Beiträge von Scar

    Evaluierung des Gesundheitszustandes: Logik + Erste Hilfe - Wundmodifikatoren = 3W6 => 2 Erfolge - erkennt Red ob Takis Mutter noch lebt?


    In der nächsten Aktion würde Red über ihren Fetisch (altes leeres Medkit) einen Stufe 6 Heilzauber wirken wollen. Wenn Takis Mutter noch lebt.

    Auch wenn Red nicht wusste wieso, wusste Red das es ein Levitationszauber war der Taki ihnen fast entrissen hätte. Aber sie konnte die Wirkung abschütteln? Red wusste nicht wie so Zauber funktionierten. Aber was viel schlimmer war, daß Takis Mutter die Treppe runter gestüzt war. Ohne nach zu denken hangelte sich Red über das Geländer an die Außenseite der Feuerteppe und hangelte sich am Geländer nach unten. Sie merkte mit jedem Griff die Kugeln. Sie mussten definitiv bald entfernt werden. Aber dafür war jetzt keine Zeit.

    Die letzten zwei - drei Meter sprang Red die Feuerleiter runter um dann neben Takis Mutter zu landen. Die Stauchung der Landung lies sie wieder ins Gedächtnis rufen, daß sie verletzt war.


    Sie hangelte aus ihrem Rucksack ihr Medkit hervor und schloß es an. Dabei überprüfte sie die Lebenszeichen von Takis Mutter.

    Eine Wahrnehmungsprobe, ob wir den Zauberer entdecken können?


    INT + Wahrnehmung - Wundmodifikatoren = 8W6 => 3 Erfolge


    Seitlich über die Treppe runter hangeln? Also nicht die Stufen nutzen und auch nicht die 6 Meter runter springen? Geht das und die letzten 2 Meter oder so springen?

    Ja ich sehe es gerade ich hatte den Post vorbereitet und war dann unterwegs. Ich dachte er wäre schon weg gewesen.


    Naja es ist wie es ist. Sie hat ja noch willenskraft. Und bei den meisten Beherrshcungsmnanpulatinszauber gibt es noch einen Schwellenwert.


    Wie weit ist Takis Mutter von Red entfernt, bzw. wie lange würde Red brauchen um zu ihr zu kommen? Durch Akrobatik (5 Erfolge) erleichtert.

    Red hielt sich so, daß sie alle sehen konnte. Auch Yokota, die ein Stück hinter ihr war. Arashi war so schnell, daß sie ihn nur mit Mühe in ihrem Gesichtsfeld halten konnte. Dann baute sie ihre innere Mauer auf. Roten Ziegel um roten Ziegel. Als sie stand erweiterte sie diese Mauer, daß sie wie eine hohe Stadtmauer. Wie eine Kuppel um sie herum stand.

    Dann erbebte es. Mauerwerk barst, Metall verbog sich kreischend als ob es Schmerzen erlitt.

    Ihre Zeit auf der Straße. Immer wieder den Behörden zu entkommen half ihr. Die Bewegungen, die Reaktionen waren nicht erlernt. Sie waren ein Teil von ihr. Red reagierte Instinktiv. Ihr Körper wusste wie er sich zu bewegen hatte. Sie blieb auf der Feuertreppe. Konnte sich nicht nur halten. Sie konnte auch weiter laufen. Die Kugeln in ihr brannten. Aber an eine Schonhaltung war nicht zu denken. Yokota neben ihr hielt ebenefalls sehr gut. Obwohl sie noch stärker verletzt war als sie selbst.


    Dann sah sie das Ungetüm. Stein-gewordene Urgewalt.


    >>>Red, kannst du das Ding dort oben ausschalten?...<<<


    Red wusste nicht wie sie eine magische Lawine aufhalten solle. Sie war keine Magierin.


    //Nein weis ich nicht//

    Sie war aber nicht so weit gekommen weil sie sich nicht zu helfen wusste. Sie zog ihre kurze Klinge und eine Art Sprühdose. Sie wusste nicht ob es klappen würde aber sie entlehrte die Dose auf den Geist. Sie hoffte das es den Geist langsamer machen würde. Zumindest für ein paar Momente.


    Sie stellte sich neben Hachidori, leicht versetzt noch hinten. Er war noch unverletzt. Sie war auch keine Kämpferin.

    Bei der Rangfolge würde ich sagen, daß sehr oft die weisen Männer aus der Rangfolge der Hierarchie ausgenommen waren. Sie berieten den Häuptling. Von daher kann es gut sein, daß Labah die Führungsrolle übernimmt obwohl Hernandez, Rico, Bomb, Beauty und auch andere potentielle Anwärter wären.


    Yon würde eine Führung nicht anstreben. Er ist einfach der Schlüsselmeister / Warden of the Keep.


    Da Labah als einziger Blade neben Li am Rennen teilnimmt stärkt das natürlich seinen Führungsanspruch.


    Für Silver werden gerade unter Labahs Führung düstere Zeiten anbrechen......


    Aber erst mal sollten wir das Rennen fahren bevor wir uns um die Führung der Blades kümmern.

    "Dann geht zu ihm und sprecht die Erlaubnis aus, dass er gehen kann."


    //War es so einfach? War es das was ihr OL auch gesagt hatte? Sie war damals unter enormen Stress gewesen. Der gerade überlebte Anschlag auf ihr Leben. Die ganzen unschuldigen Toten. Die Erkenntnis, daß in ihr etwas nistet. Ryn behauptete sie wäre erwacht, nur das es nicht so einfach zu sehen ist. Ja klar wenn ihre Macht durch einen Dämonen gespeist wurde? Einen Dämonen bitten?//

    Sie konnte es versuchen.


    Sie konnte die Wut des Dämons spüren. Sie waren durch ein Band verbunden.


    "Bitte verlasse diesen Mann und verschone uns." -Dabei bedachte sie alle mit einem eindringlichen Blick. Auch die Familie Takis- "Dann ist es dir frei zu gehen wohin du auch möchtest."


    //Endlich// knurrte Feanor. Noch einmal würde er nicht in die Fänge kleinen geraten. Und er war froh die Gegend verlassen zu können in dem eventuell der Rückgratlose Wassergeist wieder auftauchen konnte. Er hatte ihn das erste mal in die Flucht geschlagen. //Aber wer weis schon wie Hinterhältig die Geister sind.//


    Feanor löste sich von dem Geist Hachidoris. Lies ihm wieder seinen eigenen Willen. Verschwand in den Astralraum. Aber eines musste er der Beschwörerin lassen. Sie hatte ihm ein gutes Gefäß bereit gestellt.


    Die Flammen um Hachidori verebbten. Er war unversehrt.


    Red ging zu Hachidori. "Ist alles in Ordnung?" fragte sie voller Sorge.