wie verhindert man unpassende Chars

  • Hoi Chummers!


    Für mich ist die Frage, ob man sich schon länger kennt oder nicht, schlicht nicht relevant für die vorliegende Problemstellung. Selbst wenn die RL-Bekanntschhaft schon seit mehreren Jahren besteht, entschuldigt oder gar rechtfertigt das kein solches Verhalten des Spielers. Dieses Argument wird gerne als Schutzbehauptung angeführt, weil man sich vor dem Bruch in der Gruppe und den möglichen Folgen fürchtet, hilft aber leider bei der Lösung des Problems keinen Deut weiter. Da hilft nur eines, nämlich konsequent sein und sich auf die eine oder andere Weise von dem Spieler trennen.


    Das Problem ist auch nicht die Tatsache, dass die Gruppe einen Kompromiss eingehen muss, sondern dass sich alle Gruppenmitglieder nach einem einzigen Spieler richten sollen, der in keinster Weise kompromissbereit ist. Es gibt nämlich einen Unterschied zwischen "schwierig" und antisozial (= gemeinschaftsschädigend durch Missachtung sozialer Verpflichtungen und mangelndes Einfühlungsvermögen in die Gefühle Anderer). Vor allem wer ausfallend wird oder sogar anfängt zu drohen, wenn er glaubt seinen Willen nicht gegen den Willen der anderen (und auf deren Kosten) durchsetzen zu können, ist für mich definitv untragbar.


    Da der Spieler offensichtlich weiterhin uneinsichtig ist, wird er erst dann etwas lernen, wenn er durch diese Einstellung aus genügend Gruppen herausgeflogen ist. Sofern die Gruppe auf Grund seines Verhaltens vor dem drohenden Bruch (schnell zurückzurudern und leere Beteuerungen aussprechen) sich nicht von ihm trennt und womöglich sogar "um des lieben Friedens willen" noch seinen Forderungen nachgibt, bekommt er seinen Willen und muss sein Verhalten dementsprechend auch nicht ändern.
    Solange er mit seinem Verhalten erfolgreich ist, wird er es auch nicht ändern. Sollte er dagegen damit vor die Wand laufen, muss er es ändern. Simple Psychologie!


    Es ist durchaus möglich, miteinander befreundet zu bleiben, auch wenn man nicht mehr in der gleichen Runde spielt (obwohl ich mir das bei diesem Spieler schwierig vorstelle, nach der Beschreibung wird er wahrscheinlich auch nachtragend sein), es kommt halt darauf an, wie man sich trennt. Wenn ihr sowieso so viele Leute in der Runde seid, dann teilt sie doch, sucht euch noch ein oder zwei weitere Spieler und macht zwei Gruppen draus. Dann habt ihr das Problem der Gruppengröße geich mit gelöst. Und, man ahnt es schon, der Spieler sollte möglichst in der anderen Gruppe spielen. Sollen sich die anderen Spieler mit dem Störenfried herumschlagen, wenn sie sich nicht von ihm trennen wollen. Und dann wird sich zeigen, wer in "seine" Gruppe möchte.


    Du kannst so weiterhin mit deinen Freunden (zumindest einem Teil davon) spielen und bist ihn los, ohne allzu viel böses Blut zu riskieren. Ihr könnt also auch weiterhin "befreundet" bleiben und das gleiche Hobby haben und spielt auch noch "fast in der gleichen Gruppe". Problem gelöst!

  • Ich würd den Char zulassen. Sehe darin ehrlich gesagt kein Problem nen Drake-Mystic-Adept zuzulassen. ^^


    Er hebt sich halt ab von den andren, aber genau das würd ich ihn InGame spüren lassen. Vor allem, er ist unmaskiert, selbst ein Watcher würde ihn als Drake erkennen. Dadurch dürfte er genug Probleme haben.


    In meiner Gruppe würde ich prinzipiell alles zulassen bis auf One Trick Ponys (habe irgendwie ne Abneigung dagegen)... wobei ich sowas auch schon problemlos zugelassen hab. Also wie gesagt, ich würd alles zulassen was die Regelwerke hergeben. Demnächst startet bei uns ein Cyberzombie mit -3,xx Essenz... kein Problem, wenn man die Nachteile richtig ausspielt.


    Edit: Wie gesagt, das bezieht sich auf den Char an sich. Zum Spieler würd ich freundlich "da ist die Tür" sagen, nachdem er nach zig Gesprächen immer noch nicht einlenken will. Oder ich würd ihn InGame die NACHTEILE eines Drakes näherbringen. :twisted::twisted::twisted:

  • Es geht ja auch nicht darum ihn generell nicht zu zu lassen, sondern darum ihn in einem Low-Power Konzept zu zulassen ... das ist ja der feine Unterschied.
    Wie kommt das denn in der Gruppe, wenn du von Priestern, Transportfahrern, Mechanikern und Stripperinnen umgeben bist und in der Mitte steht ein Drake ... Das passt einfach unserer Meinung nicht. Ausserdem wollten wir ja ein wenig weniger kampflastig spielen .. und CombatMonster + Toughness + Guts sprechen halt ein wenig dagegen ...


    Das Problem ist noch, dass unsere Gruppe viel zu sozial spielt ... das heißt die ganzen Nachteile des Drakes würden sowieso nicht ins Gewicht fallen, weil so die Nachteile sowieso von kaum einem ausgespielt werden ... ich weiß nicht, ob das daran liegt, dass die Leute diese Nachteile nicht preisgeben wollen (ala mein Char bleibt ein Mysterium), oder dass sie es einfach vergessen bzw. nicht ausspielen können ...
    Es gab soviele Momente wo ein Spieler theoretisch hätte sterben können ... aber dadurch, dass die Meister halt Gnade vor Recht walten lassen, ist die Einstellung der Spieler inzwischen auch, dass das denen egal ist, wenn sie in 30 Leute reinchargen, der Meister wird sich schon was einfallen lassen, dass der Spieler nicht stirbt ...


    Edit: Und wenn ein Meister dann mal durchgreift und die Spieler während eines Kampfes kaltgestellt sind, dann fangen wieder die wüstesten Beschimpfungen an etc. ... ob das nunmal zum Spiel dazu gehört interessiert dann niemanden mehr ...
    (Situation war -> Parkplatz, vereinzelt Müllcontainer, umgeben von Hochhäusern. Meister hat einen Sniper positioniert der einen Spieler ausser Gefecht gesetzt hat, weil der sich nicht für die Umgebenung interessiert hat und nicht in Deckung gegangen ist ... Folge: 2h Diskussion, dass es ja wohl klar wäre, dass besagter Spieler in Deckung geht, dass es ihm den Spaß genommen hätte, dass er umgeschossen wurde, weil er so im Kampf nicht teilnehmen konnte, dass unser damaliger Meister total dumm und gemein wäre, genau ihn umzuschießen (wurde ausgewürfelt) weil er den Kampf ja so lieben würde. .. war auch besagter Spieler mit dem Mystic-Drake-Adepten)


    Deswegen hatten wir uns eigentlich überlegt eine neue Kampagne zu starten, wo solche "Bedrohungen" noch nicht so akut sind. Man sich nicht mit Konzernen anlegt, sondern erstmal die ersten Abende über Rollenspiel und nur vereinzelt Würfel löst ...


    Deswegen hatten wir ja Restriktionen gemacht, damit eben "unpassende" Chars verhindert werden ... aber das wurde wohl nicht so akzeptiert / aufgenommen.


    Fazit fürs nächste Mal...: Rundmail oder Ausdruck was verboten ist; Sticky mit allen wichtigen Infos im Forum. Bei Fragen vor dem Kampagnen Anfang eine Diskussionsrunde machen, wer flamed -> fliegt.

    Mitglied der Initiativen:
    >>> Weniger Luft mehr Feuer <<<
    >>> Regel Nr. 0: Spiele nicht mit Idioten <<<
    >>> Ich bin die Kuh am Schwanz am raus am ziehen <<<

  • Es gibt keine unpassenden Chars - nur unpassende Abenteuerkonzepte.

    The greatest capitalist country in history is now dependent on other people’s capital to survive. In such circumstances, Western democracy starts to feel like a threatened luxury. We can wave banners about “life, liberty and the pursuit of happiness”, but they tend to say, in smaller print, “Made in China”. (Charles Moore)


    Es ist eine Verkehrung liberalen Denkens wenn Piraten in der Tyrannei der Mehrheit vor allem einen Ausdruck von Demokratie sehen... (Patrick Döring)

  • Mal eine Frage hier an die Meister.. wie geht man mit Leuten um, die gerne OP Charaktere spielen bzw. das Maximum an Fähigkeiten ausnutzen ...


    Beispiele:
    Vampir -> Nebelform;
    21 Würfel auf Pistolen;
    32 Würfel auf Verteidigung;
    20+ Würfel auf Ausweichen;
    Befreundete Geister
    Sozial-Magier / Sozial Adepten (Befehl / Kommando)
    etc ...

    Mitglied der Initiativen:
    >>> Weniger Luft mehr Feuer <<<
    >>> Regel Nr. 0: Spiele nicht mit Idioten <<<
    >>> Ich bin die Kuh am Schwanz am raus am ziehen <<<

  • "Irian" schrieb:

    Wenns zum Powerniveau der Gruppe passt? Ganz normal. Wenn nicht? Darf er was anderes spielen.


    +1
    Ich Min/Maxe ja auch gerne, aber nicht "auf Teufel komm raus"
    weil sich dadurch woanders defizite ergeben
    was nützt mir Pistole 6 mit 21 W zu haben,m wenn Ich dafür CHA1 und keinen Gebräuche Skill?
    Da werd Ich von jedem über den Tisch gezogen.
    und bei so einem Spieler der "seine Flanken weit Offen läßt" und zu einseitig ist, kann/darf an das(Schwächen woanders) als Sl auch mal ausnutzen


    mit kurzem Tanz
    Medizinmann

  • Gut, wie reagiert ihr darauf, dass der Spieler verärgert ist, wenn man eine solche "Flanke" ausnutzt?
    Bzw. lasst ihr euch als Meister auf Regeldiskussionen ein?

    Mitglied der Initiativen:
    >>> Weniger Luft mehr Feuer <<<
    >>> Regel Nr. 0: Spiele nicht mit Idioten <<<
    >>> Ich bin die Kuh am Schwanz am raus am ziehen <<<

  • "B4N3" schrieb:

    Gut, wie reagiert ihr darauf, dass der Spieler verärgert ist, wenn man eine solche "Flanke" ausnutzt?
    Bzw. lasst ihr euch als Meister auf Regeldiskussionen ein?




    Auf Regeldiskussionen lasse Ich mich nur ein, Wenn die Regeln wirklich unklar sind oder Ich einen Fehler gemacht habe der zum Tod des Chars führt (und das passiert ehrlich gesagt selten)
    Regeldiskussionen oder Fragen zum Abenteuer (warum hat der NSC dies oder das gemacht,etc) immer erst nach dem Spiel bzw. am Ende des Abenteuers


    der am Ende tanzt
    Medizinmann

  • den fehler habe ich früher gemacht und gerne im spiel regeln diskutiert.. das unterbricht aber den spielfluss extrem.


    ich habe es mir jetzt angwöhnt zu entscheiden und am ende der runde wenn alles durch ist die unklarheiten mit den spielern zu bereden.


    hier ist es dann auch ok wenn man sich als sl belehren lässt. man lernt immer dazu. im spiel würde ich davon abraten, da entscheidest du als sl.


    wenn der spieler dir die schwäche anbietet was spricht dagegen sie zu nutzen ? machen die spieler das nicht auch bei einem nsc der eine schwäche hat?


    gabnund handicaps sind dazu da um ausgespielt zu werden. Aber auch hierbei zählt der spielspaß und es sollte nicht nur auf einen spieler angewendet werden ,sondern fair auf alle.


    und ich finde es nicht schlimm wenn ein spieler etwas hat was er besonders gut kann. ein guter spieler wird auch auf die durch übermässige für stärken ausgegebene punkte entstandenen schwächen im rollenspiel eingehen :-)


    wenn er das nicht tut und sagt sl das ist aber fies dann hat er alles verdient was er bekommt. aber immer fair bleiben.


    und wie ich darauf reagiere ? ich sage dem spieler das Shadowrun kein ponyhof ist. und das er doch weiss das die welt dreckig und gemein ist. und frage ihn wieso er glaubt das sein char da eine ausnahme ist.


    aber generell passiert sowas sehr selten wenn man sich auf einen spielstil geeinigt hat. und das ist hier sehr wichtig wie du merkst. die kommunikation vor dem spiel und nach dem spiel. was war gut, was war nicht gut. wo will die gruppe mit ihrem stil hin und wollen das alle.

    Gut geklaut ist halb selbst gemacht
    "Ah gut, mein Hund hat die Kettensäge gefunden"
    "Das Problem mit euch unsterblichen Steintypen ist, ihr seid unsterblich und aus Stein....."
    "Da hab ich ja schon bessere Schauspieler in Pornos gesehn...."

  • Warentester

    Zitat

    Unpassend ist aber immer in Bezug auf etwas zu sehen. Es gibt keine Charaktere die unpassend an sich sind.


    Natürlich kann ein char in sich unstimmig sein. Der gählte Hintergrund passt nicht zu den Werten, oder sogar die Werte passen nicht zusammen etc. etc.


    Das fängt schon dabei an, ob Stärke 6 mit Beweglichkeit 6 zu kombinieren ist oder eher nicht.
    Gleiches bei Stärke 1 und Beweglichkeit 6 etc.


    Natürlich werden die Maßstäbe immer von Außen angesetzt, aber das ist eigentlich selbstverständlich.

  • (Nein ich wärme keinen alten Thread wieder auf)


    Kann mMn. geschlossen werden (Fragen geklärt bzw. nicht mehr notwendig, da ich mich von der Gruppe getrennt habe),
    falls noch Bedarf für die Allgemeinheit besteht betrachtet diesen Post als nicht vorhanden ^^

    Mitglied der Initiativen:
    >>> Weniger Luft mehr Feuer <<<
    >>> Regel Nr. 0: Spiele nicht mit Idioten <<<
    >>> Ich bin die Kuh am Schwanz am raus am ziehen <<<

  • Ging ja nicht um meinen Char, sonder vielmehr darum die Überbleibsel der Gruppe zu retten, in dem ich in Erfahrung bringe wie andere Leute auf unpassende Charaktere reagieren ...
    Gruppe hab ich letztendlich verlassen, nachdem unzurücknehmbare Beleidigungen geflogen sind, die ich mir nicht bieten lassen muss :)

    Mitglied der Initiativen:
    >>> Weniger Luft mehr Feuer <<<
    >>> Regel Nr. 0: Spiele nicht mit Idioten <<<
    >>> Ich bin die Kuh am Schwanz am raus am ziehen <<<