[ST] Forbes Liste (2070+)

  • >>> Hoi Chummers,
    Lasst und doch mal über Geld sprechen.... über richtig viel Geld.
    Es gab da mal so'ne Liste, keine Ahnung, ob es die heute auch noch gibt, aber auf dieser Liste wurden die reichstem Metamenschen der Welt eines Jahres veröffentlicht.
    Nannte/nennt sich die Forbes Liste.
    Wer steht da heute Eurer Meinung nach drauf?
    (Oder kennt ihr die Liste gar und wisst, wer da drauf steht?)
    Sind die ersten 10 Platze von Drachen besetzt? Und wenn ja, in welcher Reihenfolge?
    Oder stehen Drachen da gar nicht drauf, weil sie ja im eigentlichen Sinne keine Metamenschen sind?
    Na? Gebt mal Eure Tipps und/oder Euer Wissen diesbezüglich ab, bitte, bitte, bitte.<<<
    Hey Ho
    Let's Go
    Pepperbox

  • >>> Ich stehe drin. <<< - Calimero

    Es gibt bekannte Bekannte, es gibt Dinge, von denen wir wissen, dass wir sie wissen. Wir wissen auch, dass es bekannte Unbekannte gibt, das heißt, wir wissen, es gibt einige Dinge, die wir nicht wissen. Aber es gibt auch unbekannte Unbekannte - es gibt Dinge, von denen wir nicht wissen, dass wir sie nicht wissen. (Donald Rumsfeld)

  • >>> Ich würde ganz sicher nicht dort stehen, wenn ich solche Fragen wahrheitsgemäß und gratis beantworten würde, nicht wahr? <<< - Calimero

    Es gibt bekannte Bekannte, es gibt Dinge, von denen wir wissen, dass wir sie wissen. Wir wissen auch, dass es bekannte Unbekannte gibt, das heißt, wir wissen, es gibt einige Dinge, die wir nicht wissen. Aber es gibt auch unbekannte Unbekannte - es gibt Dinge, von denen wir nicht wissen, dass wir sie nicht wissen. (Donald Rumsfeld)

  • >> Ich steh da auch drin, aber einen Platz über Calimero!
    Hachja, es ist ein ewiges Kopf-an-Kopf-Rennen mit uns. ;p


    - Hebi

  • >>> Goldmeister steht - wie üblich - auf Platz 1 in der Liste. Daran wird sich die nächste Zeit auch nichts ändern. Der Wert für das geschätzte Vermögen ist ziemlich grob geraten - was aus offensichtlichen Gründen nur logisch ist. Interessanter sind naturgemäß die anderen Plätze...
    Ich weiß übrigens aus gut informierten Quellen, dass es gut bezahlte Jobs gibt, an Interna heranzukommen, die diese Zahlen präzisieren. Allerdings ist die Verlustquote bei diesen Jobs im Durchschnitt höher als bei anderen Datenbeschaffungen. <<< - Calimero

    Es gibt bekannte Bekannte, es gibt Dinge, von denen wir wissen, dass wir sie wissen. Wir wissen auch, dass es bekannte Unbekannte gibt, das heißt, wir wissen, es gibt einige Dinge, die wir nicht wissen. Aber es gibt auch unbekannte Unbekannte - es gibt Dinge, von denen wir nicht wissen, dass wir sie nicht wissen. (Donald Rumsfeld)

  • Ich denke auf dieser liste sollte sich auch ein gewisser Nr. Knight befinden, auf anderen Plätzen befinden sich meines Wissens nach auch einige Hochadelige. Zumindest wenn wir bis auf die 100 Reichsten gehen.

    "Nun, wir alle fürchten böse Menschen. Aber das Böse hat viele Gesichter und eins davon ist für mich das fürchterlichste; und das ist die Gleichgültigkeit guter Menschen"

  • >>> Hochadlige? Wo gibt's denn so was? Ich meine, in welchem Land ? Haste ein paar Namenbeispiele? Damien Knight? Klar, der ist sicher drauf. Hätte den jetzt noch vor Platz 20 gestellt.
    Drauf darf jeder, der mehr als 1 Milliarde ¥ besitzt. <<<
    Pepperbox

  • >>> Es gibt Hochadelige in den Elfenstaaten, zum Beispiel. In der Forbes-Liste tauchen diese - wie auch sonstige Adelige und Diktatoren - nicht auf. <<< - Calimero

    Es gibt bekannte Bekannte, es gibt Dinge, von denen wir wissen, dass wir sie wissen. Wir wissen auch, dass es bekannte Unbekannte gibt, das heißt, wir wissen, es gibt einige Dinge, die wir nicht wissen. Aber es gibt auch unbekannte Unbekannte - es gibt Dinge, von denen wir nicht wissen, dass wir sie nicht wissen. (Donald Rumsfeld)

  • >>>> Weil die nicht so viel haben, oder weil die das nicht messen lassen oder weil da Diktatoren nicht rauf dürfen? Das letzte würde mich wundern. Drogenbosse dürfen da ja auch rauf. <<<<
    Pepperbox

  • >>> Offiziell ist natürlich niemand auf der Liste in irgendeiner Form von illegalen Aktivitäten verstrickt. Deswegen steht da bei der Spartenbezeichnung nirgends organisierte Kriminalität. Damit dürfte klar sein, warum auch keine Diktatoren auftauchen. Bei Adeligen dürfte es sich in den meisten Fällen um Erbvermögen handeln. Da Forbes ein Wirtschaftsmagazin ist, liegt hier der Schwerpunkt auf erwirtschaftetem Vermögen... <<< - Calimero

    Es gibt bekannte Bekannte, es gibt Dinge, von denen wir wissen, dass wir sie wissen. Wir wissen auch, dass es bekannte Unbekannte gibt, das heißt, wir wissen, es gibt einige Dinge, die wir nicht wissen. Aber es gibt auch unbekannte Unbekannte - es gibt Dinge, von denen wir nicht wissen, dass wir sie nicht wissen. (Donald Rumsfeld)

  • >>>Aso. Gibt aber auch ne reine Milliardär -Liste. Das die abweicht ist klar.
    Also bei meiner Frage wäre mir gleich, von welcher Rangfolge wir da sprechen. Reich ist reich und Milliarden sind Milliarden.
    Sowohl Diktatoren, als auch Drogenbosse haben doch bestimmt genügend Fantasie, um sich einen falschen Beruf auszudenken.


    Ich glaub übrigens, dass Domingo Ramos draufsteht- wahrscheinlich sogar relativ weit oben.<<<
    Pepperbox

  • >>> Man kommt nicht auf die Liste, weil man es unbedingt will - im Gegenteil, die Mehrheit der dort Genannten würde es am liebsten verhindern... <<< - Calimero

    Es gibt bekannte Bekannte, es gibt Dinge, von denen wir wissen, dass wir sie wissen. Wir wissen auch, dass es bekannte Unbekannte gibt, das heißt, wir wissen, es gibt einige Dinge, die wir nicht wissen. Aber es gibt auch unbekannte Unbekannte - es gibt Dinge, von denen wir nicht wissen, dass wir sie nicht wissen. (Donald Rumsfeld)

  • >>> Prima, dann ist es ja noch viel interessanter, wer da draufsteht und dann ist die Zusatzfrage für 1000Y, wollte der nicht drauf und hat es nur nicht verhindern können oder ist er so mächtig, dass es ihm egal ist, dass er da drauf steht.
    P.S.: Ich dachte übrigens, es gäbe heutzutage genügend Hacker, dass man gar nicht verhindern kann, da rauf zu kommen. <<<
    Pepperbox

  • >>> Ja, das stimmt. Es gibt sogar einen entsprechenden Fonds, in den jährlich acht- bis neunstellige Summen fließen, aus dem Hacker und andere Spezialisten bezahlt werden. Deswegen sind solche Informationsjobs sehr gut bezahlt. <<< - Calimero

    Es gibt bekannte Bekannte, es gibt Dinge, von denen wir wissen, dass wir sie wissen. Wir wissen auch, dass es bekannte Unbekannte gibt, das heißt, wir wissen, es gibt einige Dinge, die wir nicht wissen. Aber es gibt auch unbekannte Unbekannte - es gibt Dinge, von denen wir nicht wissen, dass wir sie nicht wissen. (Donald Rumsfeld)

  • <<<
    Hm, bei wem kann sich denn da melden? das klingt nach ner schönen Aufgabe.
    >>>
    - D3leila

    "Gott würfelt nicht!" - Albert Einstein


    D3leila - Mensch, Hackerin, inzwischen Verlobt und Schwanger - Abgetaucht
    Asp - Mensch, Magieradept auf dem schweigsamen Pfad - Tot
    Bullenklöte - Zwerg, Adept, Allrounder & eiskaltes Arschloch, lässt sich sogar auf Drachen ein
    Flicker - Troll, Frontsani, "Harter Kerl, weicher Kern" - Unterwegs bei den Geisterkartellen

  • >>> Im New York-Metroplex einen gewissen Bertie Charles kontaktieren. Man sollte allerdings eine gewisse Erfahrung und entsprechenden Ruf mitbringen was Informationsbeschaffungsjobs angeht. Er prüft das aber gerne über dritte und vierte Parteien nach. Je nach Qualität der Arbeit sind durchaus jahrelange Daueranstellungen möglich - wenn auch selten in der Praxis. <<< - Calimero

    Es gibt bekannte Bekannte, es gibt Dinge, von denen wir wissen, dass wir sie wissen. Wir wissen auch, dass es bekannte Unbekannte gibt, das heißt, wir wissen, es gibt einige Dinge, die wir nicht wissen. Aber es gibt auch unbekannte Unbekannte - es gibt Dinge, von denen wir nicht wissen, dass wir sie nicht wissen. (Donald Rumsfeld)