[ST] Wie lange seid ihr schon dabei ?

  • Tach, ich wollte mir mal ein Bild davon machen, wie lange die leute hier jetzt schon im Geschäft sind, um den Anfang zu machen: Ich bin seit `55 dabei und denke nicht im entferntesten ans Aufhören.


    - GeGe


    Ebenfalls 2055, wobei ich Metatyp sei dank noch nicht ans Aufhören denken brauche (Jahrgang 2011 und Elf)


    - Bomberman


    Ich habe 2057 meine Karriere begonnen.


    - Puppetmaster


    Seit 2056 decke ich ohne offizielle Gehaltsliste, und bin noch ganz gut dabei.


    - Sgt. Bird

  • >>>>>[Ich arbeite seit Anfang der Fünfziger in den Schatten. Ist schon, wenn ich zurückblicke, eine lange Zeit. Eigentlich hätte ich mich ja schon längst zur Ruhe setzen können, aber irgendwie kann ich ohne den Thrill nicht leben. Ein paar Mal hat mich in den letzten Jahren die Technik überholt, aber ein erst kürzlich abgeschlossener Kontrakt ermöglicht mir den Zugang zu einer Deltaklinik. Also, ihr jungen Runner, die ihr alle glaubt, Euch sei keiner gewachsen, macht mal Platz auf der Überholspur, ich komme.]<<<<<
    - MACHINE (22:33:44/22-11-2065)

    "Stell Dir vor, Du träumst, dass Du tot bist, und dann wachst Du auf und merkst, dass es kein Traum war"
    - Patrick "Ferenghi" Schumacher

  • >>>>>[Hoi Freaks,
    in die Seattler Schatten bin ich Anfang `55 eingetaucht, jetz also schon ziemlich lange (15 harte Jahre) in der Dunkelheit unterwegs. Bin inzwischen auch ordentlich rumgekommen, den Pazifik, Atlantik, den Indischen Ozean sowie diverse Nebenmeere gesehen.
    Gibts eigentlich nen Thread für die abgefahrenen Erlebnisse dazwischen?
    Also bis später]<<<<<


    Sailor

  • << seit knapp 4 Jahren...und ich würde lieber heute als morgen aufhören. mit "Thrill" hat sich das schon erledigt als ich für den Staat mein Leben riskiert habe.
    In meinem Team ist kein Platz für Runner die wegen des "Thrills" dabei sind. Ich bevorzuge Runner die des Geldes wegen dabei sind. Die sind nämlich diejenigen, die wissen wann genug ist und wissen, das es auch noch ein morgen gibt mit anderen Johnsons. >>
    - Kentaro

  • >>>>>[Du siehst das falsch, Kentaro. Ein Runner, der nur wegen Geld arbeitet, der verkauft Dich an den, der am meisten bietet. Ich hab das oft genug mitgemacht und alle haben dafür bezahlt.


    Ich leite mittlerweile ein kleines Unternehmen, dessen Erträge für einen hohen Lebensstandard ausreichend wäre. Schattenlaufen ist mein "Hobby", und ob Du es glaubst oder nicht, mir macht mein "Hobby" Spaß. Ich arbeite in der Überzeugung, für die richtige Sache zu kämpfen, denn ich bin in den meisten Fällen in der Lage, meine Aufträge heraus zu suchen. Geld ist nicht alles, oftmals arbeite ich nur für eine "Gefälligkeit".


    Aber auch das kannst Du mir glauben, es war nicht immer so. Ich hab auch mal klein angefangen. Früher war auch das Geld meine Antriebskraft, aber heute eben nicht mehr.]<<<<<
    - MACHINE (19:49:54/23-11-2065)

    "Stell Dir vor, Du träumst, dass Du tot bist, und dann wachst Du auf und merkst, dass es kein Traum war"
    - Patrick "Ferenghi" Schumacher

  • <<<<<


    Tja ich bin nun seit '56 dabei. War eine ziemlich wilde Zeit damals....
    Mir geht es ähnlich wie Machine. Rein rechnerisch müsste ich nicht mehr irgendwelche Straftaten begehen um ein recht luxuriöses Leben führen zu können. Doch leider würde ich gerne selbstständig weiterforschen und das erfordert einiges an Kapital. Allerdings halte ich nichts von den beiden Extremen die hier diskutiert wurden. Weder die "Hobbyrunner" die meist recht unberechenbar sind noch die "reinen geldrunner" habe ich sehr gerne im Team. Die ersten sind eben unberechenbar und haben oftmals sehr verquere Vorstellungen von ihrem Job, denn sich alle Jobs aussuchen kann niemand. Und die anderen würden wie schon gesagt für genügend Geld jeden verkaufen. Ich bevorzuge Runner die zwar einen materiellen Grund haben zu runnen aber sich gewisse Spielregeln gesetzt haben.


    Chephren (20:44:46/23-11-2065)>>>>

  • >>>>[Auch ich habe materielle Hintergründe, schließlich habe ich ein teures Hobby. Nur MUSS ich es nicht wegen dem Geld machen.


    Du hälst mich für unberechenbar? Kennen wir uns? Ich seh das als Stärke an: Keiner kann meine Schritte vorausplanen ^^. Gewisse Spielregeln sind einzuhalten, klar, von jedem im Team, und da stelle ich auch so meine Ansprüche. Aber dazu habe ich mich schon mal hier geäußert.]<<<<<
    - MACHINE (13:03:17/24-11-2065)

    "Stell Dir vor, Du träumst, dass Du tot bist, und dann wachst Du auf und merkst, dass es kein Traum war"
    - Patrick "Ferenghi" Schumacher

  • :arrow: Wenn man Wert darauf legt, nicht bloß wegen Gier, sondern auch wegen Selbstbefriedigung verraten zu werden, sicher.


    Interessant zu sehen, was für Vorstellungen bei 'alten Hasen' über freiberufliches Arbeiten vorliegen.
    :arrow: Taylor

    "Wrong" is one of those concepts that depends on witnesses.
    Catbert

  • :arrow: Kritische Betrachtung aller Faktoren bei Auswertung von Erfahrungen ist eine grundlegende Notwendigkeit - das an bestimmten Anlässen festmachen zu wollen und auf Teilbereiche einzuschränken ist eher eine Garantie dafür, daß man schnell keine Erfahrungen mehr sammeln wird... auf die eine oder andere Weise.


    Bedauerlicherweise gibt es genug Beispiele, die nicht lernfähig, sondern einfach zu dumm zum sterben sind.
    :arrow: Taylor

    "Wrong" is one of those concepts that depends on witnesses.
    Catbert

  • >>>>>[LOST, Du könntest recht haben. Bin wohl zu nett zu meinen Teamkameraden. Muss wohl aufhören, deren Arsch zu retten, dafür aber bei jedem Run einen über die Klinge springen lassen. Harharhar]<<<<<
    - MACHINE (14:38:15/24-11-2065)

    "Stell Dir vor, Du träumst, dass Du tot bist, und dann wachst Du auf und merkst, dass es kein Traum war"
    - Patrick "Ferenghi" Schumacher

  • :arrow: Eine komplexe Kunstform der Erneuerung, in der Tat... was die Ursprungsfrage angeht fürchte ich aber, habe ich etwas den Überblick über die Zeitrechnung verloren.
    :arrow: Jimzrt

    In a free society, diversity is not disorder. Debate is not strife. And dissent is not revolution.
    George W. Bush

  • "Taylor" schrieb:

    Wenn man Wert darauf legt, nicht bloß wegen Gier, sondern auch wegen Selbstbefriedigung verraten zu werden, sicher.


    Interessant zu sehen, was für Vorstellungen bei 'alten Hasen' über freiberufliches Arbeiten vorliegen.


    >>>[*zipp* Ok, die Hose ist zu, ich bin bereit. Nun Taylor, unter dem von mir angesprochenen Spaß verstehe ich vor allem den Spaß innerhalb des Teams. Man könnte es auch Zusammengehörigkeitsgefühl nennen. Aber halt nicht nur das. Es ist diese Spezielle Mischung, die es braucht, um als Runner zu funktionieren.]<<<
    -Cpt. Pink

  • >>>Hier gibt/gab es Runner, die bereits seit 2055 im Geschäft sind/waren?
    Na, ich befürchte, die Meisten, die hierauf geantwortet haben sind schon tot. Wenn nicht, fände ich es nett, wenn sie sich noch mal hier melden würden. Von ihnen könnten wie noch eine Menge lernen. Sie könnten gar einen neuen Thread aufmachen und darüber berichten, wie es früher war. Oder sie posten etwas darüber, wie das mit dem Aussteigen ist


    Runner bin ich seit zwei ungefähr zwei Jahren und mein erster Run fand so um die 15 Jahre nach 2055 statt. >>>
    *purrr*
    Snowcat

  • >>>Ich habe vor 7 Jahren hier zwar nicht gepostet aber ich bin seit Anfang der 50er dabei. Da der Übergang fliessend war kann ich es nicht genauer definieren...<<<


    Surprise


    >>>Ebenfalls seit Anfang der 50er, allerdings habe ich nach dem crash meinen Straßennamen geändert, daher Reputationstechnisch für die meisten erst seit dem genialen Börsengang<<<


    Mouse


    >>>Dezember ´58 meinen ersten Run, jetzt bin ich 24<<<


    Azrael


    >>>Seit einem Jahr etwa<<<


    acid


    >>>Ui bestmmt schon ein halbes Jahr, und jeder Tag ist aufregend :) <<<


    Jamiroquai

    acid - Azrael - Brain - Dr. Strange - Flash - Jack - Jamiroquai - Mouse - Mr. Nash - Puppetmaster - Surprise - Templer