Leider ist ein dringend nötiges Update, welches effektiv nur vorbereitend ist, schiefgelaufen. Und wenn etwas schief läuft, läuft es schief: das aktuellste Backup, direkt davor erstellt, funktionierte nicht.
Daher ist leider ein früheres Backup vom Tage eingespielt worden. Es tut mir sehr leid.

[IP] Gunst und Hingabe

      "Yeah, hab meins auch eher im Hurricane. Ging nicht von aus, das hier zu brauchen."

      Diesel verstaut Gepäck. Viel ist es ja dann doch nicht. Das Equipment bleibt wohl besser im Wagen, und so sind es eher Klamotten, die auf die Zimmer gebracht werden.

      Ist schon irgendwie.. niedlich hier. Anders als das, was er gewohnt ist. Lustig. Als ob man Besucher überzeugen möchte, dass es mit Gottes Hilfe alles hübsch und idyllisch ist.
      Sam zieht eine Augenbraue hoch, wenn BO sich so "aufregt". //scheiße,was hat denn der für ne Laune// übergeht das dann aber lieber einfach, sie haben zu arbeiten.

      Sorry Leute, mir gehts wie Diesel.Reise hier auch mit kleinem Gepäck.
      Auch sie schnappt sich nur alles was unverfänglich ist und versucht so Touri mäßig wie möglich zu wirken beim einchecken und sieht zu das sie ins Zimmer kommt.

      Ryn bekommt ein dankbares lächeln dafür das sie das reden mit den Leuten hier übernimmt. geil, sag Bescheid wenn wir runterkommen sollen. Wir sollten unser weiteres Vorgehen echt besprechen.


      "Hey Blackout. Ist auch nicht meine Musik."
      Knuffte sie Blackout.

      "Aber der Abend war trotzdem toll und solche Aktionen helfen das Team besser kennen zu lernen."

      "Dann las uns mal Pilger spielen."


      Als Red ausstieg änderte sie etwas ihre Haltung. sie schlüpfte in die Rolle der Sonja Wagner.
      [url='http://www.zeltcon.de']Kommt zum Zeltcon[/url]
      Er hatte keine schlechte Laune gehabt, nur halt keinen Musikgeschmack, für den man ein Studium der Ur- und Frühgeschichte brauchte. Wahrscheinlich war es so ein Deckerding, dass man sich eher für die Gegenwart interessierte.

      Während die anderen das einchecken übernahmen drehte Blackout einen Audioreiseführer so weit auf, dass auch die umstehenden die Stimme des Guides hören mussten. Das sollte zwei Dinge signalisieren: A) Ich habe einen Audio-Reiseführer und B) Ich bin beschäftig. Er musst wie ein Tourist wirken, nicht wie ein sympathischer Tourist. Nebenher machte er noch etwas mit der Kamera seines Metalinks rum. Die Leute erwarten sowas von Asiaten.
      Der Pensionswirt antwortet Ryn und schiebt Ihr einen Stadtplan aus Papier zu.

      " Guten Tag, Junge Frau. Abseits der normalen Wege.. Da kann ich das Hotel "Altes Amt" empfehlen , ein gruseliger Bau aus dem 2.ten Weltkrieg. Es heisst es soll dort nachts manchmal spuken. Ist natürlich nur ein Gerücht um Gäste anzulocken. Die Wewelsburg ist für euch junge Leute sicherlich auch immer wieder interessant. Sie ist immer noch nicht richtig erforscht. Katakomben soll es geben die an andere Orte in unserer Stadt führen. "

      Ihr könnt euch in Ruhe mit der Umgebung in der Pension vertraut machen. Ihr könnt 2 Doppelzimmer buchen und ein Einzelzimmer. Die Wirtin und die Angestellten sind tüchtig, aufmerksam und glauben an Gott.

      Dann trefft ihr euch wieder im Roadmonster und fahrt langsam durch den Ort. Im Fahrzeug könnt Ihr euer weiteres Vorgehen planen.
      Aktuelles SL Projekt " Auslegungssache " (Foren Run)
      Hauptcharakter: "Iwan " ( Strassensamurai )

      Erfahrener Meister und Spieler seit Edition 3.0 8)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Iwan_Korshunov ()

      Rn lächelt freundlich und bedankt sich. Danach geht sie zu ihrem Wagen und schickt den anderen ne Nachricht, dass die runter kommen können.

      Unten meint sie. "Also, die Wewelsburg ist ein Touristenmagnet und entsprechend für alle offen. Es soll dort unerforschte Katakomben geben. Außerdem gibt es hier das Hotel 'Altes Amt', wo es spuken soll. Ich würde mir auf jeden Fall die Wewelsnurg mal ansehen wollen. Und natürlich mal den Wohnwagen inspizieren, wenn sich eine gute Gelegenheit bietet."
      Lofwyr wusste, dass Drake Hässlich war. (Aus: Charette, Robert N., Lass ab von Drachen)

      als SL: Overdose (SR3), Auslöschung (SR5)
      als Spieler: Auslegungssache (SR5), FE (SR5)
      Sam verstaut mit militärischer Präzision schnell ihre paar Habseligkeiten und geht dann nochmal die ID von Maria Leben samt aller Infos von Blackout durch um sich alles abschießend einzuprägen.

      Sam ist gesellig und hat kein Problem damit sich ein Zimmer mit jemandem zu teilen... und zugegebenermaßen ist sies auch gewohnt. Also überlässt sie das einzige Einzelzimmer gern wem anderes.

      Sie wartet bis ihr Zimmergenosse auch fertig ist und folgt dann Ryns ruf zum RM

      Hey Gang. sie betritt den Wagen. Wenn alle Sicherheitssysteme angelaufen sind.

      Dann erst dieses alte Gemäuer... die Burg mein ich und den Wagen wenn es hier weniger besucht ist? Abends?
      Red mimt die naive Pilgerin in der Pension. Und macht sich dann irgendwann wieder nach draußen. Um zu rauchen. Ja noch nicht mal in der "Lobby" darf man rauchen. Überall Verbotsschilder in der AR.

      Dann klettert sie nachdem sie aufgeraucht hatte unbeobachtet ebenfalls in den RM.


      "Puh was für eine Spießergesellschafft. Die haben absolut keine Ahnung vom echten Leben." damit meinte Red das Leben in den Barrens. Andere kannte sie nicht.


      "Ja das mit der Burg klingt gut. Ich habe das Gefühl, daß die Studenten in den Katakomben auf "Forschungsreise" sind. Bei dem Camper müssen wir einfach auf eine günstige Gelegenheit warten."
      [url='http://www.zeltcon.de']Kommt zum Zeltcon[/url]
      Diesel, alias "Kurt Wagner" stellt seine Sachen einfach in eines der Zimmer. Ihm ist im Prinzip egal, mit wem er ein Zimmer teilt. Er schläft ohnehin nicht viel.
      Wenn sie denn hier überhaupt zum Schlafen kommen, man hat ja nen Job. Mal abwarten.
      Er schaut auf: Sam.

      Er lächelt. Zufall? Vielleicht. Wahrscheinlich ist er ihr einfach unbewusst hinterher gelaufen.

      Auf Abruf geht er mit nach unten.

      "Ist die Frage, was hier auffälliger ist. Nachts oder Tags. Vermutlich beides, und nachts wird man vielleicht nicht so gut gesehen. Also ne ganz gute Idee, denke ich.

      Ich kann ja vorher schonmal den Wagen mit dem Radar durchleuchten. Sehr präzise ist das nicht, aber ich sehe immerhin, ob jemand drin ist."
      Alle Ausrüstung nicht ganz vertrauenserweckend war ließ er versteckt in seinem Motorrad und nahm den Rest aufs Zimmer, dennoch reiste er wohl mit sehr leichtem Gepäck.


      "Gibts hier keine Mitternachtsmessen oder sowas? Wenn wir an sowas teilnehmen würden, dann könnten wir auch nachts unauffällig sein. Die Wirtin sagte auch was von Spuk und so, vielleicht gibts ja auch in der Nähe unseres Ziels ne Gruselführung, die man als Alibi nutzen könnten. Ich schau mal nach."
      Die Fahrt zur Besprechung durch die Stadt ist relativ langweilig. Die Stadt ist ziemlich voll mit Touristen und Pilgern. Die Verkehrswege sind ausgelastet.

      Als der Wagen an einer Ampel warten muss, kommen Fußgänger über die Straße. Einer der Fußgänger erregt sofort eure Aufmerksamkeit.

      Der Mann hat eine dunkelgraue Pilgerrobe und einen modernen Stab mit einem Stecksatz oben drauf. Seine ganze Körperhaltung war die eines Raubtieres auf dem Sprung. Andere die Ihm entgegen kamen wurden angerempelt. Sein Gesicht war vernarbt, die Augen grau. Kurz bevor er aus eurem Sichtfeld abtaucht, weht der Wind die Robe etwas zur Seite und man sieht gepanzerte Kleidung und einen Krummdolch an der Seite.

      Die Ampel ist wieder grün. Der Verkehr rollt wieder an.
      Aktuelles SL Projekt " Auslegungssache " (Foren Run)
      Hauptcharakter: "Iwan " ( Strassensamurai )

      Erfahrener Meister und Spieler seit Edition 3.0 8)
      Ryn lässt Diesel wieder fahren. Sie scheint da keine Probleme zu haben, ihre Sachen zu teilen.

      "Jetzt die Wewelsburg? Später die Abendmesse und dann den Camper ansehen? Und danach dann zu diesem Spukhaus?"


      Als sie den Typen sieht, schaudert sie.
      "Der könnte uns Ärger machen. Was ist das für einer? Und habt ihr seinen Dolch gesehen?"
      Lofwyr wusste, dass Drake Hässlich war. (Aus: Charette, Robert N., Lass ab von Drachen)

      als SL: Overdose (SR3), Auslöschung (SR5)
      als Spieler: Auslegungssache (SR5), FE (SR5)
      Sam schaut die Fahrt eher flüchtig aus dem Fenster //ziemlich abgefahren hier... die ganzen Religionsfreaks und Pilgerwahnsinnigen... warum?// sie ist jetzt schon froh, wenn sie den Rückweg wieder antreten. //scheiße, sowas von nicht mein Ding//

      sie hört Ryns Ablaufplan zu. Nickt. Genau das wäre auch ihr Vorschlag gewesen. klingt nach nem Plan. sie wendet sich Diesel zu
      dieses Spukhaus klingt doch wie etwas was diese kids sich vielleicht auch angeguckt haben. Nicht gerade heiß die Spur aber sollten wir vorher nicht fündig werden. sie zuckt die Schultern.

      Zeitgleich mit den anderen sieht sie diesen Kerl der hier, ähnlich wie sie selbst so gar nicht rein passt. //na hoffentlich trifft man sich nicht zweimal// lässt das aber sonst unkommentiert. Er scheint ja allen aufgefallen zu sein.
      Red ist schon fasziniert von der Gegend. Sie sah ganz anders aus als der Pott.


      "Ich weis halt nicht ob wir das alles schaffen. Gerade wenn wir in der Wewelsburg zu den Katakomben vordringen. Ich gehe stark davon aus, daß unsere Studenten da nach neuen Erkenntnissen suchen."


      Als sie den Mann mit dem Krumdolch sah erschrack sie. Er passte so gar nicht hierher.


      "Drek"
      [url='http://www.zeltcon.de']Kommt zum Zeltcon[/url]
      Von einer Sorte Pfeifen in Uniform zur nächsten... Erst Nazis, nun Kreuzritterund Inquisitoren... Wenn das so weiter gehen würde, dann würden sie bald römischen Legionären gegenüberstehen.

      "Okay, wir haben also volles Programm. Dann wollen wir mal sehen wo es unsere Geisterjäger hin verschlagen hat. Solang wir nur Dungeons haben und die Dragons ausbleiben gehts ja noch."
      Paderborn-Büren, 10:20 Uhr

      Das Wetter verschlechtert sich auf den Zustand "Heiter bis Wolkig, erste dunkle Wolken scheinen sich langsam über Paderborn zu sammeln.

      Kurz vor der Wewelsburg entdeckt ihr das Hotel "Altes Amt" . Es ist ein altes Steingebäude und scheint zur gleichen Zeit wie die Wewelsburg gebaut zu sein, erkennt man sofort. Beim Vorbeifahren bemerken Ryn, Red und Sam erneut wie im Bunker ein unwohles Gefühl, Nackenhaare stellen sich auf.

      Diesel der gerade fährt runzelt auch ein wenig die Stirn. Es scheinen immer mehr schwarze Krähen sich zusammen zu ziehen über diesen Bereich der Stadt. Auch hat er schon 2 schwarze Katzen gesehen. Einige Pilger scheinen sich zu bekreuzigen.

      Es gibt einen Parkplatz nahe bei der Wewelsburg.
      Aktuelles SL Projekt " Auslegungssache " (Foren Run)
      Hauptcharakter: "Iwan " ( Strassensamurai )

      Erfahrener Meister und Spieler seit Edition 3.0 8)
      Ryn schüttelt sich als sie die Burg betrachtet. Beim 'Alten Amt' stellen sich ihr die Nackenhaare auf.

      "Das hier hat die gleiche unheimliche Aura wie der Bunker."


      Sie wirkt etwas angespannt.
      Lofwyr wusste, dass Drake Hässlich war. (Aus: Charette, Robert N., Lass ab von Drachen)

      als SL: Overdose (SR3), Auslöschung (SR5)
      als Spieler: Auslegungssache (SR5), FE (SR5)
      Wenn Sam der Umgebung bislang eher nur nebenher ihre Aufmerksamkeit geschenkt hat wird ihr Blick, wenn sie in die Nähe des alten Amtes kommen ziemlich fokussiert

      //shit... ich dachte diesen creepy shit hätten wir hinter uns gelassen. Das wird ja ne schöne Sheiße. Zum Glück gehts erstmal in diese Burg. Vielleicht hatten diese Studenten ja keine Sehnsucht nach scheisse und wir müssen da gar nicht rein... so gut ist die Bezahlung auch nicht.//

      Ich spürs auch Ryn, ziemlich widerlich.
      erwiedet Sam ein wenig angeekelt von dem Gefühl was dieses Gebäude oder das was darin ist bei ihr auslöst.

      Wenn sie auf dem Parkplatz angekommen sind sieht sie zu das sie aus dem Wagen kommt. Wenigstens eine rauchen.
      Man soll ja nicht abergläubisch sein, das bringt Unglück.
      Aber hier ist schon echt viel los in der Richtung, wie ein Hieb mit dem Zaunpfahl. Hoffentlich hat das nichts zu bedeuten...

      Aber die Mädels haben wieder so ein ungutes Gefühl. Kann das...?
      "Euer Unwohlsein, kann das so eine Art allergische Reaktion auf irgendwas magisches sein? Kenn mich ja kaum aus da, aber ich merk halt nix, und ihr drei schon."

      Er parkt den Wagen.
      Nach dem aussteigen schaut er sich erst mal unauffällig aufmerksam um.