Beiträge von Mia

    Emilia lässt ihren Blick zunächst über das innere des Wagens schweifen ehe sie einsteigt.


    "Ich bin Sam"


    Sie lächelt in die Runde und deutet mit der rechten Hand ein kleines Winken an. Offensichtlich ist sie keine Hände-Schüttlerin. Anschließend nimmt sie das Angebot sich zu setzten an. Versucht aber in der Nähe der Tür zu bleiben.


    "Ich brauche nichts. Danke" zu Ryn gewandt.


    Nun wo klar ist das man zusammen arbeiten wird betrachtet sam die Anweswnden etwas genauer.


    "Wir scheinen ein ziemlich schlagkräfriges Team zu sein für eine Suchmission"


    sagt sam. Die Art und Weise wie sie das sagt lässt keinen Zweifel das sie davon ausgehet, dass da mehr hinter stecken muss und der Auftraggeber warscheinlich nicht mal die Hälfte von dem geasagt hat was er weiß.

    Sie runzelt leicht die Stirn. Na super, was für ein Schwachsinn, den einzigen richtigen Hinweis sollen wir nicht nutzen.


    Das wird ein Spaß. Nach 48 h jemanden ausfindig zu machen zu dem man keinen Hinweis hat.


    Emilia steht auf. Nickt dem Schmidt zum Abschied zu und folgt den anderen nach draußen.

    Auch Emilia nimmt den Vorschuss entgegen und wartet ab ob der Schmidt die Frage des blonden Kerls noch beantwortet oder ob sich das Ganze nun in eine Aufbruchstimmung wandelt.

    Gehe ich recht in der Annahme das die Infos oben eben die Infos sind? Oder steht ein Kontakt, oder zumindes ein Name des besagten Profs auch in den Unterlagen?

    Wenn Diesel (auch wenn Emilia der Name zu diesem Zeitpunkt noch nicht bekannt ist) den Chip wieder aus seinem Kom entfernt.

    "Darf ich?" schaut ihm in die Augen und lächelt leicht. Sie zieht sich die Daten auf ihr eigenes Kom um Diese später nochmal genau zu Sichten und überfliegt sie an dieser Stelle nur kurz.


    // Hm, es scheint wirklich primär um die Studenten zu gehen, sollen wir sie finden oder zurück bringen?//

    "Nur um keine Unklarheiten aufkommen zu lassen, sollen wir den Verbleib klären oder wünscht der Auftraggeber die Bergung. Egal ob tod oder lebendig?" Sie schaut dabei dem Schmidt nüchtern in die Augen.


    // Selbst auf den kurzen Blick scheinen die Vier ziemlich unterschiedlich zu sein, da ist es nicht leicht zu sagen welche weitere Partei da mitmischt. Macht es nich gerade leichter. Aber das es einen Unfall oder Unglück gab bei dem vier Personen versterben und das einfach nicht auffällt halte ich selbst im Plex für eher unwarscheinlich.//


    Der letzte Kontakt der Studenten bestand aus einer Nachhricht sie seien etwas großem auf der Spur, erinnert sich Emilia vom Schmidt gehört zu haben.


    "Wer war es denn mit dem die Vier zuletzt Kontakt hatten? Zumindes ihrer Kenntnis nach?"

    "Ich bin auch dabei"


    Emilia nimmt den letzten Schluck Soykaff stellt die Tasse hin und strafft sich ein wenig.
    //Jetzt könnten wir zu den Interessanteren Infos kommen//


    Bislang erscheint ihr der ganze Auftrag noch ziemlich abstrakt. Irgendwelche Studenten, irgendwelche ominösen Artefakte... und warum wurde so explizit erwähnt das es was mit Nazis zu tun hat?
    Aber die Bezahlung kann sie sich eigentlich nicht entgehen lassen.

    // Das junge Ding hat da ein paar ziemlich gute Argumente//

    ein verschmitztes lächeln schleicht über Emilias Gesicht. Ihr ist vollkommen klar, dass das Verhandeln nicht ihre größte Stärke ist und sie ist froh das es am Tisch ganz offensichtlich Leute gibt denen das mehr liegt.


    "Darf ich nach der Art ihres Interesses an den Studenten fragen?"


    Sie lehnt sich ein Stück in ihrem Stuhl zurück und isst erstmal die letzten happen ihres Frühstückes.

    Askennen: glücklich, ausgeglichen und gesund. Keine Cyberware. Volle Essenz. Erwacht. Bestimmt unter deinem Wert ;)


    Perception bzgl. Auftraggeber und Muskeln: 4 Erfolge (davon ausgehen das ab 6 ein Erfolg ist)


    @Iwan: sorry ich hab nem Frühstück einfach mal den Namen von ner alten Punkband gegeben... hoffe das ist okay.

    Emilia geht ohne große Eile zum ihr bedeuteten Bereich, noch während sie die Stufen nimmt verschafft sie sich einen ersten Eindruck vom Auftraggeber und seinen Muskeln. Offensichtlich ist sie die Erste. Immer dasselbe mit Runnern, cool und auf den letzten Drücker. Manchmal fehlt Ihr das Militär doch.... na ja. Selten.



    "Guten Morgen" nickend in Richtung Schmidt. Sie setzt sich ihm gegenüber, so das sie einen guten Blich auf die noch Eintreffenden ergattern kann. Da eh noch Zeit ist entscheidet sich Emilia das verpasste Frühstück nachzuholen. "Bärchen und die Milchbubis" klingt doch nach ner super Wahl. Über die AR schickt sie die Bestellung ab zündet sich eine weitere Zigarette an und wartet schweigend, sich die Drei ihr gegenüber näher betrachtend, darauf das es losgeht.

    26.10.2079 - 05:30 - Ein Nachtclub in Köln


    "Ich wünsch dir auch nen schönen Feierabend Ed, und lass dir von diesen Juppiegören nicht die Laune verderben"

    lachend verlässt Emilia den Tsunami Club Richtung Parkplatz. Der alte Ed, schon so lange als Türsteher unterwegs und noch immer bekommt er Blutdruck, wenn er diesen reichen Kids beim Geld verschwenden zuguckt.



    Auf dem Weg zu Ihrem Auto zündet sie sich eine Zigarette an und raucht diese an ihr Auto gelehnt genüsslich auf, bevor sie in den kleinen schwarzen Flitzer steigt und sich auf den Heimweg macht. Endlich raus aus der City und wieder ab nach Kalk, da muss man um diese Uhrhzeit zwar auch der Kotze auf dem Boden ausweichen aber immer noch besser als diese Konzernzombies, ganz zu schweigen von den ganzen Messebesuchern.



    Als Emilia die Haustür ihrer Wohnung aufschließt wirft Sie einen flüchtigen Blick auf die Uhr, schon 6:00.

    //Hm, da bekomme ich bestimmt noch ein paar Stunden schlaf bevor Michi aufwacht//


    11:22
    Der herrliche Geruch von Soykaff steigt Emilia in die Nase und entlockt ihr ein kleines Lächeln als sie gerade dabei ist die üblichen Morgenfeeds zu überfliegen.

    "Die Branche boomt Baby, bald bist du hier weniger sicher als im Hindukusch oder wo auch immer dich das verdammte Militär als nächstes hinschickt." ruft sie rüber in die Küche. "Aber gut für mich" fügt Sie murmelnt hinzu. Seitdem Michael und Sie für eine kurze Ewigkeit zusammen gediehnt haben, pflegen sie das Beste was eine Kameradschaft zu bieten hat: Freundschaft und zwangloser Sex. Leider sind die Tage an denen beide in derselben Stadt sind relativ begrenzt, da heißt es Carpe Diem.




    " Hey,
    Ich habe hier einen Rettungsauftrag, bei dem die Personen erst noch
    gefunden werden müssen im Ruhr-Plex. Es geht wohl um ein paar Studenten
    die nicht wieder auftauchen.
    Das riecht nach fetter Kohle. Der Schmidt lobt eine Belohnung im
    5-stelligen Bereich aus. Treffen ist am 27.10. um 08:00 in der "Zwille".

    Herr Schmidt wartet im ruhigen Bereich allein. Passwort lautet "Harter Kern" .


    Unangenehm aufdringlich schiebt sich die Mitteilungsbenachrichtigung in Emilias Blickfed. Jonas ist mir priorität markiert und wird somit auch nicht an freien Tagen gebloggt, so wie die meisten anderen. Er und David, ihr kleiner Bruder.


    //Nicht jetzt//

    "Fuck, Michi ich muss mich morgen mit nem potentiellen Johnson treffen, gut möglich das ich danach erstmal beschäftigt bin. Ich würde sagen wir drehen ne Runde gucken uns ein Spiel an und verlassen dann das Bett nicht mehr." Es folgt ein breites Grinsen, dass von einem noch Breiterem erwiedert wird.


    Nach einer ausgiebigen Runde Parkour schauen die beiden also die letzten Urban Brawl Spiele der Kölner Maniacs. Weiß der Herr nicht das beste Team aber ein bisschen Lokalpatriotismus muss eben einfach sein. Außer bei Kölsch, dass kann man nun wirklich nicht trinken.



    27.10.2079 - 05:30
    Die Tür klickt leise in Schloss als Emilia die Wohnungstür so leise wie möglich hinter sich zuzieht. Ihre Boots zieht sie erst im Flur an um Michi nicht zu wecken. Mit dem Soykaff to Go in der Hand und einer Zigarette im Mundwinkel stuert Sie ihren Wagen an. Als sie an einem Schaufenster vorbeischaut checkt sie nochmal ihr Äußeres. Boots, Bluejeans und "Lederjacke" - passt immer. Von der Waffe nichts zu sehen. Was will man mehr.



    07:45
    Emilia steht vor der Zwille, legt den Kopf schief und runzelt leicht die Stirn.
    //Ahh... das ist die Zwille. Ich hab hier doch diese Psychodelic Jazzpunkband "Igorr" gesehen vor ein paar Wochen. Offensichtlich war ich da ein bisschen raus//



    Kopfschüttelnd betritt Sie den Laden und geht zielstrebig auf die Bar zu.

    " Einen schwarzen Kaffee bitte. Um die Uhrzeit trifft sich wohl echt nur der harte Kern" sagt Sie lächelnd zum Barkeeper mit einem flüchtigen Blick zu den Punks.



    Charakter abgesegnet, dann hier schonmal ein optischer Eindruck zu "Sam"



    Emilia Hanni Ruskow auf der Straße nur als "Sam" bekannt ist eine Frau ende der 20er. Wirkt duch ihre lockere Art aber etwas jünger.


    Sam ist ca. 1,76 groß und sportlich.

    Habe ein bisschen die Übersicht verloren.
    Ich kann also einen Survival Typen spielen, richtig?


    Würde dann einen Outdoor Experten bauen, evtl. als Adept auch gerne mit nem Hang zu Tierführung.


    Könnte in der Vergangenheit ja was Richtung Biologie/Parabio... irgendwas studiert haben um in der Forschungsgruppe gelandet zu sein.


    Bin für Vorschläge offen