[IP] Sinar Temaram / Zwielicht

      -1135-

      Zu Lis Enttäuschung geht der Koloss auch diesmal nicht zu Boden. Dafür sieht es für Bomb schlecht aus.
      Li lässt den leeren Munitionssteifen per Smartlink auswerfen und läd einen neuen nach. Doch bisher hatte seine Munition wenig Wirkung.

      Die Granaten!

      Wenn er die alle in einem engen Gang zündet müsste das auch den Troll zerreißen. Oder zumindest verschütten.
      Li schaut sich nach einem Gang hinter dem Troll um wo er ihn hinlocken kann und läuft los.
      Charaktere können auch nach der Charaktererschaffung schwanger werden, allerdings erhalten sie dadurch keinen Karmabonus.
      (Schattenhandbuch 2, Seite 165)
      ANZEIGE
      -1136-

      Die schattenhafte Gestalt im Körper des Trolls zuckt zusammen, als verlöre sie für einen Augenblick die Verbindung zum Diesseits. Doch noch immer weigert sich der Geist, diese Welt zu verlassen.

      Draußen kämpft Perdana ihren ganz eigenen Kampf, um jede Chance zu nutzen, den Verletzten unter den Blades beizustehen und ihnen zu helfen. Weiter hinten, im Schutze eines der Schuttberge, macht sie in der Dunkelheit einige alte Holzreste aus. Vielleicht wird es damit klappen, denkt sie sich, zuckt aber plötzlich zusammen, als der Mann auftaucht. Wie ein Geist ist der plötzlich aus dem Nichts gekommen. Durch den Regen hinweg starrt er sie an. Es ist der Mann, der schon einmal hier gewesen ist, der in Begleitung des Trolls gekommen war und das "Gerhana" dann wieder alleine verlassen hatte. Sein Gesicht ist hinter der ballistischen Maske verborgen, nur das Dunkel seiner Augen starrt Perdana entgegen. In seinem ausgetreckten Arm hält er eine Pistole, und das dunkle, matte Metall ist in der Regenflut kaum auszumachen.

      "Wie viele von ihnen sind im Gebäude?", hört sie seine Stimme sprechen. Sie klingt leise, ruhig, und doch eindringlich und scharf wie ein Rasiermesser.
      Forum meiner RL-Rollenspielgruppe: [url]http://garuda.forumprofi.de/index.php[/url]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Garuda ()

      -1137-

      Erneut greift der Windgeist im Astralraum nach der fremdartigen Gestalt im Körper des Trolls. Doch das Wesen aus dem alam gaib ist durchlässig wie ein Schatten, seine Form, diffus in ihrer Erscheinung, schwingt den schattenhaften Abbildern der Figuren auf dem lichtdurchlässigen Schirm des wayang kulit gleich hin und her, unangreifbar für Scars Verbündeten.

      Li, der von diesem Ringen im Astralraum ohnehin nichts mitbekommt, stürmt los. Als er Bomb und den Troll passiert, erblickt er in der Dunkelheit hinter ihnen einen weiteren Korridor, der noch tiefer in die Eingeweide des ehemaligen Clubs hineinführt. Im Augenwinkel sieht er Bomb fallen, als der Hieb des Trolls den Jade Blade erwischt und niederstreckt. Der Troll wendet sich um. Lis Nackenhaare richten sich auf. Doch das Glück der Blades ist noch nicht erloschen.

      Diesmal ist es Spark, der die Entscheidung bringt. Mit einem zufriedenen Lächeln auf den Lippen erkennt er, wie das schattenhafte Gefilde, das diesen Raum durchdrungen hat, vor seinen reinigenden Energien weicht. Als habe er eine versiegte Quelle wieder zum Leben erweckt, spürt er die Kraft zu sich zurückkehren. Dann sammelt er das Mana, webt einen mächtigen Zauber, kanalisiert ihn auf die Gestalt, die sich nun zu Li umwendet, um ihr Werk zu vollenden. Der Betäubungsblitz überwindet die Willenskraft des fremden Wesens, zwingt es in die Knie und zerstört die Verbindung zwischen den Welten. Wie eine leblose Puppe bricht der Troll im Zwielicht zusammen.

      Plötzlich ist es still. Spark hat den Atem angehalten, während Li nur seinen eigenen, rasenden Herzschlag vernimmt. Doch der Troll rührt sich nicht mehr - er bleibt leblos. Dann kehren die Geräusche zurück. Sie kommen aus dem Raum, den Rico so verzweifelt zu erreichen versucht hat. Dort, von wo das dämmrige Licht träge in den dunklen Korridor fließt und Zwielicht schafft.
      Forum meiner RL-Rollenspielgruppe: [url]http://garuda.forumprofi.de/index.php[/url]