Wie geht ihr mit der 4. Welt in SR um?

  • Wie geht ihr in euren Runden oder allgemein mit der 4.Welt in SR um? Ist es bei euch immer noch Earthdawn (kurz ED) oder eine andere Fantasy-Welt? Oder ist sie gar nicht definiert? Und ähnlich mysteriös wie die sagenumwobene Antike?


    Was mich genau hier interessiert ist wie ihr NSCs und Wesen darstellt, die aus dieser Zeit stammen sollen? Das gilt für Drachen, unsterbliche Elfen, manche Freie Geister und andere unsterbliche oder magische Wesen.


    Laut offiziellem Hintergrund ist die 4. Welt ja ein archäologisches Zeitalter das in SR sehr stark erforscht wird (Artefakt-Kriege usw.). Und die Atlantean Foundation rühmt sich ja der Fachmann für die Authentizität für Wissen um und über die 4. Welt zu sein. Die Frage ist wie viel weiß die allgemeine Bevölkerung darüber oder wie stellt ihr es in eurer Welt dar?


    Z.B. jeder Unsterbliche müsste ein Fachmann für jede gelebte Epoche sein. Daher müsste die Geschichtsforschung in SR durch das auftauchen solcher Gestalten eine Zeit der Aufklärung und des Wissens sein.
    Laut SR-Hintergrund geben die Unsterblichen ja auch Vorträge (siehe z.B. Ehrans Vortrag über das Ende der 4.Welt) oder Interviews, Wyrmtalk, Drachenprofessoren usw.
    Und Matrix-Games wie "Dawn of Atlantis" rühmen sich möglichst historisch korrekt zu sein... von AF geprüft.


    Also wie viel weiß die Welt von ihrer magisch aktiven Vergangenheit und wie setzt ihr das bei euch am Spieltisch um?


    MfG
    UV

  • Was die allgemeine Bevölkerung angeht, denke ich werden sie so gut wie nicht darüber wissen. Frage heute mal zehn Menschen auf der Straße etwas über die römische Republik, und wann sie sich zum Kaiserreich gewandelt hat. Oder auch welche kaiserliche Dynastie in China von den Mongolen abgelöst wurde.
    Oder auch nur, wer Amerika entdeckt hat.
    Der allgemeine geschichtliche Wissensstand heutzutage ist schon erschreckend niedrig.


    Die ganzen Langlebigen werden sich wohl noch daran erinnern. Aber ob sie auch darüber reden ist eine andere Frage.


    Außerdem, wer so lange lebt, vergisst auch viel. Es sei denn, man hat ein photographisches Gedächtnis. Einzelne Episoden werden wohl haften bleiben. Und sind dann für die Historiker von großem Wert.

  • Ich setze das nur um, wenn es Bestandteil eines Abenteuers ist(z.B. meine Minikampagne in Afrika, als die Chars als Sicherheitsleute eines Expeditionscorps ein Caer erforschten).
    Ansonsten eigentlich nicht.
    von IEs lasse ich die Finger (die haben doofe Ohren...im doppelten Sinne :mrgreen: )
    Hab aber ein Spikebaby im Char Portfolio, der in den 19060/70ern geboren wurde.
    mit dem kann ich (ab & zu, Ich wills nicht übertreiben) die 5te Welt mal kurz ansprechen.
    aber die 4te Welt....Nur wenns zum Abenteuer gehört.


    der in vielen Welten tanzt
    Medizinmann

  • Ich sehe es wie Darkon, nur weil es Experten gibt, weiß das noch lange nicht jeder.
    Zumal die Drachen -bis auf Dunkelzahn und jetzt Hesterby- sich mit den Informationen sehr bedeckt halten und die IE's die Unsterblichkeit leugnen. Wenn etwas rauskommt, hält man die IE's für Spike Babies und die Existenz von IE's ist bei uns auch nur was für Verschwörungen-Theoretiker.
    Ehrans Erläuterungen über den Lauf der Welt sind was für Historiker und gelten nicht als Wissen in Form von 'selber erlebt'.
    Unsere Charaktere sind bei einer Artefakt-Suche auch mal in ein altes Kaer gelangt und wussten gar nicht was das ist. Nach Matrix-Recherche haben sie dann von Ehrans Werk über das Ende der vierten Welt erfahren, aber 80% der Charaktere hat das gar nicht mal interessiert.


    Ich glaube also, dass Wissen so verbreitet ist, wie bei uns heute das Wissen um einige Kulturen der Geschichte und frag mal wen auf der Strasse, was der über die alten Römer weiß.


    Bei uns spielt die 4. Welt also gerade noch wegen der Artefakt-Jagd und wegen Begegnungen mit der AF eine untergeordnete Rolle, die die Bevölkerung wenig interessiert und das alles sogar obwohl wir mit einigen IE's direkt zu tun haben/hatten.


    Liebe Grüße
    Snowcat

  • Es ist eine Welt.
    Die Spuren findet man (fast) überall.
    Ein paar Ereignisse, die bei den Runs bei uns aufgetreten sind (solche Runs, die direkt verknüpft sind, wie z.B. Flaschendämom, Harlekin, usw. lasse ich jetzt raus, ich spreche nur die Ereignisse an, die nirgends offiziell erschienen sind):
    - eine in Bernstein gefangene Windlingsfrau, die aus ED kam, die 5.Welt hat sie in ihrem Gefängnis verbracht und nichts mitgekriegt.
    - ein Dämon, der sich in dem Waffenfokus des Magiers versteckt hielt und sehr großen Unheil angerichtet hatte
    - einige Artefakte, die aus der 4.Welt stammen
    - einige Ki-Kräfte, die in den Regelwerken sind, wurden dank des Wissens um ED "entdeckt"
    - Questen auf die Metaebenen hatten oft mit ED zu tun
    - elfische Verschwörungen
    usw.


    Als ich mir das jetzt so durch den Kopf gehen ließ, habe ich gemerkt, dass wir auch viele Zusammenhänge in einigen "offiziellen" (sprich den Runs, die als Buch oder Heft rausgebracht wurden) gegeben hat, eingeflochten haben, obwohl sich in den Büchern nichts dergleichen findet. Aber das liegt auch so bisschen an uns, weil wir solche Runs eher als Mittel zum Zweck benutzen, damit man Geld hat, um in eigener Geschichte weiter machen zu können.
    (Um noch eine Anmerkung, dies ist selbstverständlich nicht während einer Edition passiert, sondern über alle Editionen. Wir schreiben unsere Geschichte weiter, egal welche regeltechnische Grundlage man dann auf der Spielerebene findet. Die Geschichte wird fortgeschrieben.


    Uneingeweihte wissen selbstverständlich noch viel weniger als in den zusammen gesuchten Berichten von FastJack zu finden ist.

    Ich bin der letzte Schrei der Evolution. Als sie mich erschaffen hatte, schrie sie: "Oh Gott, was habe ich denn gemacht?!"

  • Da ich irgendwo einen archäologischen Hintergrund habe gehe ich äußerst sparsam mit der 4. Welt um. Es gibt ein paar populärwissenschaftliche Theorien zu den Manazyklen, aber so gut wie jede Denkrichtung hat seine eigenen Überlegungen dazu.


    Das Wissen um unsterbliche irgendwas bewegt sich etwa auf dem Niveau des Wissens um den Mokele-Mbembe.


    Wirkliche physische Hinterlassenschaften hingegen sind richtig, richtig selten. Ernstzunehmende Archäologen beschäftigen sich gar nicht damit oder haben Erklärungsmodelle entwickelt welche mit den heutigen zusammengehen. Prä neolithische Hochkulturen existieren nur den Köpfen derer welche heute die These der Präastronautik vertreten.


    Allerdings spiele ich mit den Gedanken mal was mit archäologischen Hintergrund im Kongo- oder Amazonasbecken zu machen.


    Um die Eingangsfrage kurz zu beantworten:

    Zitat

    Die Frage ist wie viel weiß die allgemeine Bevölkerung darüber oder wie stellt ihr es in eurer Welt dar?


    Wirkliche Fakten sind praktisch unbekannt. Der Rest bewegt sich ungefähr auf dem Niveau der Werke eines Erich von Dänike und CO.

  • Ach ja. In der Kampagne, die ich mal als SL gestartet hatte, ging es auch um alte Artefakte. Noch ist keine der Runden weit genug vorgedrungen, um auch nur in die Nähe der Hintergründe zu kommen. Aber sie stammen aus der 4. Welt.


    Ein Spike baby spiele ich ebenfalls.


    Draco Foundation und Atlantean Foundation werden wohl mehr über die 4. Welt wissen, wenn auch längst nicht alles preisgeben. Wer für sie arbeitet könnte dennoch einiges erfahren im Vergleich zum Normalbürger.

  • Seh ich das richtig, dass ihr alle den Hintergrund eher ignoriert, bzw. stiefmütterlich behandelt?
    Ich meine Wyrmtalk (Big D's Matrix/Trid-Show) hatte die höchsten Einschaltquoten und läuft selbst nach seinem Tot noch weiter, das Matrix-Game "Dawn of Atlantis" ist im Grunde eine ED-Simulation mit Action MMORPG-Charakter, die sogar damit Werbung macht das sie auf historischen Fakten basiert. Und ihn dem schon Echsenmenschen und Erdelementare (als neue Charakterrassen geliefert werden), nicht zu vergessen dass das Game ungefähr so groß war/ist wie World of Warcraft. D.h. eine ganze Generation an Kindern und Jugendlichen ist damit aufgewachsen.
    Dinge wie das Entdecken von Or'zet (orkisch) ist auch auf der 4. Welt basierend. Und wirft eben in Fachkreisen auch wieder Fragen auf die Herkunft von Sperethiel beäugen.
    Sicher der normale ungebildete Bürger weiß davon nichts bzw. hält es für einen PR-Stunt, aber ich meine viele der SCs sind doch Fachmänner für Dinge, die eben durch die Erkenntnisse über die 4.Welt Veränderungen erlebt haben. Jeder Magier hat schon von uralten Artefakten gehört, die aus einer anderen Magischen Epoche stammen, Drachen sind der lebende Beweis...


    Aber was mich viel mehr interessiert ist wie geht ihr mit Spielern/SCs um die aktive nach Hinweisen suchen: Es gibt genügend Wege hinter einige der Geheimnisse der 4.Welt zu kommen. Geister fragen, Astrale Questen oder Artefakte oder antike Orte analysieren, Psychomethrie, Arcana oder andere magisch-analytische Wege, mal abgesehen davon das man sich mit jemanden der das wirklich erlebt hat unterhält.


    Und die SR-Autoren lassen ja auch kaum ein Buch/Plot ohne Hinweis auf die 4.Welt. Und um ehrlich zu sein Shadowrun ist die Welt wo alle Mythen und Sagen fleischlich geworden sind.
    Warum sollte man dann an so einem Punkt auf einmal zweifeln? Der Großteil der SC ist in diese Welt hineingeboren, weiß von klein auf, es gibt böse Geister, Vampire, Ghule, Zombies (Shedimgeister u.ä.), Drachen, Elfen, Orks, Trolle und Zwerge und all den Rest, der die Mythen und Legenden der Prä-Magie Era bewohnt hat. In so einer Welt würde ich persönlich jede neue Legende erst einmal mit Vorsicht behandeln bevor ich sie als Spinnerei abtue...


    Mal abgesehen davon das zwischen Earthdawn und Shadowrun auch ein langer magisch aktive Zeitraum liegt, der unbeschrieben ist, aber für einige Entwicklungen und Überraschungen sorgen könnte...


    Ein wichtiger Punkt wurde von Euch (die die sich bisher zu Wort gemeldet haben) meist ausgespart; Ist bei Euch die 4.Welt Earth Dawn oder ist es eine andere Fantasy Welt?


    MfG
    UV

  • "Ultra Violet" schrieb:

    Ist bei Euch die 4.Welt Earth Dawn oder ist es eine andere Fantasy Welt?


    "gunware" schrieb:

    Es ist eine Welt.


    Damit meinte ich, dass ED und SR eine gemeinsame Welt ist.

    Ich bin der letzte Schrei der Evolution. Als sie mich erschaffen hatte, schrie sie: "Oh Gott, was habe ich denn gemacht?!"

  • "Ultra Violet" schrieb:

    Seh ich das richtig, dass ihr alle den Hintergrund eher ignoriert, bzw. stiefmütterlich behandelt?
    Ich meine Wyrmtalk (Big D's Matrix/Trid-Show) hatte die höchsten Einschaltquoten und läuft selbst nach seinem Tot noch weiter, das Matrix-Game "Dawn of Atlantis" ist im Grunde eine ED-Simulation mit Action MMORPG-Charakter, die sogar damit Werbung macht das sie auf historischen Fakten basiert. Und ihn dem schon Echsenmenschen und Erdelementare (als neue Charakterrassen geliefert werden), nicht zu vergessen dass das Game ungefähr so groß war/ist wie World of Warcraft. D.h. eine ganze Generation an Kindern und Jugendlichen ist damit aufgewachsen.


    Netter PR-Gag, mehr auch nicht.


    "Ultra Violet" schrieb:


    Dinge wie das Entdecken von Or'zet (orkisch) ist auch auf der 4. Welt basierend. Und wirft eben in Fachkreisen auch wieder Fragen auf die Herkunft von Sperethiel beäugen.


    Zwei Dinge. Kunstsprachen sind nun wirklich nichts besonderes und isolierte unbekannte Sprachen auch nicht. Keines von beiden ist ein Beleg für eine 4. Welt.


    "Ultra Violet" schrieb:


    Sicher der normale ungebildete Bürger weiß davon nichts bzw. hält es für einen PR-Stunt, aber ich meine viele der SCs sind doch Fachmänner für Dinge, die eben durch die Erkenntnisse über die 4.Welt Veränderungen erlebt haben. Jeder Magier hat schon von uralten Artefakten gehört, die aus einer anderen Magischen Epoche stammen, Drachen sind der lebende Beweis...


    Gehört hat auch jeder schon mal von Aliens. Das Alter von Drachen zu bestimmen sollte ohne extensive Untersuchungen so ziemlich unmöglich sein.
    Was viele SC's zu Fachleuten bezüglich der 4. Welt machen soll ist mir schleierhaft.


    "Ultra Violet" schrieb:


    Aber was mich viel mehr interessiert ist wie geht ihr mit Spielern/SCs um die aktive nach Hinweisen suchen: Es gibt genügend Wege hinter einige der Geheimnisse der 4.Welt zu kommen. Geister fragen, Astrale Questen oder Artefakte oder antike Orte analysieren, Psychomethrie, Arcana oder andere magisch-analytische Wege, mal abgesehen davon das man sich mit jemanden der das wirklich erlebt hat unterhält.


    Geister, ,Zeitzeugen', Astrale Questen sind reichlich subjektiv. Antike Orte analysieren... viel Spaß ohne ein paar Jahre intensiver und teuer Forschung. Psychomethrie ist weit weit von irgendwelcher Beweiskraft entfernt.


    Spielern sage ich dass ich nur begrenzt Lust auf Crossover über Rollenspielsysteme hinweg habe. Die Charaktere beißen schlicht auf Granit, gelten selbst wenn sie ,Beweise' finden nicht mehr als der Typ der behauptet die Pyramiden haben Außerirdische gebaut.


    "Ultra Violet" schrieb:

    Und um ehrlich zu sein Shadowrun ist die Welt wo alle Mythen und Sagen fleischlich geworden sind.


    Was nicht heißt, dass diese auch irgendwann mal Realität waren.


    "Ultra Violet" schrieb:


    Warum sollte man dann an so einem Punkt auf einmal zweifeln?


    Weil es hochgradiger Schwachsinn ist. Solch hochentwickelte Zivilisationen wie sie Earthdawn postuliert in Shadowrun schon längst banal weil vollständig erforscht wären. Gerade die Banalität ist etwas was man vermeiden sollte um die Sache interessant zu halten.
    Wenn man einfach nur WoW-2073 zocken muss um was über die 4. Welt zu erfahren ist irgendwas schief gegangen.


    "Ultra Violet" schrieb:


    Ein wichtiger Punkt wurde von Euch (die die sich bisher zu Wort gemeldet haben) meist ausgespart; Ist bei Euch die 4.Welt Earth Dawn oder ist es eine andere Fantasy Welt?


    Ja. Es gibt allerdings uralte Magie, an der viele forschen aber die nur sehr, sehr wenige verstehen.

  • Also bei uns ist die vierte Welt definitiv Earthdawn. (Was aber an auch unserer Runde liegt, die früher Earthdawn gespielt hat.)


    Klar spielen die Kids in SR Dawn Of Atlantis, aber nur weil die Kids heute ein Spiel spielen, das im alten Rom spielt, heißt das noch lange nicht, dass sie die Fakten als wahr akzeptieren, auch wenn 'historisch wertvoll' drauf steht.
    In unserer derzeitigen Runde ist mein Charakter der einzige, der sich dafür überhaupt interessiert. Ich kann nicht sagen, inwieweit der GM da noch was vorbereitet hat, aber wenn sich der Charakter ein altes Artefakt mir Psychometrie ansieht, dann kann es schon mal heißen, "Du machst eine bildliche Reise über Barsaive." Dann weiß ich, was mein Charakter gerade so erlebt.

    Nachdem wir in einem Kaer waren, hat sich mein Charakter mit Ehran darüber unterhalten können und da hat er ihr gesagt, dass das Szenen aus der 4. Welt waren. Also kommt es vor, deshalb ist es dennoch weit davon entfernt, erforscht oder gar bekannt zu sein. Also bei uns ist das jedenfalls so.


    Von unseren Runnern tut niemand irgendeine Legende als Spinnerei ab, die Legenden sind eben nur nicht zu 100 % wahr, als Beispiel weichen ja auch nur wenige Vampire vor einem Kreuz zurück.


    Wir haben/hatten mit Ehran, Aina und Harlequin zu tun und keiner von ihnen hat auch noch angedeutet, in der 4.Welt schon gelebt zu haben und deshalb zu wissen, wie es ist.


    Um mein ganzes Gelaber jetzt zu einem Fazit zu bringen, Earthdawn kommt vor, aber es spielt im Endeffekt keine Rolle für die Runner. Sprich, bei der Runs ist es egal, ob ein Artefakt aus der vierten Welt oder sonst woher stammt. Wir übergeben es am Ende sowieso unserem Auftraggeber.


    Wenn jemand Or'zet oder Sperethiel spricht, ist es auch egal, ob es vor Jahrtausenden schon mal genauso gesprochen wurde oder nicht.
    Für jeden, der meint zu wissen, dass es so war, gibt es mindestens einen, der an das Gegenteil glaubt und das andere für Propaganda halt.


    So viel noch mal zur Erläuterung, wie es bei uns ist.


    Liebe Grüße
    Snowcat

  • "Narat" schrieb:

    Weil es hochgradiger Schwachsinn ist. Solch hochentwickelte Zivilisationen wie sie Earthdawn postuliert in Shadowrun schon längst banal weil vollständig erforscht wären. Gerade die Banalität ist etwas was man vermeiden sollte um die Sache interessant zu halten.
    Wenn man einfach nur WoW-2073 zocken muss um was über die 4. Welt zu erfahren ist irgendwas schief gegangen.


    Wie Snowcat schon richtig erklärt hat ist das Matrix-Game nur so propagiert, und wird von der AF unterstützt, mein Vergleich mit WoW war auf die Popularität bezogen. :wink:
    D.h. du bist der Meinung die Kultur von Earthdawn wäre in Shadowrun komplett erforscht und daher uninteressant!?
    Ich meine auch die Zeit von ED kaum eine Rolle spielt, denn sie ist nicht das Ende der Magie-Epoche sondern mitten drin (kurz nach der Dämonen-Eclipse), also das Interessante für die Leute der 6.Welt in Entwicklung, Technik, Wissen und Kultur würde erst am Ende der Magie-Epoche stehen, da wo eben das Wissen über Magie am höchsten war und Dinge wie die Erhaltung von Magieleveln usw. her stammen sollen.
    Trotz allem frage ich mich z.B. ob nicht jeder der Unsterblichen eine Kopie der Bücher von Harrow bei sich im Schrank stehen hat, bzw. den Inhalt nicht nur kennt sondern auch das Wissen darum was später also nach dem Theranischen Imperium bekannt wurde kennt. Die Geschichte um Atlantis ist halt einerseits eine von Thera, aber vielleicht auch die Geschichte der Kultur nach den Theranern?
    Wie gesagt eine so extreme magische Hochkultur kann man sich schon kaum mehr vorstellen. Das was bei Earthdawn so beschrieben wird grenzt schon an magischen Science Fiction. Die große Frage ist doch was ist aus dieser Kultur geworden und wieso sind einzelne Exemplare in der 6. Welt zu finden...


    Meine Lieblingserklärung ist hier übrigens planetare Besiedlung durch Metaebenenreisen, also das Reisen von einer Realität und Welt in eine Andere per Astralraum. Sicher in SR ist der Weltraum chaotisch und gefährlich, aber für eine magische Hochkultur mit dem Wissen und der Macht von Jahrtausenden könnte durchaus eine solche Brücke schlagen...
    Ich erinnere da mal an die Drachenknochen auf dem Mars...


    Also die Idee das die IE und anderen Unsterblichen so eine Art Vorhut sind, die die Erde auskundschaften und auf die kommende Invasion der alten magischen Hochkultur vorbereitet...
    Ein anderes RPG, Namens "Dark Conspiracy", das aber von einem Teil der SR-Entwickler ins Leben gerufen wurde, beschreibt genau so eine Invasion, d.h. andere Dimensionen wo z.B. Elfen-ähnliche Aliens leben wollen die rohe aus ihrer Sicht primitive Erde neu/wieder besiedeln, leider sind sie nicht die einzigen sondern einige Dutzend Aliens sind scharf auf die Erde, die Menschheit und ihre Ressourcen...
    Ob es nun eine Invasion ist oder nur ein Austausch zwischen verschiedenen Metaebenen/Dimensionen oder eine Art Galaktischer Rat existiert wo die Erde eben als primitiv und bedeutungslos gesehen wird... vielleicht sind die Unsterblichen die in der 6. Welt auftauchen auch auf eine Art bestraft, vielleicht ist die Erde so eine Strafversetzung oder ein Gefängnis oder ein unbeliebter Job...
    Wo ich gerade beim Spekulieren bin, vielleicht ist dieses chaotische Universum um die Erde eine Art Schutzeinrichtung und die Erde steht unter Quarantäne, vielleicht als Schwachpunkt weil dort die Dämonen schon einmal durchgebrochen sind. Und hinter dieser Barriere/Schutzeinrichtung liegt ein Galaktisches Imperium mit Wundern und Möglichkeiten die die Vorstellung der Metamenschheit einfach übersteigen.
    So viel zu Spinnereien... :mrgreen:


    MfG
    UV

  • Moin,Moin
    Ich hab vergessen, das einer meiner SLs alte SR2/3 Abenteuer für SR4A aufbereitet.
    ist ein bischen her, aber in seinem letzten Abenteuer kam ein freier Erdgeist aus der 4ten Welt vor, der in Australien die 5te Welt überwintert hat, jetzt aufwachte und von 2 Megacons gejagt wurde. Wir sollten Ihn beschützen.
    Es ist ein Glücksfall gewesen, das mein Char Boulder (Fomori,Magier-Adept /Tradition grosse Mutter Erde/Schutzpatron Berg mit Spezi auf Erdgeistern) mit dabei war......Glück oder Planung eines guten SLs :mrgreen: .
    Dieser freie Erdgeist wird für meinen Char wichtig werden (evtl Connection) und der Handlungsfaden ist noch nicht abgeschlossen.
    Also wenn der SL will (und sich alter Abenteuer/ oder den Hinweisen zur 4ten Welt/ED die immer wieder in den Büchern ausgestreut werden, bedient) kann es einen höheren Impact auf die Spielwelt haben


    und Ja (inzwischen) ED ist die 4te Welt für Mich und auch für mindestens einen meiner SLs


    mit Tanz auf der Erde
    Medizinmann

  • "Ultra Violet" schrieb:


    D.h. du bist der Meinung die Kultur von Earthdawn wäre in Shadowrun komplett erforscht und daher uninteressant!?


    Ja, du sprichst ja hier von Zeitzeugen die in Talkshows darüber plaudern, Bestsellerautoren welche darüber schreiben, Videospiele die mit historisch Genauigkeit glänzen und überhaupt dem Umstand dass das Wissen um die 4. Welt Allgemeinwissen ist, welches ohnehin banal einfach zu erlangen ist, und die Realität von irgendwelchen Mythen ohnehin angenommen wird.
    Was soll da noch an der 4. Welt interessant sein? Es bleiben doch höchstens für Historiker/Archäologen interessante Detailfragen übrig. Dafür interessiert sich auch irdisch kaum einer.

  • "Ultra Violet" schrieb:

    Psychomethrie


    vs

    Zitat


    Each additional decade –2


    Du hast Dir die Regeln dafür aber schon angeguckt, oder? ;-)


    Nichts gegen Powergaming, aber -1000 Würfel auf einen Wurf dürften die wenigsten Charaktere schaffen.




    SYL

  • Zu meinem Psychometrie Beispiel muss ich fairer Weise erwähnen, dass der Charakter blauäugig etwas über ein "blutiges Ereignis" von Vortag erfahren wollte und vielleicht auch etwas erfahren hätte, hätte ihn das Artefakt nicht in eine heftige Reise in die ferne Vergangenheit gerissen und damit fast ohnmächtig werden lassen. Ich wollte mit meinem Beispiel also nicht anmerken, dass man mit Psychometrie Fakten aus der Vergangenheit von vor Tausenden von Jahren ziehen kann. Mir ging es in der Erwähnung nur darum aufzuzeigen, wie Earthdawn gelegentlich als SR Vergangenheit bei uns einfließt. Das war Fluff, unabhängig vom Wurf.


    Liebe Grüße
    Snowcat

  • apple
    Ich kenn die Regeln, und ich kenn auch den Modifikator doch gibt auch welche die diesen wieder reduzieren, z.B. die Kraftstufe des super Artefakts. Aber es war auch eher als Beispiel für magische Analysen gedacht als wirklich als Weg. :roll:
    Ach und mit Edge geht alles; kein Pool mehr (unter Null, selbst wenn 1000 unter 0) würfel einfach Edge und schau was raus kommt. :wink:


    PS: Ich hab z.B. auch einen adeptischen Fotografen, der als Hobby-Archäologe und Artefakt-Runner schon so manches mystische Artefakt mit seiner Quecksilberkamera geknipst hat.

  • Eine Kleiner über den ich gerade mal gestolpert bin und der mal ein bisschen Licht auf AF wirft.

    The Atlantean Foundation
    Based out of Atlanta, the AF was founded by Sheila Blatavaska all the way back in 2012. Sheila’s still around, but the foundation is run by CEO Casey Williams these days. With an avowed mission statement of returning to “The Enlightened Age of Atlantis,” it’s easy to dismiss them as quacks, but the truth is that they’re a well-run, magic-focused archaeological society with a worldwide readership and their own 24/7 trideo network. Yes, you get horrible sims that ask if the Pilgrims were actually aliens from Mars and whatnot, but when they’re focused on their work, they’re quite good, and they run museums across the nation. There’s a longstanding rivalry between the AF and the Dunklezahn Institute of Magical Research, despite one board seat of the DIMR being filled by an AF member.
    There are only so many magical treasures to be found, after all, and the two vie for each and every one. The Foundation is also fond of the arts, supporting numerous painters, composers, and similar ventures throughout the CAS.

  • Als ob man mit Archäologie je Geld verdienen konnte... Bei SR strikt man einen Konzern darum.


    Die Grundsätze von ernstzunehmender archäologischer Forschung und Schatzjagd widersprechen sich beinahe vollständig. Man google mal wie man aktuell in Dura Europos nach Schätzen gräbt und wie eine vernünftige Ausgrabung vonstatten geht.

  • Als langjähriger SR2-3 und ED2-3 Spieler/SL muss ich sagen, dass es bei mir/uns höchstens OT zu Witzeleien/Anekdötchen etc. darüber kommt.
    Das ED-Thema innerhalb von SR wurde bisher leider immer getrennt bzw. das Thema kam einfach nie bei uns vor. Schade eigentlich..ich finds toll.


    Außer diese zwei Harlequinabenteuer iirc. noch nix gewesen....


    Wir machten eher immer so "klassische Runs". Die "typischen" SR- Chars und die "typischen" Runs...


    Aber auf ne komplett magische Spielergruppe mit dem ED Crossover als Grundsetting... da hätt ich Lust drauf das zu leiten/spielen.



    Aber bisher: Jaa, das gibt es aber hey, hier schau mal Urban Brawl!!! *g