Spieler aus Gruppe ausladen/rausschmeißen

  • Hi Leute, kein nettes Thema, aber als SL hat man ja doch ab und zu damit zu tun. So auch ich die letzten Wochen und ich habs ordentlich verbockt und der betreffende Spieler ist nun sauer auf mich.
    Was habt ihr für Erfahrungen damit? Wie geht ihr vor? Was macht ihr, wenn der Spieler ein guter Freund ist, ect?


    Zu meiner Situation:
    Aus unserer alten Gruppe (1SL (mich), 5 Spieler) sind 2 Leute umgezogen. Einmal 20 km weg und einmal 200 km weg. Beim 20 km Spieler kann es aber auch sein, dass er bald auswandert.
    Nun sollte unsere alte Gruppe dennoch weiter gespielt werden, wenn beide Spieler vor Ort sind (so alle 2-3 Monate) und eine neue Gruppe ohne die zwei gegründet werden.
    Nun gibt es also die neue Gruppe, mit den 4 restlichen Spielern und zwei neuen.
    Die Gruppe ist noch in der Chara-Erschaffungsphase, aber beide SLs (die sich abwechseln wollen, so dass ich auch mal spielen kann :onfire: ) hatten sich auf ein Szenario geeinigt (SR 2054) und beschlossen, dass es düsterer als in der alten Gruppe zugehen soll - gerade weil einer der weggezogenen Spieler die Dystopie in SR nicht mochte, können wir ja ohne ihn nun Gas geben.
    Alles so weit so gut. Diese Planungsphase hat ca. 2 Monate gedauert, in denen sich die weggezogenen Spieler nicht zur neuen Gruppe geäußert haben.
    Nun Besuchen uns die beiden vor zwei Wochen zum DSA spielen (jap, deswegen das Problem mit der Dystopie) und der eine Spieler, der nur 20 km weit weg wohnt, und sich langweilt, weil er noch keinen Job im Ausland hat, möchte plötzlich mitspielen :shock: .
    Hier hätte ich und der andere SL nett mit ihm reden müssen, dass er so gar nicht in die Kampagne eingeplant ist. Ham wir aber nicht :oops:](*,) Wahrscheinlich aus angst, den Spieler zu verletzten.
    Als mir dann der Spieler aber gestern seine Charakterideen vorlegt (alles eher flauschige oder total überdrehte Chars), die die Immersion der geplanten Welt wieder zunichte machen, habe ich ihm dann doch gesagt, dass er nie für die neue Gruppe eingeplant war (was er eigentlich wusste) und das wir erstmal die zwei neuen Spieler in die Gruppe einführen wollen, und da sind 5 Spieler genug.
    Jap, wie gesagt, ich habs verbockt :/ . Besagter Spieler ist nun - zu Recht- sauer auf mich und ich muss damit klar kommen.


    Habt ihr ähnliches mal erlebt? Wie geht man damit um, denn meist ist es ja nix persönliches, aber der Spieler nimmt es persönlich. Wie kann man so was vermeiden?
    Danke schon mal, Leute ||

  • Ehrlich miteinander reden. Wenn dein Kumpel das nicht möchte, dann lassihn erstmal sauer auf dich sein.
    Die meisten beruhigen sich ja wieder.
    Gut wäre auch jemand, der mit euch beiden befreundet ist und vermitteln kann.
    Und das nächste mal gleich ehrlich sein und den Mund aufmachen.

    Lofwyr wusste, dass Drake Hässlich war. (Aus: Charette, Robert N., Lass ab von Drachen)


    als SL: derzeit in kreativer Pause
    als Spieler: Schwert und Schild (SR5, Scotty). Rad der Zeit (SR5, Molly)

  • Ich hab so ziemlich alles mal erlebt.^^


    Das Leben geht weiter.


    Sag ihm wie es ist und fertig.


    Man muss immer für sich selbst entscheiden was man will, was nicht und womit man notgedrungen noch Leben kann.

    That's L as in "Lacerate", O as in "Obliterate", B as in "disem-Bowel" and O as in, uh... Well, I guess I can use "Obliterate" twice, huh? What do you think?

  • Das ist nobel. Ich hätte es nicht gemacht.


    Ich denk mir wozu?
    6 Spieler/innen bedeutet echt Arbeit und der ist eh nur Konsument und nie SL..
    Der will ja nur bespaßt werden und sich nicht fügen. Ihr habt ihm zu liebe schon das System gewechselt.


    Wenn ich das jetzt alles richtig verstanden habe.


    Ist er in irgendeiner Form ne Bereicherung für euch oder bekommt die "beleidigte" Leberwurst einfach nur seinen Willen?


    Mitspielen des mitspielens willen wäre bei mir nicht drin bei der Gruppengröße.

    That's L as in "Lacerate", O as in "Obliterate", B as in "disem-Bowel" and O as in, uh... Well, I guess I can use "Obliterate" twice, huh? What do you think?

  • wäre auch meine meinung
    wir hatten mal ne bekannte die wollte mitspielen
    hat immer kurz vor dem termin dann doch abgesagt
    udn anch dem 4x hab ich dann gesagt: du sorry wird nix mit uns
    man is die an die decke gegangen ich hätte ihr ja alles sagen sollen


    meine antwort: du hättest auch fragen können wie das bei uns ist



    in dienem falle wäre es dann


    wenn du mit spielen willst dann aber so wie die gruppe es will fertig!!!


    kannst ja nciht 6 leute wegen einem leiden lassen

  • Ist er in irgendeiner Form ne Bereicherung für euch oder bekommt die "beleidigte" Leberwurst einfach nur seinen Willen?


    Mitspielen des mitspielens willen wäre bei mir nicht drin bei der Gruppengröße.

    sehe ich eigentlich genauso, aber der andere SL bat mich einzulenken
    6 Spieler sind eigentlich auch mir zu viel, vorallem da unsere Gruppe schon recht vollständig ist: Söldner (Sani-Ausbildung), Soldat, Einbrecher, Magier, Rigger und Shamane sind schon erstellt, wobei Magier/Shamane die Charas von uns SLs sind...
    und wir wissen ja auch noch nicht, ob die zwei neuen etwas für unsere Gruppe sind. da wäre ne kleinere Gruppe zum kennen lernen eigentlich schöner...
    Menschen sind iwie Harmoniebedürftig


    Ihr habt ihm zu liebe schon das System gewechselt.


    Wenn ich das jetzt alles richtig verstanden habe.

    nein, wir spielen immer noch SR4A, allerdings halt 20 jahre vorher, um mit der "Welt" der anderen Gruppe um 2071 nicht zu kollidieren. dennoch haben wir wegen ihm eine zweite Gruppe gegründet

  • Menschen sind iwie Harmoniebedürftig

    Hehe..yo^^
    Aber wenn ein Konflikt da ist sollte der auch geführt werden.



    Schwierige Situation in der du steckst Chummer.
    Vielleicht wird ja auch alles gut. Wünschenswert wäre es ja.





    der andere SL bat mich einzulenken. da ich mich so ziemlich alleine mit meiner Meinung wieder gefunden habe

    Ist halt so...Als Gruppe zählt natürlich der Gruppenkonsens mehr.


    wobei Magier/Shamane die Charas von uns SLs sind

    Und...das findest du...gut? schecht?
    Laufen die Chars mit wenn der Typ SL macht?



    6 Spieler sind eigentlich auch mir zu viel

    Nein nicht eigentlich^^ Es SIND dir zu viele. Mach der Gruppe das klar. Wenn die das nicht einsehen können die ja mal SL machen damit die sehen wie das ist.


    Spotlight muss durch alle Spieler/innen mehr oder weniger geteilt werden und da bleibt bei 6 Personen nicht viel und man drischt als SL eher den Run durch und hat keine Zeit mehr für "nebensächliches" (So ist meine Erfahrung)



    wir wissen ja auch noch nicht, ob die zwei neuen etwas für unsere Gruppe sind. da wäre ne kleinere Gruppe zum kennen lernen eigentlich schöner...

    Ja aber selbstverständlich. NICHT eigentlich. Es IST schöner :)



    ---------------


    Keine Ahnung was ich da raten soll. Beides kann gut oder schlecht sein.
    Sich fügen oder rebellieren...


    Du musst für dich festlegen wo die Grenze des ertragbaren ist. Gerade SL ist der undankbarste Job ;)

    That's L as in "Lacerate", O as in "Obliterate", B as in "disem-Bowel" and O as in, uh... Well, I guess I can use "Obliterate" twice, huh? What do you think?

  • Und...das findest du...gut? schecht?
    Laufen die Chars mit wenn der Typ SL macht?

    äh, ich wollte damit nur verdeutlichen, dass es bei ner großen Gruppe auch schwer ist, spotlight für jeden zu finden. und nein, die SL-charas laufen nicht mit, so was haben wir früher gemacht, dass ist kacke. dafür bekommen die SL-charas trotzdem das durchschnittskarma und Bezahlung der Gruppe, so als wenn sie in der Zeit halt in ner anderen Gruppe nen run hatten



    Spotlight muss durch alle Spieler/innen mehr oder weniger geteilt werden und da bleibt bei 6 Personen nicht viel und man drischt als SL eher den Run durch und hat keine Zeit mehr für "nebensächliches" (So ist meine Erfahrung)

    amen


    Keine Ahnung was ich da raten soll. Beides kann gut oder schlecht sein.
    Sich fügen oder rebellieren...


    Du musst für dich festlegen wo die Grenze des ertragbaren ist. Gerade SL ist der undankbarste Job

    ja, leider, aber danke für deine Gedanken, das hilft schon :)

  • Dafür bekommen die SL-charas trotzdem das durchschnittskarma und Bezahlung der Gruppe, so als wenn sie in der Zeit halt in ner anderen Gruppe nen run hatten

    Fand ich auch immer am besten. Gerade bei Dauer-SL´s sollen die für ihre Arbeit nicht auch noch "bestraft" werden.



    ------------
    Okay, wenn das erstmal das Ergebnis ist heißt es aber dennoch immer: "reden" reden und Feedbackrunden nach dem Spiel.


    Der besagte Spieler kommt mir gerade bissel wie ein Nesthäckchen mit Welpenschutz vor.
    Der muss sowas schon gesagt bekommen.


    Das gilt ja für alle, jeder muss kommunizieren was er von der Gruppe erwartet was seine Vorlieben und Abneigungen sind.
    Und dann Kompromisse schließen wo es eben geht.
    Sonst fängt man evtl. noch an Frust in sich anzusammeln und das soll nicht Sinn des Hobbys sein.



    Aber ich kenne sone Dilemmen...spiel fast nur mit Freunden.
    Und da gab es auch welche, die ich echt mag aber wir in der Gruppe als Rollenspieler einfach inkompatibel waren.
    Man versucht es und am Ende hab ich lieber abgesagt weil ich mir den Nervkram nicht mehr antun wollte.
    -Wollte damals aber auch nicht sagen entweder der oder ich. Harmonie undso^^
    Heute ist mir meine Freizeit für sowas einfach zu schade. Ich gehe schon Kompromisse ein und stelle keine Ultimaten aber ich weiß mittlerweile einfach was ich will und was nicht und bei diesen Dingen bin ich viel konsequenter/egoistischer geworden.

    That's L as in "Lacerate", O as in "Obliterate", B as in "disem-Bowel" and O as in, uh... Well, I guess I can use "Obliterate" twice, huh? What do you think?

  • Ich habe 1999 auch mit Freunden angefangen und kam schnell zum Leiten. Als ich merkte, mit einigen passt es gar nicht, habe ich sie aus der Gruppe entfernt und mit ihnen geredet. Das reichte von saueraber schnell wieder beruhigt über verständig bis sauer und gar nicht mehr reden. Aber wer das so eng sieht, muss auch nicht mein Freund sein.
    Ich leite jetzt auch SR Kampagnen für 4 Spieler. Da können auch nicht alle mitspielen. Mehr sind mir aber zuviel. Dazu hab ich klar geschrieben, was für Chars in die Kampagne passen und was nicht. Kamen alle gut mit klar.
    Sag doch einfach, mehr als 5 Leute willst du nicht. Und sag deinem Kumpel einfach mal ehrlich, dass du ihn als Freund zwar magst, er aber in diese Runde aus diversen Gründen (Gründe nennen) nicht passt. Wenn er wirklich dein Freund ist, versteht er es spätestens nach einer Weile. Wenn nicht, war er es eh nicht wert.
    Grad bei Freundschaft ist Ehrlichkeit extrem wichtig. Harmoniesucht führt immer zu Konflikt und Unzufriedenheit.

    Lofwyr wusste, dass Drake Hässlich war. (Aus: Charette, Robert N., Lass ab von Drachen)


    als SL: derzeit in kreativer Pause
    als Spieler: Schwert und Schild (SR5, Scotty). Rad der Zeit (SR5, Molly)

  • ... Als ich merkte, mit einigen passt es gar nicht, habe ich sie aus der Gruppe entfernt.... Aber wer das so eng sieht, muss auch nicht mein Freund sein.
    Ich leite jetzt auch SR Kampagnen für 4 Spieler. Da können auch nicht alle mitspielen. Mehr sind mir aber zuviel. Dazu hab ich klar geschrieben, was für Chars in die Kampagne passen und was nicht. Kamen alle gut mit klar.

    Merkst Du was? Hört sich an als wenn Du bestimmst und alle müssen sich fügen. Ob sie damit klarkommen oder nur nicht rausfliegen wollen...Das ist nicht Harmonie sondern "Entweder mach ich was sie will oder bin raus". Heisst nicht das es bei Euch so ist aber es liest sich so!
    Wir reden in der Runde gemeinsam über Probleme und haben bisher immer eine Lösung gefunden.

    acid - Azrael - Brain - Dr. Strange - Flash - Jack - Jamiroquai - Mouse - Mr. Nash - Puppetmaster - Surprise - Templer

  • Bei mir in der Hauptgruppe ist es so, wer leitet, bestimmt. Ist bei allen so, ich leite nicht als einzige. Warum auch nicht, schließlich kostet Spielleiten oft Zeit und Energie.


    Es handelte sich übrigens um 2 verschiedene Gruppen.


    Und ja. Ich bin so egoistisch, dass ich in meiner Freizeit Menschen und Situationen meide, die mich stressen und mir meine Freizeit vermiesen.


    Und ja. Ich bin lieber ehrlich und direkt, als dass ich nett bin und es anderen recht machen will. Ich kann auch mit Leuten nicht, die nicht klar sagen, was sie wollen, nur um keinem auf die Füße zu treten. Die Spannung ist ja trotzdem da und vergiftet langsam die Atmosphäre.


    Das heißt aber nicht, dass ich nicht zu Kompromissen bereit bin, wenn sie für mich Sinn ergeben. Mir ist aber meine eigene Zufriedenheit wichtiger als die anderer Lebewesen.

    Lofwyr wusste, dass Drake Hässlich war. (Aus: Charette, Robert N., Lass ab von Drachen)


    als SL: derzeit in kreativer Pause
    als Spieler: Schwert und Schild (SR5, Scotty). Rad der Zeit (SR5, Molly)

  • so, Gespräch mit dem Spieler geführt. 90% der zeit habe ich geredet, mich entschuldigt, wo ich Mist gebaut habe und mich erklärt, warum ich wie wie gehandelt habe, und was meine Gedanken dahinter waren.
    Der Spieler hat dies erstmal zur Kenntnis genommen. Da er nicht viel gesagt hat, nehme ich mal an, er ist persönlich von mir enttäuscht und will erstmal nix von mir wissen.
    Damit muss ich wohl erstmal leben. Wer Entscheidungen trifft, muss mit den Konsequenzen klar kommen.
    Mehr als die Hand zur Versöhnung reichen kann ich leider nicht, jetzt liegt es am Spieler, ob er meine Entschuldigung annimmt.

  • Ist nicht schön, aber die Alternative wäre, dass du dich die ganze Zeit unwohl fühlst und unbewusst evtl. dem Spieler dafür die Schuld gibst. Noch unschönere Situation.
    Gib ihm Zeit zu "schmollen", dann wird er sich bestimmt wieder fangen. ;) Er kennt das wahrscheinlich auch nicht, dass man sich nicht nach ihm richtet.

    Lofwyr wusste, dass Drake Hässlich war. (Aus: Charette, Robert N., Lass ab von Drachen)


    als SL: derzeit in kreativer Pause
    als Spieler: Schwert und Schild (SR5, Scotty). Rad der Zeit (SR5, Molly)

  • Ich hab da auch mal eine Frage...


    einer unserer Spieler ist weiter weg gezogen, möchte aber weiter mitspielen. Das hatte er allerdings erst auf dem letzten Spielabend geäußert. Ich bin zu dem Zeitpunkt davon ausgegangen, dass es sein letzter Abend bei uns sein wird und wir seinen Charakter ausbauen oder einen super Abgang verpassen.
    Für den Spielabend haben wir ihn bei uns übernachten lassen.


    Nun steht der nächste Spielabend an. Wir haben dem Spieler bereits gesagt, dass er diesmal nicht bei uns übernachten kann. Jetzt möchte er aber seine Freundin mitbringen. Soweit ich weiß, hat er keinen Führerschein, wahrscheinlich fährt sie hin her. Die Strecke ist so weit, dass es sich nicht lohnen würde, dass sie herfährt und wieder nach Hause.
    Seine Freundin würde nicht zusehen wollen (was für mich eh ein NoGo ist, keine Zuschauer beim P&P). Stattdessen würde sie in einem Nebenraum "warten bis wir fertig sind". Meine Frau und ich finden das aber nicht so toll. Abgesehen von P&P haben wir sonst so gut wie keinen Kontakt mit ihm, seine Freundin kennen wir noch gar nicht.
    Wir haben jetzt vor, ihn da nochmal anzusprechen, wie er sich das nun genau vorstellt, auch zukünftig. Das seine Freundin nebenan wartet um dann im Anschluss wieder mit ihm nach Hause zu fahren, ist zwar nett von ihr, aber für die Spielrunde kann es auch die Atmosphäre ruinieren, wenn man weiß, da wartet jemand...


    Wir werden auch die Gruppe da noch mit einbeziehen, aber mich würde mal interessieren, wie ihr das seht und lösen würdet.


    Achja... unsere Spielrunden sind meist Samstags so ab 14 Uhr mit Open End... aber meist endet es so gehen 2-3 Uhr nachts.

  • Für mich würde sich immer die Frage stellen. Wie wichtig ist mir der Spieler bzw. der Aufwand?


    Im Grunde kann man ja raushören:
    Ihr wollt da keine Fremde im Nebenraum haben. Kann man nachvollziehen. Soll er für seine Transportation doch gefälligst selbst sorgen^^



    Also sagt es einfach wie es ist.


    Da ich nicht weiß wie wichtig dieser Spieler für euch ist, ist das schwer zu sagen.


    Irgendwie findet man immer nen Kompromiss wenn man nur will.
    Manchmal ist es den Aufwand aber nicht wert.


    Pennen die anderen denn standardmäßig bei euch oder machen sich alle zu später Stunde noch auf dem Heimweg?



    Wir hatten Jahrelang nen Spieler aus Australien via Skype zugeschaltet. Verbindungsprobleme, großer Zeitunterschied...egal..
    Wenn man will geht alles.



    Ist nur die Frage ob man so überhaupt möchte. Das kann euch keiner abnehmen :)

    That's L as in "Lacerate", O as in "Obliterate", B as in "disem-Bowel" and O as in, uh... Well, I guess I can use "Obliterate" twice, huh? What do you think?

  • Wenn er wirklich mit machen will soll er selber schauen das er zu euch kommt. Bus Bahn geht ja alles, zurück ist halt die Frage, vielleicht geht er einfach wenn der letzte Zug/Bus fährt, ihr fangt ja eh sehr früh an, da kann sich das trotzdem noch lohnen.
    Wenn die Distanz zu groß ist lässt man es halt. Ist zwar schade aber wenn er mal in der Stadt ist kann er ja als Gastspieler dazu kommen.


    Die Freundin im Nebenraum warten zu lassen währe für mich ein NOGO!!!!
    aber zukucken geht irgendwie auch nicht, ham wir auch mal probiert. Der ist dann langweilig geworden und hat angefangen ihren Freund in Beschlag zu nehmen oder ständig dazwischen gefunkt.


    Aber es hört sich ja fast so an als wolltest du ihn los haben, kann ich verstehen, manchmal passt es einfach nicht.
    (Bei mir ist das mit dem Rollenspielen etwas komisch, ich spiele mittlerweile eigentlich nur noch mit meinen Freunden, mit denen auch Geburtstag und Weihnachten und Sylvester gefeiert wird oder wir gehen zusammen ins Kino usw. (sind ja alles Nerds die jeden Marvel Film in sisyphus Arbeit analysieren müssen) aber ich kann nicht mit jedem davon Rollenspielen, bei manchen bekomm ich am Tisch nen Ausraster oder die mit mir... leider konnte ich in den letzten Jahren niemanden für SR begeistern, sieht zum glück so aus als ginge ab August was zusammen, die Zeit verfliegt ja eh immer rasend schnell!)


    Bei uns hat Ehrlichkeit immer am besten funktioniert.


    Schön ruhig bleiben und klare Worte verwenden. Einfach sagen wie es dir damit geht.
    Dann findet Er entweder eine Lösung ODER die Lösung ist die Verabschiedung des Spielers, wie du es ja schon beschrieben hast.
    Wenn er wegziehen wollte und nicht Mobil ist, hätte er vielleicht früher drauf kommen können das er nicht mehr bei euch dabei sein wird.
    (finde das eigentlich auch gut das du dir sogar Gedanken über einen tollen Abgang machst, das würde nicht jeder SL machen, manche sagen: jetzt raus, tschüss die Story muss weiter gehen.)


    ps.: Sonntag 14Uhr-OpenEnd find ich ne geile Zeit, wünschte das ginge bei uns auch mal wieder zusammen! So war unsere Erste Runde (da war ich 14 Jahre alt^^) man ist auch schon wieder ewig her! bin jetz bald 26.


    yours NK

  • Ich spiele auch nicht wirklich mit Fremden... ein Mitspieler ist ein Freund eines Freundes. Direkt haben wir auch selten miteinander zu tun, aber sind altersmäßig nicht so weit auseinander und verstehen uns.
    Der Mitspieler um den es hier geht ist ursprünglich von einem anderen Spieler mitgebracht worden, der inzwischen nicht mehr dabei ist.
    Ich will ihn nicht rauswerfen, aber ich sehe einfach langfristige Komplikationen...


    Das Problem ist halt auch das Alter. Ich bin 36, meine Frau spielt auch mit, wir haben Haus und Kind... durch das Kind sind wir etwas eingeschränkt, aber dank Haus haben wir auch gut Platz zum spielen. Außerdem bin ich einer von zwei Leuten in der Gruppe, der alle Bücher hat.
    Dieser Spieler ist nun der jüngste in der Gruppe (circa 10 Jahre jünger, glaub ich) und auch nach einigen Jahren immer noch etwas unbeholfen und unerfahren. Das ist durchaus mangelnder Lebenserfahrung geschuldet, da kann er nix machen. Aber dadurch herrscht so schon etwas Diskrepanz.


    Aber im Grunde hast du Recht. Ich/Wir können ihm sagen, dass es so nicht geht, dass uns dabei unwohl ist und er muss eine Lösung finden. Ich muss mich nicht darum kümmern, ob und wie es ihm möglich ist, weiter mitzuspielen.


    EDIT: Was die anderen Spieler angeht: drei Spieler fahren eigentlich immer einmal quer durch die Stadt nach Hause, das sind je nach Verkehr auch mal ne Stunde bis 1,5 Stunden Fahrzeit... eine andere Spielerin wohnt quasi um die Ecke, im schlimmsten Fall geht sie zu Fuß und ist nach 40 Minuten etwa zu Hause. Übernachtungen sind sehr selten, meist nur von dem anderen Spieler, der außer mir noch leitet... und das ist einfach ne andere Situation, der Kerl war mein Trauzeuge.

  • Bei uns fahren die Leute auch teilweise recht lang, naja momentan nur einer... aber der sitzt auch im schnitt ne Stunde im Auto (einfach)
    Ich bin auch relativ un mobil (quasi in der Situation des Spielers) und kann nur in Runden mitspielen die entweder mit dem Fahrrad gut zu erreichen sind oder ein anderer Spieler kann mich auf seinem weg Mitnehmen (aber auch nur falls das kein mords Umweg ist) ansonsten würde ich auch gar nicht mit machen wollen.


    quasi um die Ecke, 40 Minuten, WOW, bei uns wohnen 4 von 5 Leuten maximal 15 Minuten zu Fuß auseinander^^
    Und das ist nur unsere momentane Konstellation, Die andere Runde aus der ich letztes Jahr ausgestiegen bin wohnt auch nur ca. 20-30 min auseinander.
    Naja Kleinstadt halt.