Beiträge von Tildus

    -216-


    Lak nickt Mike zu als dieser den Türöffner betätigt. Diesmal behällt sie die Netzwerk-Verbindungen der Komlinks im Auge. Genauer gesagt in einem kleinen AR-Fenster. Falls wieder ein Angriff über der Matrix bevorsteht. Dann überprüft sie kurz ihre Frisur im Spiegel des Flurs und stellt sich etwas links hinter Mike um den Fremden zu begrüßen.

    @ Puppetmaster: mein Char müsste bei dir eingetroffen sein.
    Ich hoffe der erste Zivi-Tag war nicht zu stressig oder müssen wir uns Sorgen machen? :wink:

    Also ich würde persönliche Infos lieber als pn haben.


    Auch find ich es nicht so toll die Werte der Chars zu veröffentlichen. Da fehlt doch die ganze Überraschung wer jetzt welche Fähigkeit, welchen Zauberspruch und welche Streetline Spezial im Tarnhalfer hat. :wink:


    Soll natürlich jeder so machen wie er will ^^

    @ Rasumichin: eigentlich könntest du Dexters Aura anhand seines veröffentlichten Datenblatts beschreiben. Wäre natürlich schlechter Stil einfach in den Werten zu schnüffeln :oops:

    "Puppetmaster" schrieb:

    Tildus , willst du den Kopfgeldjäger als mann fürs grobe oder für die Wildcard, wenn 2. dann mach ihn skuril.
    ODer Soll er als Faceling agieren


    Also Faceling ehr nicht (Einfuß-Gruppe auf 1 :oops: )


    Mein Kopfgeldjäger ist beides: ein Mann fürs Grobe und ne Wildcard. Wie es dir besser passt :wink:


    Lass dich überraschen (aber ich hab die Werte erst am WE fertig)!



    @edit: Skuril sind meine Chars immer. Skuril aber glaubhaft ^^

    Einen Astralanten hätte ich im Notfall auch noch auf Lager, wenn ihr alle den Sam machen wollt: einen magischen Kurierfahrer.

    Hm, Seattle is zwar nicht sooo mein Ding, aber ich hätte noch einen Kopfgeldjäger den ich schon immer mal ausprobieren wollte :wink:

    Das wird ja immer besser: Tao spielt ein Doppeltes Spiel, Ao spielt ein Doppeltes Spiel, Mr Chan spielt ein Doppeltes Spiel, Mr Smith ... 8O


    Mit anderen Worten: Shadowrun wie es sein sollte! :wink:

    -205-


    "Vielen Dank, der Doc hat die Wunden sehr gut versorgt. Ich habe keine großen Beeinträchtigungen. Bist du auch wieder fit?"
    „Danke, es geht mir wieder besser. Ich habe auch interessante Informationen bekommen – trotz all den Vorzügen der Matrix-Recherche geht doch nichts über die gute alte Beinarbeit. Ich denke die anderen wird das auch interessieren.“


    Als Lak und Mike sich ausstöpseln und zu Croaker und Azrael gehen berichtet sie:
    „Ich habe Gerüchte gehört – von einer sehr vertauenswürdigen Quelle – dass möglicherweise der Angriff letzte Nacht auf das Konto vom „Sicherheitschef“ Tao alleine gehen könnte. Der Gangboss Yu ist zumindest nicht für eine derartig offensive Antwort auf eine diskrete Observation bekannt.
    Yu könnte also durchaus verhandlungsbereit sein. Nichtsdestotrotz müssen wir diesmal auf Ärger vorbereitet sein.“

    Da öffnet sich ein AR-Fenster im Gruppennetzwerk.


    Hallo zusammen. Ich habe mit unserem gemeinsamen Freund gesprochen. Sofern es Ihnen nichts ausmacht, werde ich in Kürze zu Ihnen stoßen. MfG, der Neue.


    Lak zieht fragend eine Augenbraue hoch. „Der Ersatzmann für Scheme? Ich muss sagen Ao ist fast noch schneller im Runner anwerben als der ehrenwerte Mr Smith aus Seattle.“

    -196-



    Der Virtuelle Raum in dem sich Lucky Laks Persona befindet wirkt kahl und spartanisch. Ein unendlich neonblauer Raum abgesehen von einigen AR-PopUp Fenstern die Symbole zeigen, die Mike nicht richtig deuten kann. Die virtuelle Welt ist ohnehin nicht ganz seine Welt aber Lak hat nach ihrer Rückkehr um seine Anwesenheit gebeten. Angeblich geht es um seinen Agenten.


    Laks Persona sieht ihrer wahren Gestalt ähnlich hat aber unübersehbare Manga-Züge. Mike dagegen stellt einen russischen Husar dar.


    Noch eigenartiger wirken die beiden Figuren vor den Runnern. Ao’s Agent wirkt wie ein Mandarin-Krieger aus der letzten Kaiserdynastie. Er spricht auch so. Wahrscheinlich stehen chinesische Konzernleute auf so was.
    Mikes Agent dagegen wirkt wie ein altes Väterchen Russland, inklusive Fellmütze, langem Bart und Stulpenstiefeln.


    Lak berührt den Russen (dar Russe und der Mandarin – so nennt Lak die beiden inzwischen) und läd Ao’s updates und Kampfprogramme. Der Russe hält plötzlich ein Vorderlader-Gewehr mit einer riesigen Trichtermündung in den Händen und wirkt auch so irgendwie mächtiger, bedrohlicher.


    „Status?“ fragt Mike besorgt.


    „Bereit Herr. Einsatz-Effizienz 99% Herr. Offensivprogramm aktiviert.“ antwortet der Russe Mike und salutiert.


    Lak schein zufrieden. Sie wartet bis Mike sie autorisiert dem Russen eine Anweisung zu geben.


    Dann wirft zwei kleine Datenpakete in Richtung der beiden Agenten welche von ihnen absorbiert werden.
    „Dies sind eure Einsatz-Parameter. Ihr werden nach dem vorgegebenen Mustern durch die verlinkten Systeme patrouillieren und nach Objekten suchen, die nicht den angegebenen Mustern entsprechen. Sobald ein solches gefunden ist, werden sofort alle Mitglieder der Benutzergruppe Team_1 verständigt.
    Sollte das fremde Objekt ein aktives Programm starten ist das Objekt zudem sofort zu löschen.“


    Der Mandarin macht eine tiefe Verbeugung und fragt:


    „Edle Dame, deren Antlitz die Matrix erleuchtet wie die königliche Sonne bitte verzeiht einem untertänigsten und unwürdigen Diener die unverschämt anmaßende Frage wie zu verfahren ist, wenn das Programm des unbekannten Eindringlings nicht gelöscht werden kann?“


    „In diesem Fall habt ihr die Erlaubnis von euren Offensivprogrammen gebrauch zu machen.“


    Der Mandarin verbeugt sich noch tiefer und Mike könnte schwören, das er den Russen grinsen sieht als der seine Donnerbüchse tätschelt.


    Diese verdammten Dinger werden immer unheimlicher, je intelligenter sie werden. Irgendwann werden sie sicher die Weltherrschaft übernehmen.


    Lak wendet sich an Mike. „Die Verschlüsselungssoftware hab ich schon auf den anderen Koms installiert. Wir sind hier fertig. Ich hoffe deine Verletzung schmerzt nicht mehr zu sehr?“

    OK hier meine „Anti-Hacker“-Liste, danke an TypeRyder für einige Tipps.



    Lak, Dexter und Mike besitzen schon die Programme Analyse und Verschlüsselung


    Croaker braucht beide noch, was zusammen 300 Nuyen kosten würde.
    Azrael braucht die beiden möglicherweise auch also nochmal 300?


    Der Van natürlich ebenfalls.


    Dann kaufen wir noch einen Agenten auf Stufe 3 (3000) mit Analyse (+0, haben wir ja schon), Angriff und Panzerung (+3000) ebenfalls auf Stufe 3 aufrüsten.


    Wenn Mike nichts dagegen hat können wir seinen Agenten auch auf 3 updaten (+1000) und auch Analyse, Angriff, Panzerung ausstatten ( +0, Kopien sind bei Agenten ausdrücklich erlaubt – Siehe S. 228 Nutzlast).



    Die beiden Agenten lassen wir nach dem Zufallsprinzip durch die 6 PANs (5 Teammitglieder und der Van) patroillieren. Die Chance wäre also 1/3 (1-2 auf W6 *g*) dass ein Agent im Falle eines Angriffs sofort zur Stelle ist. Ansonsten wechseln sie alle paar Runden ihren Standort, wobei sie immer akitv nach Eindringlingen suchen (und so wahrscheinlich so eine Menge Spam-Mails vernichten).


    Der ganze Spaß würde dann so um die 7900 kosten, dann wären wir aber relativ gut abgesichert. Die Agenten sind zwar teuer - aber da es in SR4 kein "Sicherheitskonto" mehr gibt , sind sie die einzige Chance einen Eindringling nachträglich noch zu bemerken der es geschafft hat sich ins System reinzuacken.


    Was übrigends zusätzliche Hardware wie APDS usw. angeht, überlässt Lak die Entscheidung den Kampf-Spezialisten :wink:

    Stimmt wir brauchen eine Bestandsaufnahme. Ich gehe einfach mal davon aus das Lak im Laufe der Zeit alle Koms gescannt hat :wink:


    Also Lak hat ein "Custom" Komlink mit allen Stufen und fast allen Programmen auf Stufe 5.


    Dexter hat wenn ich mich richtig erinnere auch Analyse und Verschlüsselung auf 3.


    Bleiben noch Croaker und Azrael...


    edit: SCARed: welche Programme hat dein Agent?

    Ok, habs nachgelesen (Seite 221).


    Also dann noch als Ergänzung für Mr Ao: für jedes Kom + den Van zusätlich Analyse auf maximaler Stufe :twisted:


    Ich finde Technomancer auch sehr interessant. Aber schade, daß sie durch Cyberware behindert werden wie Magier...


    ...während Lak als Magieradeptin zusätzlich ihre Hackingfertigkeit duch Adeptenkräfte puschen konnte :wink:

    Wow! Mit dem Technomancher hast du ja echt Erfahrung!


    Zum Punkt 1. Ich wusste gar nicht, das das Komlink einfach selbstständig das Analyseprogramm benutzen kann. Ich dachte das Analyseprogramm muss vom Hacker aktiv kontrolliert werden. Aber müsste eigentlich automatisch funktionieren.
    Cool, dann hat Lak ja 10 Würfel zur Verfügung! :wink:


    In diesam Fall wäre es natürlich angebracht den Van mit dem höchstmöglichen Analyseprogramm auszustatten.

    Mit der Veschlüsselung ist das so eine Sache: in SR4 ist es nur eine Frage der Zeit, bis ein feindlicher Hacker die knackt. Lak plant die Agenten nach dem Zufallsprinzip durch das jeweilige PAN parouillieren zu lassen. Der Agent scannt aktiv nach Eindringlingen und wenn er einen bemerkt greift er an und alamiert den Besitzer. Zumindest ist dies Imho ein besserer Schutz als die Firewall des Koms.


    Muß dazu sagen, daß ich in SR4 bisher auch kaum "Spielerfahrung" mit dem Matrixschutz der eigenen Komlinks habe.


    edit: Was würde dein Technomancer machen?

    @ Garuda: das kannst du auch OP machen. Also Lak würde folgendes anfordern:


    Die billigste Lösung wäre sicherlich für jedes Team Komlink und für den Van ein Agent der Stufe 3 mit den Programmen Analyse, Angriff und Panzerung jeweils Stufe 3.


    Ab Stufe 4 steigen die Kosten mämlich unproportional zur Wirksamkeit und die Agenten dienen ja ehr als "Wachhunde" - es reicht das sie Eindringlinge beschäftigen bis Lak eintrifft.


    Dies würde pro Agent schon stolze 6150 Nuyen kosten - oder nur 1 mal wenn man diesen Agenten einfach x-mal kopieren kann. Das GRW ist in dieser Hinsicht nicht eindeutig.


    Ich nehme jetzt mal an das jedes Team-Komlink mindestets Systemwert 3 hat (@ all: sonst bitte melden).
    Wer ein besseres Komlink verwendet, hätte den Vorteil das der Agent dann auch einen Prozessorwert von 4 hat und so keine Einbußen durch die Verwendung der 3 Programme gleichzeitig erleidet.

    193


    Als Lak die Nachricht von Mike erhielt verabschiedete sie sich von Pi Nüng und seiner Familie, versprach jedoch so bald wie möglich wiederzukommen. Sonst hätte sie JayJay wohl kaum gehen lassen.
    Pi Nüng begleitete sie noch zum Kai. Nach dem virtuellen Traumwetter im SimSiam wirkte der bewölkte Himmel Hongkongs richtig trostlos. Außerdem schlug ihr ohne die Klimaanlage jetzt wieder die schwüle Hitze der Stadt entgegen.
    „Was wirst du jetzt tun, kleine Nonglak?“
    „Wenn es sein muss werden wir kämpfen, aber ich hoffe das wir mit Yu uns friedlich einigen können.“
    Pi Nüng schwieg einen Augenblick. Dann erzählte er:
    “ Damals 53, als ich selbst noch für Ideale kämpfte, hatten die Konzerntruppen die Neonkommunisten eingekesselt. Wir wurden von einer mächtigen Mae Mot begleitet. Sie prophezeite uns: der beste Platz um gegen die Konzerne zu kämpfen wären die Ruinen von Ban Chiang. Da wo die Labyrinthe der Ausgrabungsstätten sind.“

    Lak überlegte kurz, ob die Mae Mot auch eine Insektenschamanin gewesen ist von der Pi Nüng nichts gewusst hatte.
    „Und hab ihr die Schlacht gewonnen?“
    „Gegen die Konzerne?! Spinnst du? Die haben uns plattgemacht wie ein Reiskuchen!“
    „Oh. Dann war die Mae Mot wohl keine so gute Wahrsagerin?“
    „Doch. Sie sagte nur: Ban Chiang wäre von allen möglichen Orten der beste Ort für die Schlacht. Sie hat nie gesagt das wir die Schlacht auch gewinnen werden.“
    Lak schwieg eine Weile und wartete auf die Moral von der Geschichte. Als Pi Nüng nichts hinzufügte fragte sie:
    „Willst du mir damit irgend etwas sagen?“

    Pi Nüng lächelt unergründlich wie immer.
    „Nein. Aber vielleicht bringt dich das zum Nachdenken. Pass auch dich auf kleine Nonglak.“


    Er wendet sich zum gehen. Dan dreht er sich noch mal zu ihr um.
    „Du sprichst doch immer noch mit den Geistern? Falls dir mal zufällig der Geist von deinem Onkel Teim über den Weg läuft, sag ihm dass er recht hatte. Er weiß dann schon bescheid. Ach ja: und er schuldet mir noch immer die 50 Nuyen für das Ticket. „
    Pi Nüng lacht und Lak verspricht dies alles auszurichten.
    Als er verschunden ist holt Lak ihr Kom hervor und stellt eine Verbindung zu Ao her.