Beiträge von the guardian

    "Wie ich bereits erwähnt habe, sollen der Zielperson keine bleibenden Schäden entstehen. Ich werde mich bei der Wahl Ihrer Methoden nicht einmischen, Mister Ronin."


    Auch wenn Sie dadurch wahrscheinlich in Zukunft nur mehr für Missionen mit der Subtilität eines fliegenden Pflastersteines in Frage kommen werden.


    "Meines Wissens gibt es weder Haustiere noch Mitbewohner. Und auch keine Freunde oder Bekannte im Wohnkomplex. Miss Wonderland ist Style-Beraterin und angeblich nach Seattle gekommen um neue Mode- und Stylingtrends zu recherchieren "

    Der von Yokota getroffene Kerl, drückte sich in Deckung und schaute sich verwirrt um.

    Es passierte einfach viel zu viel um ihn herum.

    Reiß dich zusammen - Sei mutig und entschlossen.


    [...]


    >> Chūi. Ihr bekommt gleich wieder Besuch.<<


    Auf dem Übersichtsfenster waren drei Icons zu erkennen die schon sehr nah an die der Runner herangekommen waren. Gefolgt von vier weiteren Icons, welche noch etwas weiter zurück lagen.

    Auch Oniko spürte die Gefahr.

    Sie brachte sich in eine gute Position um sich nicht im Feuerbereich zu befinden, aber schnell genug eine Abfangbewegung durchführen zu können, oder dem Gegner bei Gelegenheit in den Rücken zu fallen.


    Solange sie aus dem Sichtbereich des Fahrstuhles bleiben würde, wäre sie mehr oder weniger sicher, aber sobald jemand oder etwas aus dem Fahstuhl treten würde sah die Sache anders aus.

    Nachdem der Raum keinerlei Deckung bot, würde sie zwangsläugig den Gegner angreifen müssen.


    Sie machte ihre Waffen bereit und verharrte dann ganz ruhig. Abwartend. Lauernd. Bereit loszuschlagen.

    Flo/Siera machst du mal eine Matrixsuche auf die Dame und eine Matrixsuche auf die Community.


    Hab jetzt mal keinen Karte von Seattle zur Hand, aber falls du die Möglichkeit hast kannst du mal die Distanz von Downtown noch Seattle rausfinden.


    Edit: Für die Matrixsuche wird IMO kein Rauschen verwendet.

    Was ich an SR noch besonders mag, dass es keine Klassen gibt.

    Gibt es zwar in manch anderen RPGs auch, aber eben auch hier. Und die sehr freie CharGen und Weiterentwicklung des Charakters ist schon sehr fein.

    Das dann so rasch eingewilligt wurde überrascht den Major dann doch ein wenig, aber das geht dann schon in Ordnung.


    "Wunderbar, meine Herrschaften. Nachdem wir eine Einigung der Kosten gefunden haben, kann ich auch mehr ins Detail gehen."


    Er nickt kurz seinem Bodyguard zu, welcher dann ein AR Fenster öffnet, während der Major einfach weiterspricht.



    "Das ist Ihre Zielperson. Sie heißt Alicia Wonderland, ist 22 Jahre alt. Keine Konzernzugehörigäkeit.

    Keine Magie- oder Resonanzaffinität bekannt. Was um so erstaunlicher ist, da ihr Appartement einerseits von der Matrix isoliert wurde und andererseits von einer starken magischen Abschirmung umgeben wird."


    "Ihre Wohnadresse lautet South Renton Housing Projects auf den Hängen des Cougar Mountain.

    Turm C 7/23.

    Das Sicherheitsniveau entspricht wie bereits erwähnt einem A/B Level. Die magische Abschirmung ist nicht standardmäßig und wurde scheinbar erst nachträglich installiert."


    "Sie erhalten eine Kontaktadresse, über welche wir im Erfolgsfall die Übergabe vereinbaren. Über die Sie mich aber auch kontaktieren können, sofern Sie weitere Anweisungen oder Unterstützung benötigen."

    - 1964 -


    "Nach dem Rennen? Welches Rennen?"


    fragte Azahari verwirrt. Da er nicht im Netzwerk der Gang war wusste er nichts von den Vorgängen, obwohl ihm natürlich die erneute Unruhe nicht entgangen war.


    Als er dann die beiden auf ihren Maschinen erblickte war ihm rasch klar worum es hier geht.

    Ein Duell. Doch was war der Grund? Was war der Preis?


    Er erblickte die Gestalt hinter der silbernen Frau auf dem Motorrad und nach einem kurzen Blick in die Astrale Ebene waren seine Fragen nur mehr statt weniger geworden.

    Oniko hatte sich eine gute Position gesucht um vor der Detonation der Rakete und dem daraus resultierendem Lärm geschützt zu sein. Doch trotzt Dämpfer und den Händen auf den Ohren war die Explosion heftiger als sie erwartet hatte.


    Es dauerte einen Moment bis sie sich wieder gesammelt hatte und spähte dann in den Raum.

    Sie hatte vorsorglich ihre Atemmaske angelegt und zusätzlich zu den übrigen Sichtmodis auch noch den Ultra-Sound aktiviert.


    Als Johann ihr mit einem kurzen Nicken zeigte, dass soweit alles ok zu seien schien betrat sie vorsichtig den Raum.

    Genau darauf achtend ob noch andere Sicherheitsvorkehrungen zu erkennen waren.

    Sie rechnete fast mit einem zweiten Geschütz auf der gegenüberliegenden Seite und spähte immer wieder nervös dorthinauf.