Beiträge von Deevine Comeback

    Bereit wie sie ist, geht sie sofort in die Defensive als die Wesen auf sie los gehen. Zumindest konnte sie den anderen vielleicht etwas Luft verschaffen, was Johns Aufforderung angeht und dann schnell hinterher. Den Enthusiasmus mit dem er in Richtung des Gegners stürmt teilt sie allerdings nicht.

    Geschickt duckt sie sich in einer fließenden Bewegung unter dem Angriff durch und dreht sich in die Richtung des Shedims. Dass der Wraith verschwindet und die anderen sich nicht in dem Tempo entfernen auf das sie gehofft hatte, bekommt sie eher am Rande mit.

    Sie nimmt diesen halbverrotteten Besessenen vor sich in den Fokus, mit einigen Schritten Anlauf einen Grabstein nach oben lässt sie ihren Schlag regelrecht auf ihn fallen.

    Er kann nicht wirklich ausweichen sondern sich nur ein wenig zur Seite drehen, so dass die kombinierte Wucht des Schlags aus Schwung, Schwerkraft und magischer Krallen ihm nicht sofort den Schädel einschlägt, sondern nur an seiner Schulter sein Ziel findet. Was genau jetzt Schaden nimmt bei einem nicht mehr intakten Körper, der von einem Geist betrieben wird ist fraglich, zumindest sind die Chancen hoch, so wie sein Arm jetzt noch ein wenig mehr schief hängt, dass es seinen nächsten Schlag etwas erschwert.

    In Verteidigungshaltung gehen ihre Arme wieder noch oben und sie behält weiterhin ihre defensive Taktik bei.

    Phil schaltet die Aufnahme des Vortages ab, in den restlichen hat sie den Anzugträger nicht mehr entdeckt, gut möglich, dass er darauf geachtet hatte, nicht ins Bild zu kommen. Bisher hat keiner der Bewegungssensoren, die sie noch zusätzlich platziert hatte einen Alarm angezeigt, alle waren noch aktiv. Sie rechnet nicht mit einem weiteren Angriff heute, aber darauf blind verlassen sollte man sich auch nicht. Dass die Sicherheitsanlage der Halle Top Level war hatte Mr. Brown ihr ja bereits bei ihrer Ankunft gezeigt, was ja auch nötig war, da sie während ihrer Touren ja doch recht verlassen sein wird. Aber das wertvollste werden sie sowieso in den Trucks dabei haben. Sie klickt einmal die aktuellen Bilder der Außenkameras durch und lässt sie dann einfach weiter auf der Projektion laufen , während sie mal nach den anderen schaut.


    "Hey Phil, und was Interessantes entdeckt? Ich hab noch eine Frage haben wir Übungsklingen hier vor Ort und Übungsmunition? Ich würde gerne Tony etwas kitzeln und wirklich wissen was der Junge kann oder nicht kann."

    "Möglicherweise in den Luftaufnahmen von gestern, konnte aber mit den restlichen Kameras nicht bestätigt werden. Und ja, dort hinten im Schrank sind Übungsklingen und einige Magazine Kapselgeschosse die nur mit Farbe gefüllt sind." Sie lächelt verstehend über den Enthusiasmus der Beiden mit dem sie das Training starten. "Verausgabt Euch aber nicht gleich zu sehr am ersten Tag vor lauter Begeisterung!"


    Sie entdeckt dann auch Bloom und Bishop, die in ihr Gespräch vertieft sind, so sehr dass sie ihr Stirnrunzeln in der Entfernung nicht wahrnehmen dürften. Man konnte sie jetzt keineswegs als streng gläubig bezeichnen, aber sie ist dann doch in einem Umfeld aufgewachsen in dem selten Alkohol konsumiert wird und vor allem nicht schon vor dem Mittagessen. Es gab' noch keine Rückmeldung von Mr. Brown, also wird er wohl ihre Einschätzung teilen, dass die Trucks und die Halle mehr Schutz benötigen als ihr neues Teammitglied. Aber der Vorschlag kam schließlich von Bloom und er wollte sich bereit halten. Ob er wohl einen Nierenfilter hat, um einen schlechten Klischee über Zwerge nachkommen zu können. Wieder vermisst sie für einen Moment die klassische Armeestruktur, wo sie als Weisungsbefugte einfach in eine Akte schauen könnte. Vielleicht ist es ja auch ein zu berücksichtigendes Alkoholproblem...


    Sie geht zu den beiden rüber als sich Bloom gerade erhebt..

    "Seid Ihr fit, falls wir heute die Halle doch noch verlassen? Sollte ich für den Einsatz von irgendwelchen besonderen Bedürfnissen wissen?"

    Super! Dank Schlag von oben und der Nettoerfolge sind das, dann 8k Schaden zum widerstehen.


    Ich werde dann heute Abend nach der Geburtstagsparty meines Sohnes posten und würde dann den Effekt mit dazu beschreiben, wenn ich weiß wie er es weg steckt.

    Also Nahkampfangriff 5 Erfolge auf den Shedim der sie angegriffen hat..

    Gibt es einen Grabstein oder Baum in der Nähe, den ich ein paar Schritte laufen könnte, um es mit meiner freien Handlung Laufen zu einem Schlag von oben zu machen?



    Kommt da noch ein Post von Dir zu Auswirkungen oder Reaktionen oder soll ich dann gleich?

    Aber ein Wraith ist ein Geist und Geister sind immer Dualwesen, oder hat der eine Spezialfähigkeit?


    Bustri wird den Shedim angreifen der sie angegriffen hat. Ich muss die Werte zu Hause raus suchen posten kann ich vermutlich sowieso erst Montag, wenn Schulfest und Kindergeburtstag rum sind.

    Ist der damit auf der Seite auf der auch Kelly und der Feuergeist sind? Dann ist ja trotzdem niemand dem Feuergeist im Weg, wenn er dann auf den Wraith los geht, oder verstehe ich Deine Nutzung von "friendly fire" falsch.

    Mercy strahlt, da sind sich ja schnell alle einig, sie mag keine müßigen Diskussionen.

    "Also auf zum Dampfbad."

    Den Kommentar mit der elektrische Schläge verteilenden Diebstahlsicherung scheint sie nicht gehört zu haben, oder sie sieht keine Notwendigkeit darin aufzuklären, dass sie erstens selten während dem Rennen die anderen Fahrzeuge anfasst und zweitens die dann vermutlich doch wieder nicht aktiv ist.

    Gut gelaunt erhebt sie sich von der Liege während eine letzte Cranberry in ihren Mund wandert ... also ein Rennen, Selim war ja von Anfang nicht so scharf drauf, sie ist gespannt was ihn wohl an solch einem Rennen am Meisten interessiert. Die Teilnehmer, die Physik der Bewegung oder die Technik... zumindest verzichtet er ohne sichtbare Reue darauf, die Erfahrung selbst zu machen. Sie ist nicht sicher was sie von ihrer Gegnerin zu erwarten hat. Nur wegen Gesagtem oder einem ersten Eindruck wird sie nicht so leichtsinnig sein, sich bereits vorab als Siegerin zu sehen.

    "Gleich ein paar Tricks, so, so, ... klar schauen wir mal, was sie uns hier benutzen lassen."

    Ihr Blick wird typisch leicht abwesend als sie im Katalog mal die Fahrzeuge durchschaut. Sie erkennt jetzt etwas deutlicher den Grund für das Sternensystem. Die Wagen mit ein oder zwei Sternen als Voraussetzung sollte man wirklich keinen Nieten überlassen, da waren schon ein paar Schönheiten dabei, die das richtige Händchen benötigen. Aber insgesamt können sich selbst die Anfangsoptionen bei der Wagenwahl sehen lassen und auch die einzelnen Optionen was die Strecken angeht. Bis sie am Dampfbad ankommen, hat sie einen ganzen guten Überblick in der AR gewonnen.

    "Also eine richtige Rennstrecke für den Anfang?" Sie ist erfahren genug darin ihre Begeisterung nicht hören zu lassen, nur wer sie genauer beobachtet kann das Glitzern in ihren Augen nur schwer übersehen. Endlich mal wieder einen richtiger Track unter ihren Reifen!

    Kann ich meine Handlung eigentlich auch bis in die zweite Initiativrunde verzögern. Aber ich rutsche durch die-10 eh schon diese Runde nach hinten, oder werden die auch erst am Ende der Runde abgezogen?

    Londa schluckt aus plötzlich diese Insektenarmeen aus dem Boden brechen. Es sind keine Menschenmassen, es sind nur Insekten. Sie hat normalerweise kein Problem mit irgendwelchen, dafür hat sie viel zu lange draußen gewohnt, aber in diesen Massen ist das schon erstmal ein kleiner Schock. Hier bleiben ist keine Option, zurück selbst ohne den engen Dornentunnel auch nicht, also dorthin wo sie sowieso hin wollte und wo der Boden auch noch frei scheint ... auf die Gegner.

    Mit einem Schrei stürmt sie auf einen der Insekten-Runner-Hybriden in ihrer Reichweite zu und stürzt sich auf ihn. Mit voller Wucht und Schwung trifft ihre Faust den völlig überraschten Gegner. Zumindest auf mundane Weise ist nicht erkennbar, wieso ihr Schlag deutlich massiveren Schaden verursacht als mit der blanken Faust möglich sein sollte. Auf jeden Fall wird ihr ausgesuchter Gegner erstmal zu Boden geworfen bevor sie wieder eine defensive Haltung einnimmt.

    Jolly hatte gerne etwas zu trinken von Ramirez genommen und wollte auch beim Kochen helfen. Daher räumt sie erst einmal weg was sie kann. Als auch Sizzle dazu kommt geht sie auch ihr zur Hand.

    Ramirez nickt Jolly zu.

    "Natürlich kannst du helfen. Holst du bitte die Chorizos und die 10 Liter Flasche mit SoyEggs aus dem Kühlraum, bitte. Ich hatt nur nicht damit gerechnet, dass schon einer von der Krankenstation zurück ist. Der Capitán hatte gesagt, es gab einen Zwischenfall und mehrere müssten auf die Krankenstation. Aber komm erst mal an."

    Er schüttet zwei Gläser für sich und Jolly ein und prostet Jolly zu. Dann holt er zwei Töpfe und zwei große Pfannen heraus. Als Sizzle reinkommt nicht er ihr zu und stellt auch ihr ihren Kurzen hin, nachdem sie zugestimmt hat.


    Einige Arbeits- und Gesprächszeit später…


    Nachdem Vago bei Mantara durch ist, begibt er sich auf den Weg in Richtung Kombüse.

    Dort angekommen hält er nach Sizzle Ausschau

    "Ahoi. Alles in Ordnung bei euch?" fragt er und lehnt sich an den leicht zu hohen Tresen.

    "Komme gerade von Mantara. Roberto ist raus, er geht von Bord" sagt er kurz und knapp.

    Sizzle ist wieder vertieft in die Arbeit und nickt Vago zur Begrüßung kurz zu als sie seine Stimme über den Tresen vernimmt.

    "Unverletzt und am Arbeiten, also ja alles in Ordnung." antwortet sie mit einem schiefen Lächeln bevor sie weiter arbeitet.

    Die Information mit Roberto nimmt sie genauso nickend zur Kenntnis, dass er erst so spät zu ihnen aufschließen konnte, war etwas seltsam gewesen und er hatte wohl etwas mehr abbekommen als er alleine war

    Nun da Vago auch dazu kommt nickt Jolly leicht bei seiner Frage.

    "Wie geht es denn dir? Du hast einiges abbekommen"

    Vago winkt ab. "Alles klar soweit, der Doc hat beste Arbeit geleistet und der Rest macht eine Mütze Schlaf und ein schön starker Kaffee."


    Kurz hält er inne und schaut die beiden Frauen dann nacheinander an.


    "Ich habe mit Mantara gesprochen: Arthur und ich werden zusammen mit dem neuen Team ab sofort ein paar Manöver trainieren, um Verletzungen und Unstimmigkeiten besser zu kontrollieren und uns besser aufeinander abzustimmen. Dazu kommt Waffen- und Kampftraining."


    Er pausiert kurz um das Gesagte wirken zu lassen. "Wenn wir besser miteinander harmonisieren und besser aufeinander Acht geben, erhöht das unser aller Überlebenschance. Ein neues Team muss sich finden und Arthur und ich haben da schon etwas Erfahrung, die wir weitergeben können. Noch heute Abend starten wir mit Waffendrills."

    Sizzle zerkleinert weiter Gemüse, mittlerweile wandert auch schon einiges in Töpfe und in Pfannen und wird umgerührt. Sie nickt immer wieder an einigen Stellen von Vagos Vorschlägen. Selbst in der Küche ist zu erkennen, dass sie mit ihrem Messer eine Einheit bildet.

    Ramirez kümmert sich ebenfalls um das Gemüse und nickt Vago nur kurz zu als dieser reinkommt.

    Sizzle ist bewusst, dass das mit den Schusswaffen im Saloon anders ausgesehen hat. Zumindest hat ihr diesmal keine davon einen Schlag versetzt, vielleicht lag es ja damals doch an der Brille und dem ganzen Gedöns, mit sowas hat sie ja generell kein gutes Händchen.

    Das klingt doch ziemlich professionell was Vago so von sich gibt, eben richtiges kämpfen und nicht kämpfen um zu überleben. Nur dass es heute Abend gleich los gehen soll entlockt ihr eine gehobene Augenbraue, ist sie nicht die Einzige ohne Verletzungen, sie wird da sicher nichts dagegen einwenden.


    Er pausiert erneut und schaut dann Sizzle an.

    "Ich wollte dich noch was fragen, auch Mantara stellte diese Frage: Im Van sagtest du die Sache wäre abgekartet gewesen - was hast du damit gemeint?"


    Sie nutzt die Frage nach ihrer Theorie dazu ihr geschäftigen Treiben etwas zu unterbrechen, zumindest nach einem kurzen Seitenblick auf Ramirez und verbleibt erstmal rührend bei den Töpfen. Da muss sie dann doch nochmal kurz drüber nachdenken über ihre Rückschlüsse.

    "Na ja, abgekartet oder una trampa. Wenn Du mal drüber nachdenkst ... ein ehemaliges Crewmitglied, der Tag unserer Abfahrt, also schon mal ein vorhersehbarer Zeitpunkt an dem ein Kontakt wahrscheinlich ist. Und dann haben alle Beteiligten da eigentlich nichts zu suchen ...." Sie schaut ihn an, ob sie soweit nicht doch auf einem Holzweg ist. "Die Bullen geben über Funk durch, dass die Razzia ohne sonderliche Vorkommnisse und Ergebnisse abgeschlossen ist, nehmen dann aber alle Anwesenden, gefesselt oder in Handschellen mit. Korrupt also sowieso ... aber bringen sie dann nicht zu der Gang, die in der Gegend eigentlich par dinero de proteccion zuständig ist, sondern quer durch die halbe Stadt zu irgendeiner anderen Gang." Sie holt nochmal Luft, korrupte Bullen, Gangs für Schutzgeld, einzeln gesehen normal, aber in der Kombination und dermaßen vermischte Gebiete...

    "Mucho possibilitas bei der Befreiung zu scheitern und trotzdem sind wir einigermaßen erfolgreich und schaffen es mit allen Geiseln bis auf eine ins Freie, sind alle noch am Leben und keine weiteren Ganger in Sicht ... und genau dann mäht ein einzelner Schuss de la nada plötzlich Björn nieder. Also wenn das eine spontane Gelegenheit war und nicht irgendwie vorbereitet, dann weiß ich nicht ... maldito destino?"

    Mehr weiß sie dazu eigentlich auch nicht zu sagen, aber ihr Bauchgefühl ist sich sicher.

    Während Vago mit Sizzle so redet und die Absprache und die Neuigkeiten austauscht arbeitet der Chefkoch hier routiniert weiter. Erst als Sizzle ihre Theorie bezüglich des Hinterhaltes offenbart schaut Ramirez erst zu Vago und dann zu Sizzle.


    "Das war ein Hinterhalt, verdammt? Der Capitán hatte was zwar von einem Feuergefecht mit einer Gang gesprochen aber nicht das ihr rein gelegt wurdet. Meint ihr wirklich? Das euch ein Scharfschütze aufgelauert hat? Aber warum? Und warum Björn und nicht auch noch euch? Wäre das nicht dann zu offensichtlich? Nicht das ich Björns Feindesliste auswendig kenne, aber ein wenig viel Aufwand oder um einen Piraten auszuschalten? Und ja die Crew hat sich ein paar Feinde gemacht, das gehört aber zum Berufsrisiko."


    Er legt während seiner Fragerunde das Messer auf das Brett und schaut die drei freundlich an. Er schaut an Vago plötzlich vorbei zur Türe.

    "Alexey, komm rein und schleich nicht so um die Kombüse rum."


    Dann hört man ein Räuspern. Alexey tritt ein und krault sich schuldbewusst am Hinterkopf und schaut euch etwas ertappt an.

    "Sorry Leute, ich wollte euch nicht unterbrechen. Eigentlich wollte ich nur einen Kaffee bevor ich auf meine Station muss. Du weißt das ich nicht lauschen wollte, Ramirez."
    Ramirez hebt seine rechte Augenbraue an und muss schmunzeln.

    "Ne ist klar Alexey, du wolltest nicht lauschen. Ist klar. Schnappt dir einen Kaffee und los."


    Alexey geht zu einer Thermokanne die auf der Kücheninsel steht mit ein paar Tassen daneben und füllt sich eine Tasse mit Kaffee. Dann schaut er nochmal in die Runde und verschwindet wieder.