[IP] View of the Soul

  • Auch wenn Labah nur wollte, dass Flynn weiter zur Gruppe vorrückte und er ihm dies wortlos bestätigte, so ergriff er entsprechend Vorsichtsmaßnahmen.


    In der mundanen Welt war direkt nichts zu sehen davon. Vielleicht, wenn man sehr genau hinschaute. Doch auf der astralen Ebene konnte man trotz der miserablen Hintergrundstrahlung die magischen Energien um ihn herum fließen sehen.


    Um seine Hände formten sich geisterhafte Umrisse die vor Energie regelrecht strahlten. Auch umschloss seine Arme einen Bruchteil später eine weitere Energie. Eine elektrische Spannung die auch bei genaueren Betrachtung in der realen Welt wahrnehmbar wäre und sei es nur, dass es womöglich nach Ozon roch. So als wäre irgendwo eine offene elektrische Leitung.


    Wortlos rückte Flynn somit weiter vor und behielt nach Möglicht alles im Auge.

  • Labah hörte die Worte des Geistes, der im Gespräch mit Undertaker war. Besorgt blickte er zu Bane und achtete darauf, nicht von Ihm hinterrücks erschossen zu werden.


    Ebenfalls versuchte er Veränderungen bei Bane zu erkennen. In den Augen, in den Bewegungen, im Verhalten.


    << Ich achte auf Bane. Bei Oniko alles klar ? Es kann auch sein das der 'Geist-des-Jungen' versucht, Unsicherheit zu verbreiten. Keiner verläßt die Formation, denn dann kommen auf jeden Fall üble Dinge. >>


    Bane wirkte unauffällig. Trotzdem behielt Ihn der Ork stärker im Auge, aus Angst vor einem Angriff durchs eigene Team.

    Aktuelles SL Projekt " New Jersey / Love Land / Larcheime " (Foren Runs)
    Hauptcharakter: "Iwan " ( Strassensamurai )


    Erfahrener Meister und Spieler seit Edition 3.0 8)

    2 Mal editiert, zuletzt von Iwan_Korshunov ()

  • Der Undertaker schaut zwischen dem Jungen und Oniko hin und her. Hier treffen zwei Welten aufeinander und beide verstehen sich nicht besonders gut. Daher wendet er sich zeitgleich an den Jungen als auch an Oniko.


    "Es gibt nichts, was ihr fürchten müsstet. Oniko das ist Junior. Junior, das sind Oniko und Kiki. Die beiden Damen sind meine Kameraden und helfen mir bei der Suche nach dem Vermissten."


    Dann wendet er sich direkt an Oniko.


    "Junior ist eine verirrte Seele und lebt hier zur Zeit. Du brauchst vor ihm keine Angst zu haben."


    "Junior, Oniko will mich beschützen. Sie wusste nicht das du hier bist und das wir uns schon ein wenig unterhalten haben. Aber jetzt, da sie weiß das du und ich gut miteinander klar kommen, wird sie sich um mich weniger Sorgen machen. Was das andere Wesen betrifft, nun da kann ich dir noch nicht viel zu sagen. Aber vielleicht weiß Junior hier mehr."


    "Junior, was kannst du mir über das Wesen sagen, außer das es sich hier rum treibt und das du es weg haben möchtest. Hab keine Angst es auszusprechen. Wir werden dich nicht auslachen oder ausschimpfen."


    Der Undertaker behandelt den Jungen wie ein normales Kind. Er redet ihm gut zu und sein Tonfall lässt darauf schließen, dass er das Kind beruhigen und zur Zusammenarbeit überreden möchte.

  • Richtig viel bekommt Francis nicht mit von dem, was da in dem Tunnel passiert.

    Klar, physischer Standort, akustische Unterhaltung, alles kein Ding.

    Aber da tauchen, äh, Leute? auf, einfach so. Undertaker, anscheinend, und ein kleiner Junge. Alle verhalten sich irgendwie... angespannt. Klar, ist sicher gefährlich da unten, und als normaler Meta hat man auch einen Selbsterhaltungstrieb.


    Aber bei was auch immer helfen kann er ihnen grad nicht, also begnügt er sich damit, Envoys Frage zu beantworten.

    >> Korrekt. Noch etwa 25 Meter vor euch, leicht abschüssig. <<

  • //na geilo... da plaudert der hier erst mal gemütlich mit nem Geist//


    Den Tunnel vor sich mit Blicken durchdringend und nach Gefahren ausschau haltend funkt sie ans Team.


    >>Alles wieder ruhig hier. Schlage vor Undertaker kurz mit dem Geist hier reden zu lassn und solang Position zu halten. Könnt wichtige Infos bringn<<

  • Geister, das ergab Sinn, die Verschwörung ging fiel weiter, als er dachte, irgendwie mussten sie alle hier um ihn herum etwas von dem Kopfgeld herausbekommen haben und um ihn in Sicherheit zu wiegen wurde dieser Run hier veranstaltet, da man Angst hatte es ohne solches, mit ihm aufzunehmen, denn bei einem so hohen Kopfgeld wie bei ihm, da war es ja nur möglich, dass sie dachten er sei gefährlich. Sie alle hier hatten vor ihn zu töten. Auch Kikis Versuche sich ihm anzunähern ergaben so viel mehr Sinn. Langsam aber sicher setzte sich das Puzzle zusammen. Dieses verdammte Evo-Experiment musste es in Erfahrung gebracht haben und hatte es den anderen erzählt. Envoy war nicht der Typ dafür, also war dieser raus gegangen und ehe es zu seiner Erschießung kam hatte Luscinia sich zurückgezogen, weil sie es doch nicht über das Herz brachte einen Menschen zu töten, es war alles so verdammt logisch, warum war er da nicht von Anfang an drauf gekommen?

  • Der Junge sieht hin und her und schaut dann zu Flynn,

    er rückt von ihm weg.

    "was macht der da?"

    fragt dieser geschockt

    "und..ja das Wesen, es vernebelt den Geist..es macht Hass und Angst. Leute denken auf einmal seltsam"

    sagt er schnell und zieht sich etwas zurück

    "sicher dass die hier nicht böse sind?" meint er doch zurückhaltend

    View of Soul: SL Teilnehmer: Iwan, Mia, Guardian, Cherubael, Taube Nuss, Morgana, Tessien

  • Oniko versuchte sich zu konzentrieren. Die Worte des Undertaker halfen ihr sich zu beruhigen. Der Schatten um sie herum blieb aber bestehen.


    Trotzdem blieb sie wachsam und vorsichtig. Damit sie falls die Nachhut wirklich das Feuer eröffnen würde darauf rechtzeitig reagieren zu können.

  • Der Undertaker schaut zu Flynn rüber und sieht sich diesen mal etwas genauer an. Immerhin scheint Junior auf Flynn ängstlicher zu reagieren als auf die Erscheinung von eben.


    Dann wendet er sich an Oniko:


    "Kannst du dem Team bitte mitteilen, dass die Entität von eben in der Lage sein soll den Geist zu beeinflussen. Alle sollten darauf achten, ob sich ihr Nebenmann seltsamer als üblich verhält."


    Dabei lächelt er verhalten. Anschließend wendet er sich wieder dem Jungen zu und geht vor ihm in die Hocke.


    "Du musst vor ihnen keine Angst haben. Wir sind hier um jemanden zu finden und das bist nicht du."


    Der Undertaker streckt langsam seine Hand aus und wuschelt dem Jungen durch die Haare.

  • "...Keiner verläßt die Formation, denn dann kommen auf jeden Fall üble Dinge..."


    //Ach Nein, Mr. Neun mal Klug. Für wen halten Sie mich? Für einen Amateur. Na klar kommen da üble Dinge. Deswegen sind wir ja hier und wie kommen Sie auf die Idee dass ich die Formation verlasse werde? Fuck! Alles Amateure um mich rum.//


    War alles was Flynn bei sich dachte auf die Anweisung von Labah. Daher machte er auch nichts anderes als auf die Aufforderung von Labah mit einem einfachen:


    <<Verstanden.>>


    zu reagieren.

  • "Hai" nickt Oniko dem Undertaker kurz zu bevor sie sich an das Team wendet.


    >> Der Undertaker hat mich gebeten euch mitzuteilen, dass die Kreatur von gerade eben möglicherweise in der Lage ist unseren Geist zu beeinflussen. Also achtet bitte darauf ob sich jemand vom Team etwas seltsam benimmt.<<


    damit wirft sie Kiki einen kritischen Blick zu nur um ihr kurz darauf ein Thumps Up zu signalisieren.

  • Labah runzelte die Stirn, als Onikos Funkspruch reinkam.


    Beeinflussende Magie ! Sie waren am Arsch ohne einen Magier. Die Gruppe kann sich dagegen nicht verteidigen.


    << Sahne. Hinten alle wachsam und unverändert.


    Fragt den kleinen Geist was in der großen Höhle ist. Und ob er andere Menschen gesehen hat. >>


    Hoffentlich keine Bugs oder räuberische Critter.



    Aktuelles SL Projekt " New Jersey / Love Land / Larcheime " (Foren Runs)
    Hauptcharakter: "Iwan " ( Strassensamurai )


    Erfahrener Meister und Spieler seit Edition 3.0 8)

  • Der Junge sah sich um


    "wenn du meinst"


    als der Undertaker ihn dann nach der Höhle fragte meint er

    "also ich war noch nicht oft da, weil der Hass da ist. Aber ich glaube da ist eine Schaukel, da hängt etwas.

    Menschen..mh nein die sind meist nicht lange hier. Irgendwann verschwinden alle in einem schwarzen Loch"

    View of Soul: SL Teilnehmer: Iwan, Mia, Guardian, Cherubael, Taube Nuss, Morgana, Tessien

  • Gut, vor Beeinflussung ist Francis ersteinmal sicher. Aber es wäre ihm schon lieber, wenn das Team da unten auch sicher wieder raus kommt. Ohne sich gegenseitig über den Haufen zu ballern, oder so.


    Da es grad ohnehin nicht voran geht und eher sowas wie eine strategische Pause eingelegt wurde, konzentriert sich Francis etwas mehr auf seine Teamkollegen. Nicht, dass einer sich unbemerkt entfernt, oder so.

  • Als der Undertaker bei Flynn nichts Aßergewöhnliches erkennen kann, schweift sein astraler Blick ab und trifft eher zufällig auf Bane, um dessen Kopf sich eine kleine dunkle Wolke ausbreitet.


    //Ach nö, wass soll das den jetzt? Der hat doch nicht etwa Muffernsausen in dunklen engen Räumen oder ..... Warte das ist nicht ... Verdammt!!!//


    geht es dem Undertaker durch den Kopf. Schnell sammelt er seine Magie, was bei der Hintergrundstrahlung nicht besonders einfach ist. Er muss sich schon ein wenig mehr als üblich anstrengen. Dann versucht er mittels eines Gegenzaubers die Dunkle Wolke um den Kopf von Bane zu zerstreuen. Denn seiner Meinung nach ist deutet die dunkle Wolke auf einen Beeinflussungszauber hin.


    "Wach auf Mann!!" ruft er Bane zu, als er den Gegenzauber auf Bane los lässt."


    Der Undertaker beobachtet Bane weiterhin und schaut ob er mit seiner Aktion erfolg hat. Während dessen sagt er:


    "Einen Moment Junior. Ich bin gleich wieder bei dir.


    Oniko, Kiki, mir scheint etwas stimmt mit Bane nicht. Sieht aus wie eine Beeinflussung oder so. Ich habe versucht es zu zerstreuen. Wir müssen jetzt abwarten, ob es erfolgreich war."

  • Der Feind kommt immer näher, diese ganze Inszenierung wurde langsam lachhaft offensichtlich, Zeit sie zu beenden. Bane entsicherte seine Pistole und plante sie zu erheben und den verdammten Indonesier zu erschießen, doch dann.


    Von einer Sekunde zur anderen wird Banes Seele aus dem Strudelns reinen Hasses und Verzweiflung, dem er sich ergeben hatte und in welchem er fast ertrunken wäre, rausgerissen. Seine Gedanken gewinnen plötzlich wieder ihre kalte Rationalität und erkennen ihren eigenen Zustand, er war kurz davor gewesen einen Chummer zu erschießen. Grundlos und diese Paranoia, sie war nicht von innen sondern von außen gekommen. Er hatte sich nicht genug geschützt, seine Gedanken waren zu ziellos gewesen. VERDAMMMT, er hatte den Aufrag gegeben einen Mann zu töten.


    In dieses Gefühlschaos hinein tropfen die Stimmen von außen. Er lässt sofort seine Pistole fallen und hebt seine Hände leicht an.


    "Alles ka, ich war nur kurz weg. Danke Undertaker, beinahe hätte ich die Kontrolle verloren, es war schon im kritischen Bereich."


    Seine stimme ist routiniert, als würde so etwas öfter vorkommen.

  • Oniko spannte sich wieder an.

    Ihre Vermutung mit der Gefahr aus den eigenen Reihen hatte sich als richtig herausgestellt.


    "Verstanden" antwortete sie dem Undertaker.


    nur an Labah schickt sie >>Behalten Sie Bane im...<<


    doch dann kommt die Entwarnung.


    >> Würde ihn trotzdem im Auge behalten. Wir können es uns nicht leisten, dass sich unser Team selbst aufreibt<<


    "Wollen wir weiter?


    richtet sie ihre nächste Frage an Kiki und den Undertaker.

    Übernötige Hast ist zwar nicht gut, trotzdem sagt ihre Intuition nicht zu viel Zeit in den Tunneln zu verbringen.

  • Kikis Blick trifft Onikos als sie sich gegenseitig abschätzen.


    //einer von uns balla balla?//


    Grinsend nickt sie ihr auf das Thumbs up zu. Scheint alles okay zu sein. Dann wendet sie sich wieder dem Tunnel zu. Versucht ihn zu durchdringen und in dieser Finsternis Bewegung auszumachen; doch nichts.


    Allem anderen folgt sie eher mit halbem Ohr, nur bei Banes Reaktion wirft sie einen schnellen Blick nach hinten


    //wtf?!? Na geilo... ich hasse diesen beshissenen Geister und Magieschscheiss.//


    "Wollen wir weiter?


    Sie nickt Oniko zustimmend zu

    "Jo"


    >>Rücken langsam weita vor<<


    Bedächtig setzt Kiki sich wieder in Bewgung, zunächst fast abwartend ob ein Veto kommt, dann wie zuvor.

  • Flynn wartete ab. Schließlich war er die Spitze der Nachhut und solange es von Labah keine Anweisung gab, vorzurücken, wartete er ab während er die Augen aufhielt und abwartete.


    <<Verstanden. Halten die Augen offen und sind hinter euch.>>


    War alles was er auf die Aussage von Kiki sagte.


    //Freck. In einer anderen Situation...Konzentrier dich Flynn...einfach zu viel Testosteron hier.//

  • Labah betrachtete Bane argwöhnisch. Als schließlich die Entwarnung war das schon gut, aber das schlechte Gefühl wird wohl noch eine Weile bleiben.

    Beruhigend wirkte er auf Flynn ein.


    << Keine Sorge Flynn, ich sichere dich schon ab. Bin dein Frühwarnsystem. Lass die Hauptgruppe weitere 20 Meter vorgehen, dann folgen wir wieder. Müssen ja unsichtbar für Andere bleiben.


    Geht klar, Kiki. Achtet nur drauf, nicht irgendwo runter zu fallen. Der Tunnel fällt etwas ein. Die große Halle ganz vorsichtig erkunden. >>


    Meiner Paranoia nach wartet dort nichts Gutes. Leichen, ein Nest, unzählige Critter. Drek !





    Aktuelles SL Projekt " New Jersey / Love Land / Larcheime " (Foren Runs)
    Hauptcharakter: "Iwan " ( Strassensamurai )


    Erfahrener Meister und Spieler seit Edition 3.0 8)