Beiträge von Cherubael

    In diesem Fall hoffe ich auch, dass du falsch liegst :thumbsup:


    Aus Runner Sicht jedoch können wir jetzt ungestört mit den Gangern reden und Infos sammeln, ohne uns mit der Kirche anzulegen. Außerdem kann man die Stelle untersuchen mit dem Bunker. Also... Eigentlich gut für uns. Metawissen haben die ja nicht.

    Puh... Also einmal hab ich das Gefühl, Ryn und J wissen nicht, was die andere vor hat, und andererseits... Ich verstehe nicht, wieso die Garde einfach abhaut :D
    Sind die Vogeldrohnen auch weg? Oder noch da?

    ~ Garde ist am Abrücken. Können uns vielleicht gleich frei dort bewegen.
    Ryn, J, haltet die Gang beschäftigt, vielleicht erfahrt ihr noch was. ~


    Gut für die Gruppe, die Gefahr hatte gerade rapide abgenommen.
    Langer Tag für Diesel. Unbeschäftigt beobachten ist immer der langweilige Teil der Arbeit.
    Dennoch nimmt er diesen ernst. Noch fix einen Blick aufs Kennzeichen geworfen, man weiß ja nie, und sobald die "Wuppertaler Stadtwerke" aus der Gefahrenzone sind, werden eher die Ganger beobachtet.


    ~ Weg ist frei. ~
    Gibt er durch, als der Van weit genug weg ist.

    Seltsamer Mob. Aufgehört zu arbeiten, Wachturm ins Visier genommen, aber jetzt Rückzug? Bissche früh für Feierabend. Und die lassen sicher nicht den Laser hier stehen...


    ~ Wachsame Geduld. Sieht nach geordnetem Rückzug aus. ~


    Sofern man nicht mit dem Van ins Lager brechen will, zumindest.


    Diesel versucht, aus den Bewegungen der Personen und Drohnen schlau zu werden.

    Die Aufteilung war ja so auch Diesels Idee. Nach seiner Einschätzung kann er die Gardisten, mindestens mit Sams Hilfe, aufhalten.
    Die Drohen bittet er aber Blackout, sie aus zu schalten. Schon allein, weil er damit gleich die Waffen und die, äh, Körper, aus dem Spiel nimmt.

    Na dann waren die Fronten ja geklärt.
    An Sam:
    ~ Besser warm anziehen. Hier zieht ein Unwetter auf. ~


    Diesel behält den Gardisten im Visier.
    // Mist, der Chef ist weg. Das wäre meine Chance gewesen. //

    Also abwarten bis ein eindeutiges Signal kommt. Bis dahin Ziel halten.


    ~ Blackout, kannst du die Spielzeuge ausschalten? Ich behalte die großen Jungs im Auge. ~


    Temperatur okay, Wind nicht weiter wild. Das Wetter spielt soweit mit.

    Oha. Das könnte gleich ziemlich rasant werden.
    Diesel wendet sich diesmal an alle. Er geht davon aus, dass sie sich nichts anmerken lassen, wenn sie plötzlich eine Stimme im Ohn haben.
    ~ Schwerer Gardist visiert Kommandoposten der NoKaps an. Haltet euch in Deckung, wenns laut wird.
    Soll ich eine Seite unterstützen, wenn die los ballern? Welche? ~


    Vermutlich haben die Ganger die Hilfe nötiger. Die wirken auch, ja das klingt seltsam, umgänglicher.
    Diesel hat derzeit noch Gel geladen. Aber vermutlich werden die da unten sich auch nichts schenken, also wechselt er vorsorglich auf harte Bandagen. Ebenso vorsorglich zielt er auf den Gardisten.

    Glaub das wird gleich witzig.
    Hab das Gefühl, die NoKaps wissen nicht, dass die Stadtwerke keine Stadtwerke sind...


    Und eine Frage: der Gardist vom Dach, ist das einer der beiden schwer gerüsteten? Oder noch ein anderer?

    Schwierig, Serie oder Trilogie. Hat beides seinen Reiz.
    Bei einer Serie kann man die Welt und Umgebung langsam etablieren, bei ner Trilogie hätte man dafür wohl hauptsächlich den ersten Film.
    Dann Spannungsaufbau und schließlich Finale.


    In ner Serie hat man, zumindest wenn die Folgen nicht komplett abgeschlossen sein müssen, mehr Platz für Plot und Charaktere.


    Wenn ich mir anschaue was derzeit bei Netflix und Co an coolen Serien läuft, würde ich wohl eher zu Serie tendieren. Hätte nebenbei den Vorteil, dass man, wenn eine Geschichte durch ist, das Thema aber zu gut ums zu beenden, in der nächsten Staffel nen neues Team, ne neue Problematik nehmen kann.
    Und zum Schluss kann man immer noch ne Trilogie raus bringen.

    ~ Alles klar, hab dich im Blick.
    Und die Garde natürlich auch. ~


    Macht sie gut. Er sieht sie eigentlich nur, weil er weiß wonach er sucht.


    ~ Zur Zeit arbeiten sie an... So ner Art Eingang. Sieht aus wie ein Bunker. Wollen den wohl aufschweißen.
    Schätze mal, dann waren unsere Studis zumindest nicht da drin. Aus eurer Sicht rechts vom Lagerhaus. ~


    Also den Blick verstärkt auf die Aktivitäten der Garde gerichtet. Aber immer mal wieder ins Lager der Kaps, bzw der NoKaps, schauen. Nicht dass es böse Überraschungen gibt. Die beiden verlassen sich schließlich auf ihn.
    Bunter Haufen von hier oben. Ryn und J kann er ausmachen, der Rest ist irgendwie nur eine Masse. Naja, wer da wer ist, das können die da unten sicher besser beurteilen. Er soll nur drauf achten, obs Ärger gibt.

    Die Idee finde ich Klasse :thumbsup:


    Ja um ehrlich zu sein... Keine Ahnung.


    Infos beschaffen, denke ich, das kann ich von da oben ja nicht. Aber wie Mia sagt, Schützenhilfe, wenn was schief läuft. Wenns glatt geht, bekommen wir die Infos, ohne dass jemand bluten muss.

    Diesel kommt oben an, und obwohl er trittsicher ist, und keine Höhenangst hat, sichert er sich am Schlot mit Seil und Karabiner. Man weiß ja nie.


    Dann setzt er den Rucksack ab, hakt diesen mit ein und setzt das Gewehr zusammen. Wenige Sekunden dauert das nur. Es hat sich gelohnt, die Modifikation.
    Den Umhang eng um sich setzt er sich in seinen Snipersitz (im Prinzip ein Schneidersitz, das Gewehr auf einem der Beine abgelegt) und beginnt mit der Observierung.


    Okay, die Sicht von hier oben ist grandios. Sofort fasst sein Zeiss-Cyberauge die Mitglieder der Kirche auf und markiert sie. Er zoomt ran. Schon praktisch, so ein implantiertes Fernglas.
    Er stützt den Kopf am aufliegenden Gewehr ab, um nicht durch leichte Bewegungen den Fokus zu verlieren.
    Okay, jetzt.

    Der Pater : 1,82 m groß, schlank, Mitte 50 , graublaue Augen.
    Wahnsinn, diese Auflösung. Gute Investition, die Augen.
    Dunkelblaue maßgeschneiderte Panzerung mit Kreuzsymbol. Am Hals, Priesterkragen, Kein Helm. Anscheinend die Befehlsgewalt.
    Pistole als Bewaffnung.



    Die Nonne. Junge Frau, Mitte 20 , 1,67m, übliche Panzerung. Kein Helm. Nonnenhaube.
    Pistole als Bewaffnung



    2 Techniker. Übliche Panzerung. 1,72m und 1,80m groß. Helm maßgeschneidert. In Benutzung von Werkzeug u. Drohnen.
    Pistole als Bewaffnung.



    2 Schwere Infanteristen.
    Größe : an die 2 Meter, dabei muskulös.
    Beide schwerer gepanzert mit maßgeschneiderten Helmen. Schweren Schutzschilden auf den Rücken, Vibroschwert an der Seite. Granatengurt.
    Beide Seitenwaffe Automatikpistole. Hauptwaffe Sturmgewehr mit Unterlaufwaffe (Flammenwerfer)

    Mit Schwert und Flammenwerfer... Soso.

    Er gibt die Infos zunächst nur an Blackout und Sam weiter, möchte Ryn und J nicht unnötig ablenken. Die haben sicher genug um die Ohren.

    //Schwer bewaffnet, die Jungs. Hab aber nichts anderes erwartet. Nun gut, ich denke, die sollten notfalls zu schaffen sein. Nicht, dass ichs drauf anlege.

    Hoffentlich passen die beiden da unten auf.//

    Zu Sam:

    ~ Keine Sorge, ich bin sicher, du merkst dein Zeichen. Ansonsten halt ich dich auf dem Laufenden.
    Derzeit ruhig. Die beiden Damen kommen gut an und die Kirche, naja, die arbeitet. Kann noch nicht sagen, was die da eigentlich treiben. ~

    So, dann mal abwarten. Bereitschaft hergestellt.

    Wahrnehmung 8e, so soll das sein :thumbsup:


    Hab auch alles was man so brauchen kann, Infrarot, Restlichtverstärkung, Sichtverbesserungen 3, Sichtvergrößerung, natürlich ein Smartlink.


    Kann ich mit einem dieser Einbauten das Wetter "umgehen"? Laut Regelwerk geht das glaub ich mit Smartlink oder Infrarot. Für diesen Wurf jetzt hat das keinen Unterschied gemacht, aber eventuell für folgende.

    Wollte das eigentlich noch ingame posten, da ich das vergessen hab:


    Hecklar&Koch G86 *


    * Regeltechnisch ein Barett 122, sieht auch fast genauso aus. Nur eben von nem deutschen Hersteller.