Beiträge von Tessien

    Dazer wusste nur zu gut, dass in so einer Situation draußen nicht viel gemacht werden konnte. Doch wenn es wirklich heiß hergehen sollte, dann musste er bereit sein. Also wartete er ab und behielt wie die anderen die Umgebung im Auge und auch die Übertragung für den Fall der Fälle dass er etwas sah was die anderen zwei nicht gleich bemerken würden.

    Dazer hält die Übertragung nur halber im Blick, schließlich ist es genauso wichtig die Umgebung im Auge zu behalten und wenn was wäre, würden die zwei schon Meldung machen.

    <<Prüft ob ihr sowas wie Druckplatten, Bewegungssensoren, IR-Strahlen oder was auch immer entdecken könnt. Vielleicht ist es ja auch einfach nur ein Gang.>>


    Dazer verdreht zwar innerlich zwar die Augen, jedoch wohl eher wegen John, nicht wegen der Vorsicht die die beiden an den Tag legen. Doch zum Glück kann man das ja nicht sehen.

    <<Verstanden.Partygruppe im Auge behalten am besten. Bleibe in Deckung.>>


    Dann als die Frage mit den Ideen kam reagierte Dazer jedoch nicht. Schließlich war nicht ersichtlich was er mit Ideen meinte. Keine klare Info, Hinweis oder Anweisung. Wenn man sich nicht klar ausdrücken sollte, sollte man Selbstgespräche vermeiden war wohl ein Gedanke der Dazer durch den Kopf gehen würde, wäre er nicht darauf konzentriert die Umgebung im Auge zu behalten und sich bereit zu halten, da der Hinweis von Ryn durchaus Probleme verursachen könnte.

    Dazer auf seinem Posten hält die Umgebung im Auge und verfoglt auch das Geschehen welches durch die zwei 'Einsteiger' übermittelt wird über die Verbdinung die sie untereinander halten.

    Ansonsten versucht er sich bedeckt zu halten, nicht aufzufallen und eins mit der Umgebung zu sein.

    Dazer hielt die Augen offen und beobachtete die Umgebung und auch die Verbindung über Bild um zu sehen was das Geschwisterpäarchen anstellten. Dennoch hielt er Funkstille, schließlich mussten sich vorallem die zwei gerade konzentrieren und jedes unnötige Geräusch könnte für Ablenkung sorgen.

    Nun ja, also hieß es für Dazer Augen und Ohren auf und Kopf unten halten um unnötige Aufmerksamkeit zu vermeiden solange die Aufmerksamkeit nicht gebraucht wurde.

    Während die anderen sich vorbereiteten, bereitete auch Dazer sich vor.


    Er packte seine Tasche aus und auch unter seiner Panzerjacke holte er das ein oder andere hervor.


    Das auffälligste war wohl dass er neben einer Steyr die er sich an seinen Oberschenkel schnallte noch eine AK-97. Eine robuste jedoch gute Waffe die jedoch eindeutig modifiziert wirkte.

    Dazu legte er noch einige Sicherheitsrüstungen an wie Unterarmschützer, Beinschienen und so weiter. So als würde er in einen Krieg ziehen. Shit, es wirkte beinahe, als wäre es wie für ihn gemacht, denn je mehr er von seinem Equipment anlegte, desto ruhiger und entschlossener wirkte er. Sicherlich hatte er noch einige andere Dinge in all den Taschen seiner Panzerjacke versteckt denn nun wirkte sie nicht mehr nur mitgenommen und doch gut in Schuss, nein, vielmehr angepasst, effizient und unscheinbar.

    Schlussendlich hielt er am Ende noch etwas in der Hand und zog dies über seinen Kopf. Eine ballisitsche Maske.


    Ein Nicken war alles was signalisierte, dass er bereit war.

    Dazer setzt sich in einen der freien Sitze. Dort wo er enötigt würde und hält sich aber ansonsten zurück. Er ist in einer solchen Situation ein Teamspieler und erst wenn es ernst werden sollte, würde er zur Not den Einsatz mit koordinieren. Doch erst sollten die Dinge wie besprochen aufgebaut werden und die anderen entsprechend sich einschleichen. Nur wenn es wirklich heiß her gehen würde, müsste er wohl mit eingreifen. Also hält er sich erst einmal im Hintergrund und hilft wenn es erforderlich sein sollte.

    Dazer schwieg und zuckte nur mit den Schultern. Schließlich hatte jede Idee pro und contra in ihrem Vorschlag. Daher machte es seiner Ansicht nach nichts aus welche Variante nun gewählt wurde.



    Dazer wartete bereits wie verabredet auf dem Parkplatz. Er wirkte bullig in seiner Panzerjacke. Doch das war ja in dieser Gegend nichts auffälliges und man wirkte damit nicht übermäßig herausragend. Dennoch würde ein sehr aufmerksamer Beobachter erkennen, dass die Jacke wohl schon einiges erlebt hatte und dennoch noch in Ordnung schien.


    Zudem trug er einen Rucksack auf seinem Rücken in dem er wohl einiges mit sich führte was nicht jeder gleich zu sehen brauchte.

    Dazer blickt kurz zu JC rüber.


    "Solltest du das Pulver fertig haben kann ich dir auch dabei helfen eine entsprechende Vorrichtung zur Aktivierung bzw, zur Freisetzung zu bauen solltest du Hilfe benötigen."

    "Von mir aus kann es losgehen, sobald ich meine Sachen aus meinem Fahrzeug umgeladen hab. Ansonsten bin ich jedoch soweit startklar."


    Sagte Dazer erstaunlich ernst und ohne jegliches Flaxen oder bissigen Kommentar.

    Dazer hört sich die Erklärungen der anderen an.


    "Geht klar, für Ablenkung kann auf jedenfall gesorgt werden, zur Not lassen wir ein großes Feuerwerk hochgehen und im schlimmsten Fall fliegen noch ein paar Granaten um richtig Radau zu machen. Sollte es wirklich zum Infight kommen sollten wir es mit ihnen aufnehmen können. Das einzige Bauchkribbeln das ich habe ist dass wir bisher noch nichts magisches festgestellt haben. Auch wenn ich nichts dagegen habe, wenn nichts magisches auftaucht bei den anderen."