Geister und Justiz

  • Freie Geister sind ja nun inzwischen in einigen Ländern Bürger. Aber wie kann man einen solchen Geist für eine Straftat büßen lassen?


    Also abgesehen von der Beschlagnahme von Geldern etc.


    Bestimmt könnte man ihn in entsprechend präparierten Gefängniszellen weg sperren. Aber es erfordert schon extreme Kosten eine Gefängnisstrafe entsprechend lückenlos zu gewährleisten.:?:

  • Per Gerichtsbeschluss wird der wahre Name des Geistes in Erfahrung gemacht und das staatliche Arkanum hat dann einige Hebel zum ansetzen.


    Verbannung für Jahre auf die metaebene.

    Bindung an einen Bewährungshelfer.

    Gehirnwäsche.

    Vernichtung.

    That's L as in "Lacerate", O as in "Obliterate", B as in "disem-Bowel" and O as in, uh... Well, I guess I can use "Obliterate" twice, huh? What do you think?

  • Wie man den wahren Namen eines Geistes herausfinden kann müsste im jeweiligen Magiebuch der jeweiligen Edition stehen.


    Eine Metaquest ist meist die übliche Methode.


    Aber wenn man den Geist gerade in wirkreichweite hat...klar, wenn der SL das so möchte.


    Manche SL können auch sagen, dass der wahre Name dem Geist in genau dieser Situation leider nicht bekannt ist.



    Manafesseln halten einen Geist auch nicht wirklich auf iirc. Kann er ja immer auf seine metaebene verschwinden.



    Wo wir dann wieder bei der Astralquest wären.

    That's L as in "Lacerate", O as in "Obliterate", B as in "disem-Bowel" and O as in, uh... Well, I guess I can use "Obliterate" twice, huh? What do you think?

  • Eintritt muss man natürlich nicht zahlen.... ABER


    Ich stelle mir den Justizapparat bei SR, da ja privatisiert, sehr kosten/nutzen orientiert vor.

    Für eine Astralqueste brauche ich also einen oder mehrere teure Magier, die sich einer solchen heiklen Aufgabe stellen (bei uns in der Gruppe sind Astralquesten zumindest etwas, dass man nicht mal so aus dem Ärmel schüttelt).

    Das heißt ich muss teures Personal einem hohen Risiko aussetzen. Wenn man im Justiz Sektor überhaupt passendes Personal hat.

  • Grundsätzlich hast du natürlich recht.


    Generell würde ich da aber auch unterschiede bei den jeweiligen Ländern machen.


    Die NAN oder jakutien zb sind ja ein "erwachtes" Land.

    That's L as in "Lacerate", O as in "Obliterate", B as in "disem-Bowel" and O as in, uh... Well, I guess I can use "Obliterate" twice, huh? What do you think?

  • Also um Eingebürgert zu werden, müssen im Normalfall verschiedene Voraussetzungen erfüllt werden.

    Kann mir vorstellen, dass es da schon irgendwelche Auflagen gibt die der Geist erfüllen muss und mit denen man in einem solchen Fall dann seiner auch habhaft werde kann.

  • Ja Binden und zum Sozialdienst verdonnern ist eine Möglichkeit, so oder so ist es immer mit erheblichen Kosten verbunden, gute Magier wachsen nicht auf Bäumen.

    Gerade weil es so teuer ist, und auch schwierig, sind Geister in so wenigen Staaten Bürger und dort auch noch lange nicht alle, die müssen erstmal jahrelang beweisen dass sie vertrauenswürdig sind. Der Rest ist halt Illegal mit gefälschten SINs oder ohne SIN unterwegs.

    Nur weil 1-2 Geister eingebürgert wurden heist das nicht das gleich alle aufgenommen werden, vermutlich sind das Geister die was bedeutendes getan haben, Kriegsveteranen oder sie haben irgendwo geholfen (Magische Forschung, Umweltkatastrophe, etc.) dadurch kann man sich schon mal ne Bürgerschaft ehrenhalber verdienen, außerdem werden die vermutlich streng überwacht wie Gestaltwandler und Pixies damit sie keinen Scheiss bauen. Die von denen die Straftaten verüben sind meistens Illegale, da die anderen gute Jobs hinterhergeschmissen bekommen, vor allem im Magischen Teil des Arbeitsmarktes wird sowohl Privat als auch von Konzernen immer Nach Personal gesucht. Feindliche Magier sollen meistens gefangen genommen werden anstatt sie zu töten, um sie um zu polen und zu rekrutieren.


    Ich denke sobald eine Straftat so schwer ist das man dem Geist eine Gefängnisstrafe aufbrummen müsste wird er verbannt oder getötet. SR soll ja immer noch eine Dystopie sein, das gilt für alle nicht nur Metas.


    Ja die NAN muss man bei sowas raus lassen die haben so viele Geister das es auch welche in der Justiz gibt die kümmern sich quasi selbst darum. Es geht vermutlich um andere Länder oder Konzerne: aber hier gilt auch wieder Geister beherrschen Magie, Magische Personal ist hoch gefragt, teuer in der ausbildung und teuer im Unterhalt, darum wollen die für solche Jobs Geister einbürgern.

  • Viele ist sicher übertrieben.

    Es gibt 1% Erwachte und viel viel weniger freie Geister.

    Zum einstreuen für den SL aber durchaus geeignet.

    Die sich dann aber in den Gebieten aufhalten, wo sie erwünscht sind. Siehe dazu Denver. Wenn es 1 Million freie Geister weltweit gibt und die Hälfte wäre bspw. in den NAN, dann kommt einen das viel vor...

    Be polite, be professional, but have a plan to kill everybody you meet
    - J.N.M. -

  • naja: ...zum Beispiel erhalten erwachte Bisons und andere Critter mit besonderer Kultureller Bedeutung automatisch die Bürgerschaft ... und sie erhalten sogar eine SIN.


    In der Sioux Nation sind es ca. 1% andere neben den üblichen Metas, das sind also Critter, Geister, unübliche Metas und so weiter. Ja viele sind es nicht, aber das sind ja nur die Legalen und gemeldeten, das Völkchen das sich in den Schatten herumtreibt ist ja nicht erfasst und das sind mehr als gemeldete vermutlich, da die ja doch schwerer als Menschen an eine Sin kommen.


    Es ist keine Wandelnde Freak schow, aber an dem ein oder anderen Runner Treff kann man durchaus ins staunen geraten was da alles rumläuft.