossen. Jetzt würde es bald losgehen.

    Hui. Bleib cool und bring jetzt nix durcheinander.

    "Ja, Cowboy. Nicht dass du uns auf wilder Fahrt einschläfst. Pass bloss mit Wechselwirkungen auf, falls du später nochwas anderes einwerfen willst."

    Als sie an einer Ampel hielten, zog sie den Einweg-Injektor aus ihrem Rucksack und steckte ihn Franklin in die Jackentasche.

    Dann telefonierte sie mit ihrer Waffenschieberin Sunny und vereinbarte einen Treffpunkt auf dem Weg. Sie gab Franklin die Koordinaten und die Übergabe verlief ereignislos und perfekt. Eine verlassene, überdachte Tankstelle. Drive-Through, ein Credstick und ein Beutel wechselten die Besitzerinnen. Von aussen nicht einsehbar, man war in 10 Sekunden wieder auf der Straße und Sunny verließ die Tankstelle auf der anderen Seite. Professionell.

    Dann öffnete Betsy den Funkkanal zu Team:


    "Ihr habt das Überwachungsmaterial gesehen, macht euch schon mal Gedanken, wie wir an die Brötchen kommen. Lüftungsanlage auf dem Dach ist vorhanden. Kameras hab ich extra markiert. Türen sind stabil und mit modernen Magschlössern gesichert. Bewaffnete Wachen draussen, gepanzerte Wagen vor der Tür.

    Nicht unmöglich, aber besser geschützt, als ich bei einem improvisierten HQ erwartet hätte. GGF. doch Ablenkung durch unsere Gefangenen erzeugen, um die Kräfte ewtas zu schwächen? Wie auch immer das ist erst Schritt 2. Wir haben alle noch einen schwierigen Job vorher zu erledigen. Wir sehen uns gleich in der Lagerhalle und dann gehts los"


    Dann schrieb sie eine Nachricht an Cleo

    >>Und was sagst du zum Bildmaterial von der Gang? Hast du einen Plan? Ich kann mir vorstellen, den Ganger abzulenken, wenns hilfreich wär. Brauchst du noch was?<<


    Und eine letzte Nachricht an Raven

    >>Lysander, wir machen uns jetzt auf. Wird ne komplizierte Sache, aber ich bin optimistisch. Hast du noch ein paar letzte Worte für uns?<<


    Dann bog Fatboy auch schon in die Lagerhalle ein. Betsy grüßte Dozor, der sich immer noch über dieStörsender beugte und die Anordnung perfektionierte.

    Sie sah nach den Gefangenen im Americar, kontrollierte die Fesseln und gab ihnen was zu trinken und einen Soyriegel zu essen. War auch für sie ne harte Nacht.

    Dabei wirkte sie kühl und professionell. Sie hatten von den Gefangenen bekommen was sie brauchten. Gleichsam grübelte sie die ganze Zeit darüber nach, ob die Ablenkung durch die Gefangenen und die damit verbundene Verringerung der Wachen, die zusätzliche Aufmerksamkeit wert war, die solch ein nächtlicher ANruf sicherlich hervorrufen würde...



    Der Wolfshundgeist schnappt noch einmal gierig nach dem Wikinger, aber der ist diesmal auf der Hut und weicht nach hinten aus. Er verzichtet auch darauf, seine Axt nochmal zu schwingen und blickt unsicher hinter sich. Das Verschwinden seiner Anführerin scheint im nicht zu entgehen...

    Sorry Leute, ich habe gerade einen neuen Job an einer Gemeinschaftsschule mit... Problemkinderanteil angenommen, da musste ich mich erstmal einarbeiten. Ist schon gewaltig was anderes als an einem Gymnasium. Gerade die Kinder, bei denen im Kopf keine große Fackel leuchtet und die dann von ihren Problemen, dem Stoff zu folgen mit Lärmen und Zappeln ablenken, die sind schon eine Herausforderung. Aber es macht eine Menge Spaß.

    ach, lass die kleinen Racker arbeiten.

    "So, jetzt schreibt mal alle einen Forenrunbeitrag. Der beste Aufsatz wird veröffentlicht.Der Hauptprotagonist heißt Isidor, er hat sein Gedächtnis verloren und versucht sich in einer Welt im Wandel zurechtzufinden.... Ausserdem hat gerade jemand sein Motorrad geschrottet...."


    Oder als Matheaufgabe "Isidor und seine Freunde müssen ein Lagerhaus, eine Bäckerei und ein Gang HQ in die Luft sprengen. Wenn jeder von Ihnen 20 KG Sprengstoff tragen kann, die Orte jeweils 20 KM vonaneinander entfernt sind und sie einen Ford Americar und einen Truck zur Verfügung haben... Wer erklärt das dann Mr. Raven?"

    Marina sprang noch einmal durch die Sensoren der Drohne. Nachtsicht, Infrarot und Ultraschall, falls irgendwelche "unsichtbaren" Schurken dort lauern sollten. Dann legte sie den Nachtsicht-Bildfeed der Rotodrohne in die Gruppe, zu der Mackkenzie sie hinzugefügt hatte.


    "Nehme an, der Chromschädel ist unser Mann? Wir sind in 6 Minuten da. Ich möchte die Zeit nutzen, um ein paar Ansagen zu machen. Unser gemeinsamer Auftraggeber bezahlt mich dafür, euch rumzufahren, Transporte zu übernehmen oder anderweitig zu unterstützen. Ich stelle euch mal vor, was ihr hier habt. Fangen wir beim Nosorog an. Das wichtigste zuerst. Wir verfügen NICHT über schwere Waffensysteme. Wir operieren hier in Moskau und hier sind die meisten Waffen verdammt illegal und man bekommt verdammt schnell Ärger mit WIRKLICH schweren Waffensystemen, wenn man hier mit nem Panzer rumfährt." Ein schwerer Hustenanfall erschüttert ihren Körper und dröhnt über die Lautsprecher.

    "Was wir haben sind Rammoptionen, mit nicht-automatischen Langwaffen ausgerüstete Drohnen, sowie Schießscharten in alle Richtungen. Ist also euer Job, wenns ernst wird. Darüber hinaus gibts Sperrbänder gegen Verfolger. Ausserdem sind wir gut gepanzert, aber natürlich nicht unverwundbar. Und wir können unser Aussehen sowohl optisch als auch in der Matrix verändern.

    Der Nosorog ist kein Rennwagen, falls ihr es noch nicht bemerkt habt, aber er ist absolut Schnee- und Geländegängig, zur Not auch mit Kettenantrieb.

    Für die matrixinteressierten. Der Wagen ist komplett elektromagnetisch abgeschirmt. Ihr habt also hier drinnen keinen "Empfang". Ausser ihr stöpselt euch physisch in eine der Matrixschleusen auf den linken Plätzen ein. Aber am besten nur, wenn ihr wirklich wißt, was ihr da treibt in der Matrix. Keine Lust auf ferngesteurte Cyberware im vollen Auto. Alles schon gesehen. Wenn der Empfang mal wirklich schlecht sein sollte oder wir Überland unterwegs sind, steht auch eine Satelitenverbindung zur Verfügung.

    Mich findet ihr in der Rigggerblase unterm "Fahrersitz", aber ausser wenn ich gerettet werden muss oder nach einem eiligen Drink verlange, habt ihr da nix verloren.

    Ein weiterer Hustenanfall, gefolgt vom gut hörbaren Ausspucken einer aus der Lunge hochgewürgten Körperflüssigkeit. Blut. Aber das konnte man nicht hören.

    Im inneren findet ihr ebenfalls ein Valkyrie Modul, falls jemand von euch mal nicht schnell genug war. Kann man übrigens aber auch sehr gut nutzen, um "Gäste" einzulagern und unter dosierter Narkose zu ihrem Ziel zu bringen.

    Und zuletzt zwei Warnungen zum Nosorog.

    Nähert euch dem Auto nicht unauthorisiert, er verfügt über ein Sicherheitssystem, das ein wirklich starkes Betäubungsgas ausstößt, wenn es getriggert wird.

    Und zweitens. Ich HASSE Geister im Auto. Wenn ihr also in der Lage seid solche Biester zu beschwören, macht es am besten draussen oder kündigt es notfalls zumindest an. Andernfalls wird es hier im inneren heftige antimagische Gegenmaßnahmen geben, die auch alle Magiebegabten in Mitleidenschaft ziehen werden. Ich hab zuoft gesehen, wie sehr gut gepanzerte Fahrzeuge geschrottet - und ihre InsassInnen getötet- wurden, weil sich plötzlich diese Scheißviecher im inneren materialisiert haben. Ich geh da kein Risiko ein.


    Sie machte eine kleine Pause. Ihre Gedanken wanderten zu Swetlana und Maria. Und die Bilder aus dem Sibirienkrieg kamen wieder. Swetlanas Kampfhubschrauber im Anflug auf die Front. Elegant, mächtig und unbesiegbar. Bis sich aus dem nichts dieser Feuerelementar mitten im Hubschrauber materialisierte. 3 Sekunden. Schreie. Explosionen und ein gewaltiger Feuerball. Und das wars. Und die Stimme von Maria. Auf der Flucht mit ihrem Schützenpanzer. Hinten 8 Grenadiere, einige von ihnen schwer verletzt. Der erleichterte Funkspruch, dass sie es "rausgeschafft" hätte. Und dann wieder diese Schreie. Hier war es ein Tiergeist gewesen, der im inneren ein einziges Gemetzel angerichtet hatte. Der Panzer hat es im Autopilot sogar zurück zur Basis geschafft. Aber wenn man nicht gewußt hätte, dass sich 9 Menschen im Fahrzeug befunden hatten... Aus ihren Überresten wäre man auf jeden Fall nicht schlau geworden. Marina riss sich zusammen und kam zurück in die Gegenwart.


    Ausser dem Nosorog kann ich noch ein paar Drohnen anbieten.

    -Zwei Evo Watchdog Rotodrohnen, bewaffnet mit wintertauglichen Langwaffen. Da das aber die stärkste Verteidigung des Nosorog ist, bleibt eine davon immer in der Nähe.

    - Eine Aerodesign Condor Drohne für Langzeitüberwachung. Wenn ihr irgendeinen Ort überwachen müßt und kann diese gut getarnte Drohne aus 2 Kilometer Höhe einen wunderbaren Überblick geben. Ist allerdings nicht schnell und kann den Ort nicht schnell wechseln oder Ziele verfolgen.

    - Eine Fly Spy für Nahaufklärung

    - Und eine "Antonow" (Evo Kourier) eine kleine Transportdrohne, um Ausrüstung schnell durch die Stadt zu bewegen.


    Nichts davon würde ich gerne verlieren, aber für "vernünftige" Missionen könnt ihr anfragen. Was auch immer ihr hier eigentlich tut. Fragen? Wir sind gleich da.


    Der Nosorog bog auf die Straße zur Menagerie ein. Sie würden den Parkplatz bald erreichen. Marina warf einen letzten Blick durch die Sensoren der Drohne.



    Shorty sah zu, wie die Gefangenen so schnell sie in ihrem erschöpften Zustand konnten, in den Gang taumelten. Es waren nur noch wenige in der Höhle.

    Vorne brüllte Toivo, spaltete die Anführerin und stürzte sich micht Gebrüll auf die anderen, und auch der riesenhafte Ork war mittlerweile im Nahkampf angekommen.

    Aus der Höhle schoß Nightingale Salven mit ihrem vollautomatischen Sturmgewehr in die übrigen Wikinger, die fielen wie Fliegen.

    Und was durchkam wurde von ihrem Wolfsgeist und Alex niedergemacht.


    Die Wikinger hatten einfach nicht den Hauch einer Chance gegen moderne Waffen und die Kraft und Wut der beiden Großen. Es war ein Gemetzel.

    Shorty mußte sich konzentriert die Gräuel aus Kolvereid ins Gedächtnis rufen, um sich zu erinnern, wer hier die guten waren.


    "Die Gefangenen sind fast alle im Gang. Ich glaube, wir haben gewonnen. Wir müssen nicht alle umbringen. Vielleicht wäre es gar schlau, ein paar lebend gefangen zu nehmen?" funkte sie in den Teamkanal.

    Ok, dann vollautomatisches Feuer mit Anticipation auf 10 Wikinger... also je eine Kugel... Ich bin froh, dass die keine vollautomatischen Waffen haben.

    je 2k Schaden, AW 13 (??)


    3E, 2E, 3E, 4E,3E, 6E, 3E, 6 E, 1E, 1 E

    wollt ihr das jetzt echt so durchziehen hier? das ist doch offensichtlicher Unsinn.

    Der Wolfshund steckte den Schlag der Wikingeraxt einfach weg. Geister waren ohne magisch aufgeladene Waffen wirklich schwer zu verletzen.

    Und dann biss er zu. Er sprang in den nächsten Schlag und schlug seine Reißzähne tief in die Schulter des Barbaren, der daraufhin zurück taumelte. Seine Herrin hatte ihm befohlen, niemanden hier durchzulassen. Und so fletschte er die Zähne und stellte sich breitbeinig in den Gang.

    Ist das Ok für Euch, wenn Ich das so einfach und simpel halte ?

    ich finds vom spielen total ok! Wenn man SR 6 allerdings als Regelsystem ernst nähme, müßtest du immer deine exakten Ergebnisse posten, da die SpielerInnen ja die Option haben, deine Würfelergebnisse im Nachhinein mit Edge zu verändern. Aber wie gesagt, ich schlage das definitv nicht vor. Die Story ist hier viel wichtiger.


    wie meinen? So ist für mich ok, sonst geht das ja Jahrtausende



    Kurze Frage: Anticipation als 4 Edge Bonus: Heißt das, dass man bei Full-Auto-Feuer 10 Ziele je mit dem vollen Pool angreifen kann?!=O

    ALso ich frage nur ganz nebenbei und so...

    dazu gibts im Pegasus Forum auch verwirrte Threads. Kurzum: Es versteht niemand, und es wurde wohl sowohl im offiziellen Cheat Sheet als auch im den SR Missions Empfehlungen gehausregelt.

    https://foren.pegasus.de/foren…page-3?hl=mehrfachangriff


    Das Cheat Sheet sagt anscheinend (ich habe es nicht, sondern zitiere aus dem Forum)

    Mehrfachangriff:

    Würfelpool gleichmäßig auf Ziele verteilen (bei Einsatz verschiedener Waffenarten beide Würfelpools halbieren).

    Die Maximalzahl an Angriffen pro Kampfrunde ist gleich der Hälfte der entsprechenden Kampffertigkeit.

    Marina checkte die Adresse in ihrem Orientierungssystem. Es war nicht weit weg. Da sie nicht allzu früh da sein wollte, suchte sich sich einen kleinen Rundkurs, so dass sie just in Time ankommen würden. Sie wollte es vermeiden mit der Ladung lange dumm und angeifbar rumzustehen.

    Sie schickte allerdings ihre zweite Evo Watchdog vor, sich einen Überblick zu verschaffen. Allerdings war sie hierbei wirklich vorsichtig.Wäre ja schon doof, wenn Smirnow die Drohne vom Himmel holen würde.

    Bei der Wahl des Treffpunkts hätte sie sicherlich ein bisschen lächeln müssen, wenn ihr Körper nicht völlig schlaff im Riggerkokon gelegen hätte. Eine Menagerie war mal ein passender Übergabeort.


    "Eine Drohne ist unterwegs um die Menagerie auszukundschaften/abzusichern. Mackenzie, kannst du was allgemeines zu dem Ort rausfinden?

    Sollen wir die Ladung inklusive Anhänger übergeben oder müssen wir umladen?"

    Theverath

    soll er doch selbst sagen, wo er ist.....

    Der Plan sah vor, dass er sich erst ausruht, dann das Equip holt und dann zusammen mit Dozor und Franklin die Störsender anbringen geht.

    ok. die Erkundung wäre dann abgeschlossen. magst du die Rückkkehr beschreiben Coke?

    Und Isidor wollte noch in HQ Ausrüstung holen. (und Betsys mitbringen)