[SR5] Programme auf dem Kommlink ODER Warum zur Hölle sind Cyberdecks dann so teuer, wenn man alles mit dem Kommlink machen kann

  • Eine Riggerkonsole.

    Ja, eine Riggerkonsole wäre das nächste Level. Hier ist der Fluff etwas störend, da die Riggerkonsole koffergroß sein soll, was blöd aussieht. (Ich glaube, das wurde seit SR2 einfach weiterkopiert.) Da sie laut der Wahrnehmungstabelle am Beginn der Ausrüstungsliste des GRW S. 422 mit einem Cyberdeck, oder einer leichten Pistole (-2) gleichgesetzt ist, schlage ich vor, darüber hinwegzusehen und die Riggerkonsole auch wie ein Tablet zu behandeln. Das passt besser in das SR-Universum. Mit Riggerkonsole bräuchte man auch nicht unbedingt eine Datenbuchse Plus, weil auf ihr die Cyberprogramme sowieso schon laufen. Außerdem hat sie die schon erwähnte Rauschunterdrückung eingebaut.

    Eine Standard-Datenbuchse hat übrigens Gerätestufe (2), als Alphaware hat sie (3). Aber da sie an das Kommlink geslavt ist, wird sie mit dessen Schleicherstufe getarnt und verteidigt sich mit dessen Firewall. Die geringe Gerätestufe wäre nur dann ein Problem, wenn die Datenbuchse per WiFi aufgrund hohen Rauschens nicht mehr zum Kommlink durchkommt. Aber dann braucht man sowieso nicht zu hacken, oder hat Rauschunterdrückung.

  • sooo zurück zur DB+


    Laut Regelwerk

    Letaler Code S.64

    Wenn sie mit einem Kommlink oder Cyberdeck verbunden ist, kann man so viele davon auf ihr laufen lassen, wie ihre Stufe beträgt.


    UND

    Die D-plus bietet aber zusätzlich

    einen kleinen, schnellen Speicher und ein Prozessor-

    System, das sich mit dem Kommlink (oder

    Cyberdeck) verbindet und auf dem Programme

    laufen können.



    der Nachteil ist halt das man sie nicht so schnell austauschen kann wie bei einem Deck

  • Ja richtig, man kann sie mit Kommlink oder Deck verbinden, und Programme drauf laufen lassen. Auf einem Kommlink können ja auch Programme laufen. Aber eben keine Cyberprogramme.


    Wie gesagt, ich verstehe, dass man das so lesen kann. Ich sehe es anders. Ich möchte da jetzt auch keine Diskussion anheizen, wer damit richtig liegt. Das wird eh zu keinem Ergebnis führen. Das ist mMn einfach nicht gut geregelt.

  • sooo fangen wir mal an *fingerknack*


    Kommlink vs. Cyberdeck


    1. Kosten
      1. Ein deck kostet in einer vernünftigen Variante 345k¥ damit kann es 4 Programme Laden und hat ein ASDF von 7/6/5/4. Mann kann dazu eine DB+ (stufe 3) einbauen lassen für 10.500¥ und 0,15 Essenspunkte.
      2. Ein Kommlink kostet 8k¥ plus der Angrif ODER Schleicher Dongel 108K¥ wie beim Deck auch kann die DB+ hinzukommen mit 10,5K¥ und 0,15 Essenspunkten.
        1. Hier habe ich also kosten von 355,35 K¥ (Cyberdeck) gegen 126,5 K¥ (Kommlink) was etwas Sicherer ist.
    2. Atribute
      1. Bei einem Cyberdeck habe ich alle vier Attribute und kann diese jederzeit austauschen
      2. Bei dem Kommlink sind diese Attribute fest! und Ich habe auch nur 3 der Attribute. Ja ich kann mit etwas Bastelarbeit noch das vierte dazu Bauen. hier kommt der Hacken. Beispiel : ich habe mich für ein Schleicherdongel entschieden. und möchte jetzt doch einen Angriffswert dazu bauen. ja das geht recht einfach und habe dann einen Angriffswert von 1, jetzt möchte ich diesen wert erhöhen. das kann ich machen aber das Kommlink bekommt 2 Permanente 2 Kästchen Matrixschaden und dann bin ich auf einem Angriffsattribut von 2. möchte ich noch mehr haben werden wieder 2 Permanente Matrixschadenskätchen gefüllt usw.... ob das wirklich so erstrebenswert ist mag jeder für sich selbst entscheiden.
    3. Programme
      1. Das Cyberdeck kann schnell und ohne Probleme Programme austauschen. zusätzlich kann ich Agenten benutzen die in einigen Situationen sehr Hilfreich sind. in diesem Beispiel habe ich 7 Programme zur Verfügung
      2. Das Kommlink kann nur die Programme der DB+ nutzen oder spezielle Kommlinkapps (da sind die meisten für Decker für die Tonne) OK mann könnte sich weitere Datenbuchsen einbauen und weitere Programme verwenden. aber das könnte man auch mit einem Deck wenn man das dann möchte. der wichtigste Nachteil ist jedoch ich kann KEINEN Agenten verwenden den Diese laufen nicht auf einer DB+


    In wie fern das für jemanden Hilfreich ist darf jeder Selbst entscheiden. Fakt ist das ich mit einem Kommlink mich relative gut Absichern kann und wenn ich ein wenig was auf dem Kasten habe auch mal eine Kamera überlisten kann oder auch mal ein Magschloss oder was auch immer. Ich Muss dafür nicht einen Decker Bezahlen oder mir ein Teures Deck anschaffen

    Möchte ich dagegen in ein Host einbrechen komme ich nicht um ein Deck herum.

  • Ja richtig, man kann sie mit Kommlink oder Deck verbinden, und Programme drauf laufen lassen.

    weiter heist es auf der selben seite

    Die Datenbuchse plus kann Standard- und Hacking-

    Programme aufnehmen

  • Ja. Und beides sagt aber nicht, dass das Komm dann diese auch 'abspielen' kann.

    Wenn es das plötzlich könnte, müssten die Programme ja auch völlig ohme Gerät laufen können (wie sinnvoll das ist, sei mal dahin gestellt).


    Meine Meinung ist halt, dass ein Kommlink die auf der DB+ gelagerten Programme nicht ausführen kann.

  • Die programme werden ja auch der DB+ ausgeführt und das Kommlink benutzt es nur mit.

    Wie ein Programm was auf dem Riggerdeck läuft kann auch von der Drohne benutzt werden.


    Die D-plus bietet aber zusätzlich

    einen kleinen, schnellen Speicher und ein Prozessor-

    System


    Aber wie du schon sagst jeder hat da seine eigene Meinung

  • Und das wirklich tragische ist, dass selbst die Regeln für Cyberdeck-Konstruktion in SR3 einfacherer waren.

    In a free society, diversity is not disorder. Debate is not strife. And dissent is not revolution.

    George W. Bush

    And while no one condones looting, on the other hand one can understand the pent-up feelings that may result from decades of repression and people who've had members of their family killed by that regime, for them to be taking their feelings out on that regime.

    Donald Rumsfeld

  • Und über die Modifikations-Regeln zum Tauschen von Matrix-Attributen kann man auch ohne Schaden Attribute wie Angriff oder Schleicher erhöhen - wie bei einem Deck eben durch umschichten.


    Was dem Deck am Ende, insbesondere gegenüber dem RCC, bleibt, ist die Flexibilität im Attributs-Tausch.

    In a free society, diversity is not disorder. Debate is not strife. And dissent is not revolution.

    George W. Bush

    And while no one condones looting, on the other hand one can understand the pent-up feelings that may result from decades of repression and people who've had members of their family killed by that regime, for them to be taking their feelings out on that regime.

    Donald Rumsfeld

  • Wobei durch das Umschichten natürlich die anderen Werte sinken. Was bedeutet, dass man ein relativ gutes RCC braucht, um am Ende mit einigermaßen brauchbaren Attributen arbeiten zu können.


    Aber stimmt schon. Ein findiger Bastler kann so einiges aus den Teilen rausholen.

  • Dafür kann man dann Rauschen quasi ignorieren - was effektiv ein Bonus auf alle Proben ist.


    Oder um die Frage des Titels zu beantworten: Weil die Entwickler irgendwie dem Irrglauben anhängen, es würde 'role protection' sein wenn ein Stück Ausrüstung den Charakter definiert und janz dolle deuer ist.

    In a free society, diversity is not disorder. Debate is not strife. And dissent is not revolution.

    George W. Bush

    And while no one condones looting, on the other hand one can understand the pent-up feelings that may result from decades of repression and people who've had members of their family killed by that regime, for them to be taking their feelings out on that regime.

    Donald Rumsfeld

  • Wie man sehen kann wird das schon kontrovers gesehen.


    Ich bin generell ein großer Freund von genauem Einhalten von Regeln, wie sie geschrieben stehen. Und würde bei einer neutralen Regeldiskussion wie sie auszulegen sind, sehr lange und verbohrt auf einem Satz aus Letaler Code S. 24/25 rumreiten:

    "Programme können generell nicht auf Kommlinks laufen, aber es ist ein verbreiteter Hackertrick, sie zu modifizieren, so dass sie auf einem Programmträger laufen, damit das Team einen zusätzlichen Vorteil hat." Das dieser Satz eben genau aussagt, dass man mit der Datenbuchse Plus oder einem anders eingebauten Programmträger Programme auf Kommlinks anwenden kann.

    ABER: Meine Gruppe außerhalb des Forums hat mich langwierig darauf getrimmt, Regeln auch mal Regeln sein zu lassen und am Ende hat der Spielleiter Recht. Hauptsache der Spaß und der Spielfluss ist gut und die Spielercharaktere haben die gleichen Mittel zur Verfügung (die gleichen Regeln) wie die NPCs. Und gerade bei so löchrigen Regeln wie es die Matrixregeln teilweise sind, sehe ich das vollkommen ein.


    Deswegen werde ich solche Dinge gerne neutral bis zum Erbrechen diskutieren, aber für konkrete Runs mich immer am Spielleiter orientieren. Dann ist es halt nur wichtig mal darüber gesprochen zu haben und es in die eine oder andere Richtung festgelegt zu haben. ^^

  • Ja, wobei ich jetzt auch nicht das Spielgleichgeweicht gekippt sehe, wenn man so einen Dongle hat. Das ist schon wesentlich weniger flexibel als ein Deck, hat wesentlich weniger Programme mit DB+ und wenn ich beide Dongles+ DB+ habe, dann bin ich auch in der Größenordnung eines Decks, aber mit weniger Programmen, dem Entscheidungszwang, was ich einbaue in das Kommlink und den fehlenden Agenten. Also ja, damit kann man was machen, wenn man sich z.B. irgendwo einschleichen muss, oder aber einfach sein Kommlink wirklich verstecken will, aber sonst? Da gewinnt ein Deck 10x...

  • Das Spielgleichgewicht ist in den Editionen davor auch davor nicht davon gekippt, dass jemand auf seinem Handgelenk-Telefon Programme hat.


    Das kippt in SR5 eher davon, dass der Magier ein fettes Deck lootet und einen Task Spirit channelt.

    In a free society, diversity is not disorder. Debate is not strife. And dissent is not revolution.

    George W. Bush

    And while no one condones looting, on the other hand one can understand the pent-up feelings that may result from decades of repression and people who've had members of their family killed by that regime, for them to be taking their feelings out on that regime.

    Donald Rumsfeld

  • Bei uns wurden die Preise für Decks Gehausregelt: ca. durch 10 geteilt^^ aber auch die RCC ist bei uns etwas billiger als im Buch. Damit der Rigger sich mehr als einen Golf Cart leisten kann. Ich sehe einfach keinen Grund warum ein Deck 300k kosten sollte. Das muss man ja nicht mal einbauen so wie einen Reflexbooster wo man alleine schon eine komplizierte Operation hin bekommen muss mit allem drum und dran nur damit der Patient danach nicht gelähmt ist. Ich sehe keinen Sinn darin die Decks und die RCC so teuer zu machen, da man immer noch die Skills und Attribute braucht die die Rolle eines Riggers/Deckers ausmachen.


    In SR5 sind Mundane Charaktere sowieso nicht sonderlich stark da sollte man ihnen schon etwas entgegen kommen. Seit das Datatrails und Killcode draußen sind steht jeder Decker mit runtergelassenen Hosen da wenn er auf einen TM trifft.


    Die Magier reißen in SR5 sowieso jedem der Arsch auf, außer der SL benutzt die Hintergrundstrahlung so wie sie in den Büchern drin steht dann sollte kein Magier jemals sein Refugium verlassen.


    Wenn man in SR6 mit dem Auto zur Arbeit fährt ist man Statistisch betrachtet nach einer Woche tot.


    Jedes PnP System hat Schwachstellen, die muss man halt dann nach seinen Vorstellungen Hausregeln, wenn nötig. Sowas sollte aber schon bei der Charaktererschaffung geklärt werden bzw. muss man manchmal nachbuttern aber dann halt so das die Mehrheit am Tisch zufrieden ist bzw. hat der SL natürlich das letzte Wörtchen. Trotzdem müssen natürlich für Spieler und NPCs immer die selben Regeln gelten und man kann nicht wöchentlich die Hausregeln hin und herschieben.


    Einen Task Spirit für ein Commlink/Deck würde ich als SL nicht mal zulassen für ein Auto oder eine Drohne ja vielleicht aber nur wenn der Magier wirklich ein Technik Freak ist und seine Tradition das auch wiederspiegelt. Wofür bräuchten wir noch Technomancer und Sprites wenn jeder beliebige Schamane das könnte. Aber ein Magier kann sich natürlich einen Agenten auf sein erbeutetes Cyberdeck laden.


    Die Datenbuchse Plus würde ich auf jeden fall auch mit einem Commlink zulassen, ich finde es eh einen Witz das die Programme nicht auf einem Comm laufen, z.B. eine Microdrohne kann ein Pilotprogramm haben aber ein Comm keinen Agenten. Außerdem finde ich die Idee von einem Digitalen Sekretär der klüger ist als sein Besitzer einfach zu cool, aber dann muss sich der Streetsam halt noch ne Datenbuchse Plus einbauen.


    Wegen dem Dongle, da lohnt sich sowie so nur das Schleicher Dongle und mehr braucht man auch nicht. Da Datenverarbeitung und Firewall im schnitt beim Comm sowieso höher sind seid ihr damit dann auch gut raus.

    Schaut euch mal genau an was auf einen zukommt wenn man einen ordentlichen Matrixkampf ausfechten muss. Da sollte man lieber Offline gehen Rebooten und es später nochmal Heimlich versuchen. Naja wenn ihr euch ausloggen könnt bevor das blockiert wurde.

    Das Attack Attribut kann man quasi vernachlässigen wenn man sich schnell genug Ausloggen kann und dafür gibts z.B. Ninja Vanish als Vorteil oder wenn man die INI gewinnt, und dafür kann man ja einfach ein Edge ausgeben um Erster zu sein.

    Auf Attack laufen nur Aktionen bei denen man sofort entdeckt wird und die auch keine Zeit sparen, es dauert alles immer gleich lang, warum sollte man also Attack überhaupt einsetzen wenn man auch alles über Schleicher machen kann nur eben besser.

    Das Problem bei den Matrixkämpfen ist das die Seite mit den Meisten Aktionen und den Meisten Zustandsmonitoren gewinnt und das ist fast nie die Seite des Runnerteams sondern meistens die Seite der Konzerner oder Sicherheitskräfte.

    Wenn ihr gegen jemanden antretet und seine Firewall nicht klein bekommt während ihr auf Schleichfahrt seid solltet ihr es im Offenen Matrixkampf erst gar nicht versuchen, außer es wird ein One on One Duell mit einem Decker aber das ist quasi nie der Fall. Die Gegner können ziemlich leicht und quasi sofort Verstärkung rufen z.B. Decker/Sprites/Agenten/IC. Wenn dann einmal eine Marke auf euch liegt weis der Gegner sogar wo ihr euch Physisch befindet, das ist dann besonders Cool wenn im gleichen Moment ein Sicherheitsteam/Polizeistreife auf dem Weg zu euch ist. Da ist der Run ja quasi schon gescheitert.


    Sollte euer Decker/TM die Taktik anwenden 3 Marken auf dem Gegner zu Platzieren und ihm dann mit einem Doppeltem Datenspike oder was auch immer das Hirn raus zu ballern, was glaubt ihr wie glücklich euer Spieler sein wird wenn ihr das gleiche mit ihm macht. Beredet sowas mit euren Spielern bevor ihr den Charakterbau abschließt, was will der Spieler mit dem Char anfangen, wollt ihr als SL sowas in der Gruppe haben ja/nein/vielleicht, etc.


    yours NK

  • Die Magier reißen in SR5 sowieso jedem der Arsch auf, außer der SL benutzt die Hintergrundstrahlung so wie sie in den Büchern drin steht dann sollte kein Magier jemals sein Refugium verlassen.

    Ja das ist leider so. Man wird sofort verkrüppelt zumal eigentlich IMMER eine Hintergrundstrahlung von 1 oder 2 herrscht. Wenn man die Texte so liest. Eigentlich müsste man als Erwachter das ja gewohnt sein. Und dadurch keinen Nachteil erhalten.

    Außer man differenziert zwischen der Hintergrundstrahlung 1 in den Barrens und dem Konzernlabor, bzw dem Rockkonzert. Was wieder eine Menge Micromanagement erfordert.

  • Natürlich kann man mit einem Commlink nette Sachen machen und es bis zum Abwicken aufrüsten. Das hat dann aber auch deinen preis und soll von mir aus auch so sein.


    Viel frustrierender finde ich, dass man für unter nen 10er ein Link bekommt, dass nen Vanilla Hacker schon ne harte Zeit gibt und nem Noob das Blut aus den Ohren fließen lässt.


    An sich hab ich mich mit den Matrixregeln ja gut arrangiert, aber dieses Ungleichgewicht schlägt mir wirklich jedes Mal auf den Magen.


    Selbst die Regel, dass man für Aktionen eigenes Attribut +Skill mit [Deckattribut als Limit] und Verteidigingsproben mit Attribut + [Deckattribut als Limit] verwendet macht Sinn, auch wenn icj es etwas seltsam finde. Spielt aber trotzdem in die Oben genannte Sache mit hinein.