[IP] New Jersey Mayhem

  • Porterhouse reibt sich seinen 3-Tage-Bart und kneift die Augen zusammen.


    "In Anbetracht der vielen Ein- und Ausgänge? Mit so einem kleinen Team? Gar nicht."


    Er grinst.


    "Wir haben drei Vorteile. Der erste ist die Überraschung. Der zweite ist ein eigener Magier. Der dritte Vorteil besteht darin, dass wir weniger Teammitglieder sind als es Fluchtmöglichkeiten gibt. Das bedeutet, dass wir gar nicht versuchen müssen, uns darauf zu konzentrieren alles abzuriegeln, weil wir es sowieso nicht können.

    Ich würde den Überraschungsmoment maximal ausnutzen. Ihr sammelt euch an der Notfallrampe. Zeitgleich mit eurem Eindringen schalte ich die drei Muskeln hier mit einer Granate aus. Ich bleibe dann hier um alles zu beschäftigen was so dumm ist den Haupteingang zu verteidigen während ihr weiter eindringt. Ich mach das und nicht TK oder Oniko, weil ich..." er deutet auf sein Sturmgewehr "..die höhere Reichweite habe und damit bei Gegenfeuer weniger in Gefahr bin. Sobald jemand kluges alle Kräfte zu euch schickt folge ich euch und wir treffen uns mit etwas Glück irgendwo im Gebäude. Generell ist es geschickter von unten nach oben zu arbeiten, das vermittelt das Gefühl von Enge und Bedrohung besser, verleitet vielleicht zu unüberlegten Fluchtsprüngen und wir können gut nach oben mit Granaten arbeiten.

    Unser kleines Myrapla hier.. " er zwinkert Kyle zu "..folg euch und tut nichts anderes als auf den gegnerischen Magier zu warten und TK zu zeigen wann und wo sie ihn abknallen soll."

  • Scheinen ja miese Typen zu sein.

    Und TG will sich auch nicht helfen lassen. Gut, er hats angeboten.

    Wo hat Kyle sich da nur wieder reinmanövriert.

    Egal, zu spät zum Kneifen.


    Kyle fragt sich gerade noch, was so ein massiver Gaseinsatz wohl mit der Umwelt anstellen wird - vermutlich gibt es Abluft mit hochwertigen Filtern, und Flora ist hier ohnehin keine in der Nähe - da negiert Envoy das auch schon.

    Gut, kein Gas. Ist Kyle auch eigentlich lieber.


    Auf Porterhouse' Plan hin muss Kyle erst einmal googeln, was ein Myrapla ist. Er hebt eine Augenbraue und muss grinsen. Tja... Eigentlich ganz gut getroffen.

    Zum Plan selbst sagt er noch:

    "Wäre es dann nicht klug, wenn du erst die Wachen ausschaltest, und wir dann eindringen? Ich mein, dann sollte die Aufmerksamkeit ja vorn liegen, oder?"


    Was die schwere Bewaffnung angeht hat TG allerdings einen guten Punkt. Man wird die Gruppe wohl nicht damit durch die Gegend laufen lassen, bis zum Krankenhaus.


    "Ich könnte meinen Geist bitten, das schwere Zeug zu verschleiern. Das wirkt dann auch nicht gefährlicher als ne Handfeuerwaffe, da muss man dann schon genau hinschauen, um den Schwindel zu merken.

    Das kostet mich allerdings dann einen Gefallen."

  • Oniko nickt zustimmen.


    "Hai. So machen wir es. Ich glaube wir sollten uns beeilen. Je länger wir hier rumstehen, desto eher laufen wir gefahr Aufmerksamkeit zu erregen."


    "Merlin-san? Wenn Ihr alles mit Eurem Geist geklärt habt machen wir ums auf den Weg zur Notfallsrampe."


    "Gibt es Einwände?"


    Sie sieht sich kurz um und wartet dann auf das OK vom Team.

  • Newark Sprawl, Sektor 7 , Schattenklinik


    Uhrzeit : 15:50


    Envoy zog eine Augenbraue hoch, drückte dann die Zigarette am Boden aus.


    " Wir können das so machen. Porterhouse ist dann jedoch extremer Bedrohung ausgesetzt. Deswegen wird Merlin Ihn mit seinen Zaubern in einen 'Supersoldaten' verwandeln.


    Mit der Hilfe des Geistes werden wir getarnt. Wir steigen ein über die Notfall Rampe. TG geht voran, dahinter Oniko und Ich, Merlin geht als Letzter.


    Merlin macht uns auf Magie aufmerksam. Bist du sicher das du dir das traust, Porterhouse ?"

    Aktuelles SL Projekt " Auslegungssache " (Foren Run)
    Hauptcharakter: "Iwan " ( Strassensamurai )


    Erfahrener Meister und Spieler seit Edition 3.0 8)

  • Der Runner nickt.


    "Ich sehe mich nicht so sehr in Gefahr. Ich kann mich jederzeit zurückziehen, im Gegensatz zu euch."


    Er wendet sich Merlin zu, etwas leiser, aber hörbar.


    "Ich.. mh.. erwachen ist wohl der richtige Begriff. In den letzten Monaten. Ich kann mich.. " er sucht nach dem richtigen Begriff. "Beim Militär nennen wir es situational awareness. Ich kann das ein und ausschalten."

  • Oniko nickt zufrieden.


    "Das hört sich nach einem soliden Plan an. Nur schade, dass wir keine Baupläne von dem Gebäude haben. Aber eventuell gibt es welche auf den Gängen um Fluchtpläne anzugeben oder so."


    "Merlin-san? Bereit?"


    Sie wartet bis Merlin seine Magie auf Porterhouse gewirkt hat und würde sich dann in Richtung Notfallrampe aufmachen.

    Aufmerksam, für den Fall, dass es dort auch Wachen gäbe.

  • Alles mit dem Geist geklärt? Na sicher, das hat er ja heute morgen schon erledigt.

    "Sicher, ist alles geklärt."


    Es wirkt, als bräuchte Porterhouse keine Verstärkung, aber Kyle geht dem lieber nochmal nach:

    "Ja, das kenne ich."

    // Hab ich auch...

    "Heißt das, du willst keine Schutzzauber?"

    "Ich habe nichts dagegen, aber vielleicht kannst du in dieser Hinsicht etwas Kraft sparen."

    Kyle nickt. Konzentriert sich. Die Augen leuchten kurz grün, die Linien fangen an zu leuchten. Und bevor es zu den bekannten Effekten kommen kann, glimmen sie auch wieder ab.

    "Panzerung, nur für den Fall."



    Und im Anschluss zu Oniko:

    "Was wollt ihr denn wissen? Ich könnte nochmal schnell nachsehen.


    Ansonsten, ja. Bereit."

    Er konzentriert sich erneut. Es ist kein schwerer Zauber, und so braucht er gar nicht viel Kraft.

    Da der Zauber aber länger dauert hier das volle Programm. Leuchtende Augen und Linien auf seinem Körper. Feine leuchtende, grüne Lichtlein, die ihn umschwirren.

    Er schaut ins Leere, zumindest sieht es so aus.


    Dann teilt er Oniko mit, was sie wissen will. Er wird sich danach nicht daran erinnern, aber das braucht er auch gar nicht.

  • "Ok sobald wir die Pläne haben können wir los." sagte TG. Sie lockerte ihre Fäuste und lies ihren Nacken knacken. Sie freute sich das endlich die Aktion begann und die Planung vorbei war.

    Danach lud sie ihre beiden Executioners durch. Seid ihren ersten einsatz mit ihnen war sie total begeistert von ihnen. Sie würde noch eine total gepimpte noch bei Tom in Auftrag geben. Sie sah schon die lange Planungshase wenn sie und er darüber brüteten was total cool wäre und was machbar. Über das Aussehen musste sie sich auch noch Gedanken machen.

    An die eine Executioner hängte sie ihren Glücksbringer. Ein altes verschlissenes Stofftier.



  • Newark Sprawl, Sektor 7 , Schattenklinik


    Uhrzeit : 15:51


    10 Minuten später.


    Porterhouse war von dem Zauber gestärkt in aussichtsreicher Position 40m vom Haupteingang entfernt. Als Deckung diente Ihm ein Vorsprung aus Plaststahl. Seine Position war von den Gegnern schwer einzusehen.



    TG, Oniko, Envoy und Merlin konnten sich bis auf 30m unbemerkt an die Notfallrampe anschleichen. An der Rampe sicherten jetzt 3 Wachposten die Tür.

    Aktuelles SL Projekt " Auslegungssache " (Foren Run)
    Hauptcharakter: "Iwan " ( Strassensamurai )


    Erfahrener Meister und Spieler seit Edition 3.0 8)

  • Die Deckung war zu gut um sie nicht zu nutzen. Außerdem war er dem Team nützlicher, wenn er sich so wenig wie möglich exponierte. Auch wenn es bedeutete, keine Granate einsetzen zu können.


    Porterhouse richtete sich hinter dem Plaststrahlvorsprung ein und konzentrierte sich auf seine Reflexe. Wie immer verlangsamte sich die Welt um ihn herum etwas und wie fast immer in letzter Zeit blieben auch die Kopfschmerzen aus.

    So gestärkt aktivierte er das Smartgunsystem. Woohooooooo zusammen mit dem Wahrnehmungszauber Kyles kam eine ganz schön hohe Informationsflut zusammen. Er brauchte einige Sekunden um sich daran zu gewöhnen, dann kam auch schon das Signal der übrigen Runner, dass sie sich nun in Position befinden.

    Er aktivierte den Stream seiner Cyberaugen, sodass die Gefährten über den Kommlink sehen konnten, was er auch sah.


    Er beobachtete die drei vercyberten Wachposten am Haupteingang. Er legte auf den rechten an, zielt sorgfältig auf den Kopf und feuert. Er wollte den Überraschungsmoment nutzen mindestens einen auszuschalten und den Rest dann als Ablenkung für das Team mit Sperrfeuer niederhalten. Die stark modifizierte AK-97 hatte ein hochentwickeltes Gasventilsystem - dafür aber keinen Schalldämpfer.

  • Die Tamanous wurden vom plötzlichen Kampfausbruch ziemlich überrascht.


    Die Ganger schauten sich suchend um, gingen halb in Deckung, zückten Ihre Colt America L 36. Es waren 4 Ganger.


    Die Wachtposten teilten sich links und rechts auf, nahmen Ihre Kampfdrogen und zückten Ares Pred V.



    Die Wachposten an der Notfallrampe hörten den Funkspruch und verließen Ihre Posten, stürmten hinein, vermutlich um nach vorne zu kommen.

    Aktuelles SL Projekt " Auslegungssache " (Foren Run)
    Hauptcharakter: "Iwan " ( Strassensamurai )


    Erfahrener Meister und Spieler seit Edition 3.0 8)

  • TG folgt den anderen und sieht wie die beiden Wachen zu fleigen drohen, Wie aus einem Reflex zieht sie ihre Executioner und drückt ab.

    Wie nicht anders erwartet sinkt das Ziel zu Boden.

    >>>Eine Wache ist noch flüchtig<<<

    Funkt TG während sie weiter vorrückt.

  • Die Gruppe geht in Position, bald wird es los gehen. Merlin atmet tief durch, lässt seine Kräfte frei, unterdrückt sie nicht länger.

    Die feinen grünen Linien leuchten jetzt klar und recht kräftig, seine Augen strahlen ebenso in fluoreszierendem Grün.

    Seine Haare verwandeln sich in rotbraune dünne Äste, und seine Haut wird von feinen, borkigen Rissen durchzogen.


    Jetzt, wo auch seine Qi-Kräfte freigesetzt sind, fühlt er sich schon deutlich sicher. Nicht unbedingt wohler, es ist ihm immer ein wenig unangenehm, zwischen fremden so aufzutreten. Aber, leben ist ihm dann doch wichtiger.



    Dann geht es auch schon los. Eine Salve, die Wachen ziehen ab. Naja, einer von ihnen wird vorher von TG umgemäht. Merlin hat derzeit weder ein Ziel, noch ein Auftrag, also hält er sich an die anderen und folgt ihnen, bereit, einzugreifen.

  • Wachtposten


    Eingangsbereich


    Kurz nacheinander feuerten die beiden Wachtposten ihre schweren Pistolen auf Porterhouse ab, vorab zielten Sie für einen besseren Schuss.


    Notfallrampe


    Der verbliebene Wachtposten nahm seinem gefallenen Kollegen die Waffe ab und feuerte blind 4x in eure Richtung während er sich zurück zog und funkte


    " Wir werden von zwei Seiten angegriffen ! Wir brauchen die Hüter. "

    Aktuelles SL Projekt " Auslegungssache " (Foren Run)
    Hauptcharakter: "Iwan " ( Strassensamurai )


    Erfahrener Meister und Spieler seit Edition 3.0 8)