Mossad Agentin

  • Hey leute


    Einer meiner kumpels möchte gerne auch einmal eine runde meistern. daher hat er sich überlegt eine geheimdienstkampange zu meistern.


    Ich würde mir daher gerne eine Ex Mossad agentin spielen.


    es soll eine adeptin werden. wichtig: sie soll ein face werden, sie soll eine scharfschützin werden (oder haltet ihr was anderes für sinnvoll)


    ist es sinvoll einen punkt magie für etwas cyberwear zu opfern?


    welche fertigkeiten sollte sie haben?


    Bin für alle anregungen dankbar


    Candyman

  • Scharfschützen sind doof, um Scharfschütze zu sein muss der Scharfschütze immer da sein wo die anderen Charaktere nicht sind, auf einem Hügel, einem Dach, einer Anhöhe, einem Fenster ein oder zwei Kilometer entfernt. Auch widersprechen sich beide Rollen ziemlich, ein Face steht direkt vor seinem ,Opfer', interagiert mit diesem, ein Scharfschütze ist weit, weit weg. Nahkampf wäre eine Alternative, wenn man ohnehin schon vor dem ,Opfer' steht. Hier braucht es aber eine sehr hohe Spezialisierung damit man was reißen kann.


    Adepten sind hingegen ziemlich toll. Spy Games liefert da nettes Spielzeug, inklusive Adeptenkräfte die praktisch beliebiges Aussehen ermöglichen. Kommt man als Spielleiter den Spielern noch darin entgegen das andere Adeptenkräfte Cyberware zur Duplizierung von Netzhaut, Stimme oder Fingerabdrücke ersetzten können hat man den perfekten Geheimagenten. Heute eine große Blonde Schönheit und zwei Tage später eine kleine, dickliche Großmutter.


    Mit dem Karmasystem kann man auch noch gute bis sehr gute Hackingfähigkeiten reinbasteln, nur von Kampf sollte man sich verabschieden.


    "Candyman" schrieb:


    ist es sinvoll einen punkt magie für etwas cyberwear zu opfern?


    Definiere sinnvoll.


    "Candyman" schrieb:


    welche fertigkeiten sollte sie haben?


    Einfluss- und Infiltrationsfertigkeitsgruppe, dazu passende Attribute.


    Ob Ex-Mossad überhaupt möglich ist ist so eine Sache. Feind, Gesucht und ähnliches scheint mir da Pflicht.

  • eine Ausbildung als Sniper wäre OK, aber Sniper als Hauptaufgabe ist ....Kontraproduktiv, weil Du dann immer alleine arbeiten mußt
    Ein Punkt Essenz für 'ware find Ich OK, 2 Punkte maximal .
    es gibt tolle Bioware (Blendwerk,Pheromone) oder Naniten ,die addieren sich perfekt zu bestimmten Kikräften


    mit Synergietanz
    Medizinmann

  • "Medizinmann" schrieb:

    eine Ausbildung als Sniper wäre OK, aber Sniper als Hauptaufgabe ist ....Kontraproduktiv, weil Du dann immer alleine arbeiten mußt


    Das stimmt nicht. Der Spotter ist ein wichtiger Teil des Snipers. Für SR kann man so ein Sniper-Team auch auf drei austocken, denn da könnte ein arkaner Spezialist dabei sein. Für Verschleierungs- oder Feindabwehr-Aufgaben. Natürlich kann das auch ein Adept machen, was bei der Verschleierung vor erwachter Flora und Fauna aber weniger hilft. Davon, den Spotter arkan zu machen halte ich wenig, da er mit seiner eigentlichen Aufgabe mehr als ausgefüllt ist...

    Be polite, be professional, but have a plan to kill everybody you meet
    - J.N.M. -

  • also ich werde den scharfschützen weglassen uns mich auf nahkampf spezialisieren.


    da die agenten des mossad (heute) in der kampftechnik des Krav maga ausgebildet werden werde ich dies warscheinlich als ansatzpunkt nehmen. hier ein video dazu: http://www.youtube.com/watch?v=XrUPpGG1JAg


    desweiteren habe ich mir überlegt ob ich toxine benutzen sollte. Aber mir will nicht einfallen wie ich das am besten mache. also die toxiine als offensif bzw. defensife waffe einzusetzen.


    hat jemand ne idee?

  • Handschuhe und Kontakt-Vektor. Zählt als Berührungsangriff.
    Dennoch, Nahkampf sollte die letzte Möglichkeit des Agenten sein. Hast du Burn Notice mal gesehen?

    Be polite, be professional, but have a plan to kill everybody you meet
    - J.N.M. -

  • ja das kenn ich aber viele andere möglichkeiten habe ich nicht.


    ansonsten bliebe mir noch pistolen zu nehmen was ich aber ziemlich stupide fände, was aber gleichzeitig auch mit toxinen zu vereinbaren wäre. aber ich bin halt der meinung das man besser einen nahkampfadepten als einen pistolero bauen kann. und als face stehe ich sowieso nah dran wenns kracht.


    meiner meinung nach zählt für meine agentin sowieso: wer schießt verscheißt.


    was natürlich auch für den nahkampf gilt.


    aber eine andere lösung fällt mir net ein.

  • "Cajun" schrieb:


    Das stimmt nicht. Der Spotter ist ein wichtiger Teil des Snipers. Für SR kann man so ein Sniper-Team auch auf drei austocken, denn da könnte ein arkaner Spezialist dabei sein. Für Verschleierungs- oder Feindabwehr-Aufgaben. Natürlich kann das auch ein Adept machen, was bei der Verschleierung vor erwachter Flora und Fauna aber weniger hilft. Davon, den Spotter arkan zu machen halte ich wenig, da er mit seiner eigentlichen Aufgabe mehr als ausgefüllt ist...


    Wenn man einen Team von Attentätern spielen will, vielleicht.


    "Candyman" schrieb:

    also ich werde den scharfschützen weglassen uns mich auf nahkampf spezialisieren.


    Nahkampf verlangt echt viele Würfel, an die man als Adept aber recht gut heran kommt. Versiegelte Keramikknarren und eine Möglichkeit diese am Körper zu schmuggeln tut hier Wunder. Wenn gekämpft werden muss war es das ohnehin mit Heimlichkeit, dann besser effektiv kämpfen.


    "Candyman" schrieb:


    da die agenten des mossad (heute) in der kampftechnik des Krav maga ausgebildet werden werde ich dies warscheinlich als ansatzpunkt nehmen.


    Krav Maga ist ganz schick, schau mal im Arsenal danach.


    "Candyman" schrieb:


    desweiteren habe ich mir überlegt ob ich toxine benutzen sollte. Aber mir will nicht einfallen wie ich das am besten mache. also die toxiine als offensif bzw. defensife waffe einzusetzen..


    Hier mit dem Spielleiter reden, einig von den Sachen sind so gut das man sich fragen muss warum überhaupt jemand was anderes benutzt.


    p.s.: https://addons.mozilla.org/de/firefox/language-tools

  • Taser oder Schockhandschuhe sind fast überall legal und hauen auch fies rein.
    Gute Menschenkenntnis und ein paar Knowsofts für Sachen die du tatsächlich nicht wissen kannst.


    Athletik wird oft vernachlässigt, mit etwas Abseilen kommt an Orte die überall gut, nur eben nicht von oben bewacht sind.
    Egal ob Fahrstuhlschacht, HEiz/ Klimakontrollsystem, Schmutzwäscheschacht im Hotel usw., einfach mal auf die Karte schauen (Mapsofts/ Orientierungssystem helfen).


    Gruß H

  • "Candyman" schrieb:

    ja das kenn ich aber viele andere möglichkeiten habe ich nicht.


    ansonsten bliebe mir noch pistolen zu nehmen was ich aber ziemlich stupide fände, was aber gleichzeitig auch mit toxinen zu vereinbaren wäre. aber ich bin halt der meinung das man besser einen nahkampfadepten als einen pistolero bauen kann. und als face stehe ich sowieso nah dran wenns kracht.


    Pistolen-Adepten können auch Fun machen und imho eine moderne Variante des Adepten, der leider zu oft auf den Nahkampf reduziert wird.

  • Ja, ich weiß der Adept wird leider viel zu häufig auf auf den Nahkampf reduziert. :( Finde ich ehrlich gesagt auch bisschen doof, aber das Kommt meiner Meinung nach daher das sich die Magie im Körper selbst durch Nahkampf besser kanalisieren lässt.


    Ein Beispiel bietet der Kritische Schlag (Straßenmagie 4. Edition), welcher den Schaden bei Schlagangriffen steigert. Kosten 0,25 punkte pro Stufe. Sprich gebe ich nur 1 Punkt Magie dafür aus, mach ich bei Schlagangriffen immer +4.


    Kann man ja mal weiter rechnen. ( Maximum gibt es übrigens nicht)


    Für Pistoleros gibt es diese Möglichkeit nicht.


    Pistolen richten halt nicht direkt schaden an.

  • ( Maximum gibt es übrigens nicht)
    Doch,nämlich dein MAG Attribut ;)
    Neben Schusswaffen-Adepten und Nahkampfadepten gibts noch den Wurfwaffenadepten
    (wobei leider die gesteigerte Wurfkraft auf St3 begrenzt ist, aber mit dem richtigen Build (Ork oder Troll) schon gewaltig ist)
    Ich hab so einen gemacht, leider bisher erst 1,2 x auf Cons gespielt.
    Der Char ist sehr sehr interessant,versatil, ausbaufähig,alles mögliche :D .Dazu noch im Nahkampf sehr gut.
    Oder den Bogenschützenadepten.
    als Troll mit Quickdraw,gepimpten Smartbogen und MRSI......Holla die Waldfeeh ;):mrgreen:
    eine Kombi aus Bogen & Nahkampftroll deckt alles ab
    (Ich weiß, das hilft nicht so ganz bei deiner Agentin...es sei denn Du möchtest vielleicht eine Trollin spielen...)


    HokaHey
    Medizinmann

  • 1.Danke Medizinmann. Wie du schon festgestellt hast: Nein, das ist zwar sehr amüsant, aber eine Trollin soll es wirklich nicht werden :lol: .


    Ich habe auch schon mal einen Menschen Wurfwaffenadepten gehabt. das war mein letzter Char. Noch einmal den selben zu benutzen, also den selben Bau wäre für mich witzlos.



    2. Nebenbei: Kann mir jemand sagen was die Angabe bei den Toxinen zu bedeuten hat z.B. "eine Kampfrunde" ?
    Ist das die Dauer bis das Gift wirkt?
    Bekommt man den schaden dann jede Kampfrunde?


    3. Hat noch jemand eine Idee wie ich den Char noch etwas persönlicher gestalten könnte, also was sie zu einer eigenen Persönlichkeit macht?

  • Die Fragen aus dem Grundbuch zu beantworten hilft schon sehr. Also wo und wie wohnt der Charakter, was halten seine Eltern von ihm, was macht er zwischen den Runs usw. Außerdem ist es schwer dazu etwas zu sagen, ist schließlich dein Charakter. Von Vorteil wäre es vielleicht wenn Du dir etwas zum gegenwärtigen und zukünfigen Israel anliest.


    Drogen und CO werden im Grundbuch ziemlich gut erklärt. Was genau ist Deine Frage?


    Pistolenadepten hätte den entscheidenden Vorteil nicht auf 0 Meter an den Gegner rankommen zu müssen und ein +3 auf den Schaden bekommen die auch lächerlich einfach zusammen (kurze Salve).

  • Auch zu empfehlen sind die Fragen im Runnerskompendium. Die lassen den Charakter aus verschiedenen Ecken beleuchten und man bekommt nen ganz guten Eindruck was man möchte.


    Vielleicht solltest du auch einen Blick auf die Wissensfertigkeiten lenken; die helfen mir immer meinen Chars noch mal den letzten Pfiff zu geben.

  • Ich würde dir zu einem mystischen Adepten für das Mossad Konzept raten. 1-2 Punkte auf Magierseite, um kleinere Sprüche wie z.B. Reflexe steigern, Verbesserte Unsichtbarkeit, Levitation oder Physische Maske zu wirken, welche du nur auf niedriger Kraftstufe brauchst. Auf Adeptenseite auf jedenfall Heightened Concentration zum Sprücheaufrechterhalten, und ein paar der klassischen Facekräfte (Kinesics, Enhanced Perception, Nimble Fingers, Multitasking).


    Als Mossad Agentin bietet sich als Tradition Kabbalismus an, da wird sogar explizit von hochrangingen Mystischen Mossad Adepten gesprochen. Die haben den Helfergeist, der auf Kraftstufe 2-4 ganz gut als Talentleitung herhalten kann. Entsprechende Elementargeister in dir dann für Nahkämpfe.

  • "One_Winged_Angel" schrieb:

    Ich würde dir zu einem mystischen Adepten für das Mossad Konzept raten. 1-2 Punkte auf Magierseite, um kleinere Sprüche wie z.B. Reflexe steigern, Verbesserte Unsichtbarkeit, Levitation oder Physische Maske zu wirken, welche du nur auf niedriger Kraftstufe brauchst.

    Das sehe ich anders. Gerade die erwähnten Sprüche funktionieren nicht gut auf niedriger Kraftstufe. Reflexe Steigern braucht mindestens Stufe 4 für den vollen Bonus, und ist dennoch schechter als die anderen Möglichkeiten, mehr Durchgänge zu bekommen (neben den Durchgängen gibt es einen INI Bonus, keinen REA Bonus), Physische Maske und Verbesserte Unsichtbarkeit benötigen je nach Leseart 5 Erfolge und damit Stufe 5 um effektiv zu sein. Levitation erfordert zwar keine hohe Kraftstufe, aber man will trotzdem viele Erfolge haben, denn sonst ist man langsam. Bei allen Sprüchen musst Du die erfolge mit Deinem potentiell kleinen Pool zusammenbekommen.

    Zu Oldschool für SR5 und viel zu Oldschool für SR6 - Sofern nicht anders angegeben, beziehen sich alle meine Beiträge auf SR4.

  • klar will man bei levitation möglichst schnell sein. aber die möglichkeit, ÜBERHAUPT zu fliegen ist schon mal gold wert. was maske und insichtbarkeit angeht, zielst du vermutlich darauf ab, dass man nur mit genügend erfolgen nettoerfolge hinbekommt. damit it dann die wirkung sicher, funktionieren kann es auch vorher. allerdings ist da ja generell das problem, dass man ohne fremde hilfe erst mal gar nicht weiß, wie gut oder schlecht der zauber gelungen ist ...

  • Gegen menschliche Beobachter hast Du Recht, gegen Sensoren und Drohnen funktionieren die Zauber nur bei 3 bzw. 5 Erfolgen. Auf "kann funktionieren" würde ich mich nicht verlassen. Da ist man mit einem verschleiernden Geist besser bedient.


    "SCARed" schrieb:

    allerdings ist da ja generell das problem, dass man ohne fremde hilfe erst mal gar nicht weiß, wie gut oder schlecht der zauber gelungen ist ...

    Das liegt am SL:

    "SR4A S. 184" schrieb:

    Note that a magician can generally tell if her spell was successful or not by its results. In some cases, however, the gamemaster may determine that the magician has no way to confirm the success of her spellcasting. In this case, the gamemaster can make a secret Spellcasting + Intuition Test for the character against an appropriate threshold to see how well the character can gauge the spell’s success.

    Zu Oldschool für SR5 und viel zu Oldschool für SR6 - Sofern nicht anders angegeben, beziehen sich alle meine Beiträge auf SR4.