Climbing Claws aus dem Chromeflesh

  • Helfen die auch bei Le Parcour ?
    Sie geben einen Bonus aufs Klettern (und das Phys Limit) nach RAW
    Le Parcour und Klettern sind verschiedene Spezis von Akrobatik.
    Nach meinem Verständnis (was Ich so in Filmen gesehen hab' ) helfen Climbing Claws auch bei Le Parcour.
    Was meint Ihr ?


    Mit einem Tanz auf den Dächern von Paris
    Medizinmann

  • Hm..
    Bei Parkour hält man sich eher an Vorsprüngen fest als wirklich freeclimbing zu machen.----------- aber auch nur, weil man keine Kletterklauen hat. :)


    Nur.."klettern" ist der absolut geringste Part beim Parkour. Vielleicht den Bonus halbieren oder je nach Ansage, was gemacht wird nutzen?
    Festgehalten wird gaanz viel..da ist das bestimmt ne Hilfe.


    Ich mein von Dach zu Dach springen..da helfen dir Kletterklauen gar nüsschts. Solange es beim springen bleibt. Wenn der Abstand allerdings so groß ist, das man sich wieder an der Kante festhalten muss...




    Aber passionierte Parkourler werden den auslachen, weil er Hilfsmittel benutzt!
    Bei nem Run für besseren Halt zu sorgen ist aber dennoch schlau.


    Aber es sind Kletterklauen..keine "Parkourklauen" Ich würde den Bons einfach nicht voll ausnutzen. Ein Hilfsmittel in irgendeiner Form soll ja gern n kleinen Bonus bringen.

  • Um einen Runner-Parcourler abzubilden nimmt man sowieso am besten die Adeptenfähigkeiten "Wandlaufen", "Leichter Körper" und "Freier Fall".
    Und bei diesen Fähigkeiten würde ich auch die Klauen eher als Behinderung, denn als Hilfe ansehen.


    Wenn es danach allerdings ans richtige Fassadenklettern geht, können sie hilfreich sein.


    Also auch von mir:
    Fürs Parcour: Hinderlich
    Fürs Klettern: Nützlich


    Und da sie einziehbar sind, würde ich sie durchaus als nützliches Hilfmittel ansehen.

  • Also ich sehe es so, dass sie für alles, was mit festhalten zu tun hat beim Parcour helfen. Man kann sich damit dann halt an schmaleren Kanten festhalten, rutscht einfach nicht so leicht ab etc. Halber Bonus klingt da gut oder wenn man die einzelnen Moves als einzelne Proben abwickelt, dann eben kein Bonus bei normalen Sprüngen etc. und voller Bonus bei Sprüngen an Vorsprünge, Kanten und Wände.

  • War man einmal richtig klettern, weiß man, dass ein fester Griff an kleinen Steinen extrem wichtig ist -> hierbei können Kletterkrallen helfen.


    Parcour jedoch ist eine ganz andere Art der Fortbewegung, Parcour lebt von der Geschwindigkeit und diese für die nächsten Bewegungen nutzen zu können.
    Das einzige "klettern" in Parcour ist, wenn man sich an Hauskanten o.ä. heraufzieht, und hierbei sind solche Kletterkrallen eher hinderlich.


    Die Videos von Medizinmann selbst im Pegasus Forum zeigen eigentlich ziemlich eindeutig, dass an keiner Stelle Kletterkrallen sinnvoll genutzt hätten werden können.

    Wo die andren niederknien,
    Nur Staub, Verachtung sich verdienen,
    Stehe ich, komm sei mein Zeug
    Blutend, aber ungebeugt!