[IP] "The Krieger-Vaccine"

  • Iwan lächelte zufrieden und bestätigte den Befehl.


    << Karachok. Gehe in Position. >>


    Vorsichtig und möglichst leise suchte er eine gute Angriffsposition und legte sich gemütlich hin, machte die Waffe bereit. Seine kybernetischen Augen aktivierten den Zoom und so behielt er die Szene mit den Iren und Jose im Auge.

    Aktuelles SL Projekt " New Jersey / Love Land / Larcheime " (Foren Runs)
    Hauptcharakter: "Iwan " ( Strassensamurai )


    Erfahrener Meister und Spieler seit Edition 3.0 8)

  • Miami 19:20 Uhr


    18. Oktober 2078

    Mittwoch

    28 Grad, 35 % Luftfeuchtigkeit

    Bayshore


    Kurz zögert die Frau und scheint zu überlegen. Doch dann nickt sie.

    "In Ordnung, ich schreibe Ihnen dann eine Nachricht, wenn der Hut abgeholt wird. Der müsste auch in wenigen Minuten hier sein.

    Wissen Sie, wann Ihre Freundin ungefähr ankommt? Dann kann ich den Hut solange zurück legen."



    Dodge Island


    Der Hafenarbeiter nickt eifrig und stapft seinem Boss hinterher. So halb im Schatten, halb daneben. Dass er noch was sehen kann, aber eigentlich mehr in Deckung ist. Soll der Große das doch regeln, was auch immer er vor hat.


    José, Santiano und Derek begeben sich also rüber zu den Iren. Natürlich wird da noch rege gearbeitet, und natürlich erregen die Drei Aufmerksamkeit. Und wie es nunmal so ist: Nicht jeder dort kennt José. Wieso auch, ist ja nicht deren Boss.

    Also kommen zwei Arbeiter fast schon in Türsteher-Manier auf die drei Zu, auf einer Art Abfangkurs. Nicht direkt aggressiv, aber eben doch deutlich machend, dass man sie zunächst stoppen möchte.


    "Entschuldigen Sie,", sagt der tiefbraun gebrannte Ork.

    "Aber das'iss Privatgebiet hier."

    Er schaut Santiano an.

    "Weßt du doch."


    Dieser schaut zu seinem Boss, und nur wenn dieser nicht gleich das Reden übernimmt, wird er mitteilen, dass es sich um seinen Boss handelt, der gern mit dem Boss der Iren reden möchte.


    Iwan kann ganz gut beobachten. Das Versteck ist nicht optimal - vor allem, wenn man die Verladekrane bedenkt, die einfach eine deutlich bessere Sicht, auch auf ihn haben. Aber für den Überblick reicht es, und niemand baut gerade einen Hinterhalt auf oder will die drei da unten gleich geeken. Bisher alles normal. Man will wohl einfach die Geschäfte schützen.

  • Als die 3 "Iren" auf sie zukommen schiebt sich Derek in 2 Schritten an Santiano vorbei, so dass er zum Zeitpunkt des Aufeinandertreffens schräg vor Jose steht. Er bleibt deutlich dichter vor den Iren stehen und verzieht keine Miene - die Hände vor dem Körper, sichtbar und dennoch angespannt spielt er den Puffer znd zeigt, dass sie keine Angst haben.


    Das Reden überlässt er den anderen

  • Miami 19:20 Uhr


    18. Oktober 2078

    Mittwoch

    28 Grad, 35 % Luftfeuchtigkeit

    Bayshore


    SkillZ lächelt und alles an ihr sagt, dass es ja selbstverständlich ist, dass man so einen Wunsch nicht abschlägt. Trotzdem ist man ja gut erzogen, Ivy-League und so was. "Danke. In den nächsten Tagen. Ich bin auch nur ein paar Tage hier, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass sie hier nicht vorbeischaut."

  • José übernimmt das Reden nicht sofort. Manchmal muss man eben entscheiden, auf welchem Weg es besser geht. Klar könnte er den Kerl rund machen und damit durch kommen. Oder er könnte ihm schmeicheln, ihm Angst machen oder ihn einfach überreden.


    Aber hier erscheint es ihm besser, wenn die beiden das auf ihrer Ebene klären. Er ist sich der Situation bewusst. Iwan ist da oben. Mal sehen was passiert. Denn das er nicht einfach der Boss von diesem Hafendock ist, dass wird der Ire erkennen, den wird er wohl schon mal gesehen haben.


    Er wirkt aufgeschlossen aber jeder sollte sich der Tatsache bewusst sein, dass man sich ihm nicht in den Weg stellt. Eine eigene kalte Autorität, die hat er sich über die Jahre angeeignet.

  • Iwan beobachtete die Szene um Jose. Immer wieder visierte sein Smartlink auf die bewaffneten Iren. Er wartete auf eine Dummheit um ein ordentliches Feuergefecht zu genießen.


    Ein kurzes Lächeln zeigte sich im Gesicht des jungen Russen. Er begann mehrere Waffenteile zusammen zu bauen und es entstand eine modifizierte AK-97.

    Aktuelles SL Projekt " New Jersey / Love Land / Larcheime " (Foren Runs)
    Hauptcharakter: "Iwan " ( Strassensamurai )


    Erfahrener Meister und Spieler seit Edition 3.0 8)

  • Miami 19:23 Uhr


    18. Oktober 2078

    Mittwoch

    28 Grad, 35 % Luftfeuchtigkeit


    Bayshore


    Die Verkäuferin nickt und lächelt professionellen und überlässt ihre Kundin dann auch wieder sich selbst, sollte diese keine Wünsche mehr haben, und wendet sich dem nächsten Kunden zu.


    Dodge Island


    Das Derek sich so unangenehm nah halb in den Weg stellt wird grimmig toleriert aber solange noch nichts ernsteres ist versucht man es auch nicht eskalieren zu lassen. Zumindest wirkt das auf den Menschenkenner Jose so.

    Dennoch baut Arbeiter Nummer eins sich ein bisschen größer und breiter auf, wenn man hier schon imponiergehabe an den Tag legt, das kann er auch.


    Arbeiter Nummer zwei, der tiefbraun gebrannte Ork, hingegen der das Wort übernommen hatte schaut Santiano erwartungsvoll an der wiederum unangenehm überrascht ist das sein Boss so gar nicht das reden übernimmt. Er brummt.


    "Das ist der Boss von meinem Boss, und der ähm, na möchte mit deinem Boss reden."


    Die Blicke des Orks gehen zu José, wichtig genug scheint der sich selbst zu nehmen. Mit einem Kopfnicken schickt er seinen Kumpanen nach hinten.


    Iwan kann das alles sehr gut beobachten, auch wie der Kerl den der Ork geschickt hat zügig im Dock verschwindet, ist es drüben ähnlich aufgebaut wie bei ihnen selbst vermutlich ins innere uns in irgendein Büro oder ähnliches in dem der Boss sitzt.

  • José ist nicht ganz sicher, welche Führungsebene hier auf ihn direkt vor Ort wartet. Möglicherweise kann er Kraft seiner natürlichen Autorität einfach schon bekommen, was er sucht. Er braucht im Prinzip ja nur Infos.


    Immerhin hat Santiano ja unsagbar eloquent angekündigt, dass hier der „Boss seines Bosses“ ein Anliegen hat. Er unterdrückt seine genervte Abneigung gegen diese Bildungsferne gekonnt. Dieser Mann hat immerhin andere Stärken. Er wirkt loyal, bescheiden und eifrig. Es gibt auch dumme Menschen, die nicht mal solche Qualitäten haben. Ergo ist er dankbar für Santiano. Auch wenn’s natürlich untertrieben war, wie er ihn vorstellte, auch der „Boss seines Bosses“ wäre noch sehr aufgeregt, wenn José unangekündigt auftauchen würde.


    Aber vielleicht hat die Person die nun erscheinen wird, ja schon mal seinen Namen gehört oder ein Bild von den Größen seines Metiers gesehen. Irgendwann, wird jemand erkennen, wie wichtig der Besuch in diesem Dock sein kann.

  • Miami 19:23 Uhr


    18. Oktober 2078

    Mittwoch

    28 Grad, 35 % Luftfeuchtigkeit


    Bayshore

    SkillZ lächelt ebnfalls, wenn auch eher so als das sie ncihts anderes erwartet hätte. Dann schaut sie ncoh ein wenig, bevor sie den Hut bezahlt und sich dann noch ein wenig auf den Weg macht um sich umzuschauen. Was sie hier machte war schon ganz gewaltiges Fischen im Trüben, aber gut... manchmal hatte man Glück. Sie zündet sich draußen eine Zigarette an und schlendert ein wenig herum, während sie Jose eine Nachricht schickt. >>Köder ausgelegt, war aber nicht hier. Chancen gering<<

  • Derek bleibt ungerührt und weicht nicht zur Seite oder nach hinten - das übliche Muskelgehabe, er ist überzeugt, dass Iwan im Zweifelsfall für klare Verhältnisse sorgt - der Typ wirkte wie ein eiskalter Profi.


    "Es ist warm - zu warm. Vielleicht kommt ihr jetzt mal ein bisschen aus der Hüfte Jungs, mein Boss steht nicht gerne in der prallen Sonne." sagt er knapp und unmissverständlich, um dem Ganzen hier mal etwas mehr Drive zu verleihen.
    Die Körpersprache bleibt gespannt aber er versucht weiterhin gut sichtbar die Hände zu halten und keine unnötig ruppigen Bewegungen zu provozieren. Unsicherheit und Missverständnisse führen zu Bleigehalt in der Luft - nichts was derzeit die Sache fördern würde.

  • Miami 20:51 Uhr


    18. Oktober 2078

    Mittwoch

    28 Grad, 35 % Luftfeuchtigkeit


    Dodge Island


    Die Zeit schreitet voran. Die Iren suchen ihren jeweiligen Vorgesetzten, der dann den nächsten sucht, weil festgestellt wird, dass hier doch eine Nummer größer am Start ist. Man kommt an den Punkt, wo das Gegenüber José sogar erkennt. Nicht persönlich, aber ab einem gewissen Rang sollte man die Bosse seiner Nachbarn kennen.


    Man begibt sich zu einem halbwegs abgeschotteten Bereich - weiterhin draußen. Man möchte wohl unter sich sein, abseits der anderen Arbeiter, aber dennoch niemanden auf unbeobachtetes Gebiet bringen. Günstigerweise kann Iwan das kleine Grüppchen geradezu lächerlich perfekt einsehen, was ihn vermuten lässt, dass man weiß, dass er da ist, und dass man als Zeichen, nichts verbergen oder anstellen zu wollen, ihm diese Sicht belässt.


    Man bekommt Erfrischungen angeboten und es kommt zu einem Gespräch, einer Verhandlung. Der Ire weiß, dass er etwas hat, das José möchte. Sich dafür mit ihm anzulegen wäre Unfug. Aber ganz umsonst kann er ihm die Info auch nicht geben. Das sieht auch José ein.

    Und so kommt es zu einem kleineren Handelsabkommen, das die bestehenden ergänzt. Man wird sich einig. José zahlt nichts. Beide Syndikate fragen sich gegenseitig nun einmal mehr, wenn es um die Einfuhr bestimmter Wahren an diesem Pier geht. Und gut.


    Die Infos, die man bekommt, geben Grund zur Freude, kommt man doch langsam voran. Das Maersk Jetstream - mit Namen Wavehawk III - war unterwegs nach Afrika. Das genaue Ziel wisse man nicht, aber es muss wohl die Westküste sein. Alles andere ergibt wenig Sinn und wäre ein massiver Umweg für ein so vergleichsweise kleines Boot.

    Damit hat José den nächsten Anlaufpunkt, wo er fragen kann. Natürlich hat er auch Leute in Afrika - wenngleich die ein etwas weiter entfernterer Arm sind. Aber da kann man direkt eine nächste Suchanfrage rausgeben. Wo ist die Frau Doktor, wo ist der Duke, und wo ist die Hawk III.



    Bayshore


    SkillZ ist in und vor den Geschäften unterwegs, aber wie sie schon vermutet hat, passiert nichts und entdeckt sie nichts spannendes. Es war ein Schuss ins Blaue, und dabei blieb es bisher auch. Zusammen mit den Informationen des Teams - das Frau Doktor wohl nach Afrika unterwegs ist - wird sich diese Spur hier wohl im Sande verlaufen (haben).

  • Miami 20:51 Uhr


    18. Oktober 2078

    Mittwoch

    28 Grad, 35 % Luftfeuchtigkeit


    Nachdem sich das ganze zunehmend als Fischen im Trüben erweist und selbst all ihre sozialen Kompetenzen wenig bringen, nimmt sie sich irgendwann ein Taxi und schreibt den anderen. >>Gemeinsamer Treffpunkt, wo?<<

  • José zeigt sich respektvoll mit diesen einfachen Menschen. Niemand mag es schließlich, zu spüren, dass sein Gegenüber sich für besser hält. Sowas kann José gut verbergen. Es kommt der Punkt, als es dann wirklich um die Verhandlungen geht, um Interna quasie, an dem José um ein Gespräch unter vier Augen bittet. Er kennt seine Begleiter seit etwa 2 Tagen und sie sind nicht seine Angestellten, sondern die des Johnsons… Und wenn über Lieferketten und Waren geredet wird, kann man das auch für sich behalten.


    Abschließend, kommt er mit der Info wieder heraus, die sie suchen. Was er dafür geboten hat, bleibt sein Geheimnis.
    <<Afrika… >>

    Meint er knapp als die anderen ihn wieder hören.

    Da werden meine Kontakte ein wenig knapper.
    << Kennt jemand jemanden? >>


    Wieder im Wagen verteilt er Lob. Und das nicht auf die überhebliche Art.
    Gut gespielt Jungs. Derek die richtige Mischung aus Söldner und Initiative. Iwan: geschickt gemacht, dich so zu positionieren, dass der ein oder andere dich sieht. Das lies mich gut vorbereitet erscheinen. Sie konnten ja nich wissen, dass du der Einzige da oben warst.

    Ganz unabhängig von Iwans Absicht, sich tatsächlich zu tarnen, fand José gut wie es lief.


    Er verabschiedet sich von seinen Leuten, bedankt sich für die gute Arbeit und lässt diese Außenstelle mit dem guten Gefühl zurück, dass man nun auf höchster Ebene ein positives Bild von ihr hat.


    Wieder im Auto ruft er das gemeinsame Worksheet für alle auf und fügt der Mindmap nun Westafrika, Wavehawk III und ein Bild des Bootes hinzu.


    @ Skillz

    << Hey Darling, wir sammeln Dich ein wo Du gerade bist. Fliegst Du mit mir nach Afrika? >>
    Fragt er schmunzelnd ihr kleines Spiel fortführend.


    Ernesto bekommt neue Anweisungen.

    Wir holen die Lady ab und dann gehts direkt wieder zum Flieger.

    An die anderen gewandt meint er.

    Vielleicht sind wir ja sogar vor ihnen da?! Wie lange braucht so ein Boot für die Strecke? Auf jeden Fall machen wir mit dem Flieger wohl das erste Mal Zeit gut!

    Und zu guter letzt sein all-time-favourite

    << Viola… ich brauche Leute in Westafrika. Such doch mal was wir da so haben….

    Ach und schicke Lord Mgundu eine Nachricht, dass ich gern mit ihm reden würde… erinnere ihn ruhig vorsichtig an den Neckartaldamm-Vorfall. Möglich, dass ich diese Schuld nun einfordern muss


    Oh und ich fänds phantastisch, wenn Scotch auf Eis und eine Havanna am Flieger bereit stünden >>

    Fragend schaut er die anderen an, damit sie ebenfalls Wünsche äußern können

  • Iwan räumte seine Position, sicherte wieder die Waffe und kehrte zu den Anderen zurück.


    Im Gespräch im Fahrzeug nickte er Jose zufrieden zu, als dieser ein wenig Lob verteilte. Das war hilfreich und motivierend.


    Seinerseits lobte er Jose ebenfalls.


    " Das war bisher immer beste Arbeit, Jose. Dadurch sind wir sehr effektiv darin, uns an die Ferse der Flüchtigen zu heften.


    In Afrika habe ich keine Kontakte nur in Nord- und Südamerika und Europa. Wenn wir nach Afrika Reisen, brauche ich die Möglichkeit, volle Ausrüstung mitzunehmen.


    Ich kann ein Schiff oder Boot vor Ort steuern, sollten wir es brauchen.


    Meinen Berechnungen nach wenn Ich den mutmaßlichen Vorsprung berechne und mögliche Probleme durchs Wetter, werden wir sie nicht mehr überholen - auf jeden Fall holen wir kräftig auf. Wir setzen uns dicht hinter Sie, Jose. "

    Aktuelles SL Projekt " New Jersey / Love Land / Larcheime " (Foren Runs)
    Hauptcharakter: "Iwan " ( Strassensamurai )


    Erfahrener Meister und Spieler seit Edition 3.0 8)

    Einmal editiert, zuletzt von Iwan_Korshunov ()

  • Die Ausführung von José verfolgt Derek aufmerksam und nickt bei dem Lob, dass José ihnen ausspricht. Auch er ist mit sich selbst zufrieden, der Gedanke nun schon wieder abzureisen, bekommt ihm allerdings nicht allzu sehr - ihm war zwar klar, dass Miami der Absprungpunkt aus Nordamerika war, aber Afrika überrascht ihn dann doch. Er tröstet sich selbst damit auf dem Flug mehr Zeitr dafür zu haben das neue Deck einzurichten.


    Derek schüttelt bzgl. der Frage , ob Kontakte in Afrika vorhanden sind den Kopf, vielleicht über Umwege, sofern die MET2000 dort eine Stationierung hat, aber er ist sich sicher wohin es geht - die Zusammenhänge sind ihm eigentlich sofort klar: Asamando.

    "Sieht so aus als, ob unsere Zielperson auf dem Weg in die Ghul-Nation ist, oder?" wirft er seinen Gedanken dann nach kurzem Zögern in den Raum. "Würde auf jeden Fall Sinn ergeben, zumindest in meinem Kopf." bestätigt er seine Aussage - mehr für sich selbst, als der Sache Nachdruck zu verleihen.