[IP] Ab auf die Insel

  • Totentanz beeilt sich ziemlich, zum Boot zu kommen. Er kennt sein Glück, Fortuna hat ihm noch nie zugelächelt und dass ihm unterwegs ein T-Rex oder ein Säbelzahntiger begegnet, das würde sich wunderbar in eine ganze Masse an ähnlich skurrilen Zufällen einreihen. Die Kletterpartien sind mit dem Zauber gar nicht so tragisch, aber alleine durch eine so unbekannte Gegend zu gehen... naja. Ombras Nachricht beantwortet er mit einem kurzen Dankeschön un beeilt sich dann umso mehr, die HK schussbereit vor der Brust hängend

    Ich bin Rollenspieler! Erzähl mir nichts über Realitätsflucht! Cum grano Salis!!! <---Pratchett-Kenner bemerken die drei Ausrufezeichen Wink
    PS: Te exue, sue!

    Raven - Isidor/DIego de Montoya (EInbrecher/Scharfschütze) ; Ein ganz normaler Tag - Lukas Schmidt (Rigger) ; Ab auf die Insel - Louis Delacour/Totentanz (Totenbeschwörer) ; Envoy - Jagd in den Schatten - Charlie Dalton/Nuwanda (magische Unterstützung)

  • Londa geht ein paar Schritte vorne weg mit der geladenen Harpune umgehängt. Sie geht nicht sonderlich schnell, damit sie in Ruhe die Details ihrer neuen Umgebung wahrnehmen können und Totentanz nicht zu lange brauchen sollte um wieder aufzuholen. Wer es auf dem Kompass mit verfolgt kann erkennen, dass sie ganz genau die eingeschlagene Richtung einhält.


    Da sie bisher nur harmlose Tiere aufscheuchen untersucht sie umso genauer immer wieder den Boden und die Bäume nach möglichen Abdrücken oder Krallenspuren.

  • Während Londa die Vorhut übernimmt sichert Anouk weiter nach hinten ab.


    Er versucht die angetroffenen Tiere zu klassifizieren um ein Gefühl für die Fauna zu bekommen. Natürlich checkt er auch welche Tiere davon als Nahrung in Frage kommen würden. Immerhin könnten sie ja auch länger hier auf der Insel bleiben müssen.


    Auch für die Flora interessiert er sich. Früher oder später würden sie wohl campieren müssen. Da schadet es nicht sich schon mal mit dem Terrain vertraut zu machen.

  • So macht sich die Crew auf und kann sich langsam voran bewegen. Sie kommen auch gut voran.

    Dabei achten sie auch darauf dass sie nicht zu schnell sind.


    Totentanz kann dann auch angeflogen kommen mit ihrem neuen Gefährt.

    Doch wenn da alle einsteigen kann es durchaus schwerer werden.


    Das grüne Tal liegt vor euch, langsam fliegen auch wirklich ein paar Vögel über den Bäumen.
    Und ihr könnt sogar in der Ferne ein felines Fauchen hören.


    Die Crew ist also vereint.

    Totentanz und Maha nutzen zusammen ihren levitationsspruch so dass das Team mit dem Boot fliegen kann.

    Gerade als das Team los fliegt sehen ich einige um.
    Die Richtung scheint klar zu sein, doch man muss eben auf noch mehr achten

  • Der Rückweg gestaltet sich dann doch deutlich entspannter. Etwa eineinhalb Meter über dem Boden schwebend, gemütlich auf einer Ruderbank sitzend und vor Allem ein dickes Gummiboot zwischen sich und eventuell im Gebüsch verborgenen Raubtieren, in der einen Hand eine kleine Flasche Limo, in der anderen eine Knarre, so kann man es sich eigentlich gut gehen lassen. So erscheint Louis der Rückweg viel kürzer als der Hinweg (was er ja auch ist, da er fast Luftlinie fliegen kann und nicht auf irgendwelche Kletterwände oder so einen Mist achten muss). Mehrmals muss er die anderen kontaktieren, damit sie ihm ein Richtungsping für sein GPS geben, aber schließlich erreicht Louis die anderen


    "Bonjour geehrte Kunden, wir von der Danse Macabre Lufttaxigesellschaft möchten Ihnen ein einmaliges Angebot machen. Aufgrund unseres ganz speziellen Seltsame-Insel-Tarifs zahlen Sie heute nur ein einziges, freundliches Lächeln für ihren Transport, kühle Drinks sind im Preis mit inbegriffen."


    Und aus der kleinen Kühlbox, die er aus der Kombüse mitgenommen hat, holt er einige eiskalte Fläschchen Limonade

    Ich bin Rollenspieler! Erzähl mir nichts über Realitätsflucht! Cum grano Salis!!! <---Pratchett-Kenner bemerken die drei Ausrufezeichen Wink
    PS: Te exue, sue!

    Raven - Isidor/DIego de Montoya (EInbrecher/Scharfschütze) ; Ein ganz normaler Tag - Lukas Schmidt (Rigger) ; Ab auf die Insel - Louis Delacour/Totentanz (Totenbeschwörer) ; Envoy - Jagd in den Schatten - Charlie Dalton/Nuwanda (magische Unterstützung)

  • Mahabala schmunzelt etwas als das Boot angeflogen kommt.


    "oh für ein lächeln fliege ich gerne mit"


    meint er lächelnt aber konzentriert sich vorher noch kurz um die Levitationszauber noch zu verstärken und diesen in seine Konzentration zu schieben.

    Im Boot schaut er sich etwas um und steuert mit Totentanz das Boot auf geistigen ebene.

    Als er so über das Boot hinaus schaut betrachtet er die vögel und schaut auch immer mal in den Astrahlraum.


    "mhhh seht mal dort unten dort kommen erwachte Raubkatzen auch mal zum vorscheinen es gibt also auch fleischfresser die hier jagen, mann kann sie aber nur astrahl sehen"

  • Es hat etwas beruhigendes, dass wieder alle Teammitglieder beisammen sind und sie ihre Erkundung mit mehr Ausrüstung weiterführen können. Und Totentanzs Einladung bringt sie tatsächlich zum Grinsen, sie nimmt sich allerdings lieber ein ungekühltes Wasser.

    Sie wirft immer mal einen Blick nach unten, durch ihre neue Fortbewegungsweise befürchtet sie möglicherweise Spuren zu verpassen. Doch das jetzt auch wieder ein etwas erhöhter Blick möglich ist, hat definitiv auch seine Vorteile. Mahabalas Beobachtungen registriert sie mit einem Nicken, sie hatte es ja schon erwartet, doch ihr Blick ist einen Moment am Horizont gefesselt.

    Sie kneift die Augen etwas zusammen um sicher zu sein was sie da vor dem zurückweichenden Nebel zu erkennen geglaubt hatte. Einen Moment später ist sie sich sicher.


    "Ich kann Rauch erkennen, entweder unser Zielteam oder es gibt neben den Tieren auch noch menschliche Bevölkerung auf dieser Insel."

    Vermutlich werden sie sowieso nicht in den magischen Nebel hinein fliegen, aber sie sollten auch verhindern, damit gesehen zu werden.

    "Rechts von unserem momentanen Kurs, direkt aus der Ruinensiedlung am Rand des Nebels steigt der Rauch auf. Wir sollten nicht zu hoch fliegen und auf jeden Fall zwischen den Bäumen bleiben. Ich könnte auch versuchen das Boot ein wenig zu tarnen mit dem was wir hier so finden. Oder noch irgendwelche anderen Ideen, die vielleicht schneller zu machen sind?"

  • Ein Lächeln ist allemal drin, obwohl Anouk diesem neuen Fortbewegungsmittel nicht über den Weg traut.

    Andererseits will er ja auch nicht hinterher trotten und ihr Weiterkommen verlangsamen.


    Etwas mulmig ist ihm dabei aber schon, und so ist er mehr mit sich selbst beschäftigt und kriegt den Rauch erst mit als Londa sie darauf aufmerksam macht.


    Große Klasse, Alter! Blind wie eine Seerobbe bei ihrer Geburt!


    Er schnappt sich sein Fernglas und versucht Genaueres zu erkennen.


    "Sollen wir zwei Späher vorschicken?"

    schlägt er dann vor.

    Käme ihm mitunter ganz gelegen von der fliegenden Nussschale wieder runter zu kommen.

  • Auch Ombra sieht sich um und noch ist ihm das nicht geheuer
    "also wir haben hier Raubtiere und noch Menschen oder sowas und wollen jetzt mit dem Boot fliegen?"


    das war eine wirklich gute Frage.


    Wie sollte sich das team bewegen, wo wollten sie lang fliegen? Und wollten sie das Boot nochmal tarnenß


    zumindest scheint immer mehr Leben auf die Insel zu kommen und auch die Flora blüht immer weiter auf.

  • Mahabala überlegt da er den einen Zauber in den Speicher gelegt hat wäre es zwar ungünstig aber durchaus machbar. Aber Rauch so auf einmal ist eher ungewöhnlich das da auf einmal Menschen auftauchen ist eher unwahrscheinlich sondern dann eher das andere Team es soll ja weniger magisch sein


    "Also ich kann das Boot auch mit Magie Tarnen. Also nicht unsichtbar machen sondern tarnen. Dann sollten wir aber auch nicht zu tief fliegen den wenn etwas getarntes Bäume und Blattwerk zur Seite biegt kann man sich denken was da los ist."


    Ob jetzt ein Späher sinnvoll ist oder nicht eigentlich ist es eine recht gute Idee. Er nimmt ein Schluck von der Limonade


    "Also wenn Anouk gerne voraus gehen möchte ist es eigentlich nicht schlecht. Ich denke wir sollten noch etwas Fliegen und ihn dann Absetzen damit er nicht zu weit weg muss. Wenn das Boot ein wenig getarnt ist sollte das machbar sein. Allerdings werde ich nicht mehr sehr viel machen können wenn ich zwei Zauber aufrecht halte. Was den Rauch angeht die Tiere kamen nur langsam und nicht direkt aus dem Nebel. Ich schätze es ist eher das andere Team das sich im Nebel aufgehalten hat und schon vorher Feuer Gemach hat so das der Rauch auf einmal aus dem Nebel erscheint..... War es nicht so das das anderen Team weniger Magisch ist?"


    soviel zu Mahabalas Senf wenn man den Senf mag

  • "Ich dachte tatsächlich eher an eine Tarnung mit Ästen und anderem Kram und dann wäre es besser zwischen den Bäumen zu bleiben. Aber magische Tarnung wäre ja auch schick vor allem Zeit sparender. Ist man dann auch im Astralraum getarnt?"

    Das könnte sie zwar selbst überprüfen, aber muss man ja nicht warten bis er die Kraft verbraucht hat.


    "Das andere Team ist nicht unbedingt unmagisch, es wurde nur gesagt, dass niemand dabei ist der das Ritual durchführen kann ... oder dass das Ritual nur auf der Insel möglich ist. Ganz genau weiß ich es grad auch nicht mehr. Jedenfalls ist glaube nicht gesagt worden, dass keine Erwachten dabei sind. Wir wissen ja nicht mal wie viele es genau sind."

    Sie schaut nochmal, der Rauch kommt definitiv aus der Siedlung und die ist ja schon eine Weile aus dem Nebel raus, ob der Rauch erst jetzt gestartet ist oder sie ihn vor dem Nebel nur nicht gesehen hatte, oder er sogar schon im Nebel Bestand hatte ... keine Ahnung. So wie die Flora und Fauna hier gerade aufwacht, hält sie es gar nicht für abwegig, dass auch tatsächlich Menschen diese Insel bewohnen.

    "Wie lange da schon Rauch aufsteigt kann ich nicht feststellen."

  • "Nachdem es sich hier um eine fremde Fauna und Flora handelt wird das andere Team sicher vorsichtig sein. Auch wenn sie nicht unbedingt mit uns rechnen. Oder vielleicht auch schon, wer weiß. "


    "Zumindest scheinen wir ihre Position zu kennen und sie unsere noch nicht."


    Anouk denkt einfach mal laut nach um auch die anderen in seine Überlegungen einzubeziehen.


    "Wobei der Rauch natürlich auch ein Ablenkungsmanöver sein könnte."

  • Ombra sitzt etwas angespannt im fliegendem Boot. //Gott, bitte lass mich das unbeschadet überstehen.// Wenigstens muss er sich so nicht mit den Viechern auseinandersetzen.


    "Lass Londa das Boot tarnen und dann kundschaften wir den Ort aus, wo der Rauch herkommt."


    Dann etwas leiser zu Mahabala.

    "Das mit dem Boot ist sicher?


  • Totentanz war weiter damit beschäftigt das Boot mit zu steuern und sieht sich um. Er hat die Umgebung im Blick.

    "ich glaube der Nebel geht langsam etwas weiter zurück, aber wirklich nur langsam"

    gibt er seine Beobachtung an das Team weiter.


    Das Team beriet sich weiter wie sie vorgehen wollen.


    Wie würden sie das Boot tarnen?

    Wie würden sie weiter vorgehen wollen?

  • Mahabala muss schmunzeln.


    "ja das hier ist relative sicher. Wir halten es zu zweit in der Luft selbst wenn einer Weg fällt dürfte es nur Langsam runter gehen und nicht gleich wie ein Stein zu Boden schnellen..... also vermutlich.... und ja den Zauber würde man astrahl sehen genau wie die levitation"


    auch er schaut sich noch mal um

    "ja wir sollten trotzdem Abstand zum Nebel halten am Besten ist wir gehen dort etwas runter dann kann Londa mit der Tarnung beginnen. Totentanz hält das Boot weiter in der luft. Ombra und Anouk sichern ab und ich suche nach etwas essbaren. klingt das gut?"


    er deutet dabei auf eine kleine Lichtung

  • Also wären sie ein Leuchtfeuer, wenn einer aus dem anderen Team über Astralsicht verfügt. Was bei dem Diebstahl eines magischen Artefakts schon sehr wahrscheinlich ist, zumindest zu diesem Zeitpunkt.


    Wie meist halt doch nicht der einfache Weg, der dann doch einen Haken hat. Bei dem vorhandenen Material wird das nicht so einfach werden. Aber wer hat schon das passende Material zur Hand um ein fliegendes Beiboot zu tarnen.

    "Okay ich brauche vielleicht ab und zu mal die ein oder andere Hand, aber klar, macht was anderes sinnvolles."

    Sie sucht sich Pflanzen mit großen Blättern, die man wenn möglich auch gut verbinden kann. Sie kann sehr kreativ und geschickt umgehen mit dem was sie findet, auch wenn ihr sonst das Material das sie in der Stadt findet geläufiger für ihre "Bastelarbeiten" ist.


    Sie will allerdings auch nicht zu viel Zeit vertrödeln, zumindest kann man sich dabei auch gut Gedanken machen. Ob das andere Team wohl tatsächlich wusste, dass diese riesige Insel hier .... ja auftauchen -das hat sie nunmal gemacht- würde.

    Sobald die anderen sagen, dass es genügt können sie sich auch wieder auf den Weg machen, mit eine weit weniger aus der Umgebung herausstrahlenden ... ja Luftschiff.

  • So richtig beruhigt ist Ombra nicht. Aber da muss er durch.


    Dann noch das Astralzeug, müssen sich die Wissenden drum kümmern.


    "Ok, ich geh mit Anouk runter und überwach die Gegend."


    Er scheint erleichtert zu sein festen Boden unter die Füße zu bekommen. Er schwiegt sich über die Bordwand, das Gewehr in der Hand, und sichert die Umgebung.


    "Anouk, ich sicher in die Richtung" und zeigt nach Norden.

  • Anouk nickt bestätigend und checkt dann den Status seiner Waffe.

    Zuvor versucht er noch mit seinem Fernglas ein wenig vorauszuspähen und versucht etwas zu erkennen.

    Gerade im Infrarot-Bereich hofft er Wärmesignaturen schon früh aufzuspüren.


    Dann schwingt er sich ebenfalls über Bord und landet leichtfüßig auf festen Grund.


    Der Vorschlag mit dem Essen hört sich ebenfalls sinnvoll an. Anouks Magen ist bereits wieder am knurren, was auch kein Wunder ist - 160 kg Masse müssen auch ordentlich mit Energie versorgt werden.