Tödliche Fragmente Flucht vor dem Drachen

  • Hi zusammen,


    unsere letzte Runde ist zwar schon einige Zeit her, aber nun werden wir wohl in unserem letzten Spielabend das Abenteuer Tödliche Fragmente abschließen.


    Nun habe ich die Möglichkeit wenn sie vom Dach bei Blackhaven Investments mit einem Helikopter fliehen einen Drachen ins Spiel zu bringen. Darf ich vorstellen: Mr Drexel ein Westlicher Drache.


    Ich habe mir die Situation angeschaut, muss aber gestehen dass ich als SL und SR Neuling zur Zeit ein wenig wie der Ochse vor dem Berg stehe.


    Was wird ein Drache in solch einer Situation machen? Wie würdet ihr in einsetzten? Wird er den Heli angreifen, wenn ja mit was?
    Wie schnell bin ich dabei, die Gruppe in den Sichern Tod zu reißen?


    Beziehungsweise,was für Möglichkeiten, haben die Spieler in dem Heli selber?
    Können die aus dem Heli schießen ? was für Abzüge bekommen sie dann?



    Über ein paar gute Ideen wäre ich froh ;-)


    Merci Simon

  • Also wenn man sich alleine mal die kalten, harten Spielwerte ansieht, ist ein westlicher Drache als Gegner selbst für eine gut ausgerüstete Gruppe schnell der fast sichere Tod. Erst recht, wenn sie in einem (verglichen mit einem Drachen) lahmen und schwerfälligen Helo mehr oder weniger ausgeliefert sind. Vielleicht setzt du ihn wenn, dann eher als erzählerisches Element ein, anstatt ihn direkt angreifen zu lassen.

    Ab einem gewissen Grad ist gut gemachte Magie von Technik nicht mehr zu unterscheiden....

  • Klarer Fall von:
    -Der SL hat seine Hausaufgaben nicht gemacht...

    Look at you, hacker. A pathetic creature of meat and bone. Panting and sweating as you run through my corridors. How can you challenge a perfect immortal machine?

    -Shodan


  • Wie geschrieben, habe ich nicht viel Erfahrung mit Shadowrun und versuche die Runde zu leiten und in das System rein zu kommen.


    Und ja ich habe mich mit den Regeln auseinandergesetzt... und um ehrlich zu sein finde ich das ganze für mich als Anfänger nicht gerade einfach.


    Da denke ich mir, frage mal eine Runde im Forum nach, ob der ein oder andere diese Situation gemeistert hat und ob er mir Tipps hat.
    Denn mit wenig Spielerfahrung erkennt man das ein oder andere nicht...




    Über eure beiden Tipps bin ich richtig erstaunt... scheint richtige Scharmbolzen zu sein.

  • Was wird ein Drache in solch einer Situation machen?


    Was will der Drache erreichen?


    Wie würdet ihr in einsetzten?


    Je nachdem was erreicht werden soll.


    Wird er den Heli angreifen, wenn ja mit was?


    Wenn das Ziel der Vernichtung des Helikopters ist, ja.


    Wie schnell bin ich dabei, die Gruppe in den Sichern Tod zu reißen?


    Sehr, sehr schnell. Wenn es nicht gerade ein Kampfhubschrauber mit einem fähigen Piloten ist. Luft-Luft Raketen und Fahrzeugwaffen sind auch für einen Drachen ein Problem.


    Beziehungsweise,was für Möglichkeiten, haben die Spieler in dem Heli selber?


    Kaum welche, Magie vielleicht, leichte Waffen - die einem ausgewachsenen Drachen eher wenig können (Stichwort Gehärtete Panzerung). Sonst heißt es zuschauen.


    Können die aus dem Heli schießen ?


    Ja.


    was für Abzüge bekommen sie dann?


    Schaust du ins Regelwerk.


    Über ein paar gute Ideen wäre ich froh ;-)


    Erste Frage muss sein, was will der Drache. Dann kommt es gar nicht erst zu einer tödlichen Konfrontation. An und für sich ist ein kleiner Drache nach dem Grundregelwerk nicht so furchtbar hart. Die Panzerung bekommt man mit den richtigen Waffen und Fertigkeiten geknackt, eine super INI haben sie auch nicht, Entzug ist auch für die ein nicht unterschätzendes Problem und an sonstige Regeln müssen die sich auch halten Wenn sie ihre Magie aber clever einsetzen und auch sonst intelligent vorgehen wird es extrem hässlich.


    Ansonsten eine kurze Google-Suche spukt dass hier aus:
    https://www.reddit.com/r/Shado…/splintered_state_advice/


    @ Lobo, Lillifee:


    Nicht hilfreich.

    • Spielleiter-Threads gehören in das SL- Unterforum. Nicht ins Regel oder Allgemein- Unterforum.
    • Wenn Du schon einen Thread erstellt hast, schreibe in dem weiter. Du musst nicht jedesmal ein neuen Thread dafür erstellen.
    • Das Forum ist kein Regelwerkersatz
    • Grundregelwerke beinhalten vorne Inhaltsverzeichnisse und hinten Indexe. Nutze sie.
    • Poste doch, anstatt zu erwarten, dass hier jemand für Dich das Denken übernimmt auch mal, was Du Dir für Gedanken gemacht hast.
    • Drachen auf eine Anfängerrunde zu hetzen ist "nicht so toll" Es ist ihr erster Run verdammt nochmal.
    • Narat hat Dir ja jetzt ausreichend geantwortet.
    • Entschuldige die Arroganz :)

    Look at you, hacker. A pathetic creature of meat and bone. Panting and sweating as you run through my corridors. How can you challenge a perfect immortal machine?

    -Shodan


    Einmal editiert, zuletzt von Lobo ()

  • Ich blase in dasselbe Horn wie Narat und Lobo.


    Ich möchte dir darüber hinaus noch fplgenden Denkansatz geben. Um gekaufte Abenteuer zu leiten, sollte man erst mal den Rotstift ansetzen. Die meisten dieser Abenteuer sind Übersetztungen aus Übersee :usa . Deshalb unterliegen sie meistens der höher, schneller, weiter (aber nicht besser) Mentalität. Wenn ihr gerade erst angefangen habt und du ihnen gleich einen Drachen vorsetzt, wohin willst du dich noch steigern? Back doch mal zu Beginn kleinere Brötchen. Du kannst verdammt viel Spannung seitens der Gegner mit einem Scharfschützengewehr, einer Einweg-Rakete oder einem low-end-Mashinengewehr aufbauen. Glaub mir, bei einer wahrscheinlich improvisierten Flucht in einem Heli, der wahrscheinlich dann auch nicht für den Kampf ausgelegt ist, kauen deine Spieler so schon auf der Felge. Du brauchst an der Stelle keinen Drachen (und ganz nebenbei keinen Kampfhubschrauber).


    Du machst dir und deinen Spielern an der Stelle das Leben schwer. Du müsstet relativ sattelfest in allen möglichen Regeln sein (Magie, Critter, Fahrzeug, Kampf usw). Und wozu? Mach es kleiner, mach es smarter. Dann kommt ihr auch viel leichter in die Regeln rein.


    Denk darüber nach.



    @ Lobo, Lillifee:


    Nicht hilfreich.

    Stimmt.

    Nearly all men can stand adversity, but if you want to test a man's character, give him power.

    2 Mal editiert, zuletzt von Lillifee ()

  • Lass den Drachen weg.


    Im höheren dreistelligen Karmabereich kann man einer Gruppe vielleicht mal einen normalen Drachen entgegen stellen, so unzerstörbar sind sie nicht, aber auch das kann Verwicklungen nach sich ziehen die einem das ganze Spiel und vor allem auch die Charaktere kaputt machen kann, wenn man plausibel nach den Umständen des Hintergrundes spielt. Und Großdrachen sind noch einmal um einiges heftiger.
    Angriffe von Metamenschen auf Drachen wird von anderen Drachen als Kriegsakt gesehen, ganz platt und vereinfacht, du willst die Charaktere deiner Spieler nicht in die Verlegenheit bringen so etwas zu provozieren.


    Lass Drachen einfach aus dem Spiel bis ihr alle sicherer seid, was Hintergrund und Konsequenzen angeht. Das macht das Spiel für euch einfacher und vor allem spaßiger. :)

  • Wie ich auf den Drachen gekommen bin… das Abenteuer bietet dies als Möglichkeit an die Daumenschrauben anzuziehen. Die Runner sind bei Brackhaven Investments eingedrungen, haben Daten vom internen Daten - Server geklaut und befinden Sich nun auf der Flucht. Die Daten sind sehr sensibel und könnten den Senator Brackhaven in der Öffentlichkeit starken Schaden zufügen oder sogar zu Fall bringen. Drexel wird dort als freischaffender Sicherheitsberater vorgeschlagen um die Flucht als epischen Höhepunkt des Abenteuers darzustellen. So zusagen wird er hier vermutlich alles raushauen was geht um zu verhindern dass die Daten an die Öffentlichkeit gelangen.


    Von daher Narat, Lillifee und Zauberzwerg, vielen Dank für eure Hinweise und Denkanstöße. Ich werde den Drachen weg lassen und denke dein Vorschlag Lillifee umsetzten. Eine Sicherheitstruppe, die zum Ende hin das Dach noch stürmen wird.

  • Evtl. kannst du dem Sicherheitsteam sogar einen kleinen Helikopter zur Verfügung stellen, und wenn es nur was leistes, schlecht gepanzertes wie ein Yellowjacket ist, der so in der Art eines Little Bird ein paar Mann direkt auf dem Dach absetzt und vielleicht selbst ein leichtes MG oder eine Minigun drunter geschraubt hat, mit dem er ein wenig unterstützen kann. Mit so etwas kann ein Runner-Team durchaus fertig werden.

    Ab einem gewissen Grad ist gut gemachte Magie von Technik nicht mehr zu unterscheiden....

  • Angriffe von Metamenschen auf Drachen wird von anderen Drachen als Kriegsakt gesehen, ganz platt und vereinfacht, du willst die Charaktere deiner Spieler nicht in die Verlegenheit bringen so etwas zu provozieren.

    Das ist nicht korrekt. Sollte es eine geschäftliche Verwicklung sein, ist das Business, nicht mehr. Gerade Lowfyr ist, wenn auch nicht nur, ein Geschäftsmann. Drachen sterben immer wieder und deswegen werden keine Krieg begonnen. In SR5 sollte sich das Thema außerdem auch erledigt haben. Wo Drachen an einem Strang ziehen sind Situationen wie rassistisch motivierte Aktionen, siehe Siegfriedbund, oder Leichenschändung, siehe Taliskrämer/Exotische Reagenzien.


    Nur damit ich das richtig verstanden habe, ein Drache hat ein geschäftliches Verhältnis mit Brackhaven? Soll heißen, dass ein Rassist einen Drachen dazu überredet hat, ihn seinen Schutz anzubieten? Das ist ein gekaufter Run, ja?

    Be polite, be professional, but have a plan to kill everybody you meet
    - J.N.M. -

  • Evtl. kannst du dem Sicherheitsteam sogar einen kleinen Helikopter zur Verfügung stellen, und wenn es nur was leistes, schlecht gepanzertes wie ein Yellowjacket ist, der so in der Art eines Little Bird ein paar Mann direkt auf dem Dach absetzt und vielleicht selbst ein leichtes MG oder eine Minigun drunter geschraubt hat, mit dem er ein wenig unterstützen kann. Mit so etwas kann ein Runner-Team durchaus fertig werden.

    An der Stelle ist es wichtig die Balance zu finden. Das hängt von vielen Variablen ab.

    • Sind die Runner noch fit?
    • Wie sind sie bewaffnet und gepanzert?
    • Wie kampfstark ist das Runnerteam?
    • Haben sie Magie zur Verfügung?
    • Wie gut ist ihr Fluchtfahrzeug?
    • Wie gut können sie es steuern?
    • Wie gut arbeiten sie zusammen?
    • usw.

    Vergesst mal nicht. - Eine montiertes Maschinengewehr, mit einem brauchbaren Rigger dahinter, hat schon ein erhebliches Schadenspotential, geschweige denn von einer Minigun. Hier muss man noch beachten, dass genau diese Waffen, montiert auf ein Fahrzeug, dann auch relativ rückstoßfrei (oder -arm) eine Menge Blei in die Luft bringen können. (Ich habe jetzt keine Regelwerke zur Hand, um Details liefern zu können). Und damit kann die Aktion schneller zu Ungunsten der Runner kippen, als dem SL lieb ist.


    Gerade wenn der SL noch nicht so viel Erfahrung hat, kann das sehr schnell zum Drahtseilakt (bzw. Wipe Out im Worst Case) führen. Ein Run ist kein Kindergeburtstag, aber er sollte schaff bar sein.

    Nearly all men can stand adversity, but if you want to test a man's character, give him power.


  • Nur damit ich das richtig verstanden habe, ein Drache hat ein geschäftliches Verhältnis mit Brackhaven? Soll heißen, dass ein Rassist einen Drachen dazu überredet hat, ihn seinen Schutz anzubieten? Das ist ein gekaufter Run, ja?

    Ja und Ja


    Wobei der Drache nicht Brackhaven selbst als Person beschützt sondern die Firma / Gebäude. Wobei dies vom Rassistischen keinen Unterschied macht, denn selbst die Wachleute dort haben genau dieses Einschlag.

  • Natürlich würde ich nicht unterstellen, dass jeder der für BI arbeitet auch Mitglied von Humanis ist. Mir geht es eher darum, dass ein Kontraktor, in diesem Fall der Drache, sich über die Reputation seines Klienten informiert hat und sich entschieden hat, dass die Person schützenswert ist. Das ist, was mich wundert...

    Be polite, be professional, but have a plan to kill everybody you meet
    - J.N.M. -