[SR4A] Fessende Vorstellung bei Kunstwerken

  • Moin,
    eine meiner Spielerinnen hat Handwerk (Spezialisierung Malen) und hatte als Adept überlegt, sich Fessende Vorstellung zu nehmen. Allerdings sagt die Kraft ja nur aus, dass sie ablenkt, wenn die "Kunst" vorgeführt wird. Das fänd ich (und die Spielerin) bei so künstlerischen Sachen wie Malen, Bildhauen ect.iwie seltsam. Gab es in den früheren Editionen (oder Romanen, ich weiss nicht genau) so was für Kunst-Adepten, dass ihre "Werke" besonders schön waren? Könnte ein Adept also nicht ein Kunstwerk erschaffen, das den Betrachter 1-2 Minuten in den Bann schlägt? Oder müsste man dass dann Hausregeln und wenn ja, was schlagt ihr vor?

  • Ich würde sagen, dann kann man das auf die Betrachtung des Bildes übertragen, jedoch abhängig davon, ob das Bild präsentiert wird und wo das Bild präsentiert wird.


    Wobei ich eigentlich glaube, dass es eher auf Vorstellungen, also einer direkten physischen Präsentation bezogen ist. Zum Beispiel das Spielen eines Instrumentes oder Tanzen

  • Oder müsste man dass dann Hausregeln und wenn ja, was schlagt ihr vor?

    Wäre meines Wissen eine Hausregel, da Kikräfte nunmal über die jeweilige Person wirken.


    Ich würde je nach Spielmächtigkeit gehen.


    Wenn die Spielerin bzw. ihr char jetzt nur irgendwo ihr Bild aufstellen muss und jeder, der es ansieht davon betroffen ist, quasi also eine Art verankerten Manipulationszauber emuliert, würde ich drüber nachdenken die Kosten auf 1 ganzen Kraftpunkt zu erhöhen.


    Es gab aber iirc. auch Minizauber-Anwender als Kikraft. Vielleicht nicht fesselnde Vorstellung sondern ein Manipulationszauber, den sie auf ihre Werke legen kann.


    Ist aber noch nicht so durchdacht.