Beiträge von Garuda

    -2134-


    @Perdana


    Plötzlich zeigt Pak Lee ein Lächeln. Aber es ist so schmal wie eine Rasierklinge.


    "Pak Cho hat Ibu Perdanas Mut und Eigenständigkeit immer bewundert", spricht er weiterhin ruhig, aber bestimmend, als sei es in Stein gemeißelt.


    "Es spricht nichts dagegen, das ist wahr."


    Mit seiner kräftigen, rauen Hand nimmt Pak Lee die Tasse und kostet von dem Tee, bevor er sie wieder abstellt.


    "Ausgezeichneter Tee."


    Wieder kehrt ein Moment der Stille ein. Selbst die zahlreichen und sonst alles überlagernden Geräusche Jabos scheinen fern und der Welt entrückt. Erst nach einer Weile kehren die Worte zurück.


    "Als Zeichen des guten Willens, wäre Ibu Perdana sicherlich dazu bereit, einen Job zu übernehmen, der Pak Cho sehr am Herzen liegt."


    Pak Lee greift in seine Innentasche und sofort erkennt Perdana den beglaubigten Credstick, dessen Display die Summe von 1000 Nuyen anzeigt. Pak Lee legt den Stick auf den Tisch, direkt neben Perdanas Teetasse. Langsam, damit Perdana bereits anfangen kann, darüber nachzudenken, holt er schließlich einen zweiten Gegenstand hervor. Er ist nicht viel größer als der Credstick und von ähnlicher Form. Ein schmaler, ummantelter Zylinder, dessen Inhalt nicht zu erkennen ist.


    "Was hat Ibu Perdana dazu zu sagen?"


    @Ozzy @Labah @Azahari


    Als Labah seine Zustimmung bekräftigt, lächelt Daiyu. Es ist ein wissendes und dankendes Lächeln - so, als habe sie zwar mit dieser Antwort gerechnet, sie aber dennoch froh sei, die Worte nun auch gehört zu haben. Und der tiefsinnige Blick ihrer dunklen Augen zieht Labah in seinen Bann, denn er verheißt ihm eine neue, vor Aufregung elektrisierende Welt, in die die attraktive Chinesin ihn mitzunehmen gedenkt.


    Scar


    Scar hat bei Pak Ismano genau die richtige Mischung aus reizvoller Zurückhaltung und angedeuteter Dominanz an den Tag gelegt. Sie hat ihn am Haken. Der Mann schluckt, kann seine Erregung offensichtlich kaum noch zurückhalten. Er macht einen Schritt auf sie zu und versucht dadurch, körperliche Nähe zu ihr aufzubauen. Zeitgleich wird seine Stimme wärmer und verliert ihren geschäftsmäßigen Ton. Er spricht nun zu ihr wie der ältere und erfahrene Bekannte, der die Lösung für ihr Problem in seinen Händen hält. Was er sich davon erhofft, spricht er zwar nicht aus, aber seine Blicke verraten es deutlich.


    "Aber natürlich, Miss Jenkins. Wie kann ich helfen? Was für eine Lieferung ist es denn?"


    the guardian


    Cooler Post :mrgreen::thumbup:



    Scar


    Hat Scar die Fertigkeit "Überreden"? Wenn ja, dann wäre jetzt ein Wurf fällig: Überreden + CHA (wenn sie die Spezialisierung "Verführen" besitzt, dann würde die auch greifen). Außerdem bekommt sie für diese Probe einen Situationsbonus von +2.

    Wenn Scar die Fertigkeit nicht hat, dann wäre die Probe: CHA -1 + 2, effektiv also CHA +1.

    -2128-


    @Azahari @Ozzy @Labah


    Bevor Daiyu weiterspricht, hebt sie ihr Glas und gibt einen Trinkspruch auf die Blades, ihren Sieg beim Raja und die zukünftige Zusammenarbeit zwischen ihnen zum Besten. Danach lässt sie wieder ihr Lächeln aufblitzen. Zeitgleich erreicht Labah eine weitere AR-Nachricht der chinesischen Runnerin: >> Klingt gut. Dann nehme ich dich nachher mit und zeige dir SubGlo <<.


    "Das freut mich zu hören. Aber ich hatte auch nichts anderes von den Jade Blades erwartet", erwidert sie schließlich nach dieser gekonnten Einlage mit dem Trinkspruch. Selbst Chang wirkt nun etwas entspannter.


    "Viele Fragen. Gute Fragen."


    Sie lehnt sich ein wenig zurück.


    "Wir haben da mehrere Optionen, aber letztlich läuft es darauf hinaus, dass wir gegen die Yakuza vorgehen müssen", lässt sie die Katze schließlich aus dem Sack.


    "Sind die Blades dazu bereit?"


    Scar  


    Pak Ismano scheint es zu gefallen, was Scar von sich gibt. Er lächelt breit, öffnet die Türe und lässt ihr den Vortritt.


    "Selbstverständlich, Miss Jenkins. Mein Büro liegt direkt auf der rechten Seite."


    Scar erkennt einen nichtssagenden Korridor mit einer abschließenden Türe. Der Flur ist nicht lang und beherbergt zu beiden Seiten jeweils eine weitere Türe, von denen die rechte, der Zugang zu Ismanos Büro, bereits offensteht. Als sie eintritt und in Richtung Büro geht, spürt sie seinen Blick auf ihrem Hintern. Seine Absicht, ihr den Vortritt zu überlassen, ist pure Berechnung gewesen.

    -2126-


    @Azahari


    Als Azahari die Auren der beiden Runner mustert, kommt ihm das Bild des daoistischen Yin und Yang. Tatsächlich lässt sich das, was er wahrnimmt, am besten mittels dieser Philosophie beschreiben. Daiyu und Chang sind so unterschiedlich, wie es nur möglich scheint, und doch ergänzen sie sich und bedingen einander. Chang ist hierbei eindeutig der aufbrausende, geladene Teil, während Daiyu für die Ruhe und Überlegtheit steht. Für ihn wirken beide mundan, doch auch Implantate kann er keine ausmachen.


    Scar


    >> Geht klar. Ich decke dir den Rücken. <<, kommt Kazes Antwort sofort.


    Nachdem Scar die Gasse passiert hat, findet sie sich auf der Rückseite wieder. Durch das Aufeinandertreffen mehrerer Konzernareale ist hier ein kleiner Platz entstanden, der von der Batu Hitam Corp. als Parkplatz und Zufahrt für die Logistik genutzt wird. Auch hier steht die Niederlassung im Schatten weitaus höherer und beeindruckenderer Bürotürme japanischer Konzerne. Ein unscheinbarer Hinterausgang, der auch vom Parkplatz nur bedingt einsehbar ist, öffnet sich, als Scar näherkommt. Pak Ismano lächelt ihr zu, als er nach draußen tritt, sich dabei aber nahe an der Tür hält, dass man ihn vom Parkplatz aus nicht sehen kann. Sein Blick ist ziemlich eindeutig, selbst für Scar. Am liebsten würde er ihr so nahe wie möglich kommen. Jetzt, sofort.


    "Wie kann ich helfen?", eröffnet er das Gespräch. Anscheinend kann er sich (noch) zurückhalten.

    SCARed


    Ok, habe den Beitrag dann noch ergänzt:

    Auch Nairis Aura schillert hell und deutlich. Sie ist erwacht, keine Frage. Wie mächtig, das vermag Spark nicht zu sagen. Er spürt eine oberflächliche Ruhe in ihr. Im Inneren gleicht sie allerdings eher einem tobenden Sturm, den sie nur mühevoll zu bändigen weiß.

    -2123-


    @Ozzy @Labah @Azahari


    "Ich wusste doch, dass es etwas zu feiern gibt. Hab ich's nicht gesagt, Chang?!", meint Daiyu grinsend und wirft Chang dabei einen Seitenblick zu. Dieser nickt mehrmals, brummt irgendetwas, bevor er schließlich ein: "Ja, das hast du wohl" von sich gibt. Wahnsinnig glücklich wirkt er nicht, aber nach wie vor scheint Daiyu das Sagen zu haben, weshalb er sonst nichts weiter von sich gibt.


    "Gut, dass ich vorbereitet bin", spricht Daiyu weiter, greift in ihren Smartrucksack und holt eine volle und anscheinend noch nicht geöffnete Flasche Ming River Sichuan Baijiu heraus, die sie entschlossen auf die Ablage des Dim-Sum-Standes abstellt, sodass sie von jedem der Anwesenden bewundert werden kann. Es ist echter Alkohol, wie das im Zwielicht des Marktes schimmernde Label preisgibt - nicht irgendein Synthgetränk, wie man es zumeist serviert bekommt. Im Glodok-Jabo-Slang, einer Mischung aus Kantonesisch, Bahasa Indonesia und Sundanesisch, weist sie den Garküchen-Besitzer an, ihnen fünf Gläser zu reichen, was der Mann auch sogleich erledigt.


    Daiyu öffnet die Flasche, macht alle Gläser voll und lächelt Labah kurz zu, als sein Glas an der Reihe ist. Zeitgleich schimmert in seiner AR-Sicht eine Nachricht der Chinesin auf.


    >> Hast du später noch etwas Zeit? <<


    Daiyus Blick geht wieder in die Runde, wobei sie diesmal vor allem Ozzy ins Visier nimmt.


    "Chang und ich haben unseren Teil des Deals erfüllt. Wie steht es mit den Blades?", fragt sie ganz offen heraus - nicht anklagend, aber dennoch mit der gewohnt autoritären Tonlage, die sie bei Verhandlungen an den Tag zu legen weiß.

    -2119-


    @Perdana


    Pak Lee hat genug Anstand, so lange zu warten, bis die Kinder dann auch tatsächlich verschwunden sind. Er wartet, bis Perdana ihn hineinbittet und tritt dann ein. Sein Blick ist rasch und routiniert. In wenigen Momenten hat er die Behausung nicht nur gemustert, sondern sich auch davon überzeugt, dass sie alleine sind und keine Überraschungen auf ihn warten.

    Als er sich setzt, spannen sich unter seiner urbanen Kleidung die kräftigen Muskeln an. Er ist zwar "nur" ein Norm, aber Perdana vermutet, dass er in Sachen Muskelkraft mit vielen der orkischen Blades würde mithalten können. Vielleicht nicht unbedingt mit Bomb, aber doch mit den meisten der Ganger. Dennoch hat Perdana nicht das Gefühl, dass er seine offensichtliche Kraft ihr gegenüber zu Einschüchterungszwecken gebraucht - zumindest bisher nicht. Dankend nimmt er den Tee an, lässt seinen Blick kurz auf der dampfenden Oberfläche ruhen, so als suche er nach Worten. Perdana glaubt nicht, dass er wirklich überlegen muss, was er ihr als nächstes sagt. Sie ist sich ziemlich sicher, dass Pak Lee ganz genau weiß, was er ihr zu sagen hat. Er nutzt die Stille nur, um seine dann ausgesprochenen Worte noch schwerer wiegen zu lassen. Pak Lee weiß offensichtlich, wie das Spiel gespielt wird. Perdanas Heim ist nicht das erste, in das er kommt, um Worte im Namen Pak Chos zu verkünden. Als er schließlich den Blick hebt, ist der Ausdruck in seinem Gesicht ein ernster.


    "Pak Cho ist zu Ohren gekommen, dass Ibu Perdana mit der Gang der Jade Blades tiefergehende ... Verbindungen aufgebaut hat. Pak Cho möchte deshalb wissen, was das für die Beziehung zwischen Pak Cho und Ibu Perdana zu bedeuten hat."



    @Spark


    Nairi lächelt. Höflich, aber eigentlich nichtssagend. Dieses typische Lächeln, das man zu einer Runde omong kosong vergibt.


    "Danke, ja. Ich hatte es zum Glück nicht weit. Der Verkehr ist nicht so meins"


    Sie nickt dem kaki-lima-Händler zu und wenige Augenblicke später steht eine dampfende Schale Soto vor Spark auf der Ablage der Garküche. Dann, so als habe Nairi ihm ein Zeichen gegeben, wischt sich der Mann die Hände an einem Tuch ab, steckt sich eine kretek an und macht sich zu einem kleinen Spaziergang auf.


    Im selben Moment entdeckt Spark den Watcher, der im Astralraum in ihrer Nähe ruht. Auch Nairis Aura schillert hell und deutlich. Sie ist erwacht, keine Frage. Wie mächtig, das vermag Spark nicht zu sagen. Er spürt eine oberflächliche Ruhe in ihr. Im Inneren gleicht sie allerdings eher einem tobenden Sturm, den sie nur mühevoll zu bändigen weiß.


    "Keine Sorge, der gehört zu mir." Diesmal ist ihr Lächeln eindeutig: Ich bin gut vorbereitet, aber solange wir nur reden, hast du nichts vor mir zu befürchten.


    "Wujen Spark", fährt sie fort, die Stimme jetzt eindeutig geschäftsmäßig gefärbt. "Ich verfolge eine Spur, die mich zu den Blades geführt hat. Ich frage mich, wie viel Sie wissen über ... die Dinge, die Sie da anscheinend gefunden haben."


    Sie schaut ihn an, mustert ihn nicht unhöflich, aber ganz eindeutig sehr aufmerksam.

    the guardian  


    Ich habe zu danken! Freue mich sehr über neue Leserinnen und Leser. Cool, dass er dich bisher begeistern konnte 8):thumbup:

    Hoffe, es ist ok, dass ich einfach in euren Run hier reingeschrieben habe. Aber da du mich hier direkt angeschrieben hast, dachte ich mir, dass das ok wäre ;)

    Finde euren Run hier übrigens sehr cool. Leider konnte ich bisher nicht alles mitlesen, aber das, was ich bisher gelesen habe, hat mir gut gefallen!

    -2117-


    Scar


    Das AR-Abbild des Junior Managers gibt sicherlich nicht alle Facetten seiner Mimik preis, und selbst - Scar weiß mittlerweile, dass sie diese ohnehin nicht immer richtig deutet. Aber eines erkennt sie ganz sicher sofort - wenn ein Mann sie scharf findet. Und bei Ismano hat sie genau den richtigen Ton getroffen.


    "Ich verstehe, Frau Jenkins. Das sollten wir in Ruhe besprechen", antwortet er ihr relativ zügig. "Kommen Sie bitte auf die Rückseite des Gebäudes."


    Dann verschwindet sein AR-Abbild und Scar findet sich wieder alleine vor der noch immer verschlossenen Eingangstüre der Batu Hitam Corp. wieder. Auf der anderen Seite des Gebäudes - nun, das konnte ja nicht allzu weit sein. Ein Blick nach rechts offenbart ihr, dass sich zwischen dem Firmengebäude und dem danebenstehenden Büroturm eine schmale Straße entlangzieht, die man eher als Gasse bezeichnen könnte. Die meisten Autos kämen hier zumindest nicht hindurch.


    @Ozzy @Azahari @Labah


    Daiyu wartet, bis die beiden Blades und Azahari sich gesetzt haben. Dann stellt sie sowohl sich als auch Chang namentlich vor, belässt es aber dabei und verzichtet auf irgendwelche weitschweifigen Erklärungen. Sowohl Ozzy als auch Azahari haben das Gefühl, dass die Chinesin sie kurz, aber nicht unhöflich mustert. Es ist eher ein neutrales Abschätzen. Im Gesicht der Frau spiegelt sich dabei weder übertriebene Neugier noch Abscheu noch eine andere, eindeutig zu identifizierende Gefühlsregung. Nachdem dieser kurze Moment vorüber ist, ordert sie weitere Dim Sum, damit sie gemeinsam speisen können.


    "Wie läuft es bei den Blades?"

    Hi SR-Nexus Community,


    ich bin jetzt schon seit vielen Jahren hier im Forum als SL tätig, was mir auch sehr viel Spaß macht. Neben dem Rollenspiel ist das Schreiben eines meiner anderen beiden großen Hobbies (Nr. 3 wäre die Musik).

    Deshalb möchte ich euch hier gerne meinen Kurzroman „TIKA“ vorstellen, den ich im Selfpublishing als eBook veröffentlicht habe und kostenlos anbiete.


    Ich hoffe, es ist ok, dass ich hier Werbung dafür mache, denn mein Buch hat zwar nicht direkt etwas mit SR zu tun, ist aber dafür einerseits ein politischer Cyberpunk-Roman und andererseits zum Teil aus Ideen entsprungen, die ich hier im Forum bei meinen diversen Forenruns ausprobiert habe. Ein klein wenig SR-Feeling schwingt in der Geschichte deshalb sicherlich mit - und sei auch nur Garuda-Forenrun-Material ;)


    Alle, die mich hier kennen, wissen, dass meine Familie aus Indonesien stammt und ich dieses Setting deshalb auch in meinen Forenruns hier im Forum etabliert habe.

    Indonesien ist ein ungemein vielseitiges und komplexes Land, viel mehr als das Urlaubsparadies Bali, das vielen Menschen zuerst einfällt, wenn man sie nach Indonesien fragt. Meine Familie stammt von der Insel Java, mit deren Geschichte, Kultur und Traditionen ich mich seit vielen Jahren beschäftige.

    Viele Tendenzen, die in den letzten Jahren zu beobachten waren, wie z. B. das Erstarken des radikalen Islamismus, Korruption und Nepotismus als Folgen des langjährigen Militärregimes, die gewaltigen Probleme, denen sich dieser Vielvölker-Inselstaat als drittgrößte Demokratie der Erde gegenübersieht oder die rasante technologische Entwicklung, die auf Jahrtausende alte Werte und Traditionen stößt, haben mir gezeigt, dass Indonesien erneut an einem Wendepunkt seiner Geschichte steht.


    Diesen aktuellen Kontext habe ich aufgegriffen und Indonesien in eine nahe dystopische Zukunft im Stil des Cyberpunk verlagert, auch wenn ich sagen würde, dass mein Buch keinen klassischen Cyberpunk darstellt, da einige zentrale Themen und Eigenheiten (z. B. der Cyberspace/die Matrix) darin kaum oder gar nicht vorkommen. Es ist eine sich langsam aufbauende Geschichte aus dem Blickwinkel vieler Perspektiven, die auch erst im zweiten Teil dann actionreicher wird.


    Ich sehe TIKA als meinen kleinen Beitrag, wichtige gesellschaftliche Themen wie Fanatismus in der Gesellschaft, Unterdrückung von Minderheiten und Randgruppen und die Aushöhlung demokratischer Werte und Institutionen zu thematisieren, da ich der Ansicht bin, dass man gar nicht genug darüber schreiben kann.


    Für alle, die bis hierin nicht das Interesse verloren haben, hier der Klappentext:


    Klappentext


    Indonesien in der nahen Zukunft


    Die Hauptstadt Jakarta platzt aus allen Nähten. Unsägliche Hitze in Folge des Klimawandels und Überschwemmung aufgrund des schnellen Absinkens der Stadt machen das Leben der Armen zu einem täglichen Überlebenskampf.


    Kinder wie Siti und Kadek sind nahezu auf sich allein gestellt und versuchen, mutig ihren Weg zu gehen. Sie leben von den Resten der technologisch rasanten Wegwerfgesellschaft und finden ihre ganz eigenen Lösungen für die Probleme des Alltags.


    Doch die Demokratie des Landes selbst steht auf dem Prüfstand, als sich die von Korruption und Nepotismus durchzogene Politik unfähig oder nicht willens sieht, den grassierenden radikalen und gewalttätigen Islamismus unter Kontrolle zu bringen und mächtige Konzerne das Land nach ihren eigenen Regeln formen.

    Als die taffe Chief Inspector Tika Suryono mit dem heiklen Fall des Mordes an einem einflussreichen Abgeordneten betraut wird, steht sie vor einem Rätsel. Nichts an dem Fall scheint Sinn zu machen. Bald wird ihr klar, dass der Schlüssel zum Rätsel in der verschwundenen Tochter des Abgeordneten zu finden ist. Doch mit jedem Schritt in den Sumpf aus Politik, Intrigen, religiösem Fanatismus und Konzernmachenschaften macht sie sich mächtige Feinde.


    Das eBook ist auf amazon zweimal vorhanden, da ich zuerst nur den ersten Teil veröffentlich hatte, um herauszufinden, ob ich auf dem richtigen Weg bin. Das Feedback war positiv genug, um mich dazu zu bewegen, die Geschichte zu beenden. Deshalb gibt es jetzt sowohl Teil 1 als auch Teil 1&2 auf amazon zu finden - beides kostenlos, da man mit so etwas sowieso kein Geld verdienen kann und das auch nicht mein Ziel ist. Ich verlinke hier mal beides, da Teil 1 mehr Rezensionen gesammelt hat (für die, die solche Rezensionen interessieren).


    TEil 1


    Teil 1&2


    Danke für eure Aufmerksamkeit 8)


    Euer
    Garuda

    -2112-


    Scar


    Das AR-Programm verschwindet und wird durch das AR-Abbild eines Mitarbeiters ersetzt, den das System in seiner eingeblendeten digitalen Visitenkarte als Junior Manager Ismano von der Batu Hitam Corp. ausweist. Der Mann ist vielleicht Anfang 30, hat modisch frisiertes schwarzes Haar mit silbernen Strähnen und ein eher kantiges Gesicht.


    "Guten Abend, Frau Jenkins. Sie haben gebeten, mit einem Mitarbeiter zu sprechen. Wenn ich es richtig verstanden habe, geht es um eine nicht verifzierte Lieferung. Ist das richtig?"