Beiträge von Dschinn

    Ah, jetzt habe ich erst verstanden, was Du meintest, Deevine! Ich lese es so, dass die Überraschungsprobe für den Überraschenden entfällt, wenn man die Überraschten die ganze Zeit sieht. Wenn man mit dem Motorrad um die Kurve fährt, weiß man nicht genau, wo sie dann stehen und muss erst registrieren, wer wo ist und wie der sich verhält (was mit höherer Reaktion natürlich leichter ist). Aber bei Eurer Reaktion ist das eher eine Formsache, oder totales Würfelpech.

    Coke und Deevine, Ihr bekommt +6 auf die Überraschungsprobe, weil ihr einen Hinterhalt legt. Die Initiative bestimmt normal, wer zuerst handelt. Allerdings darf eben möglicherweise nicht jeder gegen jeden handeln, oder jemand verliert sogar -10 Initiative.

    P.S. Alle anderen sind ja noch nicht überrascht, können aber auch noch eine Überraschungsprobe bekommen, sobald sie in den Kampf eingreifen.

    Das Klebekügelchen mit der Schleifen-RFID trifft die Kamera und bleibt auf ihr kleben. Der Schuss scheint nicht bemerkt worden zu sein.

    Sobald Coke Gas gibt und in den Sichtbereich der Wachen kommt, beginnt die Kampfrunde. Dann bitte einmal Initiative für alle und eine Überraschungsrpobe für Coke und Cleo.

    Zum Thema Besessenheit hatte ich Guardian beim letzten Mal einen Hinweis geschrieben, dass die Regeln das etwas anders auslegten, als wir es gehandhabt haben. Allerdings hatte ich das etwas spät nachgeschlagen und da war es wohl einfacher alles so zu belassen. Hier noch einmal, was ich damals recherchiert hatte:


    Lennox Hawthorne | Farbe Türkis

    First Sergeant, UCAS Army White Lions, Joint Special Operations Command (JSOC)


    Er wurde 2050 in Baltimore (UCAS) geboren. Seine Eltern sind Colonel A.D. John Hawthorne, der heute als Berater der Joint Chief of Staffs (JCS) tätig ist, und Major A.D. Patricia Hawthorne, die sich in der Politik und im Stadtrat von Baltimore engagiert. Ebenso wie von seiner jüngeren Schwester Captain Ariana Hawthorne erwarteten seine Eltern von Lennox in ihre Fußstapfen als Offiziere der UCAS-Streitkräfte zu treten. Seine Entscheidung die Laufbahn eines Unteroffiziers einzuschlagen führte schließlich zum Bruch der Beziehung zu seinen Eltern.


    Lennox ist ein 192cm großer Mensch mit blondem Haarschopf. Seine auffallend tiefblauen Augen wirken auf den ersten Blick natürlich, aus der Nähe kann man jedoch an einer Reihe von winzigen silberfarbenen Ringen, die kreisförmig um seine Pupillen angeordnet sind, erkennen, dass es sich um kybernetische Implantate handeln muss. In seinem Nacken ist eine Datenbuchse sichtbar.


    Mit den breiten Schultern und der schmalen Taille eines Athleten, sowie einer überdeutlich ausgeprägten Muskulatur zeigt Lennox Körper ein extremes Fitnessniveau, das nur durch ständiges Training aufrechterhalten werden kann. Seine beinahe unnatürlich geschmeidigen Bewegungen und die etwas zu definierten Muskeln verraten dem aufmerksamen Beobachter, dass auch einiges an Cyberware in ihm steckt.


    Er wirkt smart und gibt sich betont lässig, darunter zeigt sich zuweilen aber die aufrechte Haltung des Berufssoldaten. Seine Augen sind meist in Bewegung und scheinen stetig nach Gefahren Ausschau zu halten.


    Innerhalb des UCAS-Militärs und der verbundenen Nachrichtendienste ist Lennox als Teamleader von Spezialeinsatzkräften für JSOC bekannt. Diese Bekanntheit ist verbunden mit Gerüchten, über die Umstände des Todes eines vorgesetzten Offiziers, der angeblich beabsichtigt habe, Teammitglieder zu opfern, um ein Missionsziel zu erreichen. Der Anfangsverdacht, dass Lennox mit dem Tod des besagten Offiziers etwas zu tun hatte, konnte jedoch nie belegt werden.

    Ich habe gerade keine Bücher zur Hand, nehme aber an, dass Du für diese Handlungen Marken bräuchtest. Du könntest natürlich versuchen, Marken auf der Riggerkonsole zu bekommen. Falls Du ein Kommlink mit Angriffsdongle hättest, könnte dieses auch das Rauschen erzeugen.

    Ansonsten gibt es im GRW, glaube ich, noch eine Handlung Übertragung abfangen... oder so ähnlich. Vielleicht wäre die etwas?

    Aber für den Bereich kannst Du nur das Rauschen erhöhen, stimmt.

    Smoothie, das Gebäude ist gemauert. Es ist nicht ganz klar, ob Du eine Salve durchschießen kannst, aber auch nicht ausgeschlossen, dass es klappen könnte. Betsy nimmt an, dass die Person steht.

    Guardian, auf welche Situation beziehst Du Dich? Die Signale am Lagerhaus unter Kontrolle zu halten, oder per VR an der Bäckerei zu helfen? Falls Du Dich auf das Erstere beziehst, erscheint es sinnvoll, das Grundrauschen mit dem Cyberdeck zu erhöhen, um die Störsender wirksamer zu machen.

    Isidor und Betsy spähten vorsichtig über die halbhohe Brüstung. Drei Meter unter ihnen befand sich das Dach der Bäckerei. Das Mondlicht schien schwach auf das von moosigem Kies bedeckte Flachdach, in dessen Mitte sich ein vier Meter langer und quadratisch angelegter Aufbau erhob. Das einstöckige Dachgebäude enthielt offensichtlich die mannsgroße Lüftungsanlage, deren vergitterte, runde Ventilatoröffnung zum Innenhof zeigte.


    Isidors passive Ultraschallwahrnehmung verriet ihm sofort die Anwesenheit einer bewaffneten GM-Nissan Dobermann, die mit aktiver Ultraschallsensorik die Dachfläche scannte. Die Sensorimpulse, die von der kleinen Perimeter-Überwachungsdrohne ausgingen, zuckten in schnellen Abständen halbkreisförmig durch sein Blickfeld, während sie langsam ihre Runde drehte. Die vergleichsweise breit ausgelegten Ketten des hundegroßen Fahrzeugs knirschten dabei leise auf dem Kies.


    Betsy schloss für einen Moment die Augen, um sich besser auf Nebengeräusche konzentrieren zu können. Und tatsächlich, über den recht leisen nächtlichen Umgebungsgeräuschen konnte sie noch ein weiteres Knirschen ausmachen. Die Gewichtsverlagerung eines Menschen auf dem Kies, vermutete sie. Dort, auf der anderen Seite des Dachaufbaus musste sich auch die Tür des Treppenhauses befinden. Als sie die Augen wieder öffnete, fiel ihr das unscheinbare Gehäuse einer Überwachungskamera auf, die hoch an der Wand des Dachgebäudes angebracht war und in ihre Richtung zeigte.

    Die Haustür ist gesichert mit einem einfachen, aber soliden Magschloss. Diego kann es beim ersten Versuch knacken. Um diese Zeit ist niemand im Treppenhaus. Ihr könnt problemlos nach oben schleichen. Die Tür zum Dach ist mit einem normalen Schloss gesichert, das Diego auch beim ersten Versuch ohne Schwierigkeiten öffnen kann.

    Ihr könnt bis zur Dachkante posten und dann eine Wahrnehmungsprobe ablegen.

    Ja, das wie ist meine Frage. Klettern mit, oder ohne Ausrüstung. Enterhakenkanone, Aufbrechen der Gebäudetür und Schleichen auf das Dach... ein Schwinger von Fatboys hinterem Rad?

    Das Nachbargebäude, von welchem man auf das Dach der Bäckerei gelangen kann, ist das Eckhaus zwischen der Bäckerei und dem Haus, aus dessen Treppenhaus Betsy in den Hinterhof schauen konnte. Vom Flachdach dieses Gebäudes kann man einen Stock tiefer auf das Dach der Bäckerei schauen. Hinüberzukommen wird nicht so schwierig sein. Der Eingang dieses Gebäudes ist auch in der Querstraße.

    Für welchen Ansatz möchtest Du die Proben wissen?

    So hoch kam sie nicht im Nachbarhaus, dass sie auf das Dach hätte schauen können. Das Gebäde in dem sie war, ist auch nicht das vierstöckige Gebäude neben der Bäckerei, sondern ein gleichgroßes direkt daneben in der Querstraße.

    Da kann es schon einen Zugang geben, zu Wartungszwecken. Das ist von unten nicht zu sehen.

    Cleo hat zum Sprengen der Tür sicher das passende Material dabei. Eine "Portion" Sprengstoff, welcher Art auch immer, wird ausreichend sein.

    Es handelt sich um ein Wohnhaus. Es hat auch vier Stockwerke und ist damit genauso hoch. Im höchsten Stockwerk befinden sich Dachgeschosswohnungen, mit insgesamt vier Fenstern in Dachgauben.

    Renton, Seattle, UCAS


    Die ultrahochauflösende AR-Anzeige von Cokes unverschämt exklusivem Fairlight Caliban Kommlink hatte sich gerade gemächlich zu 01:24 durchgezählt, als er Fatboy auf dem ramponierten Bürgersteig neben Cleos GMC Armadillo ausrollen ließ. Sie befanden sich am Ende einer unbelebten Querstraße, die unmittelbar vor Ihnen auf die Cedar River Street stieß. Nur etwa 120 Meter nach rechts befand sich die verlassene Bäckerei.


    Der kraftvolle Motor des Armadillo war inzwischen längst kalt geworden. Betsy und Cleo warteten bereits beinahe eine halbe Stunde auf sie. Bei ihrer Ankunft hatte Betsy einen vorsichtigen Blick um die Straßenecke geworfen und sofort festgestellt, dass der zuvor geparkte Rover verschwunden war. Nur der burgunderfarbene GMC Bulldog, der im schwachen Licht der entfernt stehenden Straßenbeleuchtung schwarz erschien, stand noch vor dem Eingang des Gebäudes. Die Seitentür des Vans stand offen und die Kante des Fahrgastraums bot dem amerindianischen Zwerg einen halbwegs bequemen Sitzplatz. Der Ork mit dem Duster ging im Schatten des Gebäudes langsam auf und ab.


    Dann hielt auch der Dodge Hurricane hinter dem Armadillo. Isidor schaltete den Motor aus und die Lichter des Pickups erloschen. Sie waren startbereit.

    Ein gedanklicher Befehl Arashis aktivierte den Bereichsstörsender in seinem linken Unterarmschützer. Schlagartig verloren die meisten Geräte um ihn herum ihre Verbindung zur Matrix. Das intelligente Betriebssystem synchronisierte sich jedoch mit den PANs des Teams, um ihre eigenen Geräte nicht zu stören.


    Dann schob sich Arashi mit einer blitzschnellen und fließenden Bewegung um den Arkadenpfeiler und lief auf die Position zu, an der er den Oni zuletzt gesichtet hatte. Er stoppte sich mit der Rechten an einem weiteren Pfeiler ab und nutzte ihn geschickt als Deckung. Kein Oni zu sehen. Seine linke Hand mit dem überschweren Taser zuckte und er musste sich beherrschen, um die Waffe unten zu behalten. Schnell sah er sich um. Da! Hinter der nächsten Arkadensäule verschwand der Oni. Arashi war nun auch nur noch vier Meter vom Eingang des gesuchten Shops von Minsoo Kang entfernt. Aus dem Augenwinkel registrierte er, dass der Laden geschlossen zu sein schien. Allerdings war der Rolladen nicht heruntergelassen.


    <Yokota-san, ihr könnt den Oni angreifen, falls es sich ergibt. Ansonsten könnt ihr Minsoo Kangs Shop stürmen, bevor wir den Überraschungsvorteil verlieren. Falls sich Gegner darin befinden, ist wichtig, dass ihr sie schnell markiert und beschäftigt.>