Beiträge von Deevine Comeback

    Die Tür öffnet sich erneut und es kommt eine weitere junge Frau herein, sie trägt eine rote sportliche Panzerjacke mit Kapuze über die ihre blonden langen Haare locker fallen. Außerdem trägt sie noch eine weiße Sporthose und abgestimmt zum Rest die neuesten S-K-Pumas, ebenfalls in rot.

    Sie bleibt kurz stehen, um ihren Blick einmal durch den Raum wandern zu lassen. Jeder der ihren Blick direkt trifft nickt sie kurz zu. Bei der Trollin hinter der Theke lächelt sie mit dem Nicken kurz, sie scheint schließlich Olga zu sein.

    Mit dem leicht federnden Schritt eines Sportlers geht sie zu einem der 2er Tische und setzt sich nachdem sie Jacke und Rucksack abgelegt hat. Wenn sie bei der Bedienung herzhafte Blinis und einen schwarzen Tee bestellt, kann man in ihrem Englisch ebenfalls einen deutschen Akzent wahrnehmen, wenn auch nicht so deutlich regional einordenbar.

    Während sie auf ihre Bestellung wartet, sieht sie sich den Gastraum nochmal genauer an, wenn sie irgendwann feststellt, dass sich Zehra und Johann auf deutsch unterhalten kann sie ein Grinsen nicht verbergen //Da lässt man sich von 'nem Russen 'nen Laden in Seattle empfehlen und dann sprechen die Gäste deutsch. Zumindest hat Alexej nicht gelogen und das Publikum ist bunt gemischt und man kann sich hier etwas entspannen.

    Seite 20 IP New Jersey Mayhem

    Als ich noch in keinem Run war, brauchte ich doch Beschäftigung

    Mackenzie bestätigt mit einem Nicken die Munitionsbestellungen und nach ihren Schilderungen hängt sie selbst noch kurz ihren Überlegungen nach und nickt leicht abwesend während Billy sofort ein paar Läden zum abchecken parat hat. Sie wendet sich ihr dann komplett zu und zuckt mit den Schultern bei dem Thema, dass sie die Kameras checken könnte. "Sicher, wenn's passt!" Bei Fairys Angebot schickt sie ihr den Link zu Miri Mas Blog nochmal direkt. Und Billys und JCs Vorschlag sich Nachmittags direkt wieder zu treffen, ist vermutlich wirklich sinnvoll, war heute ja auch Iwans erster Wunsch.


    Währendessen sieht sich Iwan die Sequenz von Team Alpha noch ein zweites Mal an, bis er mit seinem Ausbruch die volle Aufmerksamkeit auf sich zieht //Oh Bugger, weniger Kaffee vielleicht! 'Ne gute Info für weitere Recherche, aber woher kommen wieder diese sprunghaften Schlussfolgerungen. Fehlt nur noch, dass er wieder wie gestern alleine los stürmt, um irgendwas zu prüfen, was mit einem kurzen Gespräch im Warmen hätte beantwortet werden können.//

    Fairy scheint auch noch an Iwans Aussage zu rätseln. Während JC zumindest den Wert der Info erkennt.


    Mackenzie schaut Iwan etwas fragend an, sie hätte gerne eine Begründung für seine Schlussfolgerung.

    "Vermutest Du nur, dass die vier Forschungseinrichtungen EVO anhängen oder hast Du die Information aus einer sicheren Quelle? Und selbst wenn Gregor Iwanow bei EVO ausgebildet worden ist, heißt das ja nicht, dass er jetzt noch dort ist. Könnte auch sein, dass sein Insiderwissen, auf welches Ms. Smirnow ja bereits hingewiesen hatte, alt ist." Sie wartet dann lieber mit weiteren logischen Ausführungen in der Hoffnung auf eine eindeutige Antwort von Iwan, aber die Ideen drehen sich in ihrem Kopf weiter. //...oder sie stammen von einem Kontakt von früher. Oder er arbeitet noch für EVO und sie wollten einen Konkurrenten im Wettbewerb um die Forschung in der Emergenz bremsen ...// Sie schaut Iwan gespannt an, auf was er seine Schlussfolgerungen stützt. //Klar die Wahrscheinlichkeiten sind auf Iwans Seite, aber erstmal alle Fakten checken, noch kann es alles sein.//

    Cleo braucht keine Anzeige ihres Vitalmonitor, um zu merken wie ihr Puls bei Isidors Sprung nach oben gegangen ist. Mit einigen trainierten Atemzügen beruhigt er sich schnell wieder, das war ja jetzt kein Grund um während des Einsatzes fahrig zu werden.

    Es hilft auch, dass Isidor wirklich weiß was er tut, jedesmal wenn sie ihren Blick durch die Umgebung schweifen lässt, hat sie danach fast selbst Probleme ihn wieder zu entdecken. Sie ist zwar immer noch der Meinung, dass die Aktion einer gewissen Leichtsinnigkeit nicht entbehrt, Aber an die Anweisung mit der Unsichtbarkeit hat er sich ja zumindest gehalten. Das hat er nunmal drauf.

    Als Isidor wieder bei Franklin und ihr ankommt, sind ihre Gesichtszüge schon wieder deutlich entspannter und nur ein leichter Unmut ist übrig, sie bringt sogar ein anerkennendes Nicken zu Stande. Ehre, wem Ehre gebührt. Bevor sie sich dann der Leiter zuwendet und den Weg nach unten antritt.

    Wenn die anderen beiden ebenfalls in der Halle angekommen sind, bedeutet sie allen mit einer Kopfbewegung die Halle zu verlassen. Draußen nimmt sie erstmal die Detailaufnahmen von Isidor.

    "Der Schlafende ist der Ganger, der auf dem Bike entkommen ist, aber der Troll gehört definitiv nicht zu den Gangern." Sie beginnt damit ihre Waffen zu verstauen.


    "Auf dem Rückweg wollten wir ja jetzt noch bei dem Hauptquartier der Gang in Renton vorbei fahren. Ich würde vorschlagen, wir suchen uns drei Routen aus die an verschiedenen Seiten dort vorbei führen. Wir könnten alles aufnehmen und hätten ohne großes Risiko erkannt zu werden einen ganz guten Eindruck von dem Gebäude und der Umgebung. Was meint Ihr?"

    Während sie auf die Meinung der anderen wartet, macht sie sich schonmal bereit wieder hinter Franklin auf's Bike zu steigen.

    Mackenzie nickt Iwan zur Bestätigung zu, "Ay! Die Munition für welche Waffe und die Granaten zum Werfen oder auch als Munition?"


    Sie nickt zufrieden als JC gleich zum geschäftlichen kommt. //Zumindest verlieren alle keine Zeit, sobald wir unter uns sind. Sie hört den Vorschlägen zu und quittiert sie abwechselnd mit Nicken oder Stirnrunzeln, nur ab und zu geht ihr Blick etwas ins Abseits oder ihre Finger zucken leicht.


    Sie wendet zuerst ihren Blick JC zu. "JC! Bevor ich es vergesse, sag' mir nachher noch die Menge wieviel Schockermuni Du gerne hättest?"


    Dann wendet sie sich der Mitte des Tisches, um alle anzusprechen.


    "Ich denke auch solange wir noch nicht auf uns aufmerksam gemacht haben, können wir noch relativ unauffällig Informationen einholen und nach den Zielpersonen Ausschau halten. Vor allem für das Treffen von JC, halte ich ebenfalls Billy für am geeignetsten und ausreichend. Je nachdem wen und wie wir alles erfragen, werden die Zielpersonen es möglicherweise irgendwann mitbekommen, und wir könnten zum Ziel werden, aber noch ist das sicher nicht der Fall. Allerdings gibt es bestimmte Gebiete, in die wir tatsächlich nur als Gruppe hin sollten." Da ja alle bestätigt hatten, dass sie eine Bildverbindung zur Verfügung haben, verzichtet sie darauf die Präsentationsanlage des Raums zu nutzen und mit einem Gedanken legt sie die Karte von Moskau aus dem Teamnetzwerk als Arrow auf den Tisch.


    "Bei meiner Matrixsuche gestern konnte ich hauptsächlich die Daten von Ms. Smirnov bestätigen, und es gibt einige Punkte an denen ich bei einer weiteren Matrixsuche anknüpfen könnte. Für andere Zielpersonen bräuchte ich aber erstmal noch weitere Informationen, um überhaupt etwas finden zu können. Und die Hinweise von Billys Kontakten nach Monino und Butovo sind wirklich eine gute Spur, um den derzeitigen Aufenthaltsort unserer Zielpersonen ausfindig zu machen." Dabei wirft sie einen anerkennenden Blick in Richtung Billy.


    "Das führt mich im Endeffekt schon zu der ersten Entscheidung die wir treffen sollten: Wieviel Zeit und Energie wollen wir noch investieren um mehr über den Hintergrund aller unserer Zielpersonen zu erfahren, beziehungsweise um ihre möglichen Motive und Verbindungen untereinander besser zu kennen oder fokussieren wir uns darauf sofort ihre Aufenthaltsorte zu finden mit den Informationen die wir haben und noch relativ einfach bekommen." Sie trinkt nochmal kurz einen Schluck Tee, bevor sie wieder anfängt weiter zu reden.


    "Ich bin der Meinung, gerade zu unseren primären Zielpersonen brauchen wir noch mehr Informationen, womöglich schon um sie zu finden. Und vor allem um abschätzen zu können, ob einer von ihnen möglicherweise tatsächlich der Drahtzieher ist und somit Kontakt zu allen Teams hat oder ob es noch jemanden im Hintergrund gibt, der alle vier Teams unabhängig angeheuert hat." Sie lässt ein weiteres Arrow erscheinen, aufrecht am Ende des Tischs, mit der Übersicht der Zielpersonen, allerdings mit ausgeblendeten Details. Das Abbild von Gregor Iwanov alias Evolution vergrößert sich etwas.


    Sie macht einen etwas zerknirschten Eindruck als sie weiter redet: "Vor allem zu Gregor Iwanov wüsste ich gerne mehr, vor allem weil er Ms Smirnov besonders wichtig erschien, aber über ihn habe ich gestern nicht den kleinsten Hinweis gefunden. Vielleicht erkennt irgendjemand distinctive moves, irgendwelche Handlungen oder Taktiken die auf eine bestimmte Ausbildung hinweisen oder vielleicht hilft es auch raus zu finden welche Gruppierungen alles den Toyota-Esprit Avalanche nutzen, der eine Parameter mehr, würde die Suche schon erleichtern." Sie lässt nochmal die Datei der Überwachungskamera abspielen, vielleicht fällt ja jemandem etwas auf, an der Taktik oder Kampftechnik von Evolution. "Für Hans Gruber, Dimitrij und Metallschädel habe ich leider auch zu wenige Parameter. Ich dachte ich komme vielleicht über Miri Ma an Dimitrij, vor allem weil sie so gar nicht da rein passt, aber da habe ich nur noch einen dünnen Faden dem ich weiter folgen kann, bevor die Spur zumindest in der Matrix zu nichts führt." Bei der nächsten Frage wendet sie sich kurz an Billy und Fairy "Sie ist wohl tatsächlich die Modebloggerin aus der ADL. Vielleicht kann sie das shoppen in Moskau dann doch nicht sein lassen und Ihr könnt vermutlich besser beurteilen in welche Läden sie dann gehen würde. Mit ihrem Bild könnte man da möglicherweise in den Läden relativ unauffällig eine Spur finden. Wenn Billy und JC im Kaleidoskop sind, könnte das ja Fairy mit Iwan als Leibwächter machen." Den letzten Satz sagt sie mit einer gewissen Unsicherheit, man merkt dass sie wohl gerne analysiert, aber es wohl nicht gewohnt ist zu führen oder es möglicherweise auch gar nicht will.


    "Andere Recherchen in der Matrix sind vermutlich momentan nur Zeitverschwendung und das Risiko nicht wert. Selbst wenn ich die genauen Missionen der Zielpersonen aus den Militärhosts erfahren würde, wissen wir im besten Fall, dass sie sicher zusammen gearbeitet haben und wenn ich keine gemeinsamen Einsätze finde, dann könnte es immer noch sein, dass sie sich kennen oder in Kontakt stehen. Ob wir die Schrottplätze noch nach ihren Einsatzfahrzeugen absuchen, ist vielleicht erst nötig, wenn wir sonst keine Spur mehr haben. Aber vielleicht könnten wir ja zumindest in Butovo und vor Monino einen Blick darauf werfen, wenn wir wegen Billys Hinweisen sowieso in der Nähe sind. Der in Monino wird vermutlich das Risiko nicht wert sein, weil er zusätzlich gesichert ist." Vier der Markierungen in Form von Autos auf der Karte leuchten blau auf und eines rot, die restlichen vier bleiben einfach Markierungen.

    "Alle weiteren Ansätze sollten wir vermutlich tatsächlich lieber gemeinsam verfolgen, vielleicht nicht in jeden Laden auf der Liste von Billy als Gruppe, aber zumindest alle in der Nähe als Backup."

    Dann kennzeichnet sie den Stadtteil von Monino mit einer Mauerumrandung.

    "Ich würde die Suche in Monino eher ans Ende setzen, dort werden wir schon bei der Einfahrt auffallen und streng kontrolliert werden und vermutlich unseren gesamten Aufenthalt unter Beobachtung stehen. Dort ist die Wahrscheinlichkeit auch am größten, dass die Zielpersonen zuerst auf uns aufmerksam werden bevor wir sie entdecken. Wir sollten es dort auf keinen Fall zu einem Konflikt kommen lassen, die Sympathien Unbeteiligter werden sicher nicht auf unserer Seite sein und es sind vermutlich alle bewaffnet. Wenn wir dort jemand identifizieren, müssen wir entweder warten bis er Monino verlässt oder uns mit der geringeren Bezahlung zufrieden geben, wenn wir einfach nur seinen Standort melden."


    "Wenn wir die Critter auf dem Schwarzmarkt finden, wäre das schon ein großer Zufall. Wenn wir eh in Butovo sind, können wir ja mal einen Blick hin werfen, aber da geht es zu wie auf dem Basar. Mindestens zwei der höherpreisigen Critter auf der Liste werden vom Staatszirkus gesucht, vielleicht haben sie die sogar direkt dort hin gebracht, die Spur wäre zumindest recht schnell abzuchecken." Auf der Karte erscheint ein Zirkuszelt an der korrekten Stelle.
    "Vermutlich waren die Critter schon der Hauptgrund für den Überfall, hauptsächlich die emergenten! Die Frage ist eigentlich nur, ob für einen Auftraggeber oder aus einem anderen Grund. Ich frage mich sowieso wie Nikogo zu so vielen emergenten Crittern gekommen ist, mir ist bisher weder Real noch in der Matrix je einer begegnet." Sie setzt die Liste der Critter an die Stelle, wo eben noch die Zielpersonen waren und betrachtet sie nachdenklich. Sie macht den Anschein, dass ihre Analyse erstmal beendet ist und sagt nichts weiter. //Wenn die Behandlung das verursacht haben sollte, wäre das der absolute Hammer.


    Im Weggehen bekommt Mackenzie noch mit, wie JC dann doch nochmal mehr zum Kaleidoskop wissen möchte, aber Billy lässt da wenig Fragen offen. Sie scheint wohl auch schon häufiger dort gewesen zu sein. Mackenzie wußte zwar, dass es tagsüber eher eine Bar, ideal als Treffpunkt, ist und es nachts auf den Tanzflächen heiß her ging, aber ihre Ecke war der Laden nicht.


    Heute würde sie erstmal noch die Munition für JC und sich bei Alexej holen und vielleicht kam ja auch noch die eine oder andere Information dabei rum. Sie hatte nicht das Gefühl heute Leerlauf zu haben, und Lust zu haben sich im Kaleidoskop die Zeit zu vertreiben. Aber wie Iwan sagte, müssen sie sich ja sowieso erstmal besprechen, was es heute abzuarbeiten gibt, sie sollten die Woche gut nutzen, um sich beweisen zu können.


    Wenn Fairy und Iwan nach ihr in den Raum kommen, bekommen sie mit wie Mackenzie die technische Ausstattung des Raum begutachtet und wohl auch prüft, ob und was möglicherweise fest verkabelt ist. Dann macht sie es sich im Sessel vor ihrem Tee bequem und prüft ihrem Blick nach wohl auch die drahtlosen Signale. Nach einiger Zeit nickt sie zufrieden und nimmt einen Schluck aus ihrer Tasse. Sie blickt die anderen beiden an "Braucht von Euch noch jemand was an Munition oder Waffen? Ich werde später sowieso noch etwas bei meinem Händler abholen."

    Cleo wartet bewegungslos, während die zwei Wachen an der Seitentür von Taylors Halle nach der Geräuschquelle suchen. Sie hofft nur, dass sie ihre Aufmerksamkeit wieder schleifen lassen haben, als Isidor den Sprung wagt. Mann, habe ich nicht gerade was von Priorität auf Sicherheit und Unsichtbarkeit gesagt, da springt man doch nicht direkt über zwei Wache haltende Ganger, die nach einer Geräuschquelle suchen. Nur gut, dass die Sonne schon tief genug ist und die Gasse im Schatten liegt. Es ist noch leicht untertrieben zu sagen, dass ihr Gesichtsausdruck nicht gerade glücklich ist, als sie Isidor hinterher schaut.


    Während Franklin und Isidor über die Dächer schleichen, bleibt sie in der Hocke neben der Luke sitzen und hält die Umgebung im Blick. Zumindest sieht sie keine Drohnen in der Luft, vor denen sie sich hier oben bei Tageslicht schlecht bis gar nicht verbergen könnten. Klar ist jede Zusatzinformation wichtig, aber in ein paar Stunden sieht die Situation sowieso wieder anders aus, dann erkennen wir die Anzahl der anwesenden Ganger vermutlich genauer an den geparkten Bikes als durch die eingeschränkte Sicht durch die Oberlichter jetzt. Und falls er entdeckt wird, hat der Zugriff über diese Halle und die Oberlichter zumindest seinen Überraschungsmoment verloren. Sie nickt Franklin kurz ernst zu als er sich wieder zu ihr gesellt. Viel mehr als zu hoffen, dass Isidor nicht entdeckt wird, und die Umgebung im Blick zu behalten, können sie momentan nicht mehr machen.

    Soll ich IP posten, dass ich an Ort und Stelle bleibe um zu beobachten und Ausschau halte, ob möglicherweise Drohnen irgendwo sind.


    Wahrnehmungsprobe


    INT 3 + Wahrn. 4 +2 Sicht +1 Aufmerksamkeit=10W= 3 Erfolge