Beiträge von Coke85

    vor allem sind es bis zum Auto ja auch 726 von time aus....

    300 meter sind die freie fläche zwischen Mauer und Wald...


    edit:

    bogen max reichweite ist 60*stärke

    coke IP schrieb:

    Time dagegen prüft einmal seine Umgebung genauer und stellt fest, dass sein Smartlink 1073 Meter anzeigt, wenn er direkt auf die Mauer sieht. Grob geschätzt, sind etwa 300 Meter davon freies Feld und die restlichen 700 Meter würden ein ganz brauchbare Deckung in Form von Bäumen bieten. Das Fahrzeug kann er in einer Entfernung von 726 Metern auch ausmachen.

    Ihr seit noch n Stück von Time weg, als noch weiter vom Auto als er.

    Ich habe bei Dir keine Waffe gefunden, die weiter als 500 Meter schießt...


    Das Fahrzeug kommt natürlich auf Time zu und ihr euch auch gerne entgegen bewegen... aber noch wirds wohl nix

    Jawohl....


    mich gestehe ich hab mich bei der Entfernung n bisschen verloren. Reinschießen kannste auf jeden Fall, die schießen ja auch raus.

    Die haben alle ne -3 für die Entfernung bekommen, außer dem Scharfschützen. Der is ja gesondert zu betrachten.


    Ich muss mir halt Gedanken wo ihr im Vergleich zu Time und Auto seid


    meine Skizzen gefallen mir alle nich 😂

    Am Standort zieht John sich um. Er hat’s halt nicht einfach drunter, die ganze Anzugsbagage. Der ziemlich schlanke und vor allem drahtige Körper passt super dort hinein. Spargeltarzan würde der ein oder andere sicher sagen. Doch er gibt sich selbstbewusst, er weiß, was er kann.


    Gelassen setzt er sich in den Fersensitz um eine gewisse Ruhe in ihm einzuläuten. Er ist ja normal ein recht aufgekratzter Zeitgenosse. Sein Trainer hatte ihm aber schon früh erklärt, wie wichtig Ruhe für Konzentration ist. Also redet er nicht, bis er angesprochen wird, sondern beobachtet das Beladen des Vans. Langsam wird’s eben wichtig.


    Er schließt die Augen, prüft intuitiv seine magische Maskierung, als wäre sie nicht immer da. Fühlt seine Energien. Es ist von Bedeutung, dass er sie problemlos abrufen kann. Seine Ruhe strahlt Zuversicht aus. Jane kennt das.

    Franklin konnte sich den Spaß nicht nehmen lassen, einmal einen gefährlich wirkenden Schlenker zu machen, damit Cleo sich kurz an ihm festhalten muss und einmal zu spät und deswegen zu stark zu bremsen, damit sie auf ihn drauf rutschte. Beide Male konnte sie das Grinsen unter seinem Helm förmlich spüren, als er über Kom "tschuldigung" flötet. Was ihn angeht, kann er sich gar nich erklären, dass sie nichts von ihm will, so witzig und charmant wie er doch ist.


    Alles klar also von Westen. Gemütlich zieht er also an allem vorbei um sich dem Komplex von Westen zu nähern.

    Dort parkt er und grinst Cleo gewinnend an, als er den Helm abnimmt. Wie ein kleiner Junge der stolz auf sein Streich.

    Ich glaub nich, das Wolverine uns die Aufnahmen freiwillig gibt, aber das wird Sergej ja wohl nich aufhalten, oder?