[OP] Projekt Nordlicht

  • Ich hatte spontan zwei Charaktere im Sinn, den ich hier im Forum schon mal gespielt habe. Eine Loki Priesterin, die eigentlich nur wegen dem Geld dabei ist. Das letzte Mal wissenschaftlich gearbeitet hat die bei einer ihrer Masterarbeit zur MA herm. Passenderweise hat sie eine Vergangenheit in Hamburg und kommt eigentlich aus einem Nest nördlich des Polarkreises.


    Ist bisher nur aber eine Überlegung.


    Wie eng ist das mit der Planaren Tradition zu sehen? Drei mal den gleichen Satz Geister scheint mir eher unglücklich. Tun es nicht auch Leute die da schlicht mitmachen?

  • Genau.
    Schlag am besten mal ein paar vor, die man einbauen kann.


    Wäre ja naheliegend, wenn da die Gruppe entsprechend informiert ist.


    Ansonsten mache ich mich die Tage mal an eine Überlegung zum Gesamtkonzept.


    Natur Gruppe
    Athletik Gruppe


    Was zum Verteidigen


    Allgemein Überleben, Finden, Verstecken, so in die Richtung wird es bei mir vermutlich gehen.

  • Für mich wäre jetzt noch wichtig, was an Ausrüstung gestellt wird? Sprich: Kaufe ich meine Drohnen und Fahrzeuge alle selbst?


    Ich brauch da jetzt keine Details, will nur wissen, wieviele Ressourcen für den Char bei der Erstellung sinnvoll wären.

  • Habe ein bisschen die Übersicht verloren.
    Ich kann also einen Survival Typen spielen, richtig?


    Würde dann einen Outdoor Experten bauen, evtl. als Adept auch gerne mit nem Hang zu Tierführung.


    Könnte in der Vergangenheit ja was Richtung Biologie/Parabio... irgendwas studiert haben um in der Forschungsgruppe gelandet zu sein.


    Bin für Vorschläge offen

  • Hui, das ist viel Kram.


    Planare Tradition für Narat: Das ist sehr eng zu sehen, besonders da wir noch nicht genug Erwachte aus dem inneren Zirkel von PRISM haben. Die Bezahlung ist auch nicht so geil, weshalb "nur wegen dem Geld dabei sein", keine ausreichende Motivation wäre. Es könnte aber sein, dass deine Lokipriesterin von irgendwas gehört hat, was ihre Aufmerksamkeit auf sich zieht. Die Nordischen haben ja auch verschiedene Welten in ihrer Mythologie. Es gibt sicher auch lustige Gruppendynamiken, wenn der einzige Vollmagier nicht wirklich zur Expedition gehört und ein Trickster ist. ^^ Gefällt mir schon.
    Lies dir vielleicht im Forbidden Arcana durch wieso sehr traditionelle Nordmänner und -Frauen (Magier) eigentlich eher nicht beschwören. Du beschwörst allerdings schon, was interessante Gründe haben könnte...


    Duo: Wie wäre es mit zwei Geologen, der eine magisch (elementarer Hexer oder so) und der andere Rigger? Fände die Idee gut. Ich mag geteilte Charakterhintergründe.


    Kosten: Das Schiff, Schneefahrzeug und die Bohrausrüstung wird finanziert (also quasi alle Teamausrüstung), Drohnen musst du selbst kaufen.

  • Und weiter gehts:


    @ Mia: Ich ging davon aus, dass du irgendwas in Richtung wissenschaftliche Hilfskraft spielen wolltest. Was mondänes halt. ^^ PRISM interessiert sich hauptsächlich für metaplanare Erkundung (eigentlich nur). Natürlich gibt es auch Geister und "astrale Tiere", die aus anderen Ebenen zuwandern. Wie wäre es mit nem Fokus auf Astralgetier und Astralkampf?


    Zwischenstand:
    2 Survivaladepten mit unterschiedlichem Schwerpunkt (bitte absprechen)
    1 Riggergeologe
    1 Erwachter Wissenschaftler/Geologe (bitte Rückmeldung)
    1 eine Lokipriesterin


    Wenn das allen passt, dann passt das.

  • @
    Kaffeetrinken:
    Ein fester Job und Krankenversicherung ist immer noch besser als Shadowrunning, auch wenn man irgendwelche komischen Dinge dafür tun muss. Das passt schon, beim Rest mache ich mir noch ein paar mehr Gedanken.


    Schiff, Schneefahrzeug? Ich dachte es geht auf eine der Metaebenen, deswegen ja der Fokus auf die Planare Tradition.


    Wie stellst du dir das mit den Spirit Pact vor? Spontan gefällt mir nur der Power Pact.

  • Schutzgeisterbeziehung: Als Lokijünger bekommst du keinen Pakt (zumindest würde ich dir nicht dazu raten) und die anfängliche Beziehung von Planaren zur ihren Schutzgeistern findet durch den Schutzgeistvorteil Ausdruck. Sie brauchen also auch nicht unbedingt einen Pakt. Bei Pakten bin ich aber auch gern flexibel und halte mich nicht unbedingt ans Buch, ABER bei Spielbeginn ist ein Pakt imho nicht nötig oder wünschenswert. Es kann aber durchaus einer im Spielverlauf entstehen.
    Grade eine Lokipriesterin könnte aber wahrscheinlich ihre Unabhängigkeit zu sehr schätzen um einen Pakt einzugehen, kann ich mir vorstellen.


    Auftrag: Es geht um eine Anomalie in der Polarregion, die die Grenze zwischen Astralraum und Normalraum betrifft. Genaueres bedarf persönlicher Erforschung, da die Anomalie selbst unter dem Eis verborgen liegt und u.a. deswegen zum Beispiel projezierenden Magiern unzugänglich ist. Mehr dürfte bei Auftragserteilung nicht bekannt sein.

  • Ich habe dir (wie dem Rest auch) ne PN mit den Hintergrundinfos geschickt. Im Grunde geht es darum, dass planare Erwachte die Metaebenen und alles was damit zu tun hat erforschen. Auf diesem Weg bauen sie eine persönliche Beziehung zu einem Geisterschutzpatron auf (kein wirkliches Totem, sondern ein individueller, freier Geist).