Beiträge von SirDrow

    Trotz Edge einsatz hatte sie zuwenig Erfolge gegen die Spruchabwehr der Queen.
    Dazu muss man auch noch erwähnen, dass die Magierin vorher noch Projeziert hat und mit der Queen etwas "geplauscht" hat.... und sie dabei quasi gewarnt hat.


    Als SL habe ich an der Stelle einen Nervenzusammenbruch bekommen... der ganze Plan hatte sich aufgelöst und ihre Chancen sind meinen Augen nahe der Null gesunken.... und dann kam der (wortwörtliche) Kamikaze-Hacker......
    Naja.. in 12,5h geht es in der Runde weiter. Ich habe fieses geplant.


    Wie sagte es Galadriel in HdR so schön: "Sie werden mich lieben und verzweifeln!"


    MfG SirDrow


    P.S.: Die Insektengeister waren gerade frisch eingezogen, da die Runner die Queen erst vor kurzem Frei gelassen haben..... daher dachte ich mir eine HGS ist nicht nötig.

    ist es auch nicht. nach manchen Traditionen hat man auch ein Drittes Auge, etc.
    Aber IRGENDWO am Kopf muss der Magier den Sinn haben (auch für sich selbst, für sein Selbstverständnis.
    Deswegen Kann man argumentieren, das eine Augenbinde nicht reicht für LOS Verhinderung, aber ein Scak über den Kopf blockiert alles....)


    Bin mir nicht mal mit dem Sack sicher. Astralsicht ist ja keine "Sicht" im herkömmlichen Sinne. Man kann es aber der Einfachheit halber so spielen.

    "SR 5 GRW Deutsch Limited S.312" schrieb:

    Eigentlich ist astrale Wahrnehmung auch kein Sehen - man kann sie auch als Blinder besitzen -, aber das Sehen kommt dieser Wahrnehmung noch am nächsten.

    Deswegen verhindert auch ein Sack über den Kopf ( Magierkapuze) jegliche Sichtverbindung, egal ob in der physischen oder der Astralen Welt


    Die Magiermaske kenne ich. Die macht aber auch extreme Kopfschmerzen durch Schall und andere Dinge. Daher ist es für mich noch kein eindeutiger Beweis, dass Astral"sicht" in den Augen "zuhause" ist. Der Sinn des Menschen, welcher infrarotes Licht wahrnehmen kann sitzt auch nicht in den Augen... Dennoch ist das Wahrnehmen von infrarotem Licht umso schwerer, wenn ich gerade BarbieGirl auf voller Lautstärke höre mit einer Kapuze über dem Kopf und Elektroschockgerät an den Weichteilen.
    Dazu gab es aber imhO schon mal einen Threat.
    Ein Blinder Magier kann aber über Astralsicht eine LOS herstellen. Wichtig ist hierbei die astrale Sicht! Er muss noch einen physischen Körper besitzen um die Ebenentrennung ein zu halten. Astral projezierende Magier können keine mundanen Subjekte/Objekte verzaubern. Die Frage ist eher, ob er das auch durch eine Sonnenbrille oder Kapuze tun kann. Oder eine Glasscheibe?!


    MfG SirDrow


    Dazu kommt das jeder der vor dem Ritual ein Magier war, kann danach ja immer noch Zaubern, und weil man durch das Ritual ein vorhandenes MAG-Attriebut nicht verliert sollte sich da auch für ein Critter/Magier/Adept/ im Punkte Kräfte usw nur das verändert werden, was durch die Höhe des Attributs beeinflusst wird.


    Kannst du mir dazu eine Regelstelle nennen? Mir ist keine Bekannt....


    MfG SirDrow

    er Hintergrund für diese Frage, ist eine Feststellung: Wenn Unsichtbarkeitszauber das Licht magisch um das Ziel lenken, machen sie es dann nicht immun gegen jegliche mundane auf Licht basierte Waffe? Der Laser findet sein Ziel einfach nicht und der Strahl wird immer am Ziel vorbei geleitet. Klar bei Lichtschranken ist das so gedacht, aber ich denke nicht das die Entwickler auch Laserwaffen damit unschädlich machen wollten, oder?


    Und wenn Unsichtbarkeit das Licht umleitet, wie ist das mit Sonnenlicht, hilft der Zauber dann nicht auch Wesen mit Sonnenallergien oder -Verwundbarkeiten?


    Und wenn verb. Unsichtbarkeit das Licht umleitet, kann der Betreffende im Inneren dann noch was sehen? Da ja alles Licht um seine unsichtbaren Augen rumgeleitet wird, trifft nichts mehr auf die Netzhaut... und man ist Blind....
    Was eine unsichtbare Runnertruppe, welche durch einen Konzern schleicht urkomisch machen dürfte..... :D


    Daher nicht zuviel Nachdenken.... sagen "Its Magic" und damit Wahrnehmung täuschen und Waffen treffen lassen.


    MfG SirDrow

    Zitat

    Aber mir scheint, wenn man das rundenintern so hausregelt, dass man die Sache weglässt, dass die Drakes quasi von jedem Drachen als ihr Eigentum angesehen werden, dann sollte man als Drake ja durchaus lebensfähig sein. Denn paar mächtigere Feinde macht sich ein Runner ja durchaus so oder so mal.


    Wie gesagt: Borongeweihter ohne Hintergrund, welcher als Quasselstrippe in bunten Gewändern durch Dere wandelt....
    Oder noch besser: Namenloser Geweihter... man lässt einfach nur die Angst von allen vor dem Namenlosen weg und schon ist der spielbar....und auch mächtig...


    Wie Medizinmann schon sagte: als Anfänger KEINEN DRAKE!
    Als Profi und alteingesessener Hase, welcher die Welt und alle Optionen kennt.... vielleicht... wenn man mal ein Herausforderung will...


    Sie sind etwas weniger spielbar als ein Namenloser Geweihter.... Würdest du den einem Anfänger empfehlen?


    MfG SirDrow

    Aber ist die Cybermantie nicht dazu da, die "Seele" trotz der fehlenden Essenz im Körper zu halten?
    Ist ein Tod durch "Essenzverlust" daher nicht unmöglich? Kann Essenz überhaupt verloren gehen? Oder wird das durch die Cybermantie unterbunden?


    Mein Vorschlag:
    Ein Vampir kann zum CZ werden.... Allerdings verliert er alle seine Vorteile und alle seine Nachteile als Vampir.
    Da sein Körper nicht mehr der selbe ist. (Zombie) und seine Essenz/Seele an den Körper gezwungen ist. (Cybermantie)


    Wäre tatsächlich eine Methode um Vampire zu "heilen".


    Außerdem ist imhO das Magieattribut der Cybermantie nicht gleich dem Magieattribut eines Erwachten. Oder glaubt ihr wirklich JEDER CZ kann lernen Feuerbälle zu schmeißen? Wenn es nicht jeder kann, wieso dann die die es vorher konnten? Was macht sie anders? Kurzum: Ein Vampir sollte wie bei Magie 0 alle seine Critterkräfte verlieren.


    MfG SirDrow

    Ist es eigentlich immer noch so, dass man sich als Drake zwei Sätze an körperlichen Attributen kaufen muss?
    Das macht die Boni wieder kleiner... oder waren das Gestaltwandler?


    Naja zu Drakes und deren Nachteilen:
    Vieles wurde hier ja schon geschrieben. Spotlight, Aura, Verwandlung, Ausrüstung, Drachen"beute" etc.
    Ich habe aber auch gelesen, dass Rabensang scheinbar nicht so ganz die SR-Drachen kennt.....
    Nehmen wir mal EIN Beispiel: Lowfyr
    Lofwyr ist ein Drache.... Er leitet den größten Konzern der Welt: Saeder Krupp. Bill Gates ist gegen ihn ein Tellerwäscher. Er hat eine Interlekt, den Man (von Mensch) sich nicht mal vorstellen kann. Er verfolgt "nebenbei" auf allen Radio und Fernsehsendern, welche in seinem Büro gleichzeitig laufen das Weltgeschehen, während er seine Arbeit macht. Daneben steht er Gerüchteweise noch im telepathischen Kontakt zu einigen seiner Angestellten.


    Dieser "Omnipräsente" Konzernchef hat auch eine Vorliebe für Drakes. Wie eben alle Drachen. Jetzt verwandelt sich irgendwo in den Slums im hinterletzten Hinterhof ein Mensch in einen kleinen Drachen..... Wenn das irgendwer sieht.... ein Gegner, ein Penner, ein Geschäftskunde, ein Passant, ein Kind oder eine Kamera, eine Drohne, ein Satellit, eine Verkehrskamera, oder ein "Begleiter" wie Johnson, der extrahierte Exec, Biff der Saufkumpan oder oder oder. Wird mit hoher Wahrscheinlichkeit darüber geplaudert werden, wie sich der Kerl in dem hinterletzten Hinterhof von einem Menschen in eines der mächtigsten Wesen auf dieser Kugel verwandelt hat. Einen DRACHEN!!! (Normalos kennen meist nicht den Unterschied.)
    Das werden sie GARANTIERT irgendwem erzählen.... und damit den stein ins Rollen bringen. Denn irgendwann wird irgendwer entweder das Kopfgeld haben wollen. (Hey alle nagen am Hungerstuch.) Oder es wird es in die Nachrichten schaffen "Brutaler Mord durch einen Drachen mitten in der Innenstatt von Duisburg".... Was natürlich Lofwyr in der Nachbarstadt Essen auf den Plan ruft, der sich fragt: Drache in meinem Hinterhof.... ich dachte ich kenne alle... hmm.. schicke ich doch mal ein paar freie Ressourcen hin.... so 80 bis 200 Runner welche mir den Drake bringen sollen. Oder fliege ich selber mal eben vorbei?


    (Der letzte Part ist vielleicht etwas übertrieben aber ich wollte ihn etwas abkürzen)


    Kurzum: Wenn du dich in einen Drachen verwandelst, wird dich jeder verpfeifen. Drachen sind keine Bestien in Höhlen wie in DSA. Es sind potente Geschäftsmänner mit übermenschlichen Attributen, Ressourcen und Erfahrung. Ganz zu schweigen von ihrem Intellekt. Wenn die von dir erfahren, gibt es nur 2 Möglichkeiten als SL: Entweder dir noch mehr Spotlight geben, welches du brauchst um dich zu Verstecken, zu Tarnen oder zu verschwinden. Oder deinen Char abzugeben um als Drachen"sklave" weiter zu leben.
    Und sich zu verwandeln ist nur EINE Möglichkeit entdeckt zu werden.
    Viele Konzerne (alle großen und die meisten mittleren) beschäftigen astrale Sicherheit. Diese kann als Drake mehr als nervig sein. Ein Beispielszenario:
    Man geht als Drake (In seiner menschlichen Form und sehr gut Verkleidet) in die Lobby von einem Konzern. ca 15 sek später tauchen wie aus dem nichts 3 Geister neben dem Drake auf und das geisterhafte Abbild eines Konzernmagiers erklärt einem, dass man doch bitte widerstandslos in die Forschungsabteilung zur sofortigen Sezierung kommen soll.
    Was ist passiert? Naja ein Geist auf Patrouille hat seinem Herrn mitgeteilt, dass etwas "sehr komisches" in die Lobby gekommen ist. Der Magier hat nachgeschaut und weitere Geister als Verstärkung gerufen, da die Aura eines kleinen Drachen in der Lobby umherwandert (die Aura eines Drakes kann man als "nicht Magier-Drake" nicht Tarnen). 30 sek später stürmt auch die Sicherheitskräfte auf der physischen Ebene die Lobby.
    Und du glaubst echt, dass man als Drake genau so viel Spotlight braucht wie alle anderen?


    MfG SirDrow

    Ich sage nur: Denkt an die Energieerhaltung.
    Da kein Motot oder sonst ein antrieb dran ist, ist man damit zwar schneller, Arbeitet aber immer noch selber. Daher gilt hier unter anderem das Hebelgesetz:
    Was an Kraft gewonnen wird, geht an Weg verloren (und umgekehrt).
    Kurzum: Man ist mit den Dingern Schneller (Weg gewonnen) dafür nicht mehr so stark und ermüdet schneller (Kraft verloren).


    Durch die erhöhte Geschwindigkeit sollte aber Sprungreichweite etc erhöht werden.


    Da es in SR noch nie sowas wie ermüdung für das Laufen gab, lassen wir das mal weg.
    Dann würde ich lediglich "Auffälligkeit" und +2 zur Geschicklichkeit für die Laufdistanz pro Kampfrunde und Sprünge geben. Und das ganze eben als "Ausrüstung für die Füsse".


    MfG SirDrow

    Da sind auch viele Tabellen mit drin die man für Charerschaffung mit Gestaltwandlern und Surgelingen und den neuen unter-Metarassen braucht.
    Da die Metarassen alle noch punkte und Prioritäten brauchen, nach dem Prioitätensystem.
    Dann wird das ganze noch in die "Kauf für 10 Punkte ein"-Charerschaffung umgerechnet und dann noch ins Points-Buy-System.... alleine für die Unter-Metarassen sind das schon einige Seiten.


    Pixies sind jetzt auch drin......


    Und eine Menge Gestaltwandler....


    Und eine MENGE echt KRANKER Sch**ß.


    MfG SirDrow


    Wo steht denn, dass ein RP Träger NICHT offensichtlich ist?
    Alle Regeln vom Tarnanzug und vom Chamäleonanzug sind gleich. (Bis auf in SR4 die Höhe des Modifikators)


    Zoldor : Ein schöner Post. Auf so einer Grundlage kann man Diskutieren. Danke.
    Deine Textstellen finde ich alle gut und kann auch deine Schlussfolgerungen nachvollziehen. In SR4 passt so eine Vorstellung auch durchaus. Denn in SR4 ist es am schlechtesten geregelt. Dazu gleich mehr.
    Ich möchte dich aber noch auf ein paar andere Textstellen aufmerksam machen:



    SR2:

    "Shadowtech Seite 94" schrieb:

    Bei Heimlichkeitsproben erhöht sich der Mindestwurf für die Entdeckung eines getarnten Objektes um +4.


    Also nur bei Heimlichkeitsproben. Einfach so im Flur stehen ohne Heimlichkeitsprobe bringt also gar nichts. Wie kann man das nur erklären?



    SR3:

    "SR3 GRW 3.01D Seite 285" schrieb:

    Tarnkleidung erhöht den Mindestwurf einer Wahrnehmungsprobe, um den Träger zu entdecken, um +4, sofern er sich in der richtigen Landschaft befindet.


    "Mensch und Maschiene 3.01D Seite 119" schrieb:

    Wenn die Polymere aktiviert sind, erhöht sich der Mindestwurf für die Wahrnehmung eines solcherart getarnten Objektes um 4.


    Nach SR3 tarnen also ein Tarnanzug in richtiger Umgebung und die Polymere in ihrer Grundversion gleich gut! Ein Shadowtalk im M&M lautet sogar: "Ich ziehe immer noch normale Tarnkleidung vor. Sie braucht keinen Strom, schützt besser und kostet kaum was."
    Und jetzt kann man Rückschlüsse ziehen, wie gut die Tarnung wirklich ist.
    Jemand im Waldtarnanzug, der im Wald steht ist also genau so gut getarnt wie Jemand, der im Rutheniumpolymeranzug (Grundversion) daneben steht.
    Ein Auto mit urbanem Tarnanstrich welches in einer Seitenstrasse steht ist genauso gut getarnt wie das Auto mit Rutheniumpolymeranstrich daneben.



    SR4 (das wie ich finde schlechteste Besispiel):

    "SR4 GRW 4.01D Seite 316" schrieb:

    In der passenden Umgebung liefert er {Tarnanzug} einen -2 Würfelpool-Modifikator auf Wahrnehmungsproben, um den Träger zu entdecken.


    "SR4 GRW 4.01D Seite 315" schrieb:

    {Chamäleonanzug} Auf Wahrnehmungsproben, um den Träger zu entdecken, wird ein -4 Würfelpool-Modifikator angewandt.


    "SR4 Arsenal 2070 Seite 59" schrieb:

    {Ghillieanzug} Solange er sich nicht bewegt, gilt auf Wahrnehmungsproben, mit denen der getarnte Charakter gefunden werden soll, ein Würfelpoolmodifikator von -2.


    Wieder die gleichen Regeln. Nur dass ein Tarnanzug auch beim gehen tarnt, und ein Ghillianzug nicht. Der RP-Anzug tarnt allerdings jetzt besser. Auch besser als der Ghillianzug. Was den Ghillianzug von vorneherein als "unnötig" abstempelt.
    Nach diesen Werten muss der RP-Anzug wirklich annähernd perfekt Tarnen. Da er doppelt so gut ist wie die anderen Anzüge.
    Aber auch trotz unterschiedlicher Modifikatoren folgen alle 3 Anzüge bei Stillstand in der richtigen Umgebung den selben Regeln.
    Wie Wahrnehmungsproben abgelegt werden steht im GRW auf Seite 117.
    Wie Zoldor bereits geschrieben hat, stehen da auch Neonschilder drin. Aber nur in der Mindestwurftabelle!!!
    Mit einem Erfolg bei der Wahrnehmungsprobe sieht man also das Neonschild und/oder hört einen Schuss.
    Mit 2 Erfolgen sieht man einen durchschnittlichen Fussgänger.
    Alle (Tarn)Anzugvarianten senken aber nur den Würfelpool. der Mindestwurf bleibt gleich.
    Beobachtet aber der Beobachter genau (sucht/lauscht nach einem Hinweis) bekommt er +3 auf den Pool. Und kann damit die Tarnungen schon fast negieren. Was wieder auf deren "Effizienz" schließen lässt.



    SR5:
    Das GRW von SR5 finde ich sehr gut. Die bisher erst digital erschienenen Erweiterungen sehen wir bei uns in der Gruppe als "Alphaversionen" an. Da sowohl das Run&Gun als auch (besonders) das Magiebuch sowas von fehlerhaft ist und die Regeln auf den Kopf stellt. (Oder kann mir wer sagen was Oricalkum nun Regeltechnisch kann? Steht im Magiebuch, dass es für Magie super ist. Aber nirgends steht was es macht.)
    Daher beziehe ich mich hier erstmal nur auf das SR5 GRW:

    "SR5 GRW Limited Edition Deutsch Seite 440" schrieb:

    {Chamäleonanzug} Bei Schleichenproben, um sich zu verstecken, wird das entsprechende Limit um 2 erhöht.
    [...]
    WiFi-Vorteil: Der Anzug verwendet die zusätzlichen Informationen aus der Umgebung und verleiht dem Träger dadurch einen Würfelpoolbonus von +2 für Schleichenproben zum Verstecken.


    Daraus geht klar hervor, dass man sich sogar aktiv verstecken muss, um überhaupt vom RP-Anzug zu profitieren. Was wieder gegen eine Predatortarnung und dem einfachen "Stillstehen" spricht.


    Das Run&Gun versucht dann aus dem Polymeren und dem Ghillisuit wieder Wahrnehmungsmodifikatoren zu machen. ImhO ein Rückschritt und nicht durchdacht (wie so vieles in dem Buch.)


    "Narat" schrieb:

    Verschleierung ist gerade noch cooler geworden...


    Wenn Ferio recht hat, ist Verschleierung ImBa! Fahrzeuge und alle Insassen inclusive Schussfeuer und Mündungsfeuer kann gar nicht mehr wahrgenommen werden. Auch nicht wenn man direkt vor den Gegnern steht.


    MfG SirDrow

    Ich frage mich gerade wie Geist und AI kommunizieren.


    Leblose Objekte (Monitore, Drohnen, Lautsprecher) sind im Astralraum nur Schatten. Man kann keine Schrift lesen und die Schatten wabern ziemlich.
    Eine Manifestation hingegen kann von Kameras nicht wahrgenommen werden. Ebenso kann die Sprache eine Manifestation nicht aufgezeichnet werden.


    Eine AI und ein Geist könne also wirklich nur in SR4 (und drunter) kommunizieren. Und das auch NUR, wenn der Geist materialisiert und die AI in einem Körper steckt.
    In SR5 können Geister nur noch Astral wahrnehmen, auch Materialisiert. Dadurch wird Kommunikation unmöglich.


    MfG SirDrow

    Mensch und Maschien 3.01D Seite 32/33:


    Das MbW erzeugt automatischen Stress. Je nach Stufe. Ein MbW4 Erzeugt einen Stress pro Monat.
    Stress reduziert die Schnellingkeit und die Reaktion um die Punkte.
    Erleidet der Charakter Stress muss er eine Probe auf Willenskraft gegen die doppelte MbW Stufe werfen. Erzielt er keine Erfolge bekommt er TLE-x.


    TLE-x entfremdet den Charakter. Es senkt das Charisma um 1, die Initiative um 2, die Reaktion um 1w6 und erhöht die Wahrnehmungsproben um +2.


    Stress und TLE-x können chirurgisch gemindert werden. TLE-x aber nur durch entfernen von Gehirngewebe, weshalb es nur maximal 2 mal durchgeführt werden kann.


    Bekommt ein Charakter mit TLE-x eine mittlere (oder Schlimmere Wunde) muss er eine Willenskraft (6) Probe schaffen oder er bricht unter Epileptischen Anfällen zusammen und wird danach Ohnmächtig.


    Fallen Reaktion oder Schnelligkeit durch Stress aus (also auch das MbW) muss dem Träger eine Willenskraftbrobe(MbW-Stufe*2) gelingen oder er bekommt CCSS.
    Was dazu führt, das der Char querschnittsgelähmt ist, und das MbW entfernt werden muss.


    P.S.: Diese Dinge sind vereinfacht zusammengefasst!!


    MfG SirDrow

    Du vergisst, dass beide noch Runterwürfeln dürfen.


    Die Arkologie mit ihren 20.000 Würfeln bekommt wohl nur den Kratzer.
    Der Plüschtoaster mit seinen 0-1 Würfeln wird wohl zerfetzt.
    Dein Wagen ist je nach Stabilität (Rumpf und Panzer) ein Totalschaden.
    Alles RAW nach SR4.


    Du hast aber insofern Recht, dass die Regeln Extremfälle noch nie gut geregelt haben.


    MfG SirDrow

    Sie es mal andersrum:
    Der Astralraum exustiert nur, weil es die lebende physische Ebene gibt. (Siehe Manasphäre und Weltraum).
    Die Matrix und ihre "Bewohner" existieren auch nur, weil es die technische physische Ebene gibt.


    Keine der Ebenen kommt ohne die physische aus. Die physische aber ohne sie.


    Ohne spezielle Voraussetzungen kann man die beiden anderen Ebenen von der physischen aus nicht wahrnehmen....


    MfG SirDrow