[IP] Schwert und Schild

  • Max wurde der Diskussion überdrüssig. Sie sollten doch wohl als Task-Force eingesetzt werden. Und es kam ihn hier eher wie ein Debattierclub vor. Erstmal sollten sich doch die Experten auf ihr Fachgebiet konzentrieren.

    Als dann Captain Ortega von der SeaSpirte ging Max kleines Riggerherz auf. "Entschuldigen Sie Ma'am aber die SeaSpirite wäre genau das passende Gerät für den Einsatz. Haben wir noch alte oder aktuelle Transponder-Frequenzen der CAS um die Tarnung vielleicht noch etwas besser zumachen und wie sieht es mit der Bewaffnung des Vogels aus? Ich würde noch einen Zusatztank vorschlagen. Außerdem kann ich euch über die Heckklappe rauskriegen inklusive des Dobermans. So muss sich keiner Abseilen und wir riskieren keineVerletzungen." Dann nickte er Lennox zu, dass war ihre Eintrittskarte. Max's Gefühlslage hellte sich deutlich auf und man sah ein kleines Lächeln in seinem Gesicht.

  • Maria lehnte sich auch zurück.

    Sie wusste sehr gut dass ihr Captain durchaus wusste solche Situationen einzuschätzen und dass auch die anderen in alle Richtungen mitdenken hilft auf jeden Fall ein gutes Gesamtbild auf die Reihe zu bekommen.

    Sie selbst war er für den direkten Einsatz als für die Planung.

    "Scotty das bekommen wir im schlimmsten Fall auch zusammen hin"

    Lächelt die Elfe der jungen Frau zu.


    "Vorab eine kleine astrale Aufklärung geht auf jeden Fall auch kurz bevor wir da sind."

    Das erwähnte taktische Netz fände sie wirklich ansprechend an so etwas kommt man nicht immer heran.

  • Der Captain zuckt mit ihren Schultern und bucht die Archangel ein. "Zwei Miniguns und das DIng hat noch die Codes, die sie ursprünglich hatte. Sind allerdings veraltet," meint sie nache einm kurzen Blick in die AR. Ein PI-TAC haben wir so auf die Schnelle nicht, das wäre wenn etwas für die nächsten EInsätze. Wir haben nicht mit dem sofortigen Einsatz gerechnet... Und wir planen auch für den Fall, dass jemand erwischt wird. Da ist ein PI-TAC-III nicht zu erklären. " Bei den anderen Wünschen muss sie auch den Kopf schütteln. "Können wir besorgen, aber nicht in dem Tempo. Wir sind ein Geheimdienst und eine Behörde. Das ist hier auch nicht das Hauptziel, das Boot erobern: Wir wollen wissen was da drauf ist. Wenn wir es hätten erobern wollen, hätten wir ein reines SEAL-Team geschickt. Wir brauchen technische und medizinische Daten zu dem Ding oder den Dingern. Vielleicht auch die magische Einschätzung und deshalb geht da ein neues Team raus... Weil es das alles hat. Und weil wir darauf bauen, dass man sie nicht den UCAS zuordnen kann.

    Sprengstoff können sie mitnehmen, wenn sie den brauchen."

    Sie markiert ein paar Orte auf den Inseln, streicht einige der angefordertetn Sachen und Fahrzeuge aus der Übersicht. "Aufgrund der militärischen Lage haben wir dort fast immer entweder Schiffe oder Agenten in den größeren Häfen." Sie schaut fragend zu euch. "Soll das Schiff auch zur Verfügung stehen?

  • "Panzerung könnte aber hilfreich sein wenn wir auf das teil treffen um die Daten dann auch zurück zu bringen. Auch wenn wir das Schiff nicht erobern sollen müssen wir es im ersten Moment schon tun um uns ab zu sichern"

    Meint Billy nachdenklich und schaut auch auf die Daten der Magierin.....


    Langsam beginnt ihm das Team zu gefallen. Bei Scotty fängt langsam an sich sein Beschützer-Instinkt zu melden....auch wenn sie nicht hier wäre könnte sie sich nicht wenigstens selbst verteidigen.

    Er setzt sich mehr Elektroschocker und Gelmunition und auch Kapselgeschosse auf die Liste natürlich auch APDS und Normale Munition, sowie einiges an Medikamenten und zwei Schneidladungen, man weis ja nie wenn man durch ein Schott muss, und da ja sowieso gerade von Sprengstoff geredet wurde...... wieso nicht

    Alles andere hat er selbst dabei wie sein Medkit und reichlich medizinisches zeug zumindest so viel das es für diesen Einsatz reichen würde.


    Interessante Option mit dem Schiff.

    "Ich wäre dafür das das Schiff als Backup zur Verfügung stehen würde. Eventuell mit einem Valkyrie-Modul um mögliche verletze oder eventuell das Vieh gleich mit zu nehmen. Außerdem könnten wir damit als Option zu den Piraten. Wer weis was sie für Daten mit genommen haben. Sollten die Daten auf der Deutschland defekt oder unvollständig sein"

  • McGregor streicht die Liste dann entsprechend zusammen, freut sich aber schon ein wenig, dass die Sturmtruppenmentalität einen kleinen Dämpfer bekommt.

    Ihre Reaktion auf Scottys Einwand ist allerdings, dass sie das Kaliber der Schrotflinte nach unten korrigiert und nur Betäubungsmunition auswählt. Langwaffen sind bei Amateuren noch vergleichsweise sicher und jemand ohne Waffe wird schnell über was magisches gehalten und steigt auf der Abschussliste nach oben, mit einer Schrottflinte musste man obendrein nicht mal gut zielen, schon gar nicht in engen Räumen.

  • Scotty hört erstmal nur zu. Was Transport und Bewaffnung angeht, kennen sich die anderen deutlich besser aus.

    Was sie kann, hat sie klar gemacht und ihr Part bei dem Auftrag ist auch recht klar. Rausfinden, was das da an Bord genau ist und wie es geschaffen wurde. Im Geiste macht sie Notizen.

    Lofwyr wusste, dass Drake Hässlich war. (Aus: Charette, Robert N., Lass ab von Drachen)


    als SL: derzeit in kreativer Pause
    als Spieler: Schwert und Schild (SR5, Scotty). Rad der Zeit (SR5, Molly)

  • „Ja, Ma’am. Es wäre kein Fehler wenn der Katamaran sicherheitshalber auslaufen würde, um in einem Notfall zu uns aufschließen zu können“, schloss Lennox sich dem Vorschlag des Doktors an. „Falls wir ein Problem mit der Archangel bekommen sollten“, fügte er gelassen hinzu und bedeutete McGregor den Einsatz des Panthers in ihre Visualisierung einzufügen. „Bestenfalls verschwinden wir mit der Archangel so schnell wie wir aufgetaucht sind und der Katamaran segelt einfach in eine andere Richtung weiter, ohne jemals unserer Operation zugeordnet werden zu können.“


    „Scotty“, wandte er sich dann an die junge Frau. „Versteh mich nicht falsch, wenn du nicht militärisch ausgebildet wurdest, ist es in unserem Interesse, wenn du dich aus Kampfhandlungen möglichst heraushältst, aber eine Pistole zur Selbstverteidigung zu tragen, wäre nur vernünftig. Oder auch eine Roomsweeper.“ Er sah ihr einen Moment fest in die Augen und drehte sich dann wieder zu Captain Ortega um. „Ma’am, welche Kennung hat unser Team eigentlich?“ Fragend hob er eine Augenbraue.

  • Max rief im AR-Modus die Zugangsdaten der SeaSpirte auf und schaute sich die Daten zu dem Baby genauer an. Dann schickte er Captain Ortega eine Anfrage bezüglich Aufmunitionierung und Betankung der Maschine und die Umleitung von Lennox, Maria und seinerAusrüstung direkt zur SeaSpirte oder ins naheliegenden Arsenal. Vermutlich würden sie direkt durchstarten, sobald dass Gespräch hier beendet ist und die Ausrüstungswünsche der anderen fertig gestellt waren.


    Er beugte sich rüber zu Scotty und sprach etwas leiser. " Wenn du keine Schrottflinte oder MP bedienen kannst, in welche Art von Selbstverteidigung bist du denn ausgebildet? Verstehe mich nicht falsch, kluge Köpfe müssen meistens nicht Kämpfen. Ihr sitzt ja meistens in einem schicken Labor oder Werkstatt. Aber wenn es auf dieses Schiff geht, musst du dich wehren können. Das Ding oder die Dinger sehen so aus, als ob es ihm egal ist ob wer du bist und wie hoch dein IQ ist. Auch wenn wir dafür da sind deinen Arsch notfalls zu retten." Und schenkt ihr dann doch noch ein aufmunterndes Lächeln.

  • Maria schmunzelte als sie merkte wie die Herren im Raum auf die junge Dame achteten

    und auch sie hatte sich dabei ertappt wie sie schaute dass das wohl kampfschwächste Mitglied unverletzt dort raus kommt.



    Dann aber fällt ihr etwas auf das bisher sehr unerwähnt blieb und sie sich an die Kollegin mit den flinken Fingern und ihrer Darstellung zuwandt.

    "Wo liegen eigentlich ihre stärken? Immerhin muss der Captain das auch einschätzen können. Natürlich geht es nicht gleich alles zu sagen, aber zumindest mal grob"

    Auch sie brauchte zur magischen Einschätzung diese Infos um zu wissen, wann sie selbst eingreifen musste und was andere machen konnten.

  • "Ich habe einen nachrichtendienstlichen Hintergrund. Umgang mit astralen Entitäten sowie magische Informationsbeschaffung und dazu einiges an unterstützenden Effekten. Generell eher defensiv ausgerichtet, denn offensiv." Antwortet McGregor knapp.

  • Der Captain nickt. "Dann schicken wir das Schiff zum Rendez-Vous in die Gegend. Sie bekommen die Kontaktdaten des Kapitäns. Wir haben ihrem Team noch keine Kennung verpasst, die festgelegt wäre. Wenn sie also einen Namen aussuchen möchten, sonst hätte ich da ein paar Ideen... Die Piraten kamen aus der karibischen Liga... Wenn das so wäre, dass sie die Daten haben, müssten sie dort nachforschen."

  • Scotty seufzt.


    "Also ich habe schon eine Ares Predator mit Schocker- und Kapselmunition. Damit kann ich auch passabel umgehen und treffen normalerweise. Im Nahkampf habe ich die Grundausbildung mit Klingen, Knüppeln und unbewaffnet bekommen. Ich wäre aber so gut wie jedem geübteren Nahkämpfer unterlegen. Im Notfall habe ich Schockhandschuhe. Aber ich tue mein Bestes, niemanden so nah in meine Nähe zu lassen, der mir Schaden zufügen will."


    Sie schmunzelt etwas. "Deshalb vermeide ich nach Möglichkeit Kampfhandlungen. Auch, weil ich Gewalt nicht mag. Da wir in diesem Fall sehr wahrscheinlich Kämpfe nicht vermeiden können, werde ich nach Möglichkeit Deckung suchen, Taktische Einschätzungen abgeben und ganz vielleicht mal einen unterstützenden Schuss abgeben."


    Eine kurze Pause. "Nach dem aktuellen Plan werde ich euch voraussichtlich nicht behindern, was das Anlanden auf dem Schiff angeht. Danach unterstütze ich euch vor allem damit, dass ich möglichst zügig die Forschungsergebnisse bekomme und sichte und dadurch hoffentlich eine Substanz entwickeln kann, die die Wesen schwächt und euch somit im Kampf hilft. Da ich außerdem gut darin bin, gewöhnliche Gegenstände für ungewöhnliche Dinge zweckzuentfremden, kann ich hier wahrscheinlich mit Fallen oder ähnlichem ebenfalls helfen."


    Sie wendet sich an den Captain. "Für mich klingt der Plan der anderen machbar und gut durchführbar. Wenn wir das also so machen, wann geht unter Transport und gibt es noch etwas, was wir wissen müssen, was bisher eventuell noch nicht erwähnt wurde?"

    Lofwyr wusste, dass Drake Hässlich war. (Aus: Charette, Robert N., Lass ab von Drachen)


    als SL: derzeit in kreativer Pause
    als Spieler: Schwert und Schild (SR5, Scotty). Rad der Zeit (SR5, Molly)

  • "mhh ok aufteilen in 2 Teams. Die frage ist wie werden die Teams aufgeteilt und wer führt jeweils eines an. Vermutlich jeweils ein Magier, Scotty und ich werden im selben Team auch wenig effizient. Bei einem so undefinierten und Starken Gegner würde ich eigentlich von einer so weiten Aufteilung absehen. Ich glaube nicht das wir uns einkesseln lassen wenn wir von oben noch Drohnenndeckung haben."


    überlegt Billy etwas. Dann setzt er für alle noch ein Vitalmonitor auf die Liste

    "Ich würde gerne die Werte überwachen damit ich weis was Sache ist. Dazu möchte ich gerne, wenn alle damit einverstanden sind, eure Medizinischen Daten. Allergien und ähnliches. Nicht das ich euch bei einem Notfall das falsche Mittel verabreiche. Und ja ich weis wie ich Magische Leute behandeln muss ohne das sie weiteren schaden nehmen. Auch eine Auflistung von Cyberware und ähnliche wäre gut damit ich entsprechend schnell reagieren kann. Jeder kann mir Separat die Daten schicken oder ich bekomme sie von Oben damit kein anderer weis was ihr habt. Bevor ihr fragt Ja ich unterliege der Ärztlichen Schweigepflicht"


    Als die Fragen nach dem Teamnamen aufkommt ist ihm das herzlich egal. Hauptsache nicht so was wie Stinktier.....


    Das gleich alles auf Scotty einredet wundert ihn ein wenig. Sie ist hier und hat die Tests bestanden. Ansonsten wäre sie nicht hier.... er selbst muss auch nicht gleich töten wenn es auch anders geht. auch wenn sein Körper manchmal etwas anderes ausdrückt. Es wird immer Leute in einem Team geben auf die man etwas aufpassen muss und er selbst hat oft genug erlebt das ein Sani im Einsatz gefallen ist. Oder auch andere. Bei so einem Einsatz kann alles mögliche passieren......

  • „Perfekt“, entgegnete Lennox auf Scottys Erläuterung. „Dann verstehen wir uns.“ Er wandte sich dem Doktor zu. Für ihn war es wichtig gewesen zu erfahren, ob er ein schutzloses Mitglied in seinem Team am Leben erhalten musste. Scotty würde zurechtkommen.


    „Ob wir uns wirklich innerhalb unseres Sichtbereichs aufteilen werden, ist von der taktischen Situation abhängig“, ging Lennox auf Billys Rückfrage ein. „Das Vordringen unter Deck möchte ich möglichst mit dem ganzen Team angehen, damit wir uns gegenseitig sichern können. Ich würde mich aber nur ungern allein auf die Drohne verlassen, um den Gegnern auf den oberen Decks die Deckung zu nehmen. Da wir uns auf den außenliegenden Decks des Schiffes weitgehend im Auge haben werden und gegenseitige Feuerunterstützung so jederzeit möglich sein wird, ist es eigentlich keine wirkliche Aufteilung des Teams.“ Er hielt inne und dachte einige Augenblicke nach. „Den gefährlicheren Absetzpunkt möchte ich mit Maria und dir, Billy, übernehmen. Max hätte das Kommando über die zweite Gruppe, sofern wir den Kontakt verlieren sollten, wovon nicht auszugehen ist.“


    Lennox fügte die angesprochenen Vitalmonitore zur Liste der benötigten Ausrüstung hinzu. „Der Einsatz von Vitalmonitoren ist für mich in Ordnung. Die Freigabe der medizinischen Daten wird Captain Ortega sicherlich erteilen.“ Er warf ihrer Vorgesetzten einen fragenden Blick zu.

  • "Dann ergänzen wir uns wohl recht gut Ms. McGregor"

    meint Maria noch an die Kollegin


    Maria lauschte den Ausführungen und nickte Billy zu bezüglich der medizinischen Daten.

    Lennox hatte ihre Daten ohnehin schon.


    Das Team würde sich wirklich gut ergänzen.

    "Ich stelle gerne eine Übersicht meiner Zauber in unser Netz, damit ihr mich jederzeit ansprechen könnt wenn ihr etwas braucht. gerne ergänze ich diese noch mit einer Beschreibung"

    gibt sie noch als Option in die Runde, ihre Zauber waren ja nun keine Geheimsache.

  • Max nickte Lennox zu als er vorschlug, dass er den zweiten Trupp anführen sollte. Na immerhin wusste Max, wie wichtig es war eine klare Befehlskette zu haben. Auch wenn Maria und auch diese Ms. McGregor als Militärangehörige, sicherlich auch in der Lage dazu waren. Hatten sie so freie Hand bei ihren Magieraufgaben und Max nahm an dass die Magier noch eine wichtige Rolle spielen sollten, bei ihrer ersten Mission. Erst mit Maria, als seine ständige Begleitung seid einem Jahr, hatte er mehr Kontakt zu einem Zauberschleuder, als vorher bei den Marines. Selbst ein Seal-Team hatte meistens nur einen Kampfmagier dabei, sie hatten nun zwei von der Sorte. Eine Alternative Exit-Strategie war eine super Sache, auch wenn er davon ausging, dass mit der Archangel sie eine robuste und verlässliche Kipprotormaschine hatten. Was sollte da schon schief gehen? Max hörte weiter aufmerksam zu und war froh das Scotty wohl doch wehrfähiger war als erst befürchtet. Trotzdem hätte er gerne mehr Rotordrohnen dabei, inklusive Bewaffnung. Da er gerne die Magier zusätzlich abschirmen wollen würde und auch Scotty, als vielleicht schwächtes Glied in der Kette. Aber vielleicht überrascht Miss Einstein ihn ja auch positiv und läuft nicht durch die Gegend, wie die meisten Zivilisten in Extrem-Situationem. Auf der anderen Seite , ansonsten wäre sie wohl auch nicht dabei, wenn die Kleine nicht genug Eier in der Hose hätte. Billy schien wahrhaft genug.

  • Captin Ortega nickt auf Anfrage nach den Daten und gibt diese Billy frei, wobei sich diese auf die beschränken, die man auch sinnvoll brauchen kann.

    "Der Transport steht bereit, das Flugzeug ist aufgetankt und abflugbereit. Sobald sie können, also. Zivile Kleidung können wir stellen. Das Schiff habe ich losgeschickt mit einem einheimischen Skipper. Die Daten finden sie im Dossier. Ebenfalls die Kontaktdaten für Kuba. Sonst hätte ich keine Sachen, die mir auf Anhieb einfallen."

  • Die eigenen Kräfte aufzuspalten, ohne irgendwas über OpFor zu wissen, hält McGregor für eine ausgesprochen blöde Idee. Aber na ja, vielleicht ergibt sich die Situation nicht.


    Sie setzt jedenfalls reichlich fantasielos einen Namen über die Einsatzplanung, immerhin war Sonntag. Also Team Sunday. Bis auf den Sunday Leader verteilt sie die restlichen Rufzeichnen zufällig, vorausgesetzt Sunday Leader gibt diese frei.


    Sie schaut nochmal nach, was denn die geplante Ankunftszeit im Einsatzgebiet ist. Eine Liste der ihr bekannten Zauber lädt sie zusammen einer Army tauglichen Erklärung dieser auch mit hoch. Einige fiese Sachen waren dabei, aber eben mit einem Fokus auf Nachrichtendienst.

  • „Dann brechen wir auf, Ma‘am“, sagte Lennox, nahm für einen Moment Haltung an und salutierte zackig. Nachdem Captain Ortega den militärischen Gruß erwidert hatte, wies er beiläufig auf die Teamkennungen, die McGregor gerade in ihre AR einfügte. Irgendetwas schien der Elfe schon wieder nicht zu passen. Na, das wird ihr wohl häufiger passieren, dachte Lennox. „Für diesen Einsatz werden die Kennungen passen, wenn es ihnen recht ist, Ma’am. Wir können beim nächsten Auftrag ja einfallsreicher vorgehen.“ Er warf dem Captain ein knappes Lächeln zu

  • Billy betrachtet kurz die Daten. Für eine erste Analyse würde es reichen und er hat auf dem Flug noch genug zeit sie genauer zu Studieren. Bei dem Vorgehen nickt er. Er hatte seine bedenken geäußert da man dank diverser Aufbauten eventuell das andere Team nicht sehen kann. Aber die Speerspitze übernimmt er mit und scheint wenig Probleme damit zu haben.


    Als dann Team Sunday aufgeführt wird hebt er doch mal eine Augenbraue...... Ok von ihm kam kein Vorschlag aber naja was solls.....


    "ach und Scotty nichts für ungut ich meinte eher unser beider Expertiese in einem Team wäre so als würde man beide Magier in ein Team stecken"

    er wollte wohl nicht das seine Aussage dahingehen falsch rüber kommt. Er ergänzt noch seine Liste und fragt dann in die runde


    "ok T- 60 min damit jeder noch Ausrüstung einsammeln kann und durch checken?"