[IP] Auslöschung

  • Envoy folgte dem Major und zog sich die Schutzkleidung an. Als er die ersten Blicke auf den zurückgekehrten Soldaten richtete wurde Ihm ziemlich mulmig.


    Magie und Kraftfeld erinnerte er sich. Der Soldat sah Ihm eher aus wie mutiert.


    " Àh ja. Ist er noch menschlich oder etwas Anderes ? Er sieht aus als wäre er eine halbe Schlange mittlerweile."


    Envoy hat keine Motivation noch näher zum Soldaten zu kommen

    Aktuelles SL Projekt " New Jersey / Love Land / Larcheime " (Foren Runs)
    Hauptcharakter: "Iwan " ( Strassensamurai )


    Erfahrener Meister und Spieler seit Edition 3.0 8)

  • Auch Red Eye folgt dem Major und zwängt sich mühsam in einen Schutzanzug.
    Als er dann einen Blick auf Sgt. Banner werfen kann, fällt ihm die Kinnlade runter, seine Hand fährt instinktiv zur Hüfte.


    "Fuck! Alter, was is das für ein abgefahrener Scheiss? Ich hab doch gewusst warum ich erst sehen wollte worauf ich mich da einlasse! Das ist ja schlimmer als bei den chinesischen Bräuten damals. Kein Wunder warum da sonst keiner mehr hin will. Da kannst du dir deine volle, medizinische Versorgung in den Arsch schieben. Wobei Schlangenstyle schon sehr cool rüberkommt, so wie in diesen alten Kung-Fu Trids......"



    Als er merkt, dass er da totalen Müll von sich gibt, räuspert er sich. ringt kurz um Fassung "Öhm, sorry" und sieht die andern fragend an.


    "Und was jetzt?"



    Dann wendet er sich dem Major zu.


    "Ist er ansprechbar? Gibt es einen Bericht? Bereits ausgewertete Daten? Irgendetwas?"

  • Jesken folgt ebenfalls. Die Schutzkleidung ist schnell angelegt und als sein Blick auf Banner fällt, wird er etwas bleich.
    „Wie sieht die magische Aktivität da drin aus? Darf ich mir das astral einmal ansehen, Sir?
    Fragt er den Major, während er seine Sinne öffnet und sich außerhalb des Raumes im Astralraum umsieht.
    „Ist seine Mutation magischer, oder biologischer Natur, Sir?“
    Jesken ignoriert den Ork und das etwas sinnfreie Gebrabbel.


    Vor den Auswirkungen davon, müssen wir uns auf jeden Fall schützen. Aber schauen wir erstmal, worum es sich dabei handelt.

  • Oracle pfeift beim Anblick des Sergeants leise durch die Zähne. Sie hat zu wenig Ahnung von Magie um viel sagen zu können, aber andere Faktoren will sie nicht ausschließen. So oder so muß sie wohl anfangen, sich langsam darauf einzustellen den Job im Ganzkörperkondom zu erledigen. Keine lustige Aussicht ! Ihre Augen wandern zu den Anzeigen der verschiedenen medizinischen Geräte. Wenn sie sie erkennen kann späht sie nach der Beschriftung etwaiger Infusionsbeutel.


    "Wie lange war Sgt. Banner exponiert und welche Ausrüstung hatte er bei sich, als er herauskam, Sir ? Was unterscheidet ihn von den anderen Soldaten ?"


    Immerhin war er mindestens (!) 51 Wochen da drin gewesen und hatte irgendwie überlebt.

  • Der Major verschwindet und kommt kurz darauf mit einem Arzt wieder. Das Namensschild auf seinem Kittel weist ihn als Dr. Zane aus.


    Er hört sich die Fragen noch einmal an.
    "Ja, er ist ansprechbar, aber er leidet unter starkem PTBS und eine Befragung gestaltet sich bisher als schwierig. Laut unseren Magiern geht keinerlei magische Aktivität vom Sergeant aus. Sie dürfen aber gern noch einmal astral schauen. Der Raum ist allerdings mit einem ähm Hüter versehen.
    Die Veränderungen scheinen biologischer Natur zu sein, allerdings ist ein magischer Auslöser nicht auszuschließen und wahrscheinlich.
    Sergeant Banner war fast 2 Jahre vor Ort. Als er zurück kam, hatte er nur die Kleidung bei sich, die er am Leib trug. Diese war entsprechend abgenutzt und verdreckt. Warum er zurück kam und die anderen nicht, konnten wir leider bisher nicht heraus finden.
    Seinen Krankenbericht können Sie natürlich haben."


    Oracle kann auf den Infusionsbeuteln die üblichen Dinge wie Nährstofflösung und ein leichtes Sedativ erkennen. Laut Anzeigen sind die Werte stabil, nur Puls und Herzschlag sind sehr niedrig.

    Lofwyr wusste, dass Drake Hässlich war. (Aus: Charette, Robert N., Lass ab von Drachen)


    als SL: derzeit in kreativer Pause
    als Spieler: Love Land (SR5), Larchéime (SR5)

  • Envoy hört gut zu und macht sich erste Notizen auf dem Kommlink. Beim Magie und Medizin Thema hält er sich zurück.


    " Nicht mein Spezialgebiet. Vielleicht kennt sich ja der Indianer und die Lady damit aus. "

    Genauer über die Situation nachdenkend überlegte er schonmal, was er Alles brauchen würde. Schwerere Panzerung. Sturmgewehr mit Zielfernrohr. Survival Kit..

    Aktuelles SL Projekt " New Jersey / Love Land / Larcheime " (Foren Runs)
    Hauptcharakter: "Iwan " ( Strassensamurai )


    Erfahrener Meister und Spieler seit Edition 3.0 8)

  • "Thanx für die akkurate Einschätzung meiner Person. Glaube auch, dass ich nicht wirklich der Richtige bin um mit....äh Sgt.Banner zu sprechen."


    Er macht einen Schritt auf die Seite um jemand anderen vorzulassen.


    "Ich glaube es wäre gut rauszufinden WAS dort drüben ist und vor Allem wie man wieder zurück kommt."

  • Jesken begutachtet den Hüter, der um den Raum mit Banner errichtet ist.


    „Sir, ich bin dann mal so frei.“


    Er setzt sich im Schneidersitz auf den Boden und sackt sichtlich in sich zusammen.


    Dann sehen wir mal, ob ich durch den Hüter komme. In den Raum muss ich mit meinem Körper jetzt nicht unbedingt.

    Er schiebt seinen astralen Körper langsam gegen den Hüter.

  • "2 Jahre ist kein Pappenstiel... Spricht auf jeden Fall für ihn, wenn er so lange durchgehalten hat."


    Sie hat auf jeden Fall nicht vor, diese Zeit derart zuzubringen. Klang alles ein bißchen wie der Wechselbalg-Kram damals nach Halley in häßlich... Kleidung entsprechend abgenutzt und verdreckt klang, als hätte er diese Zeit auch tatsächlich so verbracht und es hätte keine Zeitverzerrung gegeben. Gut, aber schlecht.


    "Den Krankenbericht würde ich gerne sehen. Hat Sgt. Banner eine medizinische Vorgeschichte ?"

  • Dr. Zane schaut nur kurz zu Jesken, anscheinend hat er sowas schon gesehen.


    Dann wendet er sich an Oracle. "Den Krankenbericht erhalten Sie selbstverständlich. Ansonsten war Sgt. Banner gesund, wenn man von einigen einsatzbedingten, aber verheilten Verletzungen einmal absieht."


    Jesken kann den Hüter durchdringen, dieser ist nicht allzu mächtig. Im Raum herrscht eine leichte Hintergrundstrahlung. Sgt. Banner öffnet die Augen und betrachtet die Luft (Jesken vermutet, dass er von Banner gesehen wird) vor sich. Seine Pupillen nehmen die Form von Klapperschlangenaugen an und er wirkt panisch. Die angeschlossenen Geräte reagieren entsprechend. Von Dr. Zane kommt ein "Was zur Hölle..."

    Lofwyr wusste, dass Drake Hässlich war. (Aus: Charette, Robert N., Lass ab von Drachen)


    als SL: derzeit in kreativer Pause
    als Spieler: Love Land (SR5), Larchéime (SR5)

  • Envoy beobachtet die Situation und erkennt das Jesken ein Magier und Oracle vermutlich sich gut mit Medizin auskennt.


    Als die Situation sich irgendwie gefährlich entwickelt zieht er seine Waffe unter dem Mantel her mit Lauf nach unten und wechselt auf Gelmunition.


    " Geht ja gut los.."

    Aktuelles SL Projekt " New Jersey / Love Land / Larcheime " (Foren Runs)
    Hauptcharakter: "Iwan " ( Strassensamurai )


    Erfahrener Meister und Spieler seit Edition 3.0 8)

  • Langsam schiebt sich Jesken durch den Hüter. Die Welt im Astralraum ist dumpf und grau, nur die Auren der Lebewesen leuchten in zum Teil matten, oder auch strahlenden Farben. Ein leichtes Ziehen an seinem astralen Körper verrät Jesken, dass die Hintergrundstrahlung in dem Raum mit Banner stärker ist, als in den Bereichen davor, aber noch nicht so stark, dass sie seine Magie ernsthaft beeinträchtigt.
    Er sieht sich um, aber die technischen Geräte in dem Raum sind im Astralraum nur graue eckige Gebilde und es ist ihm nicht möglich zu unterscheiden was welches Gerät ist.
    Anders die Aura von Banner. Die satten Farben leuchten, wie bei den meisten vernunftbegabten Wesen und er sieht Jesken an.


    Was zum ... er scheint mich zu spüren. Ich verschrecke ihn lieber nicht weiter.


    Schießt es Jesken durch den Kopf und er Manifestiert sich, damit Jesken ihn auch mit seinen weltlichen Augen sehen kann.



    "Sir, ich bin nicht hier, um Ihnen zu Schaden. Ich bin nur auf der Suche nach Antworten und hoffe, dass Ihre Aura mir diese geben kann. Verstehen Sie, was ich sage?"



    Jesken bleibt in einiger Entfernung von Banner in der Luft schwebend ruhig stehen und wartet. Zur Sicherheit schirmt er sich gegen magische Einflüsse ab und dehnt diese Abschirmung auch auf Banner aus.

  • Red Eye macht einen Schritt zurück um dem Doktor nicht im Weg sein und zieht ebenfalls seine Waffe aus dem Schutzanzug und schließt diesen wieder.
    "Hab nur Standardmuni" sagt er zu Envoy und schaut dann, dass er den Körper des Indios beschützen und notfalls in Sicherheit bringen kann.


    "Doc. Was ist los? Können wir was helfen?"

  • Im Krankenzimmer taucht plötzlich der Geist von Jesken auf. Anstatt sich zu beruhigen, wird Sgt. Banner noch panischer.
    2 Personen (Arztpersonal) mit Schutzausrüstung gehen in den Raum und injizieren Banner über einen Infusionsschlauch ein Sedativum, so dass dieser das Bewusstsein verliert. Die Anzeigen werden wieder ruhig.


    Dr. Zane seufzt. "Es tut mir leid. Aber ihr Freund hat den guten Sergeanten wohl zu sehr aufgeregt. Vielleicht rüsten sie sich erst einmal aus und kommen später wieder. Die Akte lasse ich Ihnen zukommen."


    Die beiden Personen verlassen das Zimmer wieder und gehen.

    Lofwyr wusste, dass Drake Hässlich war. (Aus: Charette, Robert N., Lass ab von Drachen)


    als SL: derzeit in kreativer Pause
    als Spieler: Love Land (SR5), Larchéime (SR5)

  • Envoy zuckt kurz zusammen und hebt die Waffe als Jesken sich in astraler Form im Raum des Kranken manifestiert. Als dann die Ärzte das Sedativum verabreichen entspannt er sich und steckt die Waffe weg.


    Dem Arzt nickt er zu.


    " Vielen Dank, Dr. Zane. Das ist eine gute Idee. Krankenstation ist nicht so mein Lieblingsort. "


    Dann wendet er sich zur Tür, wartet aber auf den Major.


    Aktuelles SL Projekt " New Jersey / Love Land / Larcheime " (Foren Runs)
    Hauptcharakter: "Iwan " ( Strassensamurai )


    Erfahrener Meister und Spieler seit Edition 3.0 8)

  • Red Eye behält die Nerven in dieser Situation. Weiterhin bleibt er bei Jeskens Körper und sieht den beiden Pflegern zu.


    Als diese fertig sind nickt er kurz dem Arzt zu und verstaut wieder seine Waffe.


    "Na hoffentlich kriegen wir aus dem da überhaupt etwas raus" murrt er leise vor sich hin.

  • Jesken kann die Panik des Mannes förmlich riechen, das Wirbeln der Farben in dessen Aura ist beängstigend.


    Ich hoffe wir erfahren noch, was er durchgemacht hat. Ein Blindflug ins Ungewisse hört sich nicht so toll an, vor allem nicht, wenn man ihn ansieht.



    Als die Pfleger Banner das Sedativum gespritzt haben, und er sich wieder beruhigt, verschwindet Jesken wieder im Astralraum und schiebt sich langsam durch den Hüter zurück zu seinem Körper.
    Er blinzelt kurz und atmet tief durch, bevor er aufsteht und noch einen Blick auf Banner wirft.



    Der Amerindianer schaut den Ork kurz an und antwortet ihm leise.
    "Aus seiner Aura ist leider nicht viel zu lesen, aber vielleicht hilft ein Gespräch weiter, wenn er wieder wach ist."



    Er wendet sich an den Major. "Wie geht's jetzt weiter, Sir?"

  • Dr. Zane geht dann erst einmal, als der Major übernimmt.


    Dieser seufzt und meint. "Ich denke, ich zeige Ihnen am besten erst einmal, was wir Ihnen hier an Ausrüstung zur Verfügung stellen können. Bis dahin sollte Dr. Zane die Akte zusammengestellt haben und eventuell ist Sergeant Banner bis dahin wieder bei Bewusstsein."


    Wenn niemand Einwände erhebt, geht der Major mit euch zum Ausrüstungszelt. Dort gibt es alles, was das Herz begehrt. Pistolen, Sturmgewehre, Scharfschützengewehre, Granaten, Medkits, Survival-Kits, Patches, Werkzeug, etc.


    Zu Jesken meint er. "Im Zelt dort drüben finden Sie Jonas Fine Herbs. Er kann Ihnen bei magischen Belangen weiter helfen."

    Lofwyr wusste, dass Drake Hässlich war. (Aus: Charette, Robert N., Lass ab von Drachen)


    als SL: derzeit in kreativer Pause
    als Spieler: Love Land (SR5), Larchéime (SR5)

  • Envoy nickt und folgt dem Major zum Ausrüstungszelt.


    " Mit Ihrer Erlaubnis , Sir, würde ich mir ein paar Sachen aussuchen. Er nimmt sich ein Sturmgewehr, genügend Munition, ein Survival Kit, 3 x Traumapatch, ein Leatherman Multitool. Ein Tarnanzug der viel Panzerung bietet. Sir, ich suche noch ein Sichtgerät was mir die Aufklärung erleichtert. "


    Zu den Anderen


    " Ich bin Envoy. Ich kann ziemlich gut schleichen, klettern und Wahrnehmen. Ausserdem kann ich Spuren lesen. Ich denke ich sollte den 'Scout' machen. "

    Aktuelles SL Projekt " New Jersey / Love Land / Larcheime " (Foren Runs)
    Hauptcharakter: "Iwan " ( Strassensamurai )


    Erfahrener Meister und Spieler seit Edition 3.0 8)

  • Auch Red Eye folgt dem Major. In der Ausrüstungskammer schaut er sich mal um und nickt erfreut, ohne jetzt beeindruckt zu sein.


    "Nice'



    "Ich bin Red Eye - der Ork fürs Grobe. Ich kann mit den meisten Waffen hier umgehen. Nah- sowie Fernkampf. Kann die Dinger notfalls auch modifizieren. Bin Fahrer und Mechaniker und kann auch etwas Aufklärung machen.



    Würde vorschlagen wir setzen uns zusammen und besprechen noch unser geplantes Vorgehen bevor wir über die eigentliche Ausrüstung sprechen.



    Ich meine damit Technik, Verpflegung und Fahrzeuge, sofern man die einsetzen kann."


    Gedanklich macht er sich schon eine Liste was er an dem Zeug hier auswählen würde und steckt sich schon mal eine Zigarillo in den Mund. Irgendwie hilft ihm das um besser denken zu können.