Beiträge von Kitty

    Hallo Chummer,

    mein Name ist Fairy.


    Ich bin 1,60m groß und mein Gewicht behalte ich schön für mich, doch ich bin wie eine typische Elfe eben eher schmal.

    Okay ein wenig falle ich schon aus der Rolle einer normalen Elfe durch meine weißen Fuchsohren und meinen weißen, puscheligen Fuchsschwanz.


    Wie es sich für eine Elfe gehört kann ich mit einem Bogen umgehen und weiß mich auch im Nahkampf zu verteidigen.

    Mein Spezialgebiet ist allerdings doch eher das ruhige requirieren von Dingen hinter verschlossenen Türen.

    Hierfür habe ich auch mein Handwerkszeug immer bei mir und zur Not tut es bei manchen Türen auch eine Haarspange.


    An sich bin ich für jeden Spaß zu haben und gehe auch gerne Feiern.

    Nur mit dem Alk und so habe ich es nicht so, typisch Elfe eben die vertragen nix 8o


    Außerdem koche und backe ich verdammt gerne und koste mich durch die Leckerein der verschiedenen Gebiete durch in denen ich schon war.

    Wenn das Süßzeug nicht manchmal so klebrig wäre und im Fell hängen bleibt X/


    Ich stamme aus der nähe von Quebec lebte nun aber lange auch in den UCAS und auch eine Zeit lang im RRP,

    demnach kann ich auch die Sprachen wobei mein deutsch nicht so gut ist.


    Ich freu mich drauf mit euch unterwegs zu sein und wir rocken das Ding.

    Yokota sah wie ihre Worte wohl bei allen etwas das Grübeln auslöste.

    Doch da kamen sie schon in der Garage an und sie sah sich erstmal um.


    Da sie sich hier nicht auskannte folgte Yokota erstmal nur und betrachtet den Bericht über die ausgehobene Zelle.


    Dann jedoch trafen sie auf jemanden, dieser junge Mann wollte offensichtlich nicht hier sein

    Yokota hielt Abstand und da auch heut zu Tage viele den alten Geflogenheiten folgen verbeugt sie sich nur tief vor ihrem Hacker

    erst verharrte sie so dann schaute sie auf, sagte aber auch hier nichts bis er sie ansprechen würde.

    Doch dann wendet sich auch Arashi an sie und Yokota hört ihm zu.

    "ich vertraue ganz eurer Einschätzung zu dieser Sachlage Arashi-sama"

    ähm oaky da muss ich zuhause echt mal schauen und im chummer schauen was ich anhabe etc OO


    eine elektrische isolierung stufe 6 macht aber dass ich keinen abzug bekomme bzw den sekundäreffekt nciht oder?

    Whisper blickt hinunter und sieht den See aus Blut

    sie weiß dass eben kein See da war und so schnell lässt sie isch von solchen kleinen Tricks nicht übermannen


    Auch den Zaubern kann sie gekonnt ausweichen und die Kultisten bieten ein gutes Ziel

    sie sieht ihre Nissan herum und feuert die nächste Salve

    auch hier sterben die Kultisten wieder einer nach dem anderen weg.


    Doch irgendwo mussten auch die höheren Kaliber an Wachen sein

    >>Sia Magier , Alpha Weg frei<<

    gab sie durch und bot Sia weiterhin Deckung,

    auch Arthur konnte dank seinem Aufstehen Sia weiterhin Deckung bieten.

    4e

    Yokota lehnte sich etwas zurück. Noch immer verwunderte sie das alle Schmerzen weg waren.

    Doch es gab nun wichtigeres. Das Team musste einen Plan erarbeiten.

    So zog sie ein Taschen-Notizbuch hervor und begann noch ganz klassisch sich darin Dinge aufzuschreiben.

    Nachdem sie sich einige Notizen gemacht hat begann Yokota diese nochmal vorzulesen

    "fassen wir zusammen:

    Unser Ziel : Requirierung des Comlinks von Shin’ichi Jubei, eventuell ein älteres Fuchi mit grünem Gehäuse


    Derzeitiger Besitzer dieses Comlinks: Yoon Taehyungs Leiter der Entwicklungsabteilung der Eastern Tiger Corporation oder auch Choi Soo-Ri, den Anführer des Seoulpa-Rings Geum-Bogsu

    Sein bekannter Aufenthaltsort : Secret Garden Residence in Minato-Akasaka, ist aber auch viel unterwegs und soll fast nicht schlafen"


    Yokota hielt kurz inne und ging die Gespräche nochmal durch

    "Taki sagte sie hab es einem der Leute von Choi Soo-Ri gegeben. Eingetauscht haben sie das Com in einer Pachinko-Halle an der Grenze zu Roppongi. Er war Koreaner, wie zu erwarten. "


    Sie überlegte

    "ich glaube nicht das es viel bringt sich mit Choi Soo-Ri anzulegen, sondern eher seinen Mitarbeiter zu finden.

    Hachidori-sama kann sich durchaus einmal versuchen in den Secret Garden zu schleichen, doch wir sollten uns verkleiden und dort eher nach kleineren Pachinko-Hallen umsehen, vielleicht auch welche wo es bereits bekannt ist, dass man dort Drogen bekommt.


    Was ist mit dieser Kaya? Wissen wir wie sie aussieht? Vielleicht hält sie sich noch dort auf"


    Yokota griff nochmal in ihre Hose und holte eine kleine metallene Box heraus, öffnete diese und entnahm eine kleine Pille, die sie kurzerhand schluckte,

    das Tuch wieder vor den Mund legte und die Box wieder weg packte.