(Riggen)- kurze Fragen / kurze Antworten SR5

  • Frage; hat sich schon mal wer mit den Werten von SR5 Drohnen beschäftigt. Gar versucht sie zu überarbeiten? Oder SR4 Arsenal Fahrzeugs und Drohnen Modifikationen nach SR5 zu konvertieren?

    Und was ist raus gekommen?

    You summon and kill, summon and kill. I fail to see the logic here. Is Sanity... the price to pay... for POWER?!

  • Die meisten Leute werden einfach auf das passende Buch warten. Aber in den englischen PDFs sind ja meist beide Werte enthalten (also SR4 und SR5) daher kann man hier und da schon Dinge erahnen. Doch wird alles wieder über den Haufen geworfen wenn das Fahrzeugbuch raus kommt.

  • Ich hab mal ein paar fragen zum Thema Drohnen im Kampf. Es geht um autonome Drohnen
    1. Verteidigen sich Drohnen im Kampf wie Fahrzeuge (REA+Fahrzeugfertigkeit)?


    2. Was benutzen sie anstelle von Körperlichen Attributen? Es ist nur geklärt das sie für Geistige Attribute ihren Pilotwert benutzen.


    3. Hier gehts speziel um die Ares Duelist. Der Schadenscode des Schwerts ist ja (STR+3)K. Welchen Wert benutz die Duelist anstelle von STR? Ich hatte beim letzten mal spontan den Rumpfwert genommen. Könnte das passen?


    Schonmal Danke

  • 1. Von Metamenschen gelenkte Fahrzeuge verteidigen sich mit REA+INT des Fahrers, autonome Drohnen/Fahrzeuge mit Pilot + Ausweichen. So steht's zumindest auf S. 204 im GRW. Ich finde das ist eher Quatsch. Zum einen geht einem dann ein wichtiger Programmplatz für eine Autosoft bei drauf. Außerdem steht bei der Beschreibung der Autosoft Ausweichen auf S. 267, sie diene dem Entgehen der Zielerfassung durch Sensoren. Zum anderen sind Verteidigungsproben sonst immer reine Attributsproben, eine Fähigkeit kommt höchstens dazu, wenn eine Unterbrechungshandlung mit INI bezahlt wird (wie bei Blocken, Ausweichen etc.). Daher würde ich sagen, der Würfelpool einer Drohne für die Verteidigung ist Pilot x 2 (+ ggf. Ausweichen Autosoft, wenn 5 INI bezahlt werden). So wär's jedenfalls systemkonform ;-). Der Initiativewert bestimmt sich ja auch mit Pilot x 2, und entspricht dem "normalen" Verteidigungswürfelpool bei Metamenschen.


    2. Pilot steht nicht nur für die geistigen Attribute (so steht es zwar auf S. 267) sondern auch für REA, zumindest bei Fahrzeugproben (so steht es auf S. 198). Ich finde, dass müsste man aber wohl generell für REA so sehen. Für mehr als Verteidigung, Fahrzeugproben und Initiative wird REA ja auch selten gebraucht, meine ich... oder? Rumpf entspricht ziemlich genau KON. Bei GES wird's ein bisschen schwierig. Im Endeffekt läuft es aber ebenfalls auf Pilot hinaus. Drohnen würfeln Pilot + Stealth zum Schleichen (GES + Schleichen bei Metamenschen) und Pilot + Zielerfassung für die Benutzung von Waffen (GES + Waffenfertigkeit bei Metamenschen), S. 186.
    Wie ich gerade mal intensiv darüber nachdenke, eine Alternative wäre GES bei Drohnen die autonom handeln oder ferngesteuert werden oder geriggt sind durch REA zu ersetzen. Das würde den Widerspruch auflösen, warum eine Muskelstraffung irgendwas bei geriggten Proben bringen soll. Ein verbessertes Nervensystem macht ja durchaus Sinn, dass sich das auswirkt. Daran ist die Riggerkontrolle ja angeschlossen. Im Übrigen steht GES natürlich auch für eine gewisse Koordinationsfähigkeit, die sich natürlich auswirken kann, wenn das Fahrzeug zum eigenen Körper wird, aber das Koordinieren steckt in REA irgendwie auch drin. Dann würden geriggte Waffenfertigkeitsproben eben mit REA + Geschütze gewürfelt und Reaktionsverbesserung etc. sich auswirken, aber keine Kunstmuskeln.


    3. STR bleibt ungeklärt, braucht ein Fahrzeug oder eine Drohne vermutlich auch nie. Es sei denn man kreiert sich da irgendwas interessantes. Für die Duelist jedenfalls entspricht Rumpf STR, das steht in der Beschreibung der Drohne, S. 473 ;-)


    --------------------------


    Dann noch eine Frage von mir:


    Überlese ich irgendwo eine Regel, die besagt, wieviel Frachtraum Fahrzeuge haben? Ich finde nur eine für zusätzlichen Frachtraum (pro aufgegebenem Sitz 250 kg, S. 467). Aber es müsste ja auch einen Basisfrachtraum geben. Oder ist ein Roadmaster mit 8 Personen so voll, dass nix mehr rein geht? Kann er im Umkehrschluss max. 2 t Fracht bewegen, und das auch nur, wenn nicht mal mehr ein Fahrer drin sitzt? Das kommt mir zu wenig vor...

  • Nope, das System ist nach dem desaströsen FP System in SR3 komplett zurückgefahren worden und ist mehr oder weniger "Frag den Spielleiter, der es mit Pi x Daumen abschätzt" . Der Roadmaster kann also ein Minitransporter für 2 Tonnen Fracht sein (VW Caddy Long gepanzert) oder auch für 8 Leute + Fracht.


    In unserer Kampagne zb ist das hier ein Ares Roadmaster (Grundvariante) und wir bauen Adhoc halt Varianten, Erweiterungen etc darauf auf


    http://digital-art-gallery.com…ure_image_digital_art.jpg


    SYL

  • Mit Pi x Daumen kann ich ganz gut arbeiten... lieber so als eine Logistikprobe auf Stapeln zu würfeln um zu schauen, wieviel Fracht man laden kann ;-)


    Ich verstehe das doch richtig, dass man die Riggerkontrolle nur braucht, um direkt in ein Fahrzeug oder eine Drohne zu springen, oder? Theoretisch kann man eine Riggerkonsole auch ohne Implantat benutzen und - selbst unabhängig davon, ob man eine Riggerkonsole hat oder nicht - Fahrzeuge und Drohnen per Befehl steuern? Klar ist man damit nicht so gut wie ein echter Rigger, aber sich seine Fahrzeuge als mobile Waffenplattform zur ferngesteuerten Unterstützung aufzurüsten, selbst wenn man dann auf die doofen Piloten + Autosoft vertrauen muss, sollte doch möglich sein, oder?


    Ich denke da an zivile Fahrzeuge, die in der Umgebung eines Runs oder entlang einer Fluchtroute oder eines Treffpunkts geparkt sind und plötzlich mit schwerer Artillerie den Rückzug decken *hände reib* :-D

  • Hat jemand nen Anhaltspunkt was Betriebs und Aufladedauer von Drohnen angeht?


    Ich hab momentan folgendes im Kopf:


    Basis:
    1h Betriebsdauer bei 30Min Aufladezeit beginnend bei Mikrodrohnen
    Pro Größenkategorie der Drohne dann 1,5h Betriebsauer raufrechnen?

    This elevator serves me alone. I have complete control over this entire level. With cameras as my eyes and nodes as my hands, I rule here, insect.

    -Shodan


  • Hat jemand nen Anhaltspunkt was Betriebs und Aufladedauer von Drohnen angeht?


    Ich hab momentan folgendes im Kopf:


    Basis:
    1h Betriebsdauer bei 30Min Aufladezeit beginnend bei Mikrodrohnen
    Pro Größenkategorie der Drohne dann 1,5h Betriebsauer raufrechnen?


    Was Hausregeln sind.
    Shadowrun macht es sich da einfacher; nämlich generell 6 Stunden Betriebszeit , 8 wenn kaum Aktivitäten (wie nur dumm rumstehen und beobachten). Siehe auch Para's Post
    das hab Ich noch von SR4A her und ist einfach genug für Mich.


    der ohne Hartwurst tanzt
    Medizinmann

  • Naja in SR4A kann man Fahrzeuge oder Drohnen bauen (oder so modifizieren), dass man gar keine Energie mehr verbraucht bzw. nie im Roten Bereich landet.
    (z.B. zusätzliche Tanks und/oder Solarzellen... kombiniert mit Optimiertem Getriebe)
    Daher immer mal wieder GMV nutzen...


    Ach und die Regel (siehe Cyborgregeln im Augmentation/Bodytech) das bei einem Patzer eventuell der Tank/Akku leer ist, ist immer eine lustige Sache... :twisted:

  • Mag ja sein.
    Wir sind spielen nur nachm 5er GRW


    Und da kam halt letztens diese Frage auf.
    Just in the Moment hab ich mir schon was aus den Fingern gesaugt.


    Aber irgendwas an dem man sich hätte orientieren wär schon shey gewesen.


    6Stunden Betriebsdauer ohne Unterscheidung der Drohnen selbst, ist zwar nicht so meins, den IMHO sollte es da Abstufingen geben. Aber so als Richtlinie ist das ja schon okay.


    Ich deichsel mir da schon was zam. Muss man ja..

    This elevator serves me alone. I have complete control over this entire level. With cameras as my eyes and nodes as my hands, I rule here, insect.

    -Shodan


  • Mir gingt es erstmal um die ganz normalen Templates aus dem GRW und keine wo schon Creds reingesteckt und dran herummodifiziert wurde.


    Es fehlt einfach sone Richtlinie wie Body +- XY = Minuten/Stunden
    Und nochmal das ganze für Aufladezeiten.


    Aber ist ja schnell was aus den Fingern gesaugt. Nix was mich in Tränen ausbrechen lässt *g

    This elevator serves me alone. I have complete control over this entire level. With cameras as my eyes and nodes as my hands, I rule here, insect.

    -Shodan


  • War schon auf die unmodifizierten Drohnen gemünzt.
    So ne Fly-Spy wiegt halt nicht so viel -> geringer Verbrauch
    hat aber auch nicht so viel Akku-Platz.


    Eine Doberman hingegen wiegt einiges -> höherer Verbrauch
    hat dafür aber auch mehr Platz für Akkus.

  • Achso.
    Naja..in unserer Runde werden die alle Unterschiedlich laufen da wir sonst weinen müssen. ;(
    Denn wir wolln keine Äpfel mit...ich mein FlySpy mit ner Steel Lynx vergleichen. Bzw. gleichsetzen.


    Aber genug davon.



    Näxt :arrow:

    This elevator serves me alone. I have complete control over this entire level. With cameras as my eyes and nodes as my hands, I rule here, insect.

    -Shodan


  • Ein paar Fragen zum Fernsteuern von Drohnen:


    1. In mehreren Threads wurde darauf verwiesen, dass Drohnen steuern in AR "Fernsteuern" genannt wird und ind VR "Riggen". Spricht irgendetwas dagegen auch in VR fernsteuern zu können (und Matrixinitiative nutzen zu können)? Stelle mir das ein bisschen vor wie das Bild zum Decker-Archetypen aus dem Grundbuch. Per Datenbuchse und Hot-Sim-Modul in die Riggerkonsole stöpseln und rein...


    2. Wenn der Rigger eine Drohne über VR Fernsteuert und diese Beschossen wird, kommt dann Biofeedback-Schaden bei ihm an? Und/oder Matrixschaden bei seiner Riggerkonsole?


    3. Das Kampfkapitel spricht davon, dass Ferngesteuerte Fahrzeugwaffen in einer Komplexen Handlung mit Geschütze+Logik [Präzision] abgefeuert werden, das Matrixkapitel sagt, dass Fernsteuerung (abgehandelt über die Matrixaktion "Gerät Steuern") das originale Attribut verwendet, also Geschütze+Geschicklickeit [Präzision/Datenverarbeitung (was immer niedriger ist)] und dieselbe Aktion benötigt, die es wäre die Handlung selber durchzuführen (also Einfache oder Komplexe Handlung). (S. 186 "Geschütze" und S.237 "Gerät Steuern") Was ist jetzt also anzuwenden? Oder kann man tatsächlich je nach Situation auswählen? Immerhin sind die begriffe Fahrzeuge und Drohnen sehr austauschbar zu verwenden. Oder bezieht sich eines davon auf den Spezialfall einer Drohne die eine normale Waffe in einem Drohnenarm hält?
    Edit: Oder muss man dafür die Regeln zu Passiver Zielerfassung nutzen, mit der man - dem Beispiel S. 186 nach - ja auch den Angriffswurf macht? "[...]Bei einem Angriff wird die Drohne ihre Autosoft Zielerfassung(Sturmgewehr) + Pilot [Sensor] statt Zielerfassung(Sturmgewehr) + Pilot [Präzision] benutzen, [...]" [Anmerkung: Pilot ersetzt in dem Beispiel in der ersten Erwähnung Logik (siehe auch Eintrag zur Passiven Zielerfassung), da die Drohne im Beispiel autonom handelt. Es ist aber auch möglich Passive Sensorerfassung selber anzuwenden, dann also mit Logik + Geschütze [Sensor]... richtig?]


    4. Erleide ich Auswurfschock, wenn der Kontakt zur Drohne abbricht? Entweder durch Rauschen oder durch Ausschalten der Drohne?

    ...Und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir "Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen. Und ich lächelte und war froh, und es kam Schlimmer...
    ...Und der Tod legte die Sense beiseite und stieg auf den Mähdrescher, denn es war Krieg...
    Quoth the Raven: Nevermore


    Mein oberstes Regelsystem ist immer noch GMV!!

    Einmal editiert, zuletzt von Taboo ()

  • Ich fang unten an^^


    zu 4. nur wenn du in die Drohne hinein gesprungen warst, also "geriggt" hast.


    zu 2. das gleiche. (Deine Riggerkonsole/Riggerkontrolle bekommt nur Matrixschaden wenn sie direkt von einem Hacker/Programm angegriffen wird)


    zu 1.
    Du kannst Drohnen entweder Fernsteuern (über die AR, kein Biofeedback etc. aber auch kein bonus durch die VR)
    Oder du kannst in die Drohne hinein springen (über die VR, bekommst Biofeedback etc. und auch die Boni deiner Rigger Kontrolle und die vollen 4W Initiative)


    Du kannst nicht sagen ich will die vorteile der einen Methode aber nicht die Nachteile.


    Solltest du dich in die VR begeben bist du ja entweder in einer Drohne oder auf einem Grit/Host/Server/etc., du bekommst Biofeedback von dem jeweiligen System in dem du dich befindest. Wenn du auf einem Grit bist kann dich ein Hacker direkt angreifen, bzw. könnte der GOD auf dich aufmerksam werden da du in deiner Rigger Kontrolle ja kein Schleicher Modul hast. Wenn der dann sagt du darfst nicht mit deinen Drohnen auf Leute schießen kickt er dich aus der Matrix.


    zu 3.
    Die Drohnen verwenden nur ihre Pilot+Autosoft Skills wenn du sie nicht Steuerst sondern ihnen nur Befehle gibst. Also Fliege dahin oder mach das.
    Du kannst auch z.B. befehlen folge meinem Kumpel, hier hast du sein Bild und erwidere das Feuer solltet ihr beschossen werden, und zwar mit Waffe X. (falls mehre Waffen eingebaut sein sollten) dann brauchst du auch keine Verbindung mehr zur Drohne die macht dann das was du gesagt hast bis entweder der Sprit aus geht oder du ihr neue Befehle schickst.


    Rein theoretisch kann man Drohnen mit nem Guten Pilot Programm auch ohne Wifi rumfliegen lassen um sie vor Hackern zu schützen und ihnen über ihre Sensoren (per Gesten oder Sprache) Befehle geben.


    Ansonsten verwendest du deine Skills [mit dem entsprechenden Limit der Drohne, z.B. Präzision der Waffe, Handling, Geschwindigkeit, etc.]
    (natürlich musst du falls du in eine Drohne/Fahrzeug springst das Handling, Geschwindigkeit, usw. mit der Stufe deiner Riggerkontrolle modifizieren.)


    yours NK

  • Hm, aber was wenn ich überhaupt keine Riggerkontrolle Besitze? Ich sitze einfach in der VR auf demselben Gitter wie die Drohne, sie ist an mich geslaved und ich verwende in jedem meiner Matrixdurchgänge die Handlung "Gerät Steuern", die ja abbildet, eine Drohne Fernzusteuern. Da ich der eingetragene Besitzer der Drohne bin, sollte das auch keinen Overwatch-Score erzeugen (immerhin ist das pure Fernsteuern eines eigenen Gerätes keine illegale Handlung und ich weiss nicht, ob der Overwatch-Wert präzise genug ist, die INTENTION von Matrixaktionen zu bedenken...). Schleichfahrt allerdings schon, weswegen die GOD-Uhr trotzdem tickt.
    Dafür bekomme ich keine Würfelpoolboni durch die Riggerkontrolle (Theoretisch aber durch die Gabe Programmier-Genie auf alles was ich die Drohne tun lasse... dann sollte man sich aber eventuell auf tieffliegende Zeitungen einstellen...) und bin - MMN der größte Nachteil - an die Limits der Drohne gebunden. Und sollte ein Hacker die Drohne angreifen, haben meine Befehle nicht mehr automatisch Priorität.
    Und, ja, in der Matrix wäre man angreifbarer... auf der anderen Seite... Schleicherattribute lassen sich ja nachrüsten. Und auffälliger als in AR fernsteuern ist in VR fernsteuern ja auch nicht. Dass man dich fürs Drohnenschiessen aus der Matrix kickt kann dir auch in AR passieren und(!) dieser Logik folgend auch hineingesprungen.


    ...oder?

    ...Und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir "Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen. Und ich lächelte und war froh, und es kam Schlimmer...
    ...Und der Tod legte die Sense beiseite und stieg auf den Mähdrescher, denn es war Krieg...
    Quoth the Raven: Nevermore


    Mein oberstes Regelsystem ist immer noch GMV!!

  • Hinter dem "Overwatch-wert" sitzt kein Programm! Sondern Decker/Technomancer/Sprites/usw. das härteste vom härtesten was die Matrix zu bieten hat und die erkennen es mMn sollte jemand über deren Gitter illegale Handlungen durchführen (nicht nur Hacken sondern auch z.B. eine Drohne für einen Raubüberfall benutzen).


    Kann dir in AR nicht Passieren da du nicht auf einem Gitter bist, sondern nur über dein WIFI (nicht über die Matrix) die Drohne steuerst. Deinen Funk hört im normal Fall niemand ab, zumindest nicht GOD.
    (das gleiche gilt für hineingesprungen, du steuerst die Drohne in VR aber nicht über ein Gitter sondern nur über deinen persönlichen Funkkanal, nicht alles läuft über die Matrix-Gitter) [ein Hacker kann trotzdem versuchen sich in dein WIFI rein zu hacken, muss aber an der Firewall deiner Riggerkonsole vorbei.]


    Wenn du aber über deine Datenbuchse (mit heißem sim oder so) in die Matrix gehst bewegst du dich auf einem Gitter, welches von GOD überwacht wird.
    Wenn du in die VR willst ohne von GOD überwacht zu werden, brauchst du eine Riggerkontrolle und die sagt aus das du den Initiative Bonus nur erhältst wenn du in eine Drohne hinein springst.


    Ganz ehrlich, dass was du tun willst gehört auch nicht zum guten Ton. Du versuchst die Regeln zu biegen, beugen und teilweise zu brechen.


    Aber ja du erhältst solange du in VR bist deinen Initiative Bonus, aber wirst halt von GOD überwacht da du auf einem Gitter bist. Da du auch nur Befehle gibst verwendet die Drohne bei allen Proben ihre Werte (also Pilot+Autosoft [Limit ist Handling/etc.] außerdem hat die Drohne ihre eigene Initiative, sie führt deinen Befehl zum frühest möglichen Zeitpunkt aus, Drohnen verwenden Pilot mal 2 + 4W6 als Initiative)


    ps.: es gibt eine Außnahme in der du nicht von GOD (aber dafür vom Host überwacht wirst) nämlich solange du dich in einem Host in der VR befindest, du kannst aber nur Drohnen steuern die sich auch in dem Host aufhalten und keine die draußen sind.


    yours NK

  • Ich hätte mal eine Frage, wenn man in ein Fahrzeug springt (also mit Riggerkontrolle) [die Fertigkeit Geschütze verwendet das Attribut GES?!] Es sollte doch sobald man in der VR ist keine rolle mehr spielen wie hoch meine Muskelstraffungen sind bzw. welche werte mein Cyberarm hat, oder?! Ich lieg doch eh "ohnmächtig" in meinem Stuhl und kann meinen Cyberarm gar nicht benutzen. Sollte dabei das Natürliche (unmodifizierte) Attribut verwendet werden? Wenn ja find ich das irgendwie unfair. Wenn nein find ich es auch unfair. Sollte ein anderes Attribut verwendet werden? Wenn ja welches? Oder sollten nur Augmentierungen zählen die den Ganzen Körper des Riggers betreffen (Muskelstraffungen, Kunstmuskeln, Zauberspruch: Attribut Steigern)?
    Oder spinn ich schon wieder viel zu viel und mach mir unnötig nen Kopf um ein Problem das nicht existiert?


    yours NK