[IP] Ein ganz normaler Tag

  • Kampfbereich Maschinenraum


    Alex konnte den Schein ihres "Lichtschwertes pulsieren sehen. Sie fühlte die Manaenergie. Es war ein gutes Gefühl.

    Ja sie war schon etwas besonderes. Nicht nur war sie eine Magierin und Adeptin, nein sie gehörte zu einer Elitekampftruppe und sie wurden gefeaturt. Ihre Gesichte waren auf den AR-Postern der Jugendlichen, die ebenfalls eine Karriere bei einer Elitetruppe anstrebten.

    Geparrt mit dem Cocktail in ihren Adern fühlte sie sich unbezwingbar.


    Dann besaß der Geist die Dreistigkeit eine Bodenplatte aus der Verankerung zu reißen und nach ihr zu werfen.


    //Eine verdammte Bodenplatte!!//


    Hinter Alex stand Viggo. Er würde der Bodenplatte ausweichen können. Aber dann wäre er dem Geist schutzlos ausgesetzt.


    Alex änderte ihren Stand ein wenig. Verlagerte ihr Gewicht um die Wucht des Angriffes blocken zu können. Dies würde ihr für den nächsten Angriff wertvolle Zeit kosten, aber sie durfte die Deckung nicht aufgeben.


    Die Metallplatte krachte gegen sie. Wurde von ihr abgelenkt. Die Klinge des Manaschwertes glitt unbeeindruckt durch die Platte durch, aber versehrte sie nicht.


    Dann fiel die Platte krachend zu Boden.


    "Ist das alles?" fragte Alex herausfordernd. So würde der Geist hoffentlich sie als primäres Ziel ausmachen.

  • Einnard begann damit die nächste Welle der Granaten in den Feindbereich zu werfen. Das die beiden vermutlich besser ausgebildeten Führungskräfte besser mit der ersten Stufe des Plans zurecht kamen als der Rest war keine Überraschung. Er erhöhte sofort per Gedankensteuerung ihre Priorität im Pi-Tac. Nun wartete er bis der Rauch aufzog und der geblendete Feind seinen ersten Fehler machen würde. Denn er würde sie trotz des Rauches perfekt sehen können.

  • Kampfbereich Brücke


    Die Crew ist überrumpelt und muss erst noch organisiert werden. Manche schmeißen sich zu Boden, andere feuern mehr oder minder Blind in Richtung Tür.
    Ein paar vereinzelte Projektile verirren sich auch zu den Marines, während bereits der erste Nebel die Sicht behindert.



    Offenes Meer


    Die Steuermänner und Schützen der Enterboote sind weniger überrumpelt, als vielmehr abgelenkt mit ihrem derzeitigen Auftrag, und so bekommen Sie die Aldebaran erst recht spät mit. Zwei Fahrzeuge sind bereits ausgeschaltet, bevor sie anfangen zu reagieren.

    Das langsamer werdende Enterboot feuert aus diversen MGs aufs offene Meer - in eine Richtung, wo sie Lukas vermuten. Ohne Erfolg, bisher. Auch die Jagdschrecke bleibt zunächst unbehelligt.

    Ein paar der kleineren Schnellboote schert aus, un nimmt Fahrt auf in Richtung des Angreifers.

  • Kampfbereich Brücke


    Val hält sich an den Plan, sie presst sich gegen die nächste Steuerkonsole und schickt einen Feuerstoß in Richtung des mutmaßlichen Captains. Sie ging zwar nicht davon aus, dass der Captain der härteste Gegner war, aber die Befehlskette zu unterbrechen war immer eine gute Idee.

  • Offenes Meer


    Während Lukas einige Korrekturen an Motorleistung, Kurs, Windberechnung und ein paar anderen Sachen vornimmt, richtet das Spatzenhirn der Nissan das schwere Scharfschützengewehr in ihrer Waffenhalterung neu aus. Eine Sekunde braucht der kleine Computer um seine Bewegungen an den böigen Wind anzupassen, die Flugbahn vorher zu berechnen und den Motorblock eines der Boote anzuvisieren, dann ertönt ein lauter Knall, auf dem Meer kaum hörbar ob der Entfernung und des allgemeinen Lärmes, und der Außenborder eines der kleinen Enterboote explodiert in einem Schauer aus Funken und Plastiksplittern.

    Ich bin Rollenspieler! Erzähl mir nichts über Realitätsflucht! Cum grano Salis!!! <---Pratchett-Kenner bemerken die drei Ausrufezeichen Wink
    PS: Te exue, sue!

    Raven - Isidor/DIego de Montoya (EInbrecher/Scharfschütze) ; Ein ganz normaler Tag - Lukas Schmidt (Rigger) ; Ab auf die Insel - Louis Delacour/Totentanz (Totenbeschwörer) ; Envoy - Jagd in den Schatten - Charlie Dalton/Nuwanda (magische Unterstützung)

  • Na los Alex. Das is genau dein Ding. Dieser Geist kann Dir gar nichts, mach ihn fertig. Ich deck Dich, konzentrier Dich ganz auf Deine Aufgabe.


    Meint Viggo in einem anspornenden Tonfall. Er meint es ernst. Er wird auf sie aufpassen, wenn sie auf ihn aufpasst. Das ist der Weg wie sie schon immer aus allem rauskamen.

  • Einnard zuckte mehrmals zusammen als er von den Schüssen des Maat getroffen wurde. Er steckte sie zwar ohne weiteres weg, dennoch konnte er sich ihrer Schockwirkung nicht widersprechen. Das Pi-Tac informierte ihn darüber, dass Val bereits angefangen hatte den Capitän des Schiffes unter Beschuss zu nehmen. Er begann auf dasselbe Ziel mit seiner Nemesis unter Feuer zunehmen. Er feuerte dabei ohne Rücksicht auf seine Munition und Schoss heraus was ging. Durch einen leisen Sprachbefehl per Pi-Tac begann er zugleich die Entferungsdaten zum Maat abzufragen. Er begann schon während des Schießens mit der Kalkulation die Deckung des Rauches zu nutzen um den Maat mit seinen bloßen Fäusten aus der Deckung zu prügeln.

  • Der Geist war für Alex gut zu sehen. Sie musste noch nicht mal ihre Sicht verlagern. Sie begab sich in den Nahkampf mit der "Maschine". Der Geist war ein Teil der Maschine. Dank der Manaklinge wurde die Maschine nicht beschädigt, sondern traf nur den Geist. Und das dafür heftiger. Für Alex war es wie ein Tanz. Die Bewegungen waren wie fließendes Wasser. Sie war eins mit den Klingen. Das hatte sie schon seid ihrer Kindheit geübt.


    Ein zwei geschwungene Angriffe und sie spürte wie die Manaklinge Ektoplasma durschnitt.

  • Kampfbereich Brücke


    Einnard legt ebenfalls auf den Captain an, dieser hat sich jedoch inzwischen hinter einem Pult verkrochen. Wenn man also nicht drum herum läuft, oder durch feuert, wird man ihn nicht mehr treffen können.
    Durch feuern könnte mit Kleinkaliber aber schwierig werden, von der Einschätzung her.


    Einige der Crewmitglieder taumeln noch, stützen sich wo ab. Haben sich in Deckung geworfen.

    Zwei von ihnen scheinen weniger beeinträchtigt zu sein. Entweder einfach fähiger, oder eben verbessert. Sie feuern in Richtung Tür, auch mehr gestreut als gezielt. Vermutlich wollen sie Zeit erkaufen.



    Kampfbereich Maschinenraum


    Wenn der Geist eine Schmerzreaktion hat, so zeigt er sie nicht. Aber Alex ist sich ziemlich sicher, dass der Treffer zumindest Schaden angerichtet hat. Der Treffer war gut, der Zauber solide.

    Als Reaktion darauf beginnen Werkzeuge, Schrauben Zahnräder, Blechteile, Ölkannen, Lappen, im Grunde alles, was da gerade so herum liegt, durch die Luft zu fliegen. Das meiste ist weitgehend harmlos, aber ein paar spitze oder scharfkantige Teile sind natürlich auch dabei.


    Gut, vielleicht hat sie den Geist wütend gemacht.



    Offenes Meer


    Die ersten Schnellboote erreichen die Beauty, während zwei der kleineren Gefährte abdrehen und Lukas in einigem Abstand zueinander entgegen fahren. Zwei mittelgroße Maschinengewehre eröffnen das Feuer auf die Aldebaran. Vermutlich hat man noch nicht so ganz mitbekommen, mit wem man sich da eigentlich angelegt hat...

    Die langsameren Enterboote - zumindest die drei, die noch fahrtüchtig sind - fahren weiter auf ihr Ziel zu, beginnen jedoch, mit langsamen, aber schweren Waffen, ins Meer zu feuern.

    Und da erkennt Lukas auch erstmals die Taktik: Die MGs müssen gar keinen Schaden verursachen: Aber die Leuchtspurmunition könnte den größeren Waffen als Signal dienen...

  • Kampfbereich Brücke


    Val hält sich weiter an den Plan, während Einnard das Feuer auf sich zieht, versucht sie so gut wie es die beengten Verhältnisse zulassen die Flanke aufzuräumen.

    Hechtet über eine Konsole, hinter der schon ein Besatzungsmitglied Deckung gesucht hat

  • Kampfbereich Brücke


    Ohne groß Rücksicht auf seinen Verbündeten zu nehmen, feuert der Maat Val hinterher. Das Durcheinander und die Deckung machen es ihm schwer, einen klaren Schuss zu setzen, doch das scheint ihn nicht wirklich zu stören.

    Er leert seine Waffe und brüllt seine Leute auf piratisch an. Irgendeine der vielen Sprachen, die solche Gruppierungen oftmals sprechen. Durch den Knall kurz zuvor sind einige wohl noch immer benommen, und können die Befehle kaum hören.



    Kampfbereich Maschinenraum


    Viggo geht aufs Ganze, und zieht den Abzug einfach durch. Experte ist er nun nicht, was Geister angeht, aber wo man hinfeuern muss, dass der zumindest das Schiff nicht mehr bewegen kann, das weiß er. Und wenn er den Geist damit auch noch ausschalten kann, umso besser.

    Ein fieses Kreischen ertönt, nachdem die Geschosse in den Antriebsstrang einschlagen. Wie ungeöltes Metall auf Metall. Vermutlich macht der Marine den Geist gerade wütend.

    Und wie zur Antwort beginnt das Gekreische zu einem ohrenbetäubenden Lärm anzuschwellen, wird zu einem hochtönigen Kreischen. Die Wände beginnen zu vibrieren, kommen näher. Das Tosen der umherfliegenden Teile nimmt zu, die Sicht verengt sich.

    Das ist nicht real, oder? Ein beklemmendes Gefühl der Panik will aufkommen.



    Offenes Meer

    Die Ruhrmetall kanttert laut los und versenkt ohne Umschweife eines der kleineren Boote, welches gerade die Beauty erreicht. Ein paar fiese (und große) Löcher lassen es zunächst langsam werden und dann kentern. Lukas kann zwei Personen von Bord hechten sehen.

  • Kampfbereich Brücke


    Val zieht mit voller Kraft dem Besatzungsmitglied den Kolben ihrer MP über den Kopf, konsultiert das TacNet und nimmt die Zielinformationen von Einnard feuert durch die Konsole hindurch auf das nächste Ziel.

  • Gut gemacht Viggo! Hast Dich wieder mal schön vorgedrängelt! Klar Leute, ich geh allein, easy, kein Ding! Macht ihr mal die Brücke.


    Nun fliegen ihm Maschinenteile um die Ohren, während er tonnenweise Mun auf den Antrieb hämmert. Oha... das hat ihn geärgert. Der Geist kreischt auf, irgendwas muss Viggo richtig machen. Aber scheiße, nu ist das Vieh sauer. Das Gekreische wird markerschütternd, Viggo macht schon einen Schritt rückwärts, als ihm klar wird:

    Maersk! Junge... die Welt wird das sehen, wie sieht denn das aus?
    Der Schritt nach hinten wird ein Ausfallschritt für festeren Stand. Grimmig legt Viggo erneut an

  • Kampfbereich Brücke


    Schreiend und brüllend geht eine Elfe zu Einnards rechten zu Boden, versucht vergeblich den massiven Blutverlust zu stippen, der in arteriellen Schüben aus ihrem Oberschenkel spritzt.


    Ein kurzer Blick nach links und rechts, ob man ihr nicht in die Flanken fällt, dann nimmt sich Val das nächste Ziel vor bevor die Opposition mitbekommt, von wo das Feuer kommt.

  • Kampfbereich Ozean


    Mit beinahe mechanischer Ruhe gibt Lukas den Bordgeschützen neue Zielparameter, konzentriert sich darauf, saubere Treffer zu landen und wo er kann, Boote auszuschalten. Funkensprühend prallen immer wieder Geschosse von der gepanzerten Außenhaut seines stählernen Körpers ab und Lukas achtet jetzt, da seine genaue Position klar ist, etwas mehr darauf, von wo er genau beschossen wird. Ein weiteres Boot sinkt, als die Nissan ihre treue Langwaffe abfeuert und ein weiterer roter Punkt auf der taktischen Karte verlischt. Das von ihm selber beschossene Boot schwimmt noch, aber nicht mehr lange. Also gut, immer weiter und ruhig bleiben, mag sich der Schmerz auch real anfühlen, letztendlich wird ihm, Lukas, kaum etwas passieren. Selbst im schlimmsten Fall wird sein Riggerkokon ihn schützen, also immer weiter im Text.

    Ich bin Rollenspieler! Erzähl mir nichts über Realitätsflucht! Cum grano Salis!!! <---Pratchett-Kenner bemerken die drei Ausrufezeichen Wink
    PS: Te exue, sue!

    Raven - Isidor/DIego de Montoya (EInbrecher/Scharfschütze) ; Ein ganz normaler Tag - Lukas Schmidt (Rigger) ; Ab auf die Insel - Louis Delacour/Totentanz (Totenbeschwörer) ; Envoy - Jagd in den Schatten - Charlie Dalton/Nuwanda (magische Unterstützung)

  • Kampfbereich Brücke


    Wäre der Rauch nicht so dicht, würde die Crew vielleicht sehen, mit welchen Profis sie es zu tun hat. So aber geht auch der nahende Tod ihrer Kameradin fast völlig an ihnen vorbei.


    In den Flanken kann Val zwar zwei Piraten ausmachen, diese scheinen sich ihrer Anwesenheit jedoch nicht bewusst zu sein. Durch den Rauch sehen sie nichts, und bewachen grimmig die Tür.


    Der Maat entlädt ein paar weitere Kugeln in ihre Richtung, doch im Gegensatz zu der Elfe von eben, kann Val die Konsole vor ihr gut als Deckung nutzen.


    Der Captain ist ausser Sicht verschwunden. Eines seiner Crewmitglieder scheint sich um ihn zu kümmern, hinter einer anderen Konsole.



    Kampfbereich Maschinenraum


    Viggo kann sich gegen die Attacke des Geistes behaupten, und feuert stur weiter. So langsam müsste doch zumindest alles andere mal kaputt gehen, oder?


    Aus dem beschädigten Teil eines der Motoren löst sich wie zur Antwort die Zylinderkopfdichtung und schleudert dem Marine entgegen.

    Und man, das Ding ist riesig...



    Offenes Meer


    Weitere der kleinen Boote halten oder sinken in dem Chaos, der Dunkelheit und den Wellen die hier herrschen.

    Eines der größeren Enterboote richtet sein gefährlich aussehendes MG auf die Aldebaran aus. Wobei MG es nicht ganz trifft, das Teil ist größer...


    Ein ohrenbeteubender Lärm ertönt, als das große doppelläufige Geschütz das Feuer eröffnet.

  • Einnard Kopf lief heiß, während er in wenigen Millisekunden seine künstliche CPU verschiedene Szenarien durchspielen lies, die nun kommen würden. Das Problem war, dass dieser Ort nicht für ihn optimiert war, das war von Anfang an schon ein Problem gewesen bedeutete nun aber seinen potentiellen und eigenen Verlust, da es keine Möglichkeit für ihn gab auf der Seite des Raumes auf der er sich befand Deckung zu nehmen, zumindest eine die für einen Riesen geeignet war, wenn er jedoch versagte, würde das jedoch auch den Verlust von Val bedeuten und das war inakzeptabel. Also beschloss er ein kurzfristig höheres Risiko in Kauf zu nehmen um die langfristige Überlebenschance seiner von ihnen beiden zu erhöhen, auch wenn er dabei ein paar Kugeln fressen könnte.
    Er spannte seinen Körper an und sprang nach vorne in Richtung der Deckung des Maates bereit dessen sterblichen Existenz mit einem Tritt zu beenden, wenn er ihn dort vorfand wo er ihn erwartete. "Schlag der Schlange den Kopf ab", das war ihm gelehrt worden, doch während er bereits losstürmte schoss ihm durch den Kopf //Aber auch abgeschlagene Schlangenköpfe beißen noch//